• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

zur Erbauung !

Wie lebt man das Christein aktiv im Alltag, worauf kommt es an? Wie geht mit Herausforderungen im Job um? Können wir als Christ einen Unterschied machen? SOLLEN wir als Christ einen Unterschied machen?

Re: zur Erbauung !

Beitragvon lütt-matten » 14. Juli 2017 10:51

Psalm 146, 5 (Schlachter 2000): Wohl dem, dessen Hilfe der Gott Jakobs ist,
dessen Hoffnung ruht auf dem Herrn, seinem Gott!

 Er hat Himmel und Erde gemacht,
das Meer und alles, was darin ist;
er bewahrt Treue auf ewig.
 Er verschafft den Unterdrückten Recht
und gibt den Hungrigen Brot.
Der Herr löst die Gebundenen.
 Der Herr macht die Blinden sehend;
der Herr richtet die Elenden auf;
der Herr liebt die Gerechten.
 Der Herr behütet den Fremdling;
er erhält Waisen und Witwen;
aber die Gottlosen läßt er verkehrte Wege gehen.

Der Herr wird herrschen in Ewigkeit,
dein Gott, o Zion, von Geschlecht zu Geschlecht!
Hallelujah!
Hallelujah! Amen

Gottes Segen! :)
Lütt Matten
lütt-matten
 
Beiträge: 3054
Registriert: 2. September 2008 20:32
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: zur Erbauung !

Beitragvon lütt-matten » 14. Juli 2017 17:14

Apostelgeschichte 17, 24-29 (Schlachter 2000):Der Gott, der die Welt gemacht hat und alles, was darin ist, er, der Herr des Himmels und der Erde ist, wohnt nicht in Tempeln, die von Händen gemacht sind; er läßt sich auch nicht von Menschenhänden bedienen, als ob er etwas benötigen würde, da er doch selbst allen Leben und Odem und alles gibt.
Und er hat aus einem Blut jedes Volk der Menschheit gemacht, daß sie auf dem ganzen Erdboden wohnen sollen, und hat im voraus verordnete Zeiten und die Grenzen ihres Wohnens bestimmt, damit sie den Herrn suchen sollten, ob sie ihn wohl umhertastend wahrnehmen und finden möchten; und doch ist er ja jedem einzelnen von uns nicht ferne; denn »in ihm leben, weben und sind wir«, wie auch einige von euren Dichtern gesagt haben: »Denn auch wir sind von seinem Geschlecht.«
Da wir nun von göttlichem Geschlecht sind, dürfen wir nicht meinen, die Gottheit sei dem Gold oder Silber oder Stein gleich, einem Gebilde menschlicher Kunst und Erfindung.
Amen

Paulus sprach in Athen zu den Heiden und zitierte deren Dichter, um ihnen zu sagen, dass beide, Heiden und Juden, aus einem Blut und göttlichen Geschlechts des einen Gottes wären. Wie groß ist diese Erkenntnis!

Hallelujah!

In Jesu Namen
Amen


Gottes Segen! :)
Lütt Matten
lütt-matten
 
Beiträge: 3054
Registriert: 2. September 2008 20:32
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: zur Erbauung !

Beitragvon lütt-matten » 14. Juli 2017 21:39

Psalm 67, 1-8 (Schlachter 2000): Dem Vorsänger. Mit Saitenspiel. Ein Psalmlied.
 Gott sei uns gnädig und segne uns;
er lasse sein Angesicht leuchten über uns, (Sela)
 damit man auf Erden deinen Weg erkenne,
unter allen Heidenvölkern dein Heil.

 Es sollen dir danken die Völker, o Gott,
alle Völker sollen dir danken!
 Die Nationen sollen sich freuen und jauchzen,
weil du die Völker recht richtest
und die Nationen auf Erden führst. (Sela.)
 Es sollen dir danken die Völker, o Gott;
alle Völker sollen dir danken!

 Das Land gibt sein Gewächs;
es segne uns Gott, unser Gott.
 Es segne uns Gott,
und alle Enden der Erde sollen ihn fürchten!
Hallelujah! Amen Amen

4. Mose 6, 22-27 (Schlachter 2000):Und der Herr redete zu Mose und sprach: Rede zu Aaron und seinen Söhnen und sprich: So sollt ihr die Kinder Israels segnen; sprecht zu ihnen:
Der Herr segne dich und behüte dich!
Der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig!
Der Herr erhebe sein Angesicht auf dich und gebe dir Frieden!

Und so sollen sie meinen Namen auf die Kinder Israels legen, und ich will sie segnen.

Durch den aaronitschen Segen wird, überall, wo er gesprochen wird, der Name des Herrn auf die Gemeinde gelegt. Und Gott sagt: ich will sie segnen. Und dieser Segen hat ein Ziel:

Es segne uns Gott,
damit man auf Erden deinen Weg erkenne,
unter allen Heidenvölkern dein Heil,
und alle Enden der Erde sollen ihn fürchten!


Hallelujah!
In Jesu Namen
Amen


Gottes Segen! :)
Lütt Matten
lütt-matten
 
Beiträge: 3054
Registriert: 2. September 2008 20:32
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: zur Erbauung !

Beitragvon lütt-matten » 15. Juli 2017 19:43

Lass mich!
Ich muss mich da jetzt reinsteigern!
Diesen Spruch las ich auf einem Schild im Supermarkt und fand ihn irgendwie witzig. :mrgreen:


Nun stolperte ich darüber, dass Gott ebenso zu seinem Freund Mose "lass mich" sagte. "Lass mich", als ob Gott sich von Mose lassen lassen müsste. ;)
2. Mose 32, 9 (Luther):Und der HERR sprach zu Mose: Ich sehe, dass es ein halsstarriges Volk ist.
Und nun laß mich, dass mein Zorn über sie ergrimme und sie vertilge; so will ich dich zum großen Volk machen.

Gott war so aufgebracht über das Verhalten des Volkes Israel, weil sie sich ein goldenes Kalb gemacht hatten, dass Mose sich ihm in den Weg stellte.

Im Judentum sagt man nun im Babylonischen Talmud, Traktat Berachot 32a, dass, wenn es nicht geschrieben stünde, es unmöglich wäre, dieses zu sagen. Die Schrift lehre hier, dass Mose den Herrn ergriffe, wie ein Mensch, der seinen Freund an dessen Kleidung ergreift und vor ihm sagte: ‚Herr der Welt, ich lasse Dich nicht, bis Du ihnen verzeihst und vergibst.‘

Das dies möglich ist, dass Mose Gott so zurückhalten konnte, zeigt für mich die einzigartige Beziehung, die Gott zu seinem Freund Mose hatte.

Er ließ sich von ihm lassen. Oder besser gesagt, er ließ sich von ihm beschwichtigen. Hallelujah!

In Jesu Namen
Amen


Gottes Segen! :)
Lütt Matten
lütt-matten
 
Beiträge: 3054
Registriert: 2. September 2008 20:32
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: zur Erbauung !

Beitragvon lütt-matten » 22. Juli 2017 12:47

1. Mose 37, 33-34 (Schlachter 2000):Und er erkannte ihn und sprach: Es ist der Leibrock meines Sohnes! Ein wildes Tier hat ihn gefressen! Joseph ist gewiß zerrissen worden! Und Jakob zerriß seine Kleider und legte Sacktuch um seine Lenden und trug lange Zeit Leid um seinen Sohn. 
Amen

Im Judentum gibt es den Brauch, sich aus Trauer und Leid um einen Verstorbenen die Kleider zu zerreißen. Auf Hebräisch heißt diese Sitte Kria. Auf diese Weise zeigt man den ungeheuren Schmerz, des durch die Trauer im Herzen entstanden Risses.

Lukas 23, 44-46 (Schlachter 2000):Es war aber um die sechste Stunde, und eine Finsternis kam über das ganze Land bis zur neunten Stunde. Und die Sonne wurde verfinstert, und der Vorhang im Tempel riß mitten entzwei.
Und Jesus rief mit lauter Stimme und sprach: Vater, in deine Hände befehle ich meinen Geist! Und als er das gesagt hatte, verschied er.

Als Gott seinen Sohn am Kreuz sterben sah, da zerriss der Vorhang zum Allerheiligsten im Tempel von oben nach unten mitten entzwei. Keine Menschenhand hat dies getan. Nach jüdischer Sitte wäre es Gott selbst, der aus tiefstem Herzensschmerz und Trauer sein Hemd zerrissen hätte.
Jesaja 58, 12 (Menge):Und die Deinen sollen die uralten Trümmerstätten wieder aufbauen; die Grundmauern vieler früheren Geschlechter wirst du wieder aufrichten; und man wird dich den ›Vermaurer von Rissen‹ (= Breschen) nennen, den ›Wiederhersteller bewohnbarer Straßen‹.
Psalm 106, 23 (Schlachter 2000): Und er gedachte sie zu vertilgen, wenn nicht Mose, sein Auserwählter, in den Riß getreten wäre vor ihm, um seinen Grimm abzuwenden, daß er sie nicht vertilgte.

Der Prophet Jesaja nennt den Gesalbten einen Vermaurer von Rissen, einen Wiederhersteller bewohnbarer Straßen. Wäre Gottes Auserwählter nicht in diesen Riss getreten, so wäre wohl alles vertilgt worden. Doch Christus Jesus ist der neue, lebendige Weg, durch den Vorhang hindurch, das heißt durch sein Fleisch. Er ist in diesen Riss getreten, er ist der Vorhang.
Hebräer 10, 20 (Menge):das ist der neue, lebendige Weg, den er uns durch den Vorhang hindurch, das heißt durch sein Fleisch, eingeweiht (= erschlossen) hat –,
Amen

Oh Herr Jesus, ich danke dir,
dass du für uns in den Riss getreten bist.
Du bist der Weg und die Wahrheit und das Leben,
niemand kommt zum Vater, denn durch dich!


Hallelujah!
Amen


Gottes Segen! :)
Lütt Matten
lütt-matten
 
Beiträge: 3054
Registriert: 2. September 2008 20:32
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: zur Erbauung !

Beitragvon lütt-matten » 26. Juli 2017 11:57

Psalm 24, 1 (Schlachter 2000): Ein Psalm Davids.
Dem Herrn gehört die Erde und was sie erfüllt, der Erdkreis und seine Bewohner;
Hallelujah!

Die Erde und alles, was sie erfüllt, ist Gottes Eigentum!

Herr,
hilf uns deinem Eigentum ein Segen sein zu können.

In Jesu Namen
Amen


Gottes Segen! :)
Lütt Matten
lütt-matten
 
Beiträge: 3054
Registriert: 2. September 2008 20:32
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: zur Erbauung !

Beitragvon lütt-matten » 26. Juli 2017 18:16

Apostelgeschichte 17, 32 (Schlachter 2000):Als sie aber von der Auferstehung der Toten hörten, spotteten die einen, die anderen aber sprachen: Wir wollen dich darüber nochmals hören! 
Amen

Als Paulus in Athen war, verkündete er den Zuhören auf dem Areopag die Auferstehung der Toten. Dies war für die Griechen eine völlig neue Sache. Einige spotteten sogar darüber.

So schreibt Paulus dann auch an die Gemeinde in der griechischen Stadt Thessaloniki, dass sie über die Verstorbenen nicht in Unwissenheit traurig sein sollen, wie die anderen Griechen, die nicht an die Hoffnung der Auferstehung glaubten; denn das ist ja der Kern des Glaubens, dass Jesus gestorben und auferstanden ist. Hallelujah!
1. Thessalonicher 4, 13-18 (Schlachter 2000):Ich will euch aber, Brüder, nicht in Unwissenheit lassen über die Entschlafenen, damit ihr nicht traurig seid wie die anderen, die keine Hoffnung haben. Denn wenn wir glauben, daß Jesus gestorben und auferstanden ist, so wird Gott auch die Entschlafenen durch Jesus mit ihm führen.
Denn das sagen wir euch in einem Wort des Herrn: Wir, die wir leben und bis zur Wiederkunft des Herrn übrigbleiben, werden den Entschlafenen nicht zuvorkommen; denn der Herr selbst wird, wenn der Befehl ergeht und die Stimme des Erzengels und die Posaune Gottes erschallt, vom Himmel herabkommen, und die Toten in Christus werden zuerst auferstehen. Danach werden wir, die wir leben und übrigbleiben, zusammen mit ihnen entrückt werden in Wolken, zur Begegnung mit dem Herrn, in die Luft, und so werden wir bei dem Herrn sein allezeit. So tröstet nun einander mit diesen Worten!

Denn wenn wir glauben, daß Jesus gestorben und auferstanden ist, so wird Gott auch die Entschlafenen durch Jesus mit ihm führen.

Hallelujah!
In Jesu Namen
Amen

Gottes Segen! :)
Lütt Matten
lütt-matten
 
Beiträge: 3054
Registriert: 2. September 2008 20:32
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: zur Erbauung !

Beitragvon lütt-matten » 27. Juli 2017 21:16

1. Korinther 6, 14 (Schlachter 2000):Gott aber hat den Herrn auferweckt und wird auch uns auferwecken durch seine Kraft.
Hallelujah!

Gottes Segen! :)
Lütt Matten
lütt-matten
 
Beiträge: 3054
Registriert: 2. September 2008 20:32
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: zur Erbauung !

Beitragvon lütt-matten » 27. Juli 2017 21:40

4. Mose 12, 3-8 (Schlachter 2000):Aber Mose war ein sehr sanftmütiger Mann, sanftmütiger als alle Menschen auf Erden. Da sprach der Herr plötzlich zu Mose und zu Aaron und zu Mirjam: Geht ihr drei hinaus zur Stiftshütte! Und sie gingen alle drei hinaus. Da kam der Herr in der Wolkensäule herab und trat an den Eingang der Stiftshütte, und er rief Aaron und Mirjam, und die beiden gingen voraus. Und er sprach: Hört doch meine Worte: Wenn jemand unter euch ein Prophet des Herrn ist, dem will ich mich in einem Gesicht offenbaren, oder ich will in einem Traum zu ihm reden. Aber nicht so mein Knecht Mose: er ist treu in meinem ganzen Haus. Mit ihm rede ich von Mund zu Mund, von Angesicht zu Angesicht und nicht rätselhaft, und er schaut die Gestalt des Herrn. ...
Hallelujah! Amen

Man kann die Beziehung und auch die Stellung Moses vor und zu Gott kaum ermessen. Er war sanftmütiger als alle Menschen auf Erden und treu in Gottes ganzem Haus. Wenn Gott zu einem Propheten sprach, dann durch ein Gesicht (Vision) oder einen Traum, aber zu Mose redete er von Mund zu Mund, von Angesicht zu Angesicht und nicht in Rätseln. Mose schaute die Gestalt des Herrn. Hallelujah!

Oh Herr,
lass uns, wie Mose, immer mehr in der Sanftmut und Beziehung zur Dir wachsen.
Lass uns dich immer mehr erkennen und deinen Willen tun.


In Jesu Namen
Amen


Gottes Segen! :)
Lütt Matten
lütt-matten
 
Beiträge: 3054
Registriert: 2. September 2008 20:32
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: zur Erbauung !

Beitragvon lütt-matten » 27. Juli 2017 22:23

Hebräer 3, 1-6 (Elberfelder):Daher, heilige Brüder, Genossen der himmlischen Berufung, betrachtet den Apostel und Hohenpriester unseres Bekenntnisses, Jesum, der treu ist dem, der ihn bestellt hat, wie es auch Moses war in seinem ganzen Hause. Denn dieser ist größerer Herrlichkeit würdig geachtet worden als Moses, insofern größere Ehre als das Haus der hat, der es bereitet hat. Denn jedes Haus wird von jemand bereitet; der aber alles bereitet hat, ist Gott. Und Moses zwar war treu in seinem ganzen Hause als Diener, zum Zeugnis von dem, was hernach geredet werden sollte; Christus aber als Sohn über sein Haus, dessen Haus wir sind, wenn wir anders die Freimütigkeit und den Ruhm der Hoffnung bis zum Ende standhaft festhalten.
Amen

Jesus ist, genau wie Mose, dem treu, der ihn bestellt hat. Mose war treu "in" Gottes ganzem Haus, als Knecht. Christus aber ist größerer Herrlichkeit würdig geachtet worden, denn er ist als Sohn "über" sein Haus bestellt worden. Und sein Haus sind wir! Hallelujah!

Oh Herr Jesus, wir sind dein Haus,
hilf uns die Zuversicht und das Rühmen der Hoffnung
bis zum Ende, zum Endziel, standhaft festzuhalten.


Hallelujah!

In deinem Namen
Amen


Gottes Segen! :)
Lütt Matten
lütt-matten
 
Beiträge: 3054
Registriert: 2. September 2008 20:32
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

VorherigeNächste

Zurück zu Christen in Beruf und Alltag



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast