• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Pfahl im Fleisch

Themen die das Neue Testament betreffen könnt ihr hier diskutieren.

Re: Pfahl im Fleisch

Beitragvon Bibelleser322 » 27. Februar 2018 15:29

Ellipirelli hat geschrieben:Paulus war ein Mensch, der stark im Heiligen Geist lebte, ihm wurde gestattet, in den dritten Himmel zu sehen.


Nicht ganz.

2. Korinther 12, 2 (Luther):Ich kenne einen Menschen in Christo; vor vierzehn Jahren (ist er in dem Leibe gewesen, so weiß ich's nicht; oder ist er außer dem Leibe gewesen, so weiß ich's nicht; Gott weiß es) ward derselbe entzückt bis in den dritten Himmel.
Was ist also der Glaube? Er ist die Grundlage unserer Hoffnung, ein Überführtsein von Wirklichkeiten, die man nicht sieht.
NEÜ-Hebräer 11:1
Es ist aber der Glaube eine gewisse Zuversicht des, das man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, das man nicht sieht.
Luther- Hebräer 11:1
Benutzeravatar
Bibelleser322
 
Beiträge: 225
Registriert: 14. März 2016 21:21
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Am Glauben interessiert (kein Christ)

Re: Pfahl im Fleisch

Beitragvon Abischai » 27. Februar 2018 18:51

Man nimmt aber allgemein an, daß Paulus damit sich selbst meinte.
Benutzeravatar
Abischai
 
Beiträge: 8938
Registriert: 24. Oktober 2007 06:59
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Pfahl im Fleisch

Beitragvon Bibelleser322 » 27. Februar 2018 19:24

Abischai hat geschrieben:Man nimmt aber allgemein an, daß Paulus damit sich selbst meinte.


Echt? Warum macht er dann so eine große Geheimnismeierei mit " Ich kenne einen Menschen in Christo..."?
Was ist also der Glaube? Er ist die Grundlage unserer Hoffnung, ein Überführtsein von Wirklichkeiten, die man nicht sieht.
NEÜ-Hebräer 11:1
Es ist aber der Glaube eine gewisse Zuversicht des, das man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, das man nicht sieht.
Luther- Hebräer 11:1
Benutzeravatar
Bibelleser322
 
Beiträge: 225
Registriert: 14. März 2016 21:21
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Am Glauben interessiert (kein Christ)

Re: Pfahl im Fleisch

Beitragvon Tiric » 27. Februar 2018 20:22

Abischai hat geschrieben:Man nimmt aber allgemein an, daß Paulus damit sich selbst meinte.

Wird aus dem Zusammenhang im Text deutlich, daher auch die Annahme.

- tiric
"...und laß mein Denken und Fühlen vor dir spielen, so wie ein Kind im Sand."
Jer 17,14 Heile mich, HERR, so bin ich geheilt, hilf mir, so ist mir geholfen...
Titus 3, 4-7
Benutzeravatar
Tiric
 
Beiträge: 5779
Registriert: 19. August 2014 07:58
Wohnort: Gottes 1k Reich
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Pfahl im Fleisch

Beitragvon Abischai » 27. Februar 2018 21:49

Bibelleser322 hat geschrieben:...Warum macht er dann so eine große Geheimnismeierei mit " Ich kenne einen Menschen in Christo..."?
Der Herr Jesus hat noch dollere Geheimnisse gekrämt. Die Bibel ist kein Telefonbuch, sie enthält eben manchmal Geheimnisse. Und Christen sind "Sachwalter der Geheimnisse Gottes", das betrifft u.a. die Bibel selbst.
Benutzeravatar
Abischai
 
Beiträge: 8938
Registriert: 24. Oktober 2007 06:59
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Pfahl im Fleisch

Beitragvon Bibelleser322 » 2. März 2018 14:35

Abischai hat geschrieben:Man nimmt aber allgemein an, daß Paulus damit sich selbst meinte.

Tiric hat geschrieben:
Abischai hat geschrieben:Man nimmt aber allgemein an, daß Paulus damit sich selbst meinte.

Wird aus dem Zusammenhang im Text deutlich, daher auch die Annahme.
- tiric


Ok. Ich nehme mein "Nicht ganz" hiermit zurück :-) . Da es in dem Abschnitt um Bescheidenheit geht ist es wahrscheinlich das es Paulus selber war der in den Himmel entrückt wurde.
Was ist also der Glaube? Er ist die Grundlage unserer Hoffnung, ein Überführtsein von Wirklichkeiten, die man nicht sieht.
NEÜ-Hebräer 11:1
Es ist aber der Glaube eine gewisse Zuversicht des, das man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, das man nicht sieht.
Luther- Hebräer 11:1
Benutzeravatar
Bibelleser322
 
Beiträge: 225
Registriert: 14. März 2016 21:21
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Am Glauben interessiert (kein Christ)

Vorherige

Zurück zu Neues Testament/NT



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast