• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Was ist der Wille Gottes?

Allgemeine biblische Themen könnt ihr hier diskutieren.

Was ist der Wille Gottes?

Beitragvon Aslan » 9. Januar 2017 16:23

Wie erkennen wir diesen?
Worin äußert sich dieser?

Helmuth und Pflanzenfreak haben das hier kurz angerissen:
lehre-uns-beten-t17187-30.html#p484746

Was für den einen als Gottes Willen erkannt und erfasst wird, muss für den Nächsten nicht zwangsläufig dasselbe sein. Unter Gottes Volk gehen die Meinungen hier stark manchmal stark auseinander.
Sei ganz Sein oder lass ganz sein!

Beiträge als Moderator in grün, schwarz ist meine private Meinung
Aslan
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4960
Registriert: 24. Januar 2013 19:49
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Was ist der Wille Gottes?

Beitragvon Helmuth » 9. Januar 2017 18:46

Aslan hat geschrieben:Unter Gottes Volk gehen die Meinungen hier stark manchmal stark auseinander.

Ah geh', wos d'net sogst ;)

Nun wie soll man den Willen erkennen?

Geb mal 3 Möglichkeiten vor:

- Bibel lesen
- Beten
- Wer nicht hören will muss fühlen

Die dritte Möglichkeit dürfte bei vielen die häufigste Lernmethode sein. :mrgreen:
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
 
Beiträge: 4609
Registriert: 23. Februar 2016 13:55
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Pfingst-, oder Charismatische Gemeinde

Re: Was ist der Wille Gottes?

Beitragvon Th.... » 11. Januar 2017 16:09

Sofern richtig übersetzt laut Paulus aus Römer 12: das gute und angenehme und vollständige.
Zuletzt geändert von Th.... am 12. Januar 2017 04:17, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Th....
 
Beiträge: 298
Registriert: 23. Oktober 2016 12:47
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelische Kirche

Re: Was ist der Wille Gottes?

Beitragvon Pflanzenfreak » 11. Januar 2017 17:48

Aslan hat geschrieben:Wie erkennen wir diesen?
Worin äußert sich dieser?

... gute Frage!!
Ich verstehe die Bibel nicht dogmatisch sondern als Gebrauchsanleitung für mein Leben. Darum kann ich auch nicht sagen so und nur so hat Gott das gemeint.
Pflanzenfreak
 
Beiträge: 3588
Registriert: 6. Januar 2010 17:18
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelische Kirche

Re: Was ist der Wille Gottes?

Beitragvon Bert80 » 11. Januar 2017 17:54

Hallo.

Paulus sagt: Das ist der Wille Gottes : Eure Heiligung.

Heilig bedeutet: Es gehört (zu) Gott. Und da kann sich jeder selbst prüfen, wie weit sein Leben Gott gehört.

L G v Bert
Bert80
 
Beiträge: 4124
Registriert: 10. Februar 2013 19:28
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Siebenten-Tags-Adventisten

Re: Was ist der Wille Gottes?

Beitragvon Caramillus » 11. Januar 2017 17:55

Jesus sagt: meine Schaafe hören meine Stimme. Und irgendwie kamen Christen dann auf die Idee, man sollte da Handlungsaufforderungen auf so einer Art Radioprogramm hören. Dann würde man den Willen Gottes eben gehört haben und könne ihn dann tun.

So etwas gibt es nicht.

Jesus sagt: wer mich liebt, der wird mein Wort halten.

Nicht: wer meine Kommandos hört und sie dann befolgt hält damit mein Wort.

Sondern: wer mich liebt, der hält mein Wort; und der Vater wird in ihm sein.

Johannes 14,
Benutzeravatar
Caramillus
 
Beiträge: 1776
Registriert: 29. Oktober 2009 21:17
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Was ist der Wille Gottes?

Beitragvon Helmuth » 12. Januar 2017 06:29

Bert80 hat geschrieben:Paulus sagt: Das ist der Wille Gottes : Eure Heiligung.

Eine ziemlich klare Willensäußerung Gottes, die mir in den letzten Tagen wieder vermittelt, d.h. erneut vermittelt wurde.

Als eine der grundlegensten Aussagen der gesamten Bibel erachte ich auch diese:
2. Mose 19, 6 (Schlachter 2000):ihr aber sollt mir ein Königreich von Priestern und ein heiliges Volk sein!

- Ein Königreich
- bestehend aus Priestern
- in Heiligung für Gott

Aber nur so wie es mal steht ist es zunächst graue Theorie!

Darüber mache ich mir immer wieder Gedanken. Es liegt viel drin, das zu erfassen. Galt es nur Israel? Zuerst ja und heute? Das NT greift die Worte der Heiligung auf. Jesus redete gar nicht allzuviel über dieses Thema. Er lebte es vielmehr und war es in ganzer Fülle.

Man jagt ihr hinterher wie auch dem Frieden oder der Gerechtigkeit. Nur wie? Indem wir an Jesus lernen, wie er denkt, redet, urteilt und zuletzt ganz wichtig: Wie er handelt.

Ich denke dem nachzufolgen ist der Wille Gottes. Der Wille Gottes liegt also weniger darin das exakt Richtige zu tun, das können wir nie, werden wir nie, und sollen uns daher erst gar nicht anmaßen, dass wir es könnten.

Bin bei der Bibel heute über ein Passage gestoßen, in der mir eröffnet wurde, dass es nicht darum geht, das einzig Richtige zu tun, sondern aus dem, wie wir an Erkenntnis von Gott geführt wurden, das daraus Bestmögliche abzuleiten. Und das will Gott. Mehr nicht, aber auch das noch: Er verlangt, dass andere das einfach akzeptieren, auch wenn sie anders gehandelt hätten.

Denn es kann eh nur einer alles richtig machen: Gott! Wenn wir meinen, alles richtig zu machen, spielen wir Gott und sind aufgeblasen. Also Hände weg vom "Ich mache alles richtig", und hin zu: Aha, Jesu sagte, dies und das, Gott sprach so und so, also denke ich, ich mache es nun so. Und DAS ist in den Augen Gottes dann sogar richtig und damit tue ich seinen Willen. Glory!

Ich werde das später denke ich noch besser ausfeilen, es war zunächst etwas spontan und noch nicht genügend grundlegend.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
 
Beiträge: 4609
Registriert: 23. Februar 2016 13:55
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Pfingst-, oder Charismatische Gemeinde

Re: Was ist der Wille Gottes?

Beitragvon 1Johannes4 » 12. Januar 2017 09:00

Hallo Aslan,

mir fällt dazu das Ende der Geschichte von Jona ein, wie er sich über den verdorrten Rizinusbaum aufregte, es ihn aber nicht gestört hätte, wenn eine Stadt wie Ninive ausgelöscht worden wäre.
Jona 4, 10-11 (Elberfelder):Und Jahwe sprach: Du erbarmst dich des Wunderbaumes, um welchen du dich nicht gemüht und den du nicht großgezogen hast, der als Sohn einer Nacht entstand und als Sohn einer Nacht zu Grunde ging; und ich sollte mich Ninives, der großen Stadt, nicht erbarmen, in welcher mehr als hundertundzwanzigtausend Menschen sind, die nicht zu unterscheiden wissen zwischen ihrer Rechten und ihrer Linken, und eine Menge Vieh?


Die meisten Leute sind wie Jona und hören in sich selbst eigentlich nur die Stimme, die nach ihrem eigenen Wohlergehen fragt. Da spielt es dann auch keine Rolle, ob man betet oder in der Bibel liest - das taten auch die Pharisäer und schafften es dennoch nicht ihre Selbstgerechtigkeit zu überwinden, die eher das Ego im SInn hat als Gott.

Um es mal beispielhaft mit den Worten des Petrus auszudrücken:
1. Petrus 3, 10-12 (Elberfelder):»Denn wer das Leben lieben und gute Tage sehen will, der enthalte seine Zunge vom Bösen, und seine Lippen, daß sie nicht Trug reden; er wende sich ab vom Bösen und tue Gutes; er suche Frieden und jage ihm nach; denn die Augen des Herrn sind gerichtet auf die Gerechten, und seine Ohren auf ihr Flehen; das Angesicht des Herrn aber ist wider die, welche Böses tun.» [f]


Grüße,
Daniel
Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der nach seiner großen Barmherzigkeit uns wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi aus den Toten (1. Petrus 1, 3)
Weiteres zur Glaubensrichtung steht in meiner Vorstellung.
Benutzeravatar
1Johannes4
 
Beiträge: 1176
Registriert: 22. Dezember 2014 21:12
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelische Kirche

Re: Was ist der Wille Gottes?

Beitragvon Aslan » 12. Januar 2017 12:13

1Johannes4 hat geschrieben:Die meisten Leute sind wie Jona und hören in sich selbst eigentlich nur die Stimme, die nach ihrem eigenen Wohlergehen fragt. Da spielt es dann auch keine Rolle, ob man betet oder in der Bibel liest - das taten auch die Pharisäer und schafften es dennoch nicht ihre Selbstgerechtigkeit zu überwinden, die eher das Ego im SInn hat als Gott.

Gutes Beispiel mit Jona. Was regt dieser sich eigentlich über den Willen Gottes auf - so frage ich mich, wann immer ich mal diese Passagen aus dem Buch Jona lese.
Sei ganz Sein oder lass ganz sein!

Beiträge als Moderator in grün, schwarz ist meine private Meinung
Aslan
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4960
Registriert: 24. Januar 2013 19:49
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Was ist der Wille Gottes?

Beitragvon Bert80 » 12. Januar 2017 19:02

Hallo Daniel und Aslan.

Gerade an Jona kann man sehen, wie eine, menschliche Meinungen auch gläubige Menschen beeinflussen.

Erst will Jona überhaupt nicht gehen, und als er dann ginmg, ging auch seine eigene, persönlich-menschliche Ansicht über die bösen Erzfeinde seines Volkes mit. Und diese Meinung gönnte den Ninviten das Schicksal Sodoms und Gomorrhas von Herzen.

In der Stadt , die Ninive am Tigris gerade gegenüber liegt (Mossul) findet gegenwärtig eine große Schlacht gegen den ISIS statt. Dieser hat viele ermordete Christen und Nicht-Moslems auf dem Gewissen., genau so, wie damals die Leute von Ninive. Wie denken wir als Kinder Gottes über diese Mörder Bande? Säßen wir gerne mit ihnen und neben ihnen im Gottesdienst? Oder bitten wir Gott wie die Propheten Jahwehs in der Bibel, diese Feinde unseres Glaubens zu bestrafen oder gar aus zu löschen ?

Verstehen kann ich ja Jona. Er fühlte sich wohl auch ein wenig blamiert, als der Untergang nicht ein traf. Aber er hat am Ende nicht an Gott gezweifelt und ihn verstanden.

L G v. Bert
Bert80
 
Beiträge: 4124
Registriert: 10. Februar 2013 19:28
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Siebenten-Tags-Adventisten

Nächste

Zurück zu Allgemeine biblische Themen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste