• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Zitate

Themen, die sich nur auf das Forum bzw. die Community beziehen. z.B. wie Kritik, Verbesserungsvorschläge, Verabredungen zum Chat, Forentreffen etc...

Zitate

Beitragvon Dave » 26. Mai 2009 12:31

Nachdem das anscheinend nicht anders funktioniert, haben wir beschlossen, dass wir ab jetzt alle Beiträge in denen die Zitatfunktion nicht verwendet wird, oder keine ausreichende Quelle angegeben ist rigoros löschen werden - unabhängig davon ob es sich um Bibelzitate oder sonstige Zitate handelt.

Es ist uns auch nicht möglich im Einzelfall zu prüfen ob der Urheber eventuell eine Verbreitung erlaubt hat oder nicht. Zitate gehören als solche gekennzeichnet. Das ist ein einzige Mausklick auf den Quote-Button und sollte nicht zuviel verlangt sein. Auch bei Bibelzitaten sollte das kein Problem mehr sein, da bleibt einem sogar das Copy/Paste erspart.

Ich weiß nicht ob den Leuten klar ist wie so eine Abmahnung abläuft:
Die Abmahnung dient dazu, die Gerichte zu entlasten, wird aber leider oft missbraucht, da der Gesetzgeber es erlaubt die "Anwaltskosten" (die sich natürlich am Streitwert bemessen) von der abgemahnten Person einzufordern.

Man bekommt einen Brief vom Anwalt mit einer Unterlassungserklärung die man unterschreiben muss. Darin muss man erklären, dass der jeweilige Rechtsverstoß (zum Beispiel die unrechtmäßige Verwendung eines Textes) in Zukunft nicht mehr vorkommen wird. Da der Anwalt natürlich Geld verdienen will, wird der Streitwert meist recht hoch angesetzt. Bei Urheberrechtsverstößen nicht selten im Bereich von 50.000 bis 100.000 Euro. Daraus resultiert dann auch eine entsprechend hohe Abmahngebür. Die liegt dann so im unteren vierstelligen Bereich.
Auf gut deutsch: Irgendjemand zitiert hier ein Buch, einen Film oder sonstirgendwas. Ich bekomme den Brief in dem ich aufgefordert werde, 1500 Euro zu zahlen und die Unterlassungserklärung zu unterschreiben.
Das Unterschreiben der Unterlassungserklärung kommt der Schließung des Forums gleich. Weil damit unterschreibe ich, dass dieser Rechtsverstoß in Zukunft nicht mehr vorkommen wird. WENN er vorkommen wird, geht es vor Gericht nicht mehr um 1500 Euro sondern dann wird der angegebene Streitwert fällig also u.U. der Wert einer kleinen Eigentumswohnung.
Wohlgemerkt, es reicht NICHT, Beiträge nachträglich zu entfernen. Wenn ich die Unterlassungserklärung unterschreibe und der Verstoß kommt nochmals vor, und der Urheber bekommt davon Wind (es reicht, wenn der Beitrag nur für 2 Minuten online ist und dann gelöscht wird), geht es vor Gericht weiter - und da geht es dann um die große Kohle.
Das hat nicht nur zur Folge, dass ich um meine finanzielle Zukunft besorgt sein muss, sondern auch, dass ich erstmal einen riesen großen Batzen an Kohle an meinen eigenen Anwalt löhnen muss - das Honorar berechnet sich ja bekannterweise nach Streitwert und der liegt jetzt evtl im unteren sechsstelligen Bereich.

Alternative 1: Ich zahle die 1500 Euro (da komme ich in KEINEM Fall drumherum) und unterschreibe die Unterlassungserklärung NICHT, dann wird die Gegenseite Klage einreichen um eine einstweilige Verfügung zu erwirken, die mich dazu ZWINGT sie zu unterschreiben. Da hier ein ganz klarer Rechtsverstoß vorliegt, gibt es hier auch wenig zu diskutieren, ich bin als Verantwortlicher schuldig (sog. Mitstörerhaftung), was erfahrungsgemäß in den meisten Fällen dazu führt, dass ich die Erklärung eben unterschreiben muss. Womit wir dann wieder bei obigem Fall wären

Alternative 2: Ich zahle nicht sondern erhebe Gegenklage, weil die Gebühr zu hoch ist. Der beste Fall der hier eintreten kann ist, dass ich nicht 1500 Euro sondern nur z.B. 800 Euro zahlen muss, weil der Richter entscheidet, dass der Streitwert viel zu hoch angesetzt ist (was eigentlich immer der Fall ist). Da der Urheber aber logischerweise im Recht ist, komme ich da nicht drumrum. Dann zahle ich aber das dreifache nochmals an Anwaltskosten. Auch das heißt natürlich nicht, dass ich um die Unterlassungserklärung drumrumkomme.
Grundsätzlich gilt, dass man bei Abmahnungen nur wenige Tage Reaktionszeit hat. Oft reicht das nichtmals um einen Anwalt zu kontaktieren.

Also der harmloseste Fall der bei einer Abmahnung eintreten kann, ist dass ich ein paartausend Euro loswerde. Der Worst Case ist, dass ich das Forum schließen und um meine finanzielle Zukunft bangen muss.

Grundsätzlich gilt:
man ist VERPFLICHTET, Zitate klar als solche zu Kennzeichnen. (die Zitatfunktion stellt eine Unterstützung dafür dar und keine Schikane) man ist auch VERPFLICHTET die Quelle anzugeben beide obigen Punkte gelten grundsätzlich unabhängig davon, ob ein Text frei verfügbar ist oder nicht. Auch bei Texten die frei verbreitet werden dürfen (z.B. Wikipedia) ist die Quelle anzugeben das Reinkopieren eines längeren Textes ist KEIN Zitat, sondern ein PLAGIAT (klingt ähnlich, ist aber was anderes ;-) Ein Zitat darf den eigenen Beitrag nur unterstützen, nicht aber wesentlicher Teil dessen sein darf. Das heißt, dass das Zitat schonmal grundsätzlich nicht länger sein sollte als der eigentliche Beitrag.

Achja:
Diese Abmahnung sind nicht irgendwelche seltenen Ausnahmen, sondern liegen heute an der Tagesordnung. Ich selber kenne mehrere Leute, die eine Abmahnung erhalten haben. Und ich kenne übrigens auch eine Person die von einer der großen Bibelgesellschaften abgemahnt wurden. Und das ist ein weiterer Aspekt:
Wir haben hier die offizielle Lizenz für die Schlachter 2000 Bibel. Auch hier habe ich allerdings einen Vertrag unterschrieben in dem ich mich verpflichte, Urheberrechtsverstöße nach Möglichkeit zu vermeiden. Die Schlachter war unter allen Bibelgesellschaften die ich angefragt hatte, mein großer Favorit und ich bin Gott echt dankbar dafür, dass wir dieses Privileg haben. Wie man sich denken kann, will ich auch das nicht auf's Spiel setzen, weswegen ich um die Verwendung der Bibelzitat-Funktion bitte. Denn so ist sichergestellt, dass bei einem Klick auf den Link auch der entsprechende Copyright-Hinweis eingeblendet wird.

Aber selbst wenn der rechtliche Aspekt nicht wäre, empfinde ich es einfach als höflichen und respektvollen Umgang mit einem Gastgeber, dass man sich an die dortigen Gepflogenheiten hält. Wenn ich bei einem Freund zu Besuch bin, und er mich bittet in seinem Wohnzimmer die Schuhe auszuziehen, dann MACHE ich das. Nicht weil ich es muss, nicht weil ich es will, sondern einfach nur weil er mich darum bittet...

Der Server hier kostet knapp 90 Euro im Monat. Ich sehe das als meinen Dienst hier an, und zahle das gerne. Aber wenn sich irgendjemand genötigt fühlt, sich zu beschweren, weil ich immer wieder auf die Zitatfunktion hinweise, der kann ja monatlich einfach mal 90 Euro zurücklegen, für den Fall dass die Abmahnung irgendwann kommt...

Gruß, Dave
Nicht für die Prostituierten und Zöllner ist die Umkehr am schwersten, sondern für die Frommen, die meinen sie hätten es nicht nötig (B. Manning).

Beiträge als Moderator in grün, schwarz ist meine private Meinung

2jesus auf Facebook | Die Bibelzitat-Funktion | Zitate hier im Forum | Zitate und Urheberrecht | Richtig zitieren
Benutzeravatar
Dave
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 23405
Registriert: 1. März 2007 23:04
Wohnort: Idstein
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Pfingst-, oder Charismatische Gemeinde

Re: Zitate

Beitragvon Uwe_JL » 29. Mai 2009 16:36

Hallo Dave,

hier hätte ich dann doch noch die Bitte um eine Erklärung:
Dave hat geschrieben:oder keine ausreichende Quelle angegeben ist rigoros löschen werden

Wenn ich dazuschreibe, aus welchem Buch, von welchem Autor der Text stammt, den ich zitiere, dann sah ich bisher die Forderung der Quellenangabe erfüllt. Ich habe mich wirklich bemüht, nicht einen Satz zu schreiben, der nicht mit einer definitven Quellenangabe versehen war. Ich will da auch keine Diskussion drüber und ich respektiere absolut die Regeln, weil ich weiß, wie heikel solche juristischen Fragen sind.

Ein Posting hast du gelöscht, wegen fehlender Zitatfunktion. Ein anderes, dass ich kurz danach geschrieben haben steht noch so da:
[bquote=]in meiner Übersetzung aus dem Textus Receptus heißt es in Epheser 1:21 . . . .der in dieser Zeit Bedeutung hat, aber nicht nur in dieser, sondern aus in der kommenden.
Nochmal zur Erinnerung (siehe auch mein letztes Posting)
Quelle: Römmerbrief bis Offenbarung von Manfred Roth.
Übersetzt auf Basis Textus Receptus, der vom Übersetzer als der authentischere Grundtextsammlung angesehen wird, weil er mehr Details enthält als der Nestle-Aland Text, der fast allen modernen Überstzungen zu Grunde liegt. (sinngemäße Wiedergabe aus dem Nachwort des Übersetzers) [/bquote]
Da ich die Quellenangabe für dieses Posting aus dem gelöschten Posting kopiert habe weiß ich genau, dass im gelöschten Posting es genau so auch drin stand. Deshalb bin ich mir jetzt nicht sicher: hast du die Quellenangabe im ersten Posting übersehen, oder vergessen das hier zu löschen. Das ist kein Vorwurf! Das ist wirklich nur eine Frage, weil ich für mich Sicherheit will. Es wird noch öfter vorkommen, dass ich Übersetzungsbeispiele von Manfred Roth bringe, die auch natürlich auch gerne mit der Zitatfunktion einrahme. Ich möchte es nur richtig machen.
Gottes Segen
Uwe

"Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe - alles, was echten Nutzen hat, baut auf diesen drei Säulen auf - die größte und stärkste unter diesen aber ist die Liebe." 1. Kor. 13:13
Benutzeravatar
Uwe_JL
 
Beiträge: 1440
Registriert: 19. April 2009 20:07
Wohnort: Raum Ulm
Geschlecht: Bitte auswählen
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Zitate

Beitragvon Dave » 29. Mai 2009 17:04

Ein Posting hast du gelöscht, wegen fehlender Zitatfunktion. Ein anderes, dass ich kurz danach geschrieben haben steht noch so da

Entschuldige das hatte ich übersehen. Wenn Du drauf bestehst, lösche ich das auch noch...

Es ging hier nicht um die Quellenangabe sondern um die Kennzeichnung als Zitat, sprich die Benutzung der Zitatfunktion. Das ist fast noch wichtiger als die Quellenangabe.

Ich kann das beim besten Willen nicht nachvollziehen, warum man da überhaupt dauernd drüber debattieren muss.

1. Text markieren
2. Auf den Quote-Button klicken
3. Link mit Quelle drunter einfügen

Dreieinhalb Sekunden... Ist das zu viel verlangt??

Ich bin diese Diskussion einfach so dermaßen leid, das kannst Du Dir garnicht vorstellen.
Nicht für die Prostituierten und Zöllner ist die Umkehr am schwersten, sondern für die Frommen, die meinen sie hätten es nicht nötig (B. Manning).

Beiträge als Moderator in grün, schwarz ist meine private Meinung

2jesus auf Facebook | Die Bibelzitat-Funktion | Zitate hier im Forum | Zitate und Urheberrecht | Richtig zitieren
Benutzeravatar
Dave
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 23405
Registriert: 1. März 2007 23:04
Wohnort: Idstein
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Pfingst-, oder Charismatische Gemeinde

Re: Zitate

Beitragvon Uwe_JL » 29. Mai 2009 17:26

Hallo Dave,

Dave hat geschrieben:Entschuldige das hatte ich übersehen. Wenn Du drauf bestehst, lösche ich das auch noch...


nein, nein, darauf bestehe ich nicht. Jetzt hab ich es auch geschnallt. Ich war immer der Meinung, dass die Quellenangabe das A und O ist und nicht die Zitatfunktion. Tut mir Leid, ich werde mich bessern. Da hast absolut Recht, dass diese Funktion keinen Aufwand bedeutet, aber ich habe bei Zitaten, die ich abgeschrieben habe, immer darauf verzichtet, um die Postings kürzer zu halten und habe eben die Quelle dazugeschrieben.
Dave hat geschrieben:Ich kann das beim besten Willen nicht nachvollziehen, warum man da überhaupt dauernd drüber debattieren muss.

Sorry, ich wollte nicht anfangen zu debattieren. ich respektiere die Regeln absolut.
Dave hat geschrieben:Ich bin diese Diskussion einfach so dermaßen leid, das kannst Du Dir garnicht vorstellen.

Doch, glaub ich dir, weil ich oft genug (in der kurzen Zeit seit ich im Forum bin) deine Ermahnungen gesehen habe und deine Verzweiflung verstehe. Dann komm ich auch noch . . .

Aufrichtig: tut mir Leid! Ich hatte die Wertigkeit von Funktion und Quelle falsch eingeschätzt. Du machst deinen Job sehr gut. Ich weiß nicht, ob ich den Nerv hätte.

Liebe Grüße
Gottes Segen
Uwe

"Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe - alles, was echten Nutzen hat, baut auf diesen drei Säulen auf - die größte und stärkste unter diesen aber ist die Liebe." 1. Kor. 13:13
Benutzeravatar
Uwe_JL
 
Beiträge: 1440
Registriert: 19. April 2009 20:07
Wohnort: Raum Ulm
Geschlecht: Bitte auswählen
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Zitate

Beitragvon Dave » 30. Mai 2009 02:01

Okay, passt schon...
Nicht für die Prostituierten und Zöllner ist die Umkehr am schwersten, sondern für die Frommen, die meinen sie hätten es nicht nötig (B. Manning).

Beiträge als Moderator in grün, schwarz ist meine private Meinung

2jesus auf Facebook | Die Bibelzitat-Funktion | Zitate hier im Forum | Zitate und Urheberrecht | Richtig zitieren
Benutzeravatar
Dave
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 23405
Registriert: 1. März 2007 23:04
Wohnort: Idstein
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Pfingst-, oder Charismatische Gemeinde

Re: Zitate

Beitragvon Eifel » 30. Mai 2009 06:04

Auch auf die Gefahr hin, daß ich jetzt aus dem Forum fliege.
Die allgemein anerkannten Zitierregeln werden auch eingehalten wenn man ein Zitat in doppelte Anführungszeichen setzt. Eine spezielle Zitatfunktion wie hier im Forum ist im Sinne des Urheberrechtes nicht erforderlich. Es genügen als formelle Anforderung also die Anführungszeichen. Wesentlich ist die Kennzeichnung als solche und die Autoren-und Quellenangabe.
Benutzeravatar
Eifel
 
Beiträge: 619
Registriert: 22. April 2009 11:05
Geschlecht: Bitte auswählen
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Zitate

Beitragvon Seelenheil » 30. Mai 2009 09:25

Ja, da drängt sich mir eine Frage auf, Dave.

Habe ich einen Text, den ich frei übersetze aus einer fremden Sprache heraus, wie ist´s da ?
Ich meine wenn ich z.b. ein Buch lese oder eine Predigt, Musik höre - diese dann übersetze und nach meinem "Dingens" für mich passend einbringe - einbaue , wie ist es da ?

Kannst Du mir folgen ?
1. Thessalonicher 5, 19 (Schlachter):Den Geist dämpft nicht!

"Like" diese Seite auf Facebook !! 2Jesus.de/FB

Schwarz ist meine private Meinung, Deine private Meinung schreibe ich in Rot :D
Benutzeravatar
Seelenheil
 
Beiträge: 4192
Registriert: 13. Dezember 2008 14:35
Wohnort: im Reich Gottes
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Zitate

Beitragvon Dave » 30. Mai 2009 11:14

Seelenheil hat geschrieben:Ich meine wenn ich z.b. ein Buch lese oder eine Predigt, Musik höre - diese dann übersetze und nach meinem "Dingens" für mich passend einbringe - einbaue , wie ist es da ?

Wenn Du diesen Text dann in irgendeiner Form veröffentlichen willst, musst Du den Urheber fragen. Um die Kennzeichnung als Zitat und die Quellenangabe kommste aber im Prinzip eh nicht drumrum.

Eifel hat geschrieben:Die allgemein anerkannten Zitierregeln werden auch eingehalten wenn man ein Zitat in doppelte Anführungszeichen setzt.

Das habe ich auch nie abgestritten. Nur...
...ist die Zitatfunktion letztlich einfacher zu benutzen
...ist die Zitatfunktion hier gängig
...ist die Zitatfunktion für ALLE übersichtlicher

Dem geneigten Leser ist sicherlich aufgefallen, dass ich bisher niemals ein Zitat kritisiert habe
...wo die Quelle angegeben war
...das mit Anführungszeichen als Zitat gekennzeichnet wurde
...welches die für ein Zitat übliche Länge nicht überschritten hat

Natürlich könnt Ihr jetzt trotzdem - um hier ja nicht den Bitten des Admins zu entsprechen - weiter auf die Zitatfunktion verzichten und Anführiungszeichen verwenden, fände ich aber schade...

Warum reicht es nicht einfach aus, dass ich Euch darum BITTE die Zitatfunktion zu verwenden????
Nicht für die Prostituierten und Zöllner ist die Umkehr am schwersten, sondern für die Frommen, die meinen sie hätten es nicht nötig (B. Manning).

Beiträge als Moderator in grün, schwarz ist meine private Meinung

2jesus auf Facebook | Die Bibelzitat-Funktion | Zitate hier im Forum | Zitate und Urheberrecht | Richtig zitieren
Benutzeravatar
Dave
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 23405
Registriert: 1. März 2007 23:04
Wohnort: Idstein
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Pfingst-, oder Charismatische Gemeinde

Re: Zitate

Beitragvon Seelenheil » 30. Mai 2009 20:05

Dave hat geschrieben:Warum reicht es nicht einfach aus, dass ich Euch darum BITTE die Zitatfunktion zu verwenden????


Es reicht mir aus, um in Zukunft "quote" also Zitatfunktion zu verwenden.
Wenn ich etwas nach meinem Chema, umschreibe, gebe ich die original Quelle an.

Wieso sollte es nicht ausreichen, wenn Du uns darum bittest ?
Nicht zuletzt, wegen der rechtlichen Lage, sondern mir reicht die bitte schon.
Ich gehe nicht davon aus, das man eine bitte, die man wörtlich erfüllen möchte vergisst.
Alles andere wäre, in meine Augen, reichlich Unfair.

Schönen Abend noch.
1. Thessalonicher 5, 19 (Schlachter):Den Geist dämpft nicht!

"Like" diese Seite auf Facebook !! 2Jesus.de/FB

Schwarz ist meine private Meinung, Deine private Meinung schreibe ich in Rot :D
Benutzeravatar
Seelenheil
 
Beiträge: 4192
Registriert: 13. Dezember 2008 14:35
Wohnort: im Reich Gottes
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Zitate

Beitragvon Abischai » 30. Mai 2009 22:03

Ich habe bei Bruder X im Buch "Y" gelesen: "...es ist nicht schwer zu zitieren..."

Manchmal fällt mir nicht ein, wo genau, nur daß ich irgendwo las: "...Zitate sind schön..."

Mitunter ist es mir ein Herzensanliegen auf folgendes hinzuweisen:
Bruder X hat geschrieben:Wie ich schon an anderer Stelle behauptete, so auch jetzt: es ist nicht schwer zu zitieren.


Manchmal ist es etwas mühsam innerhalb einer Diskussion zu ergründen, wer den Spruch verzapft haben soll:
Ich gehe nicht davon aus, das man eine bitte, die man wörtlich erfüllen möchte vergisst.
Da ist es dann doch besser mit Nennung des Autors zu zitieren:
Seelenheil hat geschrieben:...Ich gehe nicht davon aus, das man eine bitte, die man wörtlich erfüllen möchte vergisst...

Wenn ich ein Zitat verwende, dann zeige ich immer durch Pünktchen "...Bla, Blubb..." an, daß vor und nach dem Zitat im Original noch was steht.

So handhabe ich das, das ist umständlich, läßt sich aber besser lesen und nachvollziehen.

Ganz ausgefeilt wäre dann noch...
Uwe_JL hat geschrieben:...nein, nein, darauf bestehe ich nicht. Jetzt hab ich es auch geschnallt...
... auf einen weit zurückliegenden Beitrag per Link zu verweisen. Manchmal ist das ganz nützlich.
Benutzeravatar
Abischai
 
Beiträge: 8938
Registriert: 24. Oktober 2007 06:59
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Nächste

Zurück zu Community-Talk



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste