• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Zweite Wiederkunft Jesus

Themen die das Neue Testament betreffen könnt ihr hier diskutieren.

Re: Zweite Wiederkunft Jesus

Beitragvon Regula Falsi » 13. März 2018 15:38

Erich hat geschrieben:- - -
Regula Falsi hat geschrieben:Mit Offenbarung 17,14 und Offenbarung 19,17-21 sind aber eindeutig militärische Einsätze gemeint. Dies übrigens auch in Offenbarung 6,3-4 und Offenbarung 9,13-21.

Weißt Du eigentlich, wie viele militärischen Einsätze es auf Erden gab, seit der Bekanntmachung dieser Offenbarung!? ;)

Was die in der Offenbarung vorhergesagte militärischen Operationen angeht, finden diese fast ausschließlich während den letzten dreieinhalb Jahren der gegenwärtige Ära statt. Es gibt insbesondere in anglo-keltischen Ländern Theologen, die die Schrift ebenso verstehen. Wir hatten ja in diesem Forum schon darüber diskutiert.

Die durch die sieben Siegel, sieben Posaunen und sieben Schalen symbolisierte Ereignisse sind denn auch nur in einer Welt vorstellbar, die sich nach zwei bzw. drei Schwerstkriegen in einer unvorstellbaren Ausnahmesituation befindet. Im Übrigen sind Kriege mit den vorhergesagten Verlustzahlen erst seit wenigen Jahren möglich.

Erich hat geschrieben:Offenbarung 17,12-14
Wer sollen denn diese zehn Könige sein, die gegen das Lamm und die Seinen kämpfen?

Es sind die politischen Spitzen von zehn europäischen Staaten, die “wie” Könige (Offenbarung 17,12) regieren. Ihre nationale Souverenität übertragen sie einem elften Politiker, dem “Tier”. Theologen gehen zwar nicht vom göttlichen Ursprung der Offenbarung aus. Dennoch verstehen sie die Schrift weitgehend so wie ich.

Erich hat geschrieben:Offenbarung 19,17-21
Welcher Engel steht in der Sonne? - Wie kann jemand in der Sonne stehen?

Gegen die Sonne stehen, macht den Sprecher sichtbarer.
Erich hat geschrieben:Welche Vögel sollen denn das Fleisch der Könige, der Hauptleute, der Starken, der Pferde und Reiter, und das Fleisch aller Freien und Sklaven, der Kleinen und der Großen, fressen?

Trotz zweier verheerender Kriege schaffen es die zwei in Offenbarung 13 vorgestellten “Tiere” mithilfe Satans, insbesondere die Asiaten zum Kampf gegen den aus dem All kommenden Messias und dessen Streitkräften zu überreden - die Schlacht von Harmagedon - Offenbarung 16,12-14. Genau diese ist hier gemeint. Natürlich werden die erwähnten Vögel die Unmengen an Fleisch wohl kaum fressen können...
Erich hat geschrieben:
Wie gefragt: Wer sollen denn diese Könige sein?
Wie viele Könige gibt es denn, die heutzutage solche Kriege führen könnten?


Wie in Offenbarung 16,12-14 beschrieben, handelt es sich nicht allein um die politischen und mitlitärischen Führer der Staaten östlich des Euphrats, die Shanghai Organisation, deren Invasion in Offenbarung 9,13 ff. vorhergesagt ist, sondern um die Führer der ganzen Welt.
Regula Falsi
 
Beiträge: 6392
Registriert: 24. April 2010 16:25
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Zweite Wiederkunft Jesus

Beitragvon Regula Falsi » 13. März 2018 15:47

Erich hat geschrieben:Wer reitet denn heutzutage noch auf Pferden um Krieg zu führen?

Weder die westlichen Streitkräfte noch die aus dem Osten kommenden Invasionsarmeen dürften nach den verheerenden Kriegen noch über genügend technische Transportmittel verfügen. Sie werden auf Tiere zurückgreifen müssen. Auch ist die Versorgung mit Treibstoff massiv gestört. Das dürfte übrigens einer der Gründe sein, warum die Ost-Armeen die Euphrat-Linie überschreiten.
Erich hat geschrieben:Wer soll das Tier sein und wer soll der falsche Prophet sein?

Diese sind noch nicht auf die Weltbühne getreten.
Erich hat geschrieben:Wo ist der feurige Pfuhl in den diese beiden lebendig geworfen werden?

In der Schrift läuft das unter “Hölle”.
Erich hat geschrieben:Wie kann man jemanden mit einem Schwert erschlagen, dass aus einem Mund kommt?

Dass damit die Befehlsgewalt des zur Erde zurückgekehrten Messias gemeint ist, hat bisher kaum jemand bestritten.
Erich hat geschrieben:Offenbarung 6,3-4
In welcher Zeit gab es denn Frieden auf Erden, den dieser Reiter (mit seinem großen Schwert) von der Erde nehmen könnte? - Wann haben sich die Menschen nicht gegenseitig umgebracht?

Johannes befand sich "im Geiste" zeitlich an der Wende sechstes/ siebtes Jahrtausend. Genauer: Bereits in der Zeit der letzten, dreineinhalb Jahre dauernden Phase. Einen solchen Krieg wie in Offenbarung 6,3-4 beschrieben - einschließlich Folgen - hat die Menschheit noch nie erlebt, nicht einmal Deutschland im Dreißigjährigen Krieg.
Erich hat geschrieben:Offenbarung 9,13-21
Hast Du schon einmal vier Engel am großen Strom Euphrat gesehen?

Nirgendwo steht geschrieben, dass Menschen diese Engel wahrnehmen würden.
Erich hat geschrieben:Offenbarung 9,13-21
Wo gibt es denn noch solch große reitenden Heere (zwanzigtausendmal zehntausend)?

Erst seit wenigen Jahren sind die Länder der Shanghai-Formation zur Aushebung von 200 Millionen in der Lage - übrigens einer der Hinweise, dass die Offenbarung hauptsächlich für uns heutige Menschen geschrieben ist.
Erich hat geschrieben:Offenbarung 9,13-21
Hast Du schon einmal Pferde (Rosse) gesehen aus deren Mäulern Feuer und Rauch und Schwefel kommt und deren Schwänze Schlangen gleich waren, usw?
- - -

Dass damit fahrbare Waffen wie Panzer und Kanonen gemeint sein müssen, liegt auf der Hand, und wird auch von vielen Auslegern so gesehen.
Regula Falsi
 
Beiträge: 6392
Registriert: 24. April 2010 16:25
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Zweite Wiederkunft Jesus

Beitragvon Erich » 13. März 2018 20:27

1

Hallo Regula!

Du hast Dir wirklich viel Mühe gemacht, auf meine Fragen zu antworten. - Danke! :-)

Regula Falsi hat geschrieben:
Erich hat geschrieben:
Regula Falsi hat geschrieben:Mit Offenbarung 17,14 und Offenbarung 19,17-21 sind aber eindeutig militärische Einsätze gemeint. Dies übrigens auch in Offenbarung 6,3-4 und Offenbarung 9,13-21.

Weißt Du eigentlich, wie viele militärischen Einsätze es auf Erden gab, seit der Bekanntmachung dieser Offenbarung!? ;)

Was die in der Offenbarung vorhergesagte militärischen Operationen angeht, finden diese fast ausschließlich während den letzten dreieinhalb Jahren der gegenwärtige Ära statt.
Es gibt insbesondere in anglo-keltischen Ländern Theologen, die die Schrift ebenso verstehen. Wir hatten ja in diesem Forum schon darüber diskutiert.
Was soll denn diese gegenwärtige Ära sein, von der Du sprichst?

Die christliche Ära beginnt mit der Geburt Jesu Christi und dauert bis heute (usw).

Die durch die sieben Siegel, sieben Posaunen und sieben Schalen symbolisierte Ereignisse sind denn auch nur in einer Welt vorstellbar, die sich nach zwei bzw. drei Schwerstkriegen in einer unvorstellbaren Ausnahmesituation befindet. Im Übrigen sind Kriege mit den vorhergesagten Verlustzahlen erst seit wenigen Jahren möglich.
Z.B. auch der dreißigjährige Krieg brachte millionenfachen Tod, Verwüstung und Not.

Erich hat geschrieben:Offenbarung 17,12-14
Wer sollen denn diese zehn Könige sein, die gegen das Lamm und die Seinen kämpfen?

Es sind die politischen Spitzen von zehn europäischen Staaten, die “wie” Könige (Offenbarung 17,12) regieren.
Es ist von Königen die Rede und nicht von "politischen Spitzen". - Glaubst Du, dass sich Gott nicht klar und verständlich ausdrücken kann?
Die Offenbarung ist an sieben Gemeinden gerichtet, die es damals gab.
Diese Worte der Offenbarung galten also auch für diese Menschen dieser Zeit.
Warum sollten diese Worte dann ausschließlich nur für unsere Zeit gelten?
Was hätten denn dann die Menschen der damaligen Zeit für einen Nutzen von der Offenbarung gehabt, wenn die Worte gar nicht für sie gegolten hätten, denn es heißt doch eindeutig:
Offb 1,3 (Schlachter 2000):Glückselig ist, der die Worte der Weissagung liest, und die sie hören und bewahren, was darin geschrieben steht! Denn die Zeit ist nahe.


Ihre nationale Souverenität übertragen sie einem elften Politiker, dem “Tier”.
Es wurden schon etliche Menschen mit diesem Tier (eigentlich zwei Tiere) verglichen, z.B. Nero. - Ich sehe keinen Grund, warum das ausgerechnet ein Politiker in unserer heutigen Zeit sein sollte.

Theologen gehen zwar nicht vom göttlichen Ursprung der Offenbarung aus. Dennoch verstehen sie die Schrift weitgehend so wie ich.
Was interessieren diese Theologen? Es steht geschrieben:
Offb 1,1 (Schlachter 2000):Offenbarung Jesu Christi, die Gott ihm gegeben hat,
um seinen Knechten zu zeigen, was rasch geschehen soll; und er hat sie bekanntgemacht und durch seinen Engel seinem Knecht Johannes gesandt,
Also: In Kürze (oder rasch) soll geschehen, was hier geschrieben steht. - 1900 Jahre sind in meinen Augen aber nicht rasch.

Erich hat geschrieben:Offenbarung 19,17-21
Welcher Engel steht in der Sonne? - Wie kann jemand in der Sonne stehen?

Gegen die Sonne stehen, macht den Sprecher sichtbarer.
Wer in der Sonne steht, ist ganz gewiss nicht gut sichtbar, weil die Sonne blendet.

Erich hat geschrieben:Welche Vögel sollen denn das Fleisch der Könige, usw. fressen?

Trotz zweier verheerender Kriege schaffen es die zwei in Offenbarung 13 vorgestellten “Tiere” mithilfe Satans, insbesondere die Asiaten zum Kampf gegen den aus dem All kommenden Messias und dessen Streitkräften zu überreden - die Schlacht von Harmagedon - Offenbarung 16,12-14. Genau diese ist hier gemeint.
Warum, wozu, weshalb sollten denn die Asiaten das tun? - Außerdem kommt Jesus Christus nicht aus dem All, sondern vom Himmel (engl. Heaven) - Und wo soll dieses "Harmagedon" sein?

Natürlich werden die erwähnten Vögel die Unmengen an Fleisch wohl kaum fressen können...
Ja, denn so viele Aasfresser gibt es heutzutage nicht mehr.

Erich hat geschrieben:Wie gefragt: Wer sollen denn diese Könige sein?
Wie viele Könige gibt es denn, die heutzutage solche Kriege führen könnten?

Wie in Offenbarung 16,12-14 beschrieben, handelt es sich nicht allein um die politischen und mitlitärischen Führer der Staaten östlich des Euphrats, die Shanghai Organisation, deren Invasion in Offenbarung 9,13 ff. vorhergesagt ist, sondern um die Führer der ganzen Welt.
Es steht von Königen geschrieben! - Sonst hätte Gott ja auch z.B. von "Obrigkeiten" schreiben lassen können.

Fortsetzung folgt.

LG! Erich
Zuletzt geändert von Erich am 14. März 2018 07:56, insgesamt 1-mal geändert.
Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab,
damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.
(Johannes 3, 16)
Benutzeravatar
Erich
 
Beiträge: 2936
Registriert: 19. August 2013 15:08
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch Lutherische Gemeinde

Re: Zweite Wiederkunft Jesus

Beitragvon Bert80 » 13. März 2018 21:11

Ist eigentlich noch niemand aufgefallen, dass die Schilderungen in Offb. 4 bis Offb. 19,10 sich nicht alle auf die Endzeit beziehen ? Dies wird u.A. von der dispensationalistischen Theologie behauptet. Doch bleibt sie für ihre Behauptung den Beweis schuldig.

Da niemand den Zeitpunkt des Endes ausrechnen kann und darf, und auch nicht den der Wiederkunft Christi. bewegen sich alle Endzeit-Deutungen auf ganz brüchigem Eis. Das gilt auch für Bibelauslegungen, die behaupten, dass all diese geschilderten Ereignisse in Offb. 4 bis 19 in die Endzeit fallen., seien es die 7 Siegel, die 7 Posaunen oder andere Ereignisse. Ja, es ist geradezu ein Verstoß gegen Jesu Worte, alle geschilderten Phänomene in fie Endzeit zu verlagern.

L G v. Bert
Bert80
 
Beiträge: 4529
Registriert: 10. Februar 2013 19:28
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Siebenten-Tags-Adventisten

Re: Zweite Wiederkunft Jesus

Beitragvon stereotyp » 13. März 2018 21:32

Bert80 hat geschrieben:Doch bleibt sie für ihre Behauptung den Beweis schuldig.
Naja.. da geht es ihnen nicht anders, als allen anderen.

Bert80 hat geschrieben:Da niemand den Zeitpunkt des Endes ausrechnen kann und darf, und auch nicht den der Wiederkunft Christi. bewegen sich alle Endzeit-Deutungen auf ganz brüchigem Eis.
Bestreitet hier doch niemand. Aber wenn man bspw. davon ausgeht, dass die geschilderten Ereignisse durch moderne Massenvernichtungswaffen ausgelöst werden, ist die Schlussfolgerung eigentlich ein Selbstläufer. Ähnliches kennen wir ja auch vom Malzeichen.

Bert80 hat geschrieben:Ja, es ist geradezu ein Verstoß gegen Jesu Worte, alle geschilderten Phänomene in fie Endzeit zu verlagern.
Ja.. ähm... gilt das generell für falsche Bibelauslegung, oder nur für diesen expliziten Sachverhalt?

MfG
Sprüche 18,2 (Elberfelder):Der Tor hat keine Lust an Verständnis, sondern nur daran, daß sein Herz sich offenbare.
Benutzeravatar
stereotyp
 
Beiträge: 2732
Registriert: 15. Dezember 2008 14:00
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Baptisten

Re: Zweite Wiederkunft Jesus

Beitragvon Bert80 » 13. März 2018 22:37

stereotyp schreibt:
Ja.. ähm... gilt das generell für falsche Bibelauslegung, oder nur für diesen expliziten Sachverhalt?


Natürlich gilt das generell für alle falschen Bibel Auslegungen, aber speziell ganz besonders für diesen Sachverhalt.
Bert80
 
Beiträge: 4529
Registriert: 10. Februar 2013 19:28
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Siebenten-Tags-Adventisten

Re: Zweite Wiederkunft Jesus

Beitragvon Erich » 13. März 2018 23:39

Hallo Regula!

Regula Falsi hat geschrieben:
Erich hat geschrieben:Wer reitet denn heutzutage noch auf Pferden um Krieg zu führen?

Weder die westlichen Streitkräfte noch die aus dem Osten kommenden Invasionsarmeen dürften nach den verheerenden Kriegen noch über genügend technische Transportmittel verfügen. Sie werden auf Tiere zurückgreifen müssen. Auch ist die Versorgung mit Treibstoff massiv gestört. Das dürfte übrigens einer der Gründe sein, warum die Ost-Armeen die Euphrat-Linie überschreiten.
Falls es zu einem Weltkrieg kommen würde, dann würden gewiss Atombomben eingesetzt werden. - Es gibt so viele Atombomben, dass man die Erde und noch etliche Planeten dazu vernichten könnte. - Zu Jahresbeginn verfügten die neun Atommächte – die USA, Russland, Großbritannien, Frankreich, China, Indien, Pakistan, Israel und Nordkorea – über insgesamt 14935 Nuklearwaffen.

Schau: Da gibt es dann nichts mehr (auch keine Tiere)!

Erich hat geschrieben:Wer soll das Tier sein und wer soll der falsche Prophet sein?

Diese sind noch nicht auf die Weltbühne getreten.
Woher willst Du das wissen?
Wie gesagt: Es wurden schon etliche Menschen (seit 1900 Jahren) mit diesem Tier verglichen.
Und was den falschen Propheten betrifft, da denke ich, dass das dieser Mohammed, der Religionsstifter des Islam, ist.

Erich hat geschrieben:Wo ist der feurige Pfuhl in den diese beiden lebendig geworfen werden?

In der Schrift läuft das unter “Hölle”.
Und wo ist die Hölle hier auf Erden? - Unter der Erdkruste, dem oberen oder unteren Erdmantel, im äußeren Erdkern oder gar im inneren Erdkern (bei 5100 Grad)?

Erich hat geschrieben:Wie kann man jemanden mit einem Schwert erschlagen, dass aus einem Mund kommt?

Dass damit die Befehlsgewalt des zur Erde zurückgekehrten Messias gemeint ist, hat bisher kaum jemand bestritten.
Ja, das auch. - Sein Name ist das Wort Gottes und aus seinem Munde kommt das Wort Gottes.
Hebräer 4,12 (Schlachter 2000):Denn das Wort Gottes ist lebendig und wirksam und schärfer als jedes zweischneidige Schwert, und es dringt durch, bis es scheidet sowohl Seele als auch Geist, sowohl Mark als auch Bein, und es ist ein Richter der Gedanken und Gesinnungen des Herzens. 
Joh 1,1-3 (Schlachter 2000):Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Dieses war im Anfang bei Gott. Alles ist durch dasselbe entstanden; und ohne dasselbe ist auch nicht eines entstanden, was entstanden ist.
Offb 19,13 (Schlachter 2000):Und er ist bekleidet mit einem Gewand, das in Blut getaucht ist, und sein Name heißt: »Das Wort Gottes«.
5. Mose 32,39 (Schlachter 2000): Seht nun, daß Ich, Ich allein es bin und kein Gott neben mir ist! Ich bin’s, der tötet und lebendig macht, ich zerschlage und ich heile, und niemand kann aus meiner Hand erretten!


Erich hat geschrieben:Offenbarung 6,3-4
In welcher Zeit gab es denn Frieden auf Erden, den dieser Reiter (mit seinem großen Schwert) von der Erde nehmen könnte? - Wann haben sich die Menschen nicht gegenseitig umgebracht?

Johannes befand sich "im Geiste" zeitlich an der Wende sechstes/ siebtes Jahrtausend. Genauer: Bereits in der Zeit der letzten, dreineinhalb Jahre dauernden Phase.
Das denkst Du.

Einen solchen Krieg wie in Offenbarung 6,3-4 beschrieben - einschließlich Folgen - hat die Menschheit noch nie erlebt, nicht einmal Deutschland im Dreißigjährigen Krieg.
Einen Krieg mit Atomwaffen würde die Menschheit nicht überleben (siehe oben).

Erich hat geschrieben:Offenbarung 9,13-21
Hast Du schon einmal vier Engel am großen Strom Euphrat gesehen?

Nirgendwo steht geschrieben, dass Menschen diese Engel wahrnehmen würden.
Sie töten aber den dritten Teil der Menschen.

Erich hat geschrieben:Offenbarung 9,13-21
Wo gibt es denn noch solch große reitenden Heere (zwanzigtausendmal zehntausend)?

Erst seit wenigen Jahren sind die Länder der Shanghai-Formation zur Aushebung von 200 Millionen in der Lage - übrigens einer der Hinweise, dass die Offenbarung hauptsächlich für uns heutige Menschen geschrieben ist.
200000000 Pferde gibt es nicht auf der Erde, und erst recht nicht in irgendeiner Armee auf Erden.

Erich hat geschrieben:Offenbarung 9,13-21
Hast Du schon einmal Pferde (Rosse) gesehen aus deren Mäulern Feuer und Rauch und Schwefel kommt und deren Schwänze Schlangen gleich waren, usw?

Dass damit fahrbare Waffen wie Panzer und Kanonen gemeint sein müssen, liegt auf der Hand, und wird auch von vielen Auslegern so gesehen.
Du meinst also, dass diese Pferde Bilder für Panzer und Kanonen sind? - Es gibt aber auch keine 200000000 Panzer und Kanonen in irgendeiner Armee auf Erden.

LG! Erich
Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab,
damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.
(Johannes 3, 16)
Benutzeravatar
Erich
 
Beiträge: 2936
Registriert: 19. August 2013 15:08
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch Lutherische Gemeinde

Re: Zweite Wiederkunft Jesus

Beitragvon Regula Falsi » 14. März 2018 11:55

Erich hat geschrieben:- - -
Falls es zu einem Weltkrieg kommen würde, dann würden gewiss Atombomben eingesetzt werden. - Es gibt so viele Atombomben, dass man die Erde und noch etliche Planeten dazu vernichten könnte. - Zu Jahresbeginn verfügten die neun Atommächte – die USA, Russland, Großbritannien, Frankreich, China, Indien, Pakistan, Israel und Nordkorea – über insgesamt 14935 Nuklearwaffen.

Schau: Da gibt es dann nichts mehr (auch keine Tiere)!

Ich bin, was die veröffentlichten Zahlen zu Kernwaffen angeht, fast immer auf dem Laufenden. Atomwaffen kommen im dritten Durchgang wohl zum Einsatz - anders lassen sich die vorhergesagten hohen Verluste an Menschenleben kaum erklären. Doch wird Gott selbst die Selbstauslöschung der Menschheit verhindern (Matthäus 24,22). Übrigens folgt diesem Krieg, der vorwiegend die Atlantik-Staaten betreffen wird - ein weiterer, nicht minder verlustreicher. Eben den von der Shanghai-Organisation geführten. China rüstet eben gerade massiv auf.

Erich hat geschrieben:Wer soll das Tier sein und wer soll der falsche Prophet sein?

Diese sind noch nicht auf die Weltbühne getreten.
Erich hat geschrieben:Woher willst Du das wissen?
Wie gesagt: Es wurden schon etliche Menschen (seit 1900 Jahren) mit diesem Tier verglichen.
Und was den falschen Propheten betrifft, da denke ich, dass das dieser Mohammed, der Religionsstifter des Islam, ist.

Der Auftritt dieser Beiden erfolgt mit Sicherheit im christlichen Europa. Die Schrift ist hierzu sehr eindeutig. Der Krieg zwischen dem christlichen Europa und den vereinten Islam-Staaten ist im Daniel-Buch vorhergesagt.
Erich hat geschrieben:Wo ist der feurige Pfuhl in den diese beiden lebendig geworfen werden?

In der Schrift läuft das unter “Hölle”.

Erich hat geschrieben:Und wo ist die Hölle hier auf Erden? - Unter der Erdkruste, dem oberen oder unteren Erdmantel, im äußeren Erdkern oder gar im inneren Erdkern (bei 5100 Grad)?

Da auch Satan und dessen Anhänger in diese "Hölle" kommen werden, kann damit wohl kaum das Erdinnnere gemeint sein. Zumal Satan und seine Genossen unsterblich sind, die jetzige Erde aber gerade mal noch für zehn Menschalter bestehen bleibt.
Erich hat geschrieben:Offenbarung 6,3-4
In welcher Zeit gab es denn Frieden auf Erden, den dieser Reiter (mit seinem großen Schwert) von der Erde nehmen könnte? - Wann haben sich die Menschen nicht gegenseitig umgebracht?

Johannes befand sich "im Geiste" zeitlich an der Wende sechstes/ siebtes Jahrtausend. Genauer: Bereits in der Zeit der letzten, dreineinhalb Jahre dauernden Phase.
Erich hat geschrieben:Das denkst Du.

Das steht so geschrieben (Offenbarung 1,10).
Erich hat geschrieben:Einen Krieg mit Atomwaffen würde die Menschheit nicht überleben (siehe oben).

Sie wird - wie oben dargelegt - sogar einen weiteren überstehen.
Erich hat geschrieben:Offenbarung 9,13-21
Hast Du schon einmal vier Engel am großen Strom Euphrat gesehen?

Nirgendwo steht geschrieben, dass Menschen diese Engel wahrnehmen würden.
Erich hat geschrieben:Sie töten aber den dritten Teil der Menschen.

Das tun doch nicht die Gehilfen Gottes, sondern die Asiaten...
Erich hat geschrieben: Offenbarung 9,13-21
Wo gibt es denn noch solch große reitenden Heere (zwanzigtausendmal zehntausend)?
Erst seit wenigen Jahren sind die Länder der Shanghai-Formation zur Aushebung von 200 Millionen in der Lage - übrigens einer der Hinweise, dass die Offenbarung hauptsächlich für uns heutige Menschen geschrieben ist.
200000000 Pferde gibt es nicht auf der Erde, und erst recht nicht in irgendeiner Armee auf Erden.

Dass die im 9. Kapitel beschriebenen "Pferde" technische Waffen und Transportmittel sind, müsste eigentlich klar sein. Und dass nicht alle 200 Millionen Armee-Angehörigen an Kämpfen beteiligt sein werden, wissen jene, die die Berichte über die anglo-keltische Invasion am 6. Juni 1944 an der normannischen Küste kennen. Die weitaus größte Zahl der Militärs waren seinerzeit für den Nachschub und für die Versorgung zuständig. Aktiv in Kämpfe verwickelt waren kaum mehr als zehn Prozent der ca. drei Millionen Armee-Angehörigen.

Erich hat geschrieben:Offenbarung 9,13-21
Hast Du schon einmal Pferde (Rosse) gesehen aus deren Mäulern Feuer und Rauch und Schwefel kommt und deren Schwänze Schlangen gleich waren, usw?

Dass damit fahrbare Waffen wie Panzer und Kanonen gemeint sein müssen, liegt auf der Hand, und wird auch von vielen Auslegern so gesehen.

Erich hat geschrieben:Du meinst also, dass diese Pferde Bilder für Panzer und Kanonen sind? - Es gibt aber auch keine 200000000 Panzer und Kanonen in irgendeiner Armee auf Erden.

Du weißt die Antwort...
Regula Falsi
 
Beiträge: 6392
Registriert: 24. April 2010 16:25
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Zweite Wiederkunft Jesus

Beitragvon Danik » 14. März 2018 13:31

Ich wollte mich an dieser Stelle für die rege Diskussion bedanken.
Vor allem danke ich ausnahmsweise dem Erich, dass er die Regula_Falsi's These so schön durchlöchert. Warum? Weils zu ~75% auch mein Verständnis der Offenbrung trifft - also nicht das von Erich, sondern von Regula...
@Regula, danke für die Erklrärungen, hier und da war es lehrreich für mich.
Vielleicht noch eine Anmerkung: ich denke nicht, dass beim nächsten Weltkrieg Atomwaffen zum Großeinsatz kommen werden, wenn, dann werden sie eher für Ablenkung sorgen. Es werden eher EMP und Biowaffen sein, an deren Folgen die Menschen leiden werden (EMP => kein Strom, Wasser, Heizung, keine Nachrichten, Ungewissheit, Panik...nichtmal Klärwerk funktioniert dann => Seuchen) Ich habe es letztes Jahr irgendwo gelesen, dass ein globaler EMP Anschlag uns ins Mittelalter werfen würde und wir dann 10 Monate brauchen bis die nötigste Elektronik nachproduziert ist damit wir die lebenserhaltenden Technologien wieder nutzen könnten. Und über Folgen der Biowaffen brauche ich nichts zu schreiben, nur haben dann bestimmte Menschen den Vorteil, dass sie immuniesieren können und sich für die nächste Schlacht vorbereiten. Ich weiß nicht wieviel in dieser Verschwörungstheorie an Wahrheit steckt, aber wenn es die Geheimgesellschaft gibt( lass es halt Freimaurer sein) ist sie weltweit in allen Ländern zerstreut und würde für diese Anschläge sich biologisch immunisieren - und würden quasi siegreich rauskommen ohne, dass sie sich geografisch an einem Stück sammeln müssen. Denn dieser Krieg wird nicht zwischen den Ländern sein, im Fernsehen wird es so anfangs aussehen(bis alles versagt) es wird ein Krieg gegen das Lamm und das heilige Volk sein. What ever - die Technologien dafür sind seit Jahren vorbereitet und vorhanden.
Ein Offizier hat mir mal gesagt, dass viele Waffen für Verwundung entwicklet werden, denn ein toter Soldat ist tot, aber ein verwundeter Soldat bremst weitere zwei Soldaten aus. Vielleicht steckt hier ein Stückchen Erklärung für die wiederholte Drittelung der Menschheit in der Offenbarung.
Jetzt könnt ihr weitermachen :)
Danik
 
Beiträge: 469
Registriert: 18. April 2014 18:51
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Brüdergemeinde

Re: Zweite Wiederkunft Jesus

Beitragvon Erich » 14. März 2018 15:45

Hallo Regula!

Regula Falsi hat geschrieben:
Erich hat geschrieben:- - -
Falls es zu einem Weltkrieg kommen würde, dann würden gewiss Atombomben eingesetzt werden. - Es gibt so viele Atombomben, dass man die Erde und noch etliche Planeten dazu vernichten könnte. - Zu Jahresbeginn verfügten die neun Atommächte – die USA, Russland, Großbritannien, Frankreich, China, Indien, Pakistan, Israel und Nordkorea – über insgesamt 14935 Nuklearwaffen.

Schau: Da gibt es dann nichts mehr (auch keine Tiere)!

Ich bin, was die veröffentlichten Zahlen zu Kernwaffen angeht, fast immer auf dem Laufenden. Atomwaffen kommen im dritten Durchgang wohl zum Einsatz - anders lassen sich die vorhergesagten hohen Verluste an Menschenleben kaum erklären.
Was redest Du da? Im dritten Durchgang? Was soll das denn sein? - Entweder kommt es zu einem Weltkrieg oder nicht. Und wenn der kommt, dann würde nichts mehr übrig bleiben, weil kein Land, das Atomwaffen hat, sich von den anderen "Bösen" etwas gefallen lassen würde.

Doch wird Gott selbst die Selbstauslöschung der Menschheit verhindern (Matthäus 24,22).
Was hat Mt 24,22 damit zu tun? - Danach rennt doch niemand mehr rum um zu sagen: "Siehe, hier ist der Christus!, oder: Da!", denn es wird niemand übrigbleiben!

Übrigens folgt diesem Krieg, der vorwiegend die Atlantik-Staaten betreffen wird - ein weiterer, nicht minder verlustreicher. Eben den von der Shanghai-Organisation geführten. China rüstet eben gerade massiv auf.
Ich bewundere Deine Phantasien!

Erich hat geschrieben:Wer soll das Tier sein und wer soll der falsche Prophet sein?

Diese sind noch nicht auf die Weltbühne getreten.
Erich hat geschrieben:Woher willst Du das wissen?
Wie gesagt: Es wurden schon etliche Menschen (seit 1900 Jahren) mit diesem Tier verglichen.
Und was den falschen Propheten betrifft, da denke ich, dass das dieser Mohammed, der Religionsstifter des Islam, ist.

Der Auftritt dieser Beiden erfolgt mit Sicherheit im christlichen Europa.
Mein Guterle: Wann standen die Islamisten (Türken) vor Wien? - Das erste Mal 1529 und das zweite Mal 1683, und wollten Europa erobern.

Die Schrift ist hierzu sehr eindeutig. Der Krieg zwischen dem christlichen Europa und den vereinten Islam-Staaten ist im Daniel-Buch vorhergesagt.
So etwas habe ich nicht gelesen. - Andrerseits: Wo sind denn alle Europäer christlich ( in Europa gibt es doch fast alle Religionen)? -

Erich hat geschrieben:Wo ist der feurige Pfuhl in den diese beiden lebendig geworfen werden?

In der Schrift läuft das unter “Hölle”.
Erich hat geschrieben:Und wo ist die Hölle hier auf Erden? - Unter der Erdkruste, dem oberen oder unteren Erdmantel, im äußeren Erdkern oder gar im inneren Erdkern (bei 5100 Grad)?

Da auch Satan und dessen Anhänger in diese "Hölle" kommen werden, kann damit wohl kaum das Erdinnnere gemeint sein. Zumal Satan und seine Genossen unsterblich sind, die jetzige Erde aber gerade mal noch für zehn Menschalter bestehen bleibt.
Richtig, denn der Feuersee ist geistlich!

Erich hat geschrieben:Offenbarung 6,3-4
In welcher Zeit gab es denn Frieden auf Erden, den dieser Reiter (mit seinem großen Schwert) von der Erde nehmen könnte? - Wann haben sich die Menschen nicht gegenseitig umgebracht?

Johannes befand sich "im Geiste" zeitlich an der Wende sechstes/ siebtes Jahrtausend. Genauer: Bereits in der Zeit der letzten, dreineinhalb Jahre dauernden Phase.
Das war keine (rechte) Antwort auf meine Fragen!

Erich hat geschrieben:Das denkst Du.

Das steht so geschrieben (Offenbarung 1,10).
Schon in diesem kleinen Vers, da scheiden sich unsere Geister:
Offenbarung 1, 10 (Schlachter 2000):Ich war im Geist am Tag des Herrn, und ich hörte hinter mir eine gewaltige Stimme, wie von einer Posaune, 
Hier ist nicht der Tag der Wiederkunft des Herrn auf die Erde gemeint, sondern der Sonntag, den wir Christen besonders feiern (wir halten nämlich keinen jüdischen Sabbat), weil an diesem ersten Tag der Woche unser Herr Jesus Christus auferstanden ist.

Erich hat geschrieben:Einen Krieg mit Atomwaffen würde die Menschheit nicht überleben (siehe oben).

Sie wird - wie oben dargelegt - sogar einen weiteren überstehen.
In meinen Augen hast Du leider gar nichts dargelegt, was ich glauben könnte.

Nebenbei: Die Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki waren im Vergleich zu den heutigen Atombomben ein "Witz"!
Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab,
damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.
(Johannes 3, 16)
Benutzeravatar
Erich
 
Beiträge: 2936
Registriert: 19. August 2013 15:08
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch Lutherische Gemeinde

VorherigeNächste

Zurück zu Neues Testament/NT



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste