• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Wiedererlangungsübersetzung

Allgemeine biblische Themen könnt ihr hier diskutieren.

Wiedererlangungsübersetzung

Beitragvon pfirsich » 14. April 2018 21:12

Kann mir jemand etwas über die Qualität, dieser Bibelübersetzung sagen?
Also der Wiedererlangungsübersetzung.
pfirsich
 
Beiträge: 19
Registriert: 24. November 2014 19:49
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Am Glauben interessiert (kein Christ)

Re: Wiedererlangungsübersetzung

Beitragvon Danik » 14. April 2018 21:42

Hab noch nie was davon gehört, du hast mich darum neugierig gemacht.
Ich habe danach recherchiert, du bestimmt auch schon. Der Wiki Eintrag sagt eigentlich das Wichtigste aus https://de.wikipedia.org/wiki/Wiedererlangungsversion
Für mich ist NA ein KO kriterium, für Watchman Nee würd ich schätzen wärs auch KO gewesen(weil Witness Lee der für die Entstehung dieses NT's verantwortlich ist, sich als Schüler von Watchman Nee bezeichnet). btw das ist keine Bibel sondern nur NT.
Ich schaue mir gerne dennoch immer die Leseproben an
Fußnoten haben mir auf den ersten Blick gefallen, gibt aber auch andere Studienbibeln mit guten Fußnoten.
nachfolgend Links mit deutschen Leseproben bzw Vorschau:
http://lebensstrombuecher.de/wp3/ein-st ... estaments/
http://lebensstrombuecher.de/wp3/der-st ... ium-kap-1/
und das Original auf englisch ist komplett online hier:
http://online.recoveryversion.bible/

mein rein persönlicher Eindruck dazu: Grundtext/Worttreue scheint weniger wichtig als "geistige Dinge" zu sein - KO für mich. NA -> KO für mich.
Es kann aber durchaus möglich sein, dass die Interpretation dennoch gut gelungen ist. Dafür habe ich mich zu wenig reingelesen - wie gesagt, weil durch die o.g. die KO's für mich total uninteressant wird.
ich vermute, es war alles nicht hilfreich für dich, vll wenigstens die Leseproben ;)
Danik
 
Beiträge: 454
Registriert: 18. April 2014 18:51
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Brüdergemeinde

Re: Wiedererlangungsübersetzung

Beitragvon pfirsich » 14. April 2018 22:04

Meinst du mit NA Nestle Aland?
pfirsich
 
Beiträge: 19
Registriert: 24. November 2014 19:49
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Am Glauben interessiert (kein Christ)

Re: Wiedererlangungsübersetzung

Beitragvon Danik » 14. April 2018 22:12

pfirsich hat geschrieben:Meinst du mit NA Nestle Aland?

Ja
Danik
 
Beiträge: 454
Registriert: 18. April 2014 18:51
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Brüdergemeinde

Re: Wiedererlangungsübersetzung

Beitragvon pfirsich » 15. April 2018 13:09

Was soll an Nestle Aland schlecht sein?
Immerhin basiert dieser Text, auf den älteren Manuskripten.
Hat sonst noch jemand, Erfahrungen mit dieser Übersetzung?
Dummerweise kann ich die Ursprachen nicht, deswegen interessiert
es mich.
pfirsich
 
Beiträge: 19
Registriert: 24. November 2014 19:49
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Am Glauben interessiert (kein Christ)

Re: Wiedererlangungsübersetzung

Beitragvon Danik » 15. April 2018 20:19

pfirsich hat geschrieben:Was soll an Nestle Aland schlecht sein?

Das ist ein anderes Thema.
pfirsich hat geschrieben: Immerhin basiert dieser Text, auf den älteren Manuskripten.

Sagt nicht aus, dass der Text älterer Funde älter ist, als der Text der jüngeren Funde. (Achtung Lawine :-) :shutup: )
pfirsich hat geschrieben:Hat sonst noch jemand, Erfahrungen mit dieser Übersetzung?
Dummerweise kann ich die Ursprachen nicht, deswegen interessiert
es mich.

Fände ich gut wenn jemand aus eigener Erfahrung was dazu schreiben könnte.
Aber um grob den Stil/Texttreue zu erfahren braucht man jetzt keine Ursprache zu kennen. Man kann über die Ziele der Übersetzer nachlesen und dann entscheiden ob es für einen passt oder nicht.
Ich vermute ich bin mit meiner "Besserwisserei" bzgl NA bei dir eh schon unten durch, dennoch ein Auszug aus den o.g. Wiki-Link:
Die Wiedererlangungsversion geht nach einer besonderen Philosophie der Bibelübersetzung vor, die heutzutage nicht immer üblich ist. Manche neuere Übersetzungen wollen die Bibel leicht lesbar und verständlich machen. Obwohl das Redaktionsteam des Living Stream Ministry (LSM) nicht für Unklarheiten ist, ist es der Meinung, dass “die Tiefen Gottes nicht nur für die menschliche Sprache sind, dass der Verstand Christi nicht oberflächlich oder leicht erklärt werden kann und dass der Inhalt der Bibel nicht nur durch unsere Wiedergabe besteht, sondern durch den Geist Gottes, der geistliche Worte spricht.” LSM glaubt, dass ihre Sicht der Bibelübersetzung die Worte von Paulus an die Korinther widerspiegelt, wo er allgemein über den Dienst sagt: “Diese Dinge sprechen wir auch, und zwar nicht in Worten, wie menschliche Weisheit sie lehrt, sondern in Worten, wie der Geist sie lehrt, indem wir geistliche Dinge mit geistlichen Worten deuten” (1.Kor. 2,13).

und bzgl NA treue:
Die Wiedererlangungsversion hält sich vor allem an die 26. Auflage des Nestle-Aland, weicht aber an verschiedenen Stellen aufgrund des Studiums des LSM Redaktionsteams von ihr ab, da sie sich darauf ausrichteten, aus der Sicht des größeren Zusammenhangs von Kapiteln und Büchern und ähnlichen Abschnitten der Bibel zu übersetzen, wobei sie andere führende englische Übersetzungen als Leitlinie nahmen.

LG
Danik
 
Beiträge: 454
Registriert: 18. April 2014 18:51
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Brüdergemeinde

Re: Wiedererlangungsübersetzung

Beitragvon Chrischi » 19. April 2018 14:27

Also ganz kurz zum Thema Wiedererlangungs-Übersetzung:

Man kann ja von manchen Sonderstandpunkten Lees und Nees halten, was man will – ich stehe mancher Äußerung der beiden ziemlich skeptisch gegenüber –, aber die Wiedererlangungs-Übersetzung scheint mir davon unbeeinflusst zu sein. Nicht der Fußnoten-Apparat, der ganz und gar nicht (!), die Übersetzung des biblischen Grundtextes als solcher jedoch ist sehr sauber. Ich besitze diese Übersetzung in meinem Sortiment, arbeite hin und wieder auch damit, und bislang ist mir nichts übersetzungstechnisch Fragwürdiges aufgefallen. Man kann diese Übersetzung durchaus gut verwenden, sie ist relativ wörtlich – ähnlich der Elberfelder Bibel.

Beste Grüße

Chrischi

P. S.: Was die Grundtext-Debatte angeht: Die mancherorts postulierte Aufbauscherei zwischen zwei Textgattungen, die – aufs Ganze betrachtet – in über 98 % ohnehin übereinstimmen (wobei ein ordentlicher Teil der 2 % Abweichungen auf Rechtschreib- und Grammatikunterschiede zurückzuführen ist und in einer Übersetzung in eine andere Sprache gar nicht ins Gewicht fällt), lasse ich an dieser Stelle einmal bewusst im weitesten Sinne unkommentiert. Ich favorisiere aus mehreren Gründen den Mehrheitstext, der Nestle-Aland-Text ist im Grunde eine Zusammenwürfelung – ein rekonstruierter Text. Dort, wo Manuskripte voneinander abweichen (und das ist, von Rechtschreibung und Grammatik abgesehen, recht selten der Fall), wurde aus verschiedenen Handschriften die “wahrscheinlichsteˮ Variante als ursprünglich angenommen. So kommt es vor, dass der Nestle-Aland-Text an einigen Stellen kombinierte Lesarten enthält, die so in keiner einzigen vollständigen Abschrift vorkommen. Wie gesagt: Das betrifft unter 2 % des Gesamttextes des NTs. Wo solch ein Fall auftritt, wird das i. d. R. in den Fußnoten erwähnt, und alternative Lesarten werden – entgegen manchen Hardlinern unter den Kritikern – mitnichten böswillig unterschlagen; meistens wird auf sie ausdrücklich hingewiesen.
Benutzeravatar
Chrischi
 
Beiträge: 285
Registriert: 28. Dezember 2010 13:36
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Wiedererlangungsübersetzung

Beitragvon pfirsich » 19. April 2018 15:26

Danke für die Rückmeldung, also spiegelt die Übersetzung das wieder, was der Urtext auch tatsächlich sagen will, und keine Eigeninterpretation?
pfirsich
 
Beiträge: 19
Registriert: 24. November 2014 19:49
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Am Glauben interessiert (kein Christ)

Re: Wiedererlangungsübersetzung

Beitragvon Tiric » 19. April 2018 16:44

pfirsich hat geschrieben:Danke für die Rückmeldung, also spiegelt die Übersetzung das wieder, was der Urtext auch tatsächlich sagen will, und keine Eigeninterpretation?
Man hat immer einen Weg zwischen einer wörtlichen und einer sinngemäßen Übersetzung zu wählen. Tendiert man mehr zu einer der genannten Seiten, leidet die jeweils andere.

Eine absolut wörtliche Übersetzung hat also den Nachteil, längst nicht immer den Sinn der Ausgangssprache in der Zielsprache wiedergeben zu können. Im Gegenzug ist eine rein sinngemäße Übersetzung gar keine Übersetzung sondern eine kommentierte Übertragung.

- tiric
"...und laß mein Denken und Fühlen vor dir spielen, so wie ein Kind im Sand."
Jer 17,14 Heile mich, HERR, so bin ich geheilt, hilf mir, so ist mir geholfen...
Titus 3, 4-7
Benutzeravatar
Tiric
 
Beiträge: 5731
Registriert: 19. August 2014 07:58
Wohnort: Gottes 1k Reich
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Wiedererlangungsübersetzung

Beitragvon jsc » 20. April 2018 16:48

pfirsich hat geschrieben:Danke für die Rückmeldung, also spiegelt die Übersetzung das wieder, was der Urtext auch tatsächlich sagen will, und keine Eigeninterpretation?

Über die Sache mit den Eigeninterpretationen habe ich mich am meisten gewundert...
Gibt's überhaupt eine Übersetzung die bewusst nur die eigene Interpretation transportieren möchte? Wollen alle nicht den ursprünglichen Sinn verdeutlichen? Die eine Seite meint dies mit wortgetreuer Übersetzung zu schaffen, die andere Seite mit Sinn-getreuer Übersetzung. Vermutlich liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen. Mal ist die eine Variante sinnvoll Mal die andere. Man muss einfach nur wissen welche Variante man gerade hat.
jsc
 
Beiträge: 1492
Registriert: 14. März 2011 17:16
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Nächste

Zurück zu Allgemeine biblische Themen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


cron