Seite 25 von 29

Re: Welche Bibelübersetzung lest Ihr?

BeitragVerfasst: 24. Juli 2014 14:32
von Elischa
Hallo Sara,

Sara hat geschrieben:Bis ich an eine Schlachterbibel2000 kam. Davon bin ich - nach wie vor - so begeistert, weil sie (finde ich) sprachlich genau zwischen Lt und GN steht.


Das hab ich auch schon mal gehört. Bei einigen ist es aber auch andersrum: Sie haben es mit der Luther leichter als mit der Schlachter. Ist ja schließlich jeder in einem anderen Vokabular beheimatet.

Ich kann mich da schlecht entscheiden. Was ich an der Schlachter2000 hervorragend finde, sind die Fußnoten, weil sie sich - anders als in anderen Bibeln - auf historische Hintergründe, Erklärung von Namen, etc. beziehen. Sonst lese ich die Elberfelder (1905 und revidiert), diverse Lutherbibeln und in der Mengebibel schaue ich auch mal gerne nach...

lg

Re: Welche Bibelübersetzung lest Ihr?

BeitragVerfasst: 25. Juli 2014 09:25
von Emanuela
Hallo,

ich habe hier für "Sonstige" gestimmt. Die Bibel (bzw. NT), die ich im Moment am häufigsten lese, ist das Neue Testament übersetzt von Fridolin Stier. Ist wahrscheinlich nicht für jeden was, aber ich finds sehr gut. :)

http://welche-bibel.blogspot.de/2014/01/die-bibel-ubersetzung-von-fridolin-stier.html:

Für wen besonders geeignet:

+ Liebhaber altertümlicher Sprache und Wortwahl
+ wenns so nahe am Urtext wie möglich sein soll
+ intensives Bibelstudium zum Gewinnen besonders tiefer Einblicke
+ auch gut als Zweit- oder Begleitbibel


Außerdem habe ich noch eine Einheitsübersetzung, in der ich ab und zu lese. Werde demnächst noch eine NeueLuther 2009 (Überarbeitete 1912) bekommen. Die wird dann wahrscheinlich meine "Erstbibel" werden.

Eine alte Ausgabe der Guten Nachricht habe ich auch noch. Aber mittlerweile halte ich nichts mehrvon Bibeln in einfacher sprache (die Einheitsübersetzung gehört ja auch dazu), weil da einigewichtige Dinge einfach fehlinterpreiert oder verwässert werden.

Elischa hat geschrieben:Bei einigen ist es aber auch andersrum: Sie haben es mit der Luther leichter als mit der Schlachter. Ist ja schließlich jeder in einem anderen Vokabular beheimatet.


Da bin ich eine davon. ;)
Immer wennich online ein Zitat aus der Schlachter finde, find ich es etwas befremdlich und kann damit nicht wirklich was anfangen. Und es ist mir dann auch immer ein Rätsel, warum die meisten diese Übersetzung so gelungen finden. Und mit Zitsten aus den Lutherbibeln hab ichs leichter. Naja. So ist halt jeder anders. :)

Re: Welche Bibelübersetzung lest Ihr?

BeitragVerfasst: 17. August 2014 19:04
von Jesusfan
Huhu!

Meine Mutter schwört auf die Bibel von Leander van Eß. Kennt jemand diese?
Ich suche im Internet, aber biher habe ich nur gebrauchte gefunden....

Re: Welche Bibelübersetzung lest Ihr?

BeitragVerfasst: 17. August 2014 20:21
von Bert80
van Eß ist eine der ältesten genehmigten, katholischen Bibeln. Katholische Bibelüberasetzungen sind meistens sehr genau, haben aber alle katholische Anmerkungen.
Bert.

Re: Welche Bibelübersetzung lest Ihr?

BeitragVerfasst: 19. August 2014 10:00
von Tiric
Habe "Sonstige" ausgewählt. Für das NT lese ich meist in der NGÜ. Darüber hinaus lese ich in der rev. Elberfelder und Luther `84 sehr häufig. Haben tu ich bis auf "Neue Welt" und "Gerechte..." alle Übersetzungen.

gruß, tiric

Re: Welche Bibelübersetzung lest Ihr?

BeitragVerfasst: 15. September 2014 15:54
von Goswin
Emanuela hat geschrieben:Eine alte Ausgabe der Guten Nachricht habe ich auch noch.

Die revidierte Ausgabe (1997) der Guten Nachricht ist um Welten besser und hat mit der alten Ausgabe fast nur noch den Namen gemein.

Die alte Ausgabe ist leider gar nicht zu empfehlen. Der einzige Vorzug der ersten Guten Nachricht bestand damals (1968) in ihrer Vorläuferrolle: sie war trotz vieler Missgriffe die erste Übertragung ins heutige Umgangsdeutsch und hat sicher viele andere Übersetzungen angeregt. Jener Vorzug ist aber 2014 schon lange keiner mehr.

Re: Welche Bibelübersetzung lest Ihr?

BeitragVerfasst: 18. September 2014 20:04
von Praying
Ich lese zurzeit Bibel-App-bedingt die Neues Leben Bibel, obwohl ich eigentlich die Elberfelder tipptopp finde. Die Neues Leben Bibel liest sich zwar tatsächlich sehr gut, aber sobald ich einmal mit der ganzen Bibel durch bin, werde ich definitiv wieder umsteigen.

Die Inputs aus den Diskussionen hier im Thread finde ich übrigens sehr hilfreich, ich habe nun entschieden, nicht nur in der Elberfelder, sondern mind. auch in der Schlachter 2000 und evtl. auch in der Luther 1545 zu lesen.

Re: Welche Bibelübersetzung lest Ihr?

BeitragVerfasst: 18. September 2014 20:28
von Pontifex
Praying hat geschrieben:Ich lese zurzeit Bibel-App-bedingt die Neues Leben Bibel,

Welche App nutzt du? Soweit mir bekannt gibt es von nahe zu jeder Bibel eine App ;) bzw. Apps die nahezu jeder Übersetzung in älterer Fassung anbieten

Re: Welche Bibelübersetzung lest Ihr?

BeitragVerfasst: 18. September 2014 20:48
von Praying
Ich benutze "Glo. Die Bibel" Ich meinte, einmal gesehen zu haben, dass dort verschiedene Übersetzungen angeboten werden, aber ich finde leider nicht heraus, wo ich die aktuelle Übersetzung ändern kann. Und ich habe Bedenken, dass dann all meine Markierungen und Notizen aufgehoben werden... Aber falls jemand das App kennt und einen Rat weiss, bin ich natürlich froh, damit ich den "Umstieg" machen kann...

Re: Welche Bibelübersetzung lest Ihr?

BeitragVerfasst: 18. September 2014 20:52
von Pontifex
Praying hat geschrieben:Ich benutze "Glo. Die Bibel"

die nutz ich auch.