• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Was ist das Totenreich?

Allgemeine biblische Themen könnt ihr hier diskutieren.

Re: Was ist das Totenreich?

Beitragvon Helmuth » 4. Oktober 2016 07:56

Guten Morgen Christine,
Christine hat geschrieben:Aus den vielen Details dieser Geschichte kann man viel ueber das Totenreich lernen, wenn man denn will.

In der Tat, aber ich scheinbar anderes als du. Und dennoch weiß ich mit Bestimmtheit, dass das gar nicht stimmt. Denn ich bin davon überzeugt, dass auch du den wahren Kern dahinter klar verstehst, also ich bin ganz sicher. Nur willst du in der Diskussion hier scheinbar unnötig etwas beweisen, was eigentlich ohne Belang ist.

Du willst uns etwas über die physische Beschaffenheit lehren. Und das ist am Kern und damit an der Wahrheit vorbei.

Was wir lernen ist dies:

Pein, Schmerz und Höllenqual sowie die rettungslose Verlorenheit für Prasser, die kein Brotkrümel für einen Armen übrighaben, selbst aber in Saus und Braus gelebt haben.

Trost, Errettung und Befreiung aus allen physischen und psychischen Nöten für die Hungernden und Schmachtenden und sich Sehnenden.

Das ist der Kern, das ist die Wahrheit der Geschichte. Und so geht es einmal zu, was zum Feuersee für die einen und zum Paradies für die anderen werden wird.

Ob du nun Totenreich oder Jenseits oder was immer dazu sagen wirst ist doch nur ein Wortgezänk und irrelevant.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
 
Beiträge: 5869
Registriert: 23. Februar 2016 13:55
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Pfingst-, oder Charismatische Gemeinde

Re: Was ist das Totenreich?

Beitragvon Jonas » 4. Oktober 2016 09:16

Das Gleichnis von Lazarus und dem Reichen Mann sagt es schon aus was es ist.
Es ist ein Gleichnis. Das Gleichnis sagt uns, wie schwer es ist als Reicher, der
seine Mitmenschen vergisst, ins Reich Gottes zu kommen.
Außerdem würde der reiche Mann schwerlich reden können, wenn er in einer
entsetzlichen Qual und Pein ausgesetzt ist.
Es ist auch schwer nach zu vollziehen das Menschen ein
normales Gespräch führen können, während sie in den Feuerflammen brennen.
Gottes Liebe ist unerschöpflich und seine Gnade hört niemals auf.
Benutzeravatar
Jonas
 
Beiträge: 1738
Registriert: 28. Mai 2008 12:37
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Katholische Kirche

Re: Was ist das Totenreich?

Beitragvon jonas.sw » 4. Oktober 2016 09:22

Selbst wenn Gleichnisse erzählt werden existieren ja die Dinge, mit dem das Gleichnis erzählt wird. Es gibt Samen, den man aussäen kann, es gibt Netze, mit denen man Fische fangen kann.

Nur ist im Gleichnis ein anderes Thema gemeint.
Benutzeravatar
jonas.sw
 
Beiträge: 2681
Registriert: 27. Oktober 2012 16:27
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Was ist das Totenreich?

Beitragvon Helmuth » 4. Oktober 2016 09:52

jonas.sw hat geschrieben:Nur ist im Gleichnis ein anderes Thema gemeint.

Das Thema wäre schon das Thema, aber das Medium wechselt z.B. in einen Bereich den wir aus dem Alltag kennen und so besser verstehen. Es wird ein Aspekt aus dem geistlichen Bereich in den irdischen transferiert.

Die Medien:
Same im irdischen Bereich, Das Wort Gottes im geistlichen Bereich
Der Sämann auf dem Felde, Der Menschensohn aus dem Himmel
Der Beschaffenheit des Erdbdens, die Herzenshaltung des Menschen

Thema in beiden Fällen:
Was bringt Frucht, was nicht.

Darum ist für mich die Rede vom Totenreich kein Reich in dem Tote miteinander reden, sondern man transferiert das Jenseitsgeschehen der zukünftigen Welt in unsere. Da es sich bei den Personen um Verstorbene handelt, die miteinander reden, so ist es sinnbildlich als deren "Reich" zu verstehen.

Auf ähnliche Weise erzählt man Märchen und lässt Tiere reden. Was ich damit meine Kinder lehren wollte sind moralische Aspekte. Die Kinder lernen schnell, dass Tiere in Wahrheit nicht reden. Aber wenn sie dies erkennen, dann erkennen sie auch den moralischen Gehalt einer Geschichte und setzen es um, so sie sich erziehen lassen.

Warum ist es so abwägig, das sich Jesus nicht ebenso dieser Psychologie bedient? Was er will ist uns retten vor der ewigen Verdammnis. Und da greift er oft zu erstaunlichen Methoden.
Zuletzt geändert von Helmuth am 4. Oktober 2016 09:56, insgesamt 1-mal geändert.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
 
Beiträge: 5869
Registriert: 23. Februar 2016 13:55
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Pfingst-, oder Charismatische Gemeinde

Re: Was ist das Totenreich?

Beitragvon jonas.sw » 4. Oktober 2016 09:56

Und genau das passiert doch hier nicht in den Gleichnissen. Das Tiere reden.
Benutzeravatar
jonas.sw
 
Beiträge: 2681
Registriert: 27. Oktober 2012 16:27
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Was ist das Totenreich?

Beitragvon Helmuth » 4. Oktober 2016 09:59

Und? Reden hier Tote?
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
 
Beiträge: 5869
Registriert: 23. Februar 2016 13:55
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Pfingst-, oder Charismatische Gemeinde

Re: Was ist das Totenreich?

Beitragvon jonas.sw » 4. Oktober 2016 10:06

Also, ob Tote reden, das weiß ich nicht.

In Märchen kommen auf jeden Fall Ereignisse vor, die eher ungewöhnlich sind. Obwohl, auch in der Bibel konnte ein Esel sprechen.

In den Gleichnissen kommen aber keine sehr ungewöhnlichen Handlungen vor. Vielleicht manchmal ungewöhnlich vom Verhalten, aber theoretisch wäre es möglich, das es so passieren könnte, was in den Märchen nicht unbedingt so sein muss.
Benutzeravatar
jonas.sw
 
Beiträge: 2681
Registriert: 27. Oktober 2012 16:27
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Was ist das Totenreich?

Beitragvon Helmuth » 4. Oktober 2016 11:20

Naja, also einer der erste Reden, die uns überliefert wurden, stammen von einer Schlange, Kopfkratz! :o
1. Mose 3, 1 (Schlachter 2000):Aber die Schlange [a] war listiger als alle Tiere des Feldes, die Gott der Herr gemacht hatte; und sie sprach zu der Frau: Sollte Gott wirklich gesagt haben, daß ihr von keinem Baum im Garten essen dürft? 


Jesus machte aber durchaus auch ungewöhnliche Aussagen:
Johannes 6, 56 (Schlachter 2000):Wer mein Fleisch ißt und mein Blut trinkt, der bleibt in mir und ich in ihm.

Es lohnt sich manchmal nicht alles wortwörtlich zu nehmen. :mrgreen:
Zuletzt geändert von Helmuth am 4. Oktober 2016 11:32, insgesamt 1-mal geändert.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
 
Beiträge: 5869
Registriert: 23. Februar 2016 13:55
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Pfingst-, oder Charismatische Gemeinde

Re: Was ist das Totenreich?

Beitragvon jonas.sw » 4. Oktober 2016 11:32

Das die Schlange da gelogen hat, das weiß ich doch, weil Gott nämlich geboten hat nicht von der Frucht zu essen. Und genauso weiß ich, das Jesus keinen Kannibalismus verlangt.
Benutzeravatar
jonas.sw
 
Beiträge: 2681
Registriert: 27. Oktober 2012 16:27
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Was ist das Totenreich?

Beitragvon Helmuth » 4. Oktober 2016 11:33

Gut, dann weißt du auch, dass Tote nicht reden. :-)
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
 
Beiträge: 5869
Registriert: 23. Februar 2016 13:55
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Pfingst-, oder Charismatische Gemeinde

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine biblische Themen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste