• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Was ist das Totenreich?

Allgemeine biblische Themen könnt ihr hier diskutieren.

Re: Was ist das Totenreich?

Beitragvon DanEl » 3. Oktober 2016 20:05

Christine,

bei allem Respekt... aber das wie du hier kommst enttäuscht mich. Naja, auf einen Menschen brauchst du auch nicht achten.

Ich könnte aber auch dir engegenkommen und sagen wenn du seine Rede nicht als Allegorie siehst eine Schwätzerin bist und Jesus als lügner dekladierst.
Zuletzt geändert von DanEl am 3. Oktober 2016 20:06, insgesamt 1-mal geändert.
DanEl
 
Beiträge: 710
Registriert: 17. Mai 2016 16:13
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Baptisten

Re: Was ist das Totenreich?

Beitragvon Helmuth » 3. Oktober 2016 20:06

arved hat geschrieben:Wer nicht existiert, kann auch nicht schlafen. Ich sagte doch schon, dass Du Dir selbst widersprichst.

Lies mehr zwischen den Zeilen, muss man bei Bert. :mrgreen:
Nicht mehr exisitieren im Sinne als physisches Lebewesen, als lebendige Seele. Der Geist ist in die Hände Gottes übergegeben und dort wirst du "verwaltet". So hab ich es mal ausgedrückt.
Lukas 23, 46 (Schlachter 2000):Und Jesus rief mit lauter Stimme und sprach: Vater, in deine Hände befehle ich meinen Geist! Und als er das gesagt hatte, verschied er.

Jesus sah aber im Unterschied zu uns nicht die Verwesung, daher kehrte sein Geist zunächst in denselben Leib zurück. Aber zuvor war der Körper dem "Totenreich" übergeben, dem Grab, der leblosen Materie.

Wenn Gott aus Steinen Kinder Abrahams machen kann, so ist das alles für ihn ja ein Kinderspiel, denn bei Gott sind alle Dinge möglich.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
 
Beiträge: 5869
Registriert: 23. Februar 2016 13:55
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Pfingst-, oder Charismatische Gemeinde

Re: Was ist das Totenreich?

Beitragvon Christine » 3. Oktober 2016 20:22

Helmuth hat geschrieben:als Grab, als Erdreich oder einfach als leblose Materie zu betrachten. Jesus benutze den Begriff hier allegorisch, soweit mein derzeitiges Verständnis.
OK, dann geh doch mal an der Geschichte entlang mit dieser deiner Auffassung.
Also, hier sterben 2 Menschen und finden sich sogleich in einer anderen Umgebung vor.
In dieser neuen Umgebung gibt es 2 Bereiche, die einsichtig sind, aber unüberwindbar. Dort treffen sie auf Abraham, mit dem sie eine Unterhaltung führen.

Kann diese Umgebung ein Grab oder Erdreich sein? Hmm, kaum....also das musst du mir erklären wie das sein könnte.

Dann erklärt Abraham noch dem Lazarus, dass wenn der verstorbene Arme zu den lebenden Brüdern des Verstorbenen ginge, er ein Auferstandener aus den Toten wäre.
Lukas 16, 30-31 (Schlachter 2000):Er aber sprach: Nein, Vater Abraham, sondern wenn jemand von den Toten zu ihnen ginge, so würden sie Buße tun! Er aber sprach zu ihm: Wenn sie auf Mose und die Propheten nicht hören, so würden sie sich auch nicht überzeugen lassen, wenn einer aus den Toten auferstände!


Wie "allegorisch" willst du diese Wort Jesu auslegen, Helmuth? Und warum überhaupt? Warum nicht einfach glauben was er offenbart. Wer sonst soll uns denn etwas über das Leben nach dem Tod berichten können, wenn nicht der Sohn Gottes!

Gruss, Christine
Dies ist das Wort des Glaubens, das wir verkündigen. Denn wenn du mit deinem Mund Jesus als den Herrn bekennst und in deinem Herzen glaubst, daß Gott ihn aus den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet.
Benutzeravatar
Christine
 
Beiträge: 8241
Registriert: 11. November 2008 12:16
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Was ist das Totenreich?

Beitragvon Christine » 3. Oktober 2016 20:26

DanEl hat geschrieben:Christine,

bei allem Respekt... aber das wie du hier kommst enttäuscht mich. Naja, auf einen Menschen brauchst du auch nicht achten.

Ich könnte aber auch dir engegenkommen und sagen wenn du seine Rede nicht als Allegorie siehst eine Schwätzerin bist und Jesus als lügner dekladierst.

Dann leg sie mal aus, diese "Allegorie", ich kann aus deinen Worten nicht entnehmen, was du glaubst. Nur vermuten, was du nicht glaubst. Vermutlich glaubst du nicht, dass ein Mensch, wenn er stirbt, sich sofort in einer anderen Umgebung wieder findet. Stimmt das?

Gruss Christine
Dies ist das Wort des Glaubens, das wir verkündigen. Denn wenn du mit deinem Mund Jesus als den Herrn bekennst und in deinem Herzen glaubst, daß Gott ihn aus den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet.
Benutzeravatar
Christine
 
Beiträge: 8241
Registriert: 11. November 2008 12:16
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Was ist das Totenreich?

Beitragvon Helmuth » 3. Oktober 2016 20:34

Hallo Christine,

Die wortwörtliche Interpretation dieses Gleichnisses bedingt, dass Abraham bereits von den Toten auferstanden wäre. Zudem steht nirgends, dass die beiden Figuren des reichen Prassers und Lazarus historische Persönlichkeiten gewesen sind.

Jesus will uns lehren, respektive warnen. Ich habe schon gesagt, dass er m.E. hier den Zustand des Gerichts bzw. den Weg in den Feuersee beschreibt. Die Menschen stehen zum Gericht auf. Dann werden sie alles mögliche erbetteln, auch dass noch andere gewarnt werden, um nicht an diesen Ort zu kommen.

Aber es ist dann zu spät!

Liebe Christine, ich glaube sehr, sehr an Jesu Worte, aber hier denke ich will er uns eine eindringliche Warnung aussprechen. Er spiegelt uns in etwa an seinem fiktiven Bericht das wider was im Gericht über die Menschen passieren wird.

Dann wird es keine Geschichte mehr sein, sondern schmerzhafte Realität.

Und gesetzt den Fall, du würdest nun meiner Auffassung folgen: Frage: Was würde es an deinem Leben dann ändern?
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
 
Beiträge: 5869
Registriert: 23. Februar 2016 13:55
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Pfingst-, oder Charismatische Gemeinde

Re: Was ist das Totenreich?

Beitragvon Christine » 3. Oktober 2016 20:44

Abraham befindet sich mit den beiden anderen Verstorbenen im Totenreich, keiner dieser 3 Personen ist "bereits auferstanden". Wie kommst du nur auf diese Idee?

Und wieso sollte Jesus hier über das Gericht sprechen? Wie das Gericht abläuft steht in der Offenbarung 20. Da sehe ich keinerlei Parallelen.

Bevor ich deiner Sicht folgen kann, muss sie ein bisschen schlüssiger sein, sorry.

Aber mein Leben würde sich sehr ändern, wenn Jesu Worte Fiktion enthielten. Ja, allerdings. Dann wäre es keinen Pfifferling mehr wert, mein Glaube eine Illusion, ein Trugbild.
Dies ist das Wort des Glaubens, das wir verkündigen. Denn wenn du mit deinem Mund Jesus als den Herrn bekennst und in deinem Herzen glaubst, daß Gott ihn aus den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet.
Benutzeravatar
Christine
 
Beiträge: 8241
Registriert: 11. November 2008 12:16
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Was ist das Totenreich?

Beitragvon Bert80 » 3. Oktober 2016 20:49

Christine schrieb:

Das ist richtig.
Jesus Christus hat uns einen Blick in das Totenreich machen lassen.
Seine Beschreibung ist sehr eindrücklich.


Nein, das ist nicht richtig, das ist falsch.

Die Juden glaubten nicht an ein Weiterleben nach dem Tod. Ihnen waren jedoch die heidnisch-griechischen sdiesbezüglichen Lehren bekannt, sodass die meisten Leute dieses Bild verstehen konnten.

Jesus gibt auch ausdrücklich die Verwendung dieses Bildes an: Seine Zuhörer sollen auf Moses und die Propheten hören, damit sie nicht ins Verdferben kommen, Niemand bekommt eine Extra-Belehrung oder Einladung, der sich weigert, Mose oder die Prophetenm zu hören.

Wer dieses Bild Jesu außerhalb des von Jesus genau abgesteckten Rahmens verwendet, missbraucht m.E. die Bibel in gräblicher Weise und spannt Jesus vor den Karren seiner privaten, aber unbiblischen Meinung.

L G v. Bert.
Bert80
 
Beiträge: 4529
Registriert: 10. Februar 2013 19:28
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Siebenten-Tags-Adventisten

Re: Was ist das Totenreich?

Beitragvon Helmuth » 3. Oktober 2016 20:55

Liebe Christine, ich bitte dich. Pfifferling. Jesus erzählte laufend Gleichnisse. Dort wo er klar gesagt hat, dass es Gleichnisse sind, ist sein Wort dann auch bloß Fiktion? Nichts wert? Das ist jetzt eine, sorry für meinen Ausdruck, Trotzreaktion.

Die Realität, die hinter den Gleichnissen steckt, wird uns so vermittelt, dass wir sie erfassen können. Im Hier und Jetzt. Ich sage dir es kommt vieles ganz anders, aber wir werden später zurückblicken und sagen:

"Siehst du, Jesus hat es uns ja eh genau so gesagt. Damals musste er es aber so erklären, weil das Weltsystem und unser Verständnis darüber anders war."

Ähnlich erklären wir den kleinen Kindern auch nichts über die dynamischen Sogkräfte aus Unter- und Überdruck an einer Tragfläche des Flugzeuges, sondern wir sagen einfach "Das Flugzeug fliegt." Das genügt dem Kind. Es sieht das und glaubt. In Wahrheit fliegt es aber nicht, es wird gesogen.
Zuletzt geändert von Helmuth am 3. Oktober 2016 21:09, insgesamt 2-mal geändert.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
 
Beiträge: 5869
Registriert: 23. Februar 2016 13:55
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Pfingst-, oder Charismatische Gemeinde

Re: Was ist das Totenreich?

Beitragvon Bert80 » 3. Oktober 2016 21:00

aeved schreibt:
Er schläft den "Totenschlaf"
Wer, wie Du mehrfach behauptest, der Mensch komplett nicht mehr vorhanden ist, dann kann er auch nicht schlafen. Wer nicht existiert, kann auch nicht schlafen. Ich sagte doch schon, dass Du Dir selbst widersprichst.


Wen mutwillig nicht verstehen will, dem kann selbst Gott nicht helfen.

"Totenschlaf" ist Bilder Sprache. Damit soll ausgedrückt werden, dass ein Toter genau so wenig vom Leben drum jerum mit bekommt wie ein Mensch im Tiefschlaf.

Das Ganze ist doch bewusste Wortklauberei und Herumreiten auf einzelnen Begriffen, die dann falsch gedeutet werden. Die wörtliche Inanspruchnahme der Bibel hat schon zu manchen Irrlehren geführt.

Aber ich kann mit solchen Nachstellungen leben.

L G v. Bert

PS. Meine Worte sind ans Forum gerichtet.
Bert80
 
Beiträge: 4529
Registriert: 10. Februar 2013 19:28
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Siebenten-Tags-Adventisten

Re: Was ist das Totenreich?

Beitragvon Pilger » 3. Oktober 2016 21:02

Bert80 hat geschrieben:Nein, das ist nicht richtig, das ist falsch.
Die Juden glaubten nicht an ein Weiterleben nach dem Tod.

Das einzige was hier nicht richtig ist sind diese Aussagen von Dir da die Bibel beweislich anderes sagt:
Apostelgeschichte 23, 8 (Schlachter 2000):Die Sadduzäer sagen nämlich, es gebe keine Auferstehung, auch weder Engel noch Geist; die Pharisäer aber bekennen sich zu beidem.

Pilger
Jesus Christus spricht:
Johannes 7, 38
Wer an mich glaubt, wie die Schrift gesagt hat, aus seinem Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen.
Benutzeravatar
Pilger
 
Beiträge: 2395
Registriert: 26. Februar 2012 16:33
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine biblische Themen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste