• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Welche Bibelübersetzung lest Ihr?

Allgemeine biblische Themen könnt ihr hier diskutieren.

Welche Bibelübersetzung liest Du (bei Deiner täglichen stillen Zeit)?

Bibel in gerechter Sprache
0
Keine Stimmen
Bruns
1
0%
Einheitsübersetzung
19
8%
Elberfelder revidiert
31
13%
Elberfelder unrevidiert
17
7%
Gute Nachricht
4
2%
Genfer
2
1%
Konkordante Übersetzung (DaBhaR etc)
2
1%
Hoffnung für alle
12
5%
Luther 1912
11
5%
Luther 1984
19
8%
Menge
4
2%
Neue evangelistische Übersetzung
6
3%
Neues Leben
7
3%
Neue Welt Übersetzung
11
5%
Schlachter 1951
2
1%
Schlachter 2000
60
25%
Volxbibel
3
1%
Zürcher
3
1%
Sonstige (bitte angeben)
25
10%
 
Abstimmungen insgesamt : 239

Re: Welche Bibelübersetzung lest Ihr?

Beitragvon Tiric » 1. September 2016 11:15

Die Züricher hat mich nie sehr angesprochen. Die Menge nehme ich als eine von vielen Vergleichsbibeln seit ich an so etwas denken kann. Sie hat einige großartige Übersetzungen zu bieten. Als Hauptbibel hat sie sich nie langfristig bei mir durchsetzen können. Warum, kann ich gar nicht so genau sagen.

- tiric
"...und laß mein Denken und Fühlen vor dir spielen, so wie ein Kind im Sand."
Jer 17,14 Heile mich, HERR, so bin ich geheilt, hilf mir, so ist mir geholfen...
Titus 3, 4-7
Benutzeravatar
Tiric
 
Beiträge: 5779
Registriert: 19. August 2014 07:58
Wohnort: Gottes 1k Reich
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Welche Bibelübersetzung lest Ihr?

Beitragvon Aslan » 2. September 2016 14:30

lemar hat geschrieben:Menge ist im Web geschätzt, aber etwas veraltet. Zu der neuen Zürcher find ich irgendwie nichts (bin aber ein Fan von der 1931er Version)

Jo, die habe ich als Taschenausgabe in Leder Goldschnitt (Ausgabe von 1972).
Ganz tolle Sprache (NT)! VIele Verse konnte ich mir aus der Zürcher gut einprägen.
Leider ist die Sprache des AT sehr antiquiert. Am meiste hat mich im NT der Zeilenumbrauch bei den Psalmen und Srüchen gestört. Ich hätte gerne wieder eine neue Zürcher-Bibel in guter Qualität, wird aber leider nicht produziert. Nur einfachste Karton-Ausführungen mit diverse Motiven - das ist nix für mich.
Sei ganz Sein oder lass ganz sein!

Beiträge als Moderator in grün, schwarz ist meine private Meinung
Aslan
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5464
Registriert: 24. Januar 2013 19:49
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Welche Bibelübersetzung lest Ihr?

Beitragvon Tiric » 30. Dezember 2016 10:23

Die Genauigkeit der vom CSV Verlag herausgegebenen

"Elberfelder Übersetzung in überarbeiteter Fassung. Edition CSV Hückeswagen",

hat mich bewogen diese Übersetzung ebenfalls hinzuzuziehen. Ich kann diese Übersetzung jedem emfehlen.

- tiric
"...und laß mein Denken und Fühlen vor dir spielen, so wie ein Kind im Sand."
Jer 17,14 Heile mich, HERR, so bin ich geheilt, hilf mir, so ist mir geholfen...
Titus 3, 4-7
Benutzeravatar
Tiric
 
Beiträge: 5779
Registriert: 19. August 2014 07:58
Wohnort: Gottes 1k Reich
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Welche Bibelübersetzung lest Ihr?

Beitragvon Danik » 30. Dezember 2016 14:54

Ich lese nur TR und zumindest vorwiegend MasT Übersetzungen.
Mein Favorit ist die Kombibibel von La Buona Novella : NT Luther 1998 /AT Luther 1912
Auch wenn die 1998 Übersetzung sehr unpopulär ist(wird oft mit 84' verwechselt), finde ich sie sehr angenehm und dabei TR-urtextnah.
Für meinen Sohn(7 J.) der Interesse an Bibellesen hat habe ich die Luther 2009 gekauft auch von La Bouna Novella. Diese ist auch im AT an das "Neudeutsch" angepasst - für meinen Geschmack leidet die Urtextnähe darunter.
Mittlerweile gibt es die Luther 2016, die will ich mir als Kostprobe beschaffen.
Sehr geschätzt ist bei mir auch das Neue Testament von H.J. Jantzen.
Für AT will ich mir noch die von Leopold Zunz zulegen.
Danik
 
Beiträge: 469
Registriert: 18. April 2014 18:51
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Brüdergemeinde

Re: Welche Bibelübersetzung lest Ihr?

Beitragvon Helmuth » 30. Dezember 2016 19:32

Kennt jemand Buber näher? Gibt es eine Online-Variante?
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
 
Beiträge: 5869
Registriert: 23. Februar 2016 13:55
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Pfingst-, oder Charismatische Gemeinde

Re: Welche Bibelübersetzung lest Ihr?

Beitragvon jona » 30. Dezember 2016 22:33

Hallo Helmut!
Ja, die gibt es online.
Hier die Seite:
http://www.obohu.cz/bible/index.php?k=Gn&kap=1&styl=BRU
Alles Gute und Gottes Segen Dir und an allen in den neuen 2017 Jahr!
Jona
jona
 
Beiträge: 12
Registriert: 1. August 2016 23:39
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Baptisten

Re: Welche Bibelübersetzung lest Ihr?

Beitragvon Helmuth » 30. Dezember 2016 23:24

jona hat geschrieben:Alles Gute und Gottes Segen Dir und an allen in den neuen 2017 Jahr!
Jona

Danke für den link und auch sonst.

Daunk da recht narrisch, tät ma auf weanarisch sog'n :-)
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
 
Beiträge: 5869
Registriert: 23. Februar 2016 13:55
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Pfingst-, oder Charismatische Gemeinde

Re: Welche Bibelübersetzung lest Ihr?

Beitragvon Goswin » 1. September 2017 20:24

Das neue Testament lese ich jetzt in der Genfer Übersetzung. Aber da diese kein Altes Testament enthält, liegt die Gute Nachricht immer daneben und bleibt somit auf der Vorzugsliste.
Abraham vertraute Gott, und es wurde ihm zur Gerechtigkeit gerechnet,
und er wurde Goswin genannt.
(Jak.2:23)
Benutzeravatar
Goswin
 
Beiträge: 524
Registriert: 31. Januar 2009 13:32
Wohnort: Ulm-Böfingen
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Freie Evangelische Gemeinde

Re: Welche Bibelübersetzung lest Ihr?

Beitragvon Isai » 1. September 2017 20:51

Ich weiß nicht, warum mich die Schlachter nie angesprochen hat, irgendwie geht sie nicht für mich. Dafür zu Beginn die Neue evangelistische Übersetzung sehr stark, nun angekommen bei der Elberfelder 1905.

Liebe Grüße,

Isai
Wer bekennt, dass Jesus der Sohn Gottes ist, in dem bleibt Gott und er in Gott. (1. Johannes 4:15)

damit ihr einmütig mit einem Munde den Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus verherrlicht. (Römer 15:6)
Benutzeravatar
Isai
 
Beiträge: 305
Registriert: 14. Februar 2014 18:09
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Jude (messianisch)

Re: Welche Bibelübersetzung lest Ihr?

Beitragvon Tiric » 1. September 2017 20:56

Zurzeit bin ich bei der NeuenLuther angekommen. Seltsam oder? Ich lese sie sehr gerne, einfach, weil sie sich gut lesen lässt.

Aber ich lese noch immer viele Übersetzungen parallel. Sehr gerne auch die erweiterte interlinear Luth 1984 in meinem Logos 7 Programm.

- tiric
"...und laß mein Denken und Fühlen vor dir spielen, so wie ein Kind im Sand."
Jer 17,14 Heile mich, HERR, so bin ich geheilt, hilf mir, so ist mir geholfen...
Titus 3, 4-7
Benutzeravatar
Tiric
 
Beiträge: 5779
Registriert: 19. August 2014 07:58
Wohnort: Gottes 1k Reich
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine biblische Themen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


cron