• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Vorstellung

Vorstellungsforum. Bitte stelle Dich hier kurz vor.
Um in anderen Foren posten zu können, musst Du Dich erst in diesem Forum vorstellen ("Neues Thema" eröffnen) danach schalten wir Dich für andere Foren frei.
Forumsregeln
Vorstellungsforum. Bitte stelle Dich hier kurz vor.
Um in anderen Foren posten zu können, musst Du Dich erst in diesem Forum vorstellen (auf "Neues Thema" klicken). Benutzer mit Vorstellungen ohne jeglichen Inhalt werden nicht freigeschaltet.

Vorstellung

Beitragvon Wollenschrank » 25. Januar 2018 22:41

Ich möchte mich auch kurz vorstellen:

Ich heiße Frank. Mit 17 habe ich mich als getaufter und konfirmierter Christ aus der EKD verabschiedet. Die entsetzten Gesichter meiner gläubigen Mutter und meiner Pastorin werde ich nie vergessen. Meiner Mutter, einer "Hardcore-Lutheranerin", hatte ich damit sehr weh getan. Dann habe ich 40 Jahre nichts mehr - aber auch rein gar nichts mehr - mit Glaube oder Kirche zu tun gehabt. Auch die Konfirmation meiner beiden Söhne gehörte dazu.

Vor zwei Jahren habe ich jedoch zu unserem Herrn Jesus gefunden. Es war eine Umkehr und eine Wiedergeburt und seit dem bin ich in den Leib Jesu Christi inkorporiert. Zuerst bin ich wieder in die EKD eingetreten - ich habe es nicht anders gewußt. Irgendwie dachte ich, ich sei mal aus einem Zug ausgestiegen und steige nun - 40 Jahre später - wieder in diesen Zug ein. Doch sehr schnell habe ich gemerkt, daß dieser Zug ein ganz anderer war, auf modern getrimmt und schön windschlüpfrig. Vor allem stellte ich fest, daß dieser Zug in eine ganz andere Richtung fuhr. Während uns als Konfirmandenschüler quasi eingeprügelt wurde, daß der Papst der Antichrist sei und Jesus Christus die Erlösung ist, kommt unser Herr und Heiland dort gar nicht mehr vor. Als ich das Programm zur 500-Jahresfeier der Reformation gelesen habe, hätte ich fast gekotzt. Seitdem halte ich mich von denen fern, wenngleich ich noch nicht ausgetreten bin. Einer Gemeinde gehöre ich nicht an.
Zuletzt geändert von Wollenschrank am 26. Januar 2018 02:22, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Wollenschrank
 
Beiträge: 1
Registriert: 23. August 2016 10:14
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelische Kirche

Re: Vorstellung

Beitragvon Kleinmüh » 26. Januar 2018 00:18

Herzlich Willkommen bei uns im Forum :-)
Beiträge als Moderator in grün, schwarz ist meine private Meinung.
Kleinmüh
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2208
Registriert: 12. März 2010 01:12
Wohnort: Baden-Würtemberg Umgebung Baden-Baden/Rastatt
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Baptisten

Re: Vorstellung

Beitragvon Bonnie » 26. Januar 2018 07:57

Bild Ein neues Gesicht, wie schön. Herzlich willkommen hier!
Liebe Grüße
Bonnie

λέγει αὐτῷ Ἰησοῦς: Ἐγώ εἰμι ἡ ὁδὸς καὶ ἡ ἀλήθεια καὶ ἡ ζωή οὐδεὶς ἔρχεται πρὸς τὸν Πατέρα εἰ μὴ δι’ ἐμοῦ.
Joh 14,6
Benutzeravatar
Bonnie
 
Beiträge: 334
Registriert: 14. Mai 2017 17:01
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Freie Evangelische Gemeinde

Re: Vorstellung

Beitragvon Tiric » 26. Januar 2018 08:54

Bonnie hat geschrieben:Bild Ein neues Gesicht, wie schön. Herzlich willkommen hier!
Dem schließe ich mich an. Vor dem Beginn der technischen Probleme hatten sich noch einige Menschen angemeldet, die sich bislang nicht beteiligt haben. In der Hinsicht hätten wir also noch Potential hier.

Andererseits ist das nur ein schwacher Trost.

- tiric
"...und laß mein Denken und Fühlen vor dir spielen, so wie ein Kind im Sand."
Jer 17,14 Heile mich, HERR, so bin ich geheilt, hilf mir, so ist mir geholfen...
Titus 3, 4-7
Benutzeravatar
Tiric
 
Beiträge: 5779
Registriert: 19. August 2014 07:58
Wohnort: Gottes 1k Reich
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Vorstellung

Beitragvon Bert80 » 26. Januar 2018 13:09

Hallo lieber Frank.

Ein herzliches Willkommen auch von mir. Ich bin hier im Forum der Senior, nun 85 Jahre alt und fast blind. Aber mein PC liest mir alles vor.

Meine Großmutter war in etwa so wie Deine Mutter, und als sie aus der Kirche austrat, hat es den Pastor so mit genommen, dass er 8 Tage später tot war.

Dass der Papst (nicht die jeweilige Person, sondern das Papsttum) der Antichrist ist, hat schon Luther einwandfrei erkannt. Und das gilt auch noch bis heute, wenn auch von vielen Seiten versucht wird, diese Erkenntnis zu verwischen. Aber momentan lockt man damit keine Maus hinter dem Schrank hervor.. Und es gibt auch noch eine Reihe anderer Organisationen, die man om antichristlichen Bereich verorten kann..

Ich wünsche Dir eine gesegnete Mitarbeit hier im Forum.

L G v. Bert
Bert80
 
Beiträge: 4529
Registriert: 10. Februar 2013 19:28
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Siebenten-Tags-Adventisten

Re: Vorstellung

Beitragvon ThomasWeritz » 26. Januar 2018 13:56

Wollenschrank hat geschrieben:Ich möchte mich auch kurz vorstellen:

Ich heiße Frank. Mit 17 habe ich mich als getaufter und konfirmierter Christ aus der EKD verabschiedet. Die entsetzten Gesichter meiner gläubigen Mutter und meiner Pastorin werde ich nie vergessen. Meiner Mutter, einer "Hardcore-Lutheranerin", hatte ich damit sehr weh getan. Dann habe ich 40 Jahre nichts mehr - aber auch rein gar nichts mehr - mit Glaube oder Kirche zu tun gehabt. Auch die Konfirmation meiner beiden Söhne gehörte dazu.

Vor zwei Jahren habe ich jedoch zu unserem Herrn Jesus gefunden. Es war eine Umkehr und eine Wiedergeburt und seit dem bin ich in den Leib Jesu Christi inkorporiert. Zuerst bin ich wieder in die EKD eingetreten - ich habe es nicht anders gewußt. Irgendwie dachte ich, ich sei mal aus einem Zug ausgestiegen und steige nun - 40 Jahre später - wieder in diesen Zug ein. Doch sehr schnell habe ich gemerkt, daß dieser Zug ein ganz anderer war, auf modern getrimmt und schön windschlüpfrig. Vor allem stellte ich fest, daß dieser Zug in eine ganz andere Richtung fuhr. Während uns als Konfirmandenschüler quasi eingeprügelt wurde, daß der Papst der Antichrist sei und Jesus Christus die Erlösung ist, kommt unser Herr und Heiland dort gar nicht mehr vor. Als ich das Programm zur 500-Jahresfeier der Reformation gelesen habe, hätte ich fast gekotzt. Seitdem halte ich mich von denen fern, wenngleich ich noch nicht ausgetreten bin. Einer Gemeinde gehöre ich nicht an.

Hallo Frank,

was hat dich bewogen, dich wieder mit dem Glauben zu beschäftigen ?

Liebe Grüsse Thomas
1 Kor 13, 2 Und wenn ich prophetisch reden könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, sodass ich Berge versetzen könnte, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich nichts.
ThomasWeritz
 
Beiträge: 2369
Registriert: 26. Oktober 2011 17:52
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Vorstellung

Beitragvon jorba » 26. Januar 2018 17:42

Wollenschrank hat geschrieben:Während uns als Konfirmandenschüler quasi eingeprügelt wurde, daß der Papst der Antichrist sei und Jesus Christus die Erlösung ist, kommt unser Herr und Heiland dort gar nicht mehr vor. Als ich das Programm zur 500-Jahresfeier der Reformation gelesen habe, hätte ich fast gekotzt...


Kann ich nachvollziehen. Diese traurige Entwicklung haben andere Gläubige auch so wahrgenommen. Es ist der Zeitgeist und der Verführer, der hier zu einem antibiblischen religiösen Multikulti geführt hat, und wo Humanismus und Toleranz schon zu einem Götzen geworden ist. Es gibt aber auch Christen, die sich hier dagegen stemmen und sogar organsisieren um für das einzustehen, was die gesunde Lehre der Bibel ist. Gerne kannst du dir mal die Seite (Link) ansehen. Gruß aus Berlin!

Jörg :-)

https://www.bibelundbekenntnis.de/allge ... s-und-nun/
Benutzeravatar
jorba
 
Beiträge: 1051
Registriert: 3. Januar 2008 17:13
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Brüdergemeinde


Zurück zu Vorstellung



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste