• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Merkmale erste und zweite Wiederkunft Christi

Themen die das Neue Testament betreffen könnt ihr hier diskutieren.

Re: Merkmale erste und zweite Wiederkunft Christi

Beitragvon Bert80 » 19. Dezember 2017 20:52

Hallo Bibelleser 322.

Alle Deine Fragen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse. Mit solchen Zukunfts-Fragen haben sich sowohl Juden als auch Christen in den letzten 2000 Jahren sehr oft und viel beschäftigt und sich meistens dabei auf die Nase gelegt. Einzig in Zeiten der Verfolgungen konnten Christen und Juden aus den prophetischen Vorhersagen Trost und Hoffnung finden. Aber in normalen Zeiten lagen sie mit ihren Vorhersagen oft - wenn nicht meistens - daneben. Jüngstes Beispiel ist das Buch von LaHaya: "Alter Planet Erde- wohin ?", welches in den 1970er Jahren erschien und die evangelikale Welt in Aufruhr versetzte. Inzwischen möchten es die meisten am liebsten völlig vergessen.

Deine Endzeit-Abläufe kann ich nicht nachvollziehen. Jesus kam vor 2000 Jahren zum ersten Mal und am Ende der Welt zum zweiten Mal wieder. Das wird in Offb. 19 beschrieben, aber - wohlgemerkt - in Bildern, die man nicht wörtlich nehmen darf. Wenn ich alle Bibelstellen, die von der Wiederkunft Jesu handeln, vor meinem inneren Auge Revue passieren lasse, so ergibt sich für mich in etwas folgendes Bild:

1. Mit unserer Erde geht es immer mehr bergab. Hungersnöte, Kriege, religiöse Verfolgungen, soziale Ungerechtigkeiten, schlechte Löhne und Katastrophen usw. nehmen immer mehr zu.

2. Dann kommt der Tag der Wiederkunft Jesu, der laut und vernehmlich von allen Menschen wahr genommen wird. Jesus erscheint mit allen Engeln am Himmel. Auf der Erde stehen alle toten Erlösten seit Adam unsterblich auf und alle lebenden Erlösten werden zur Unsterblichkeit verwandelt. Alle zusammen werden Jesus in den Wolken entgegen gerückt.

3. Nach der Wiederkunft Jesu und der Entrückung verbleiben auf der Erde nur noch tote Gottlose und der Satan mit seinen Engeln. Diese Periode soll lt. Offb. 20. 1-4 eintausend Jahre dauern. Während dieser Zeit findet im Himmel Gericht statt.

4. Danach stehen alle Gottlosen mit einem sterblichen Leib auf, empfangen ihr Gericht . Offb. 20, 9ff. und kommen im Feuersee um. Dieser Feuersee reinigt die Erde von allen Spuren der Sünde und Gott erschafft eine neue Erdoberfläche wie einst das Paradies. Das steht in Offb. 21. Und dann beginnt das ewige Leben, in dem niemand mehr an die vorigen Zeiten unter der Sünde denken können wird.

Ob aber diese Zukunfts-Schau zu 100 % stimmen wird, kann ich nicht behaupten, denn ich bin nur ein Bibelleser wie Du und kein Prophet.
L G v. Bert
Bert80
 
Beiträge: 4529
Registriert: 10. Februar 2013 19:28
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Siebenten-Tags-Adventisten

Re: Merkmale erste und zweite Wiederkunft Christi

Beitragvon ThomasWeritz » 20. Dezember 2017 15:56

Hallo Bibelleser,

es geht dir also um das erste und das zweite Kommen des Messias und nicht um die erste und die zweite Wiederkehr des Messias ?

Liebe Grüsse Thomas
1 Kor 13, 2 Und wenn ich prophetisch reden könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, sodass ich Berge versetzen könnte, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich nichts.
ThomasWeritz
 
Beiträge: 2369
Registriert: 26. Oktober 2011 17:52
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Merkmale erste und zweite Wiederkunft Christi

Beitragvon Bibelleser322 » 20. Dezember 2017 17:50

ThomasWeritz hat geschrieben:Hallo Bibelleser,

es geht dir also um das erste und das zweite Kommen des Messias und nicht um die erste und die zweite Wiederkehr des Messias ?

Liebe Grüsse Thomas


Mir geht es um eine geordnete Reihenfolge. Wann was stattfindet.
In dem Flickenteppich aus den vielen Prophezeihungen von Daniel, Hesekiel, Sacharja und der Offenbarung kennt sich doch niemand mehr aus.

Die erste und zweite Auferstehung dient als Anhaltspunkte.
Der Begriff "Wiederkehr ist falsch gewählt denn wir wissen ja nicht ob Jesus nach der 1000-jährigen Regierung die Erde verlassen wird. So kann es ja gut sein das Jesus bis zum jüngsten Tag auf der Erde bleibt.
Was ist also der Glaube? Er ist die Grundlage unserer Hoffnung, ein Überführtsein von Wirklichkeiten, die man nicht sieht.
NEÜ-Hebräer 11:1
Es ist aber der Glaube eine gewisse Zuversicht des, das man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, das man nicht sieht.
Luther- Hebräer 11:1
Benutzeravatar
Bibelleser322
 
Beiträge: 225
Registriert: 14. März 2016 21:21
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Am Glauben interessiert (kein Christ)

Re: Merkmale erste und zweite Wiederkunft Christi

Beitragvon Bibelleser322 » 20. Dezember 2017 18:25

Bert80 hat geschrieben:
3. Nach der Wiederkunft Jesu und der Entrückung verbleiben auf der Erde nur noch tote Gottlose und der Satan mit seinen Engeln. Diese Periode soll lt. Offb. 20. 1-4 eintausend Jahre dauern. Während dieser Zeit findet im Himmel Gericht statt.
L G v. Bert


Woraus beziehst du Punkt 3 das nach der ersten Wiederkunft nur noch Gottlose auf der Erde sind?

Als Quellen habe ich
Offenbarung 20
Sacharja 14: 16-20
Was ist also der Glaube? Er ist die Grundlage unserer Hoffnung, ein Überführtsein von Wirklichkeiten, die man nicht sieht.
NEÜ-Hebräer 11:1
Es ist aber der Glaube eine gewisse Zuversicht des, das man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, das man nicht sieht.
Luther- Hebräer 11:1
Benutzeravatar
Bibelleser322
 
Beiträge: 225
Registriert: 14. März 2016 21:21
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Am Glauben interessiert (kein Christ)

Re: Merkmale erste und zweite Wiederkunft Christi

Beitragvon Bert80 » 20. Dezember 2017 18:27

Lieber Bibelleser, es steht nirgendwo etwas in der Bibel von einem 1000-j. "Reich". Es steht nur in Offb. 20, 1-4, dass Satan 1000 Jahre hier auf der Erde !gebunden" wird, und zwar als Geist mit einer Metall-Kette. Und dass die Erde dann einem "abyssos" gleicht wie vor dem ersten Schöpfungstag, leer und völlig finster.

Da nach Offb. 19,21 bei der Wiederkunft Christi alle Gottlosen sterben werden und alle Erlösten dem Herrn entgegen gerückt werden, ist die Erde also in dieser Zeit total verwüstet und unbewohnbar für Menschen. Satan kann also niemand mehr verführen, ihm sind beide Hände gebunden. Erst wenn nach dem 1000 Jahren alle Gottlosen zur zweiten Auferstehung auferstehen werden, kann er wieder verführen und führt dann "Gog und Magog" (Symbol für alle Gottlosen) in das vom Himmel herabfallende Feuer aus Offb. 20, 8 ff.

So steht es jedenfalls für denjenigen in der Bibel, der keine Hintergedanken von außerhalb mit bringt.

L G v. Bert
Bert80
 
Beiträge: 4529
Registriert: 10. Februar 2013 19:28
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Siebenten-Tags-Adventisten

Re: Merkmale erste und zweite Wiederkunft Christi

Beitragvon Bibelleser322 » 20. Dezember 2017 18:49

Bert80 hat geschrieben:Lieber Bibelleser, es steht nirgendwo etwas in der Bibel von einem 1000-j. "Reich".
...
So steht es jedenfalls für denjenigen in der Bibel, der keine Hintergedanken von außerhalb mit bringt.


Meine Güte,ich hätte auch 1000-jährige Herrschaft oder 1000-jährige Regierung sagen können.
Ich wollte mit dem Begriff 1000-jähriges Reich keinesfalls eine Verbindung zum 3.Reich schlagen.
Habe mir einfach irgendwann abgewöhnt die Liste der "verbotenen Begriffe" in meinem Vokabular zu streichen, da das 3.Reich in meiner Realität nicht relevant ist und die Leute die solche Verbote aussprechen auch nicht.

Möchte auch auf keinen Fall provozieren, sondern möchte einfach so sprechen wie ich es für angemessen halte. Habe den Begriff "Reich" eben benutzt weil es auch ein Himmelreich gibt und ein "Reich Gottes" usw. und ich werde weiterhin den Begriff 1000-jähriges Reich verwenden, weil ich daran nix schlimmes finde (wenn er nicht im Kontext zum 3. Reich steht).
Was ist also der Glaube? Er ist die Grundlage unserer Hoffnung, ein Überführtsein von Wirklichkeiten, die man nicht sieht.
NEÜ-Hebräer 11:1
Es ist aber der Glaube eine gewisse Zuversicht des, das man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, das man nicht sieht.
Luther- Hebräer 11:1
Benutzeravatar
Bibelleser322
 
Beiträge: 225
Registriert: 14. März 2016 21:21
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Am Glauben interessiert (kein Christ)

Re: Merkmale erste und zweite Wiederkunft Christi

Beitragvon Bert80 » 20. Dezember 2017 19:03

Hallo.

Egal, wie man das Ding nennt: Reich, Herrschaft, Regierung usw., usw., so setzt der Begriff doch voraus, dass sich der Leser vorstellen kann, dass in diese, Reich irgendwo etwas los ist. Da sich aber in dieser Zeit mMn. auf der Erde absolut nichts tut, betone ich gerne, dass es sich hier lediglich um eine (symbolische ?) Zeitangabe handelt.

Es ist mir bekannt, dass diese 1000 Jahre für viele Christen eine magische Anziehungskraft zu besitzen scheinen, denn sie legen allerlei mögliche und unmögliche Aktivitäten hier hinein. Aber die Bibel schweigt dazu. Alle Aktivitäten sind lediglich Wunsch Gedanken ohne realen Hintergrund.

L G v. Bert
Bert80
 
Beiträge: 4529
Registriert: 10. Februar 2013 19:28
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Siebenten-Tags-Adventisten

Re: Merkmale erste und zweite Wiederkunft Christi

Beitragvon Bibelleser322 » 20. Dezember 2017 20:56

doppelt gepostet
Zuletzt geändert von Bibelleser322 am 20. Dezember 2017 21:12, insgesamt 1-mal geändert.
Was ist also der Glaube? Er ist die Grundlage unserer Hoffnung, ein Überführtsein von Wirklichkeiten, die man nicht sieht.
NEÜ-Hebräer 11:1
Es ist aber der Glaube eine gewisse Zuversicht des, das man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, das man nicht sieht.
Luther- Hebräer 11:1
Benutzeravatar
Bibelleser322
 
Beiträge: 225
Registriert: 14. März 2016 21:21
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Am Glauben interessiert (kein Christ)

Re: Merkmale erste und zweite Wiederkunft Christi

Beitragvon Bibelleser322 » 20. Dezember 2017 21:12

Bert80 hat geschrieben:
Es ist mir bekannt, dass diese 1000 Jahre für viele Christen eine magische Anziehungskraft zu besitzen scheinen, denn sie legen allerlei mögliche und unmögliche Aktivitäten hier hinein. Aber die Bibel schweigt dazu. Alle Aktivitäten sind lediglich Wunsch Gedanken ohne realen Hintergrund.

L G v. Bert


Hallo Bert80,
auch ich blicke in diesem Flickenteppich aus Prophezeihungen überhaupt nicht durch, deshalb habe ich die Diskussion hier begonnen. Viele Ansichten und viele Meinungen schaffen immer neue Erkenntnisse. Was ich bisher nicht wußte das es Christen gibt die die 1000-jährige Herrschaft in Frage stellen. Natürlich bin ich auch etwas unsicher jetzt.
Ich versuche mal die passenden Verse hier aufzulisten.

Offenbarung 20, 4-6 (Schlachter 2000):Und ich sah Throne, und sie setzten sich darauf, und das Gericht wurde ihnen übergeben; und [ich sah] die Seelen derer, die enthauptet worden waren um des Zeugnisses Jesu und um des Wortes Gottes willen, und die das Tier nicht angebetet hatten noch sein Bild, und das Malzeichen weder auf ihre Stirn noch auf ihre Hand angenommen hatten; und sie wurden lebendig und regierten die 1 000 Jahre mit Christus .
Die übrigen der Toten aber wurden nicht wieder lebendig, bis die 1 000 Jahre vollendet waren. Dies ist die erste Auferstehung. Glückselig und heilig ist, wer Anteil hat an der ersten Auferstehung! Über diese hat der zweite Tod keine Macht, sondern sie werden Priester Gottes und des Christus sein und mit ihm regieren 1 000 Jahre.


Was hier nicht gesagt wird von wo diejenigen von der ersten Auferstehung regieren werden.
Auch mit der Entrückung scheint das nicht viel zu tun zu haben.
Also versuche ich es mal mit:

Sacharja 14, 16-20 (Schlachter 2000):Und es wird geschehen, daß alle Übriggebliebenen von all den Heidenvölkern, die gegen Jerusalem gezogen sind, Jahr für Jahr heraufkommen werden, um den König, den Herrn der Heerscharen, anzubeten und das Laubhüttenfest zu feiern. Und es wird geschehen: Dasjenige von den Geschlechtern der Erde, das nicht nach Jerusalem hinaufziehen wird, um den König, den Herrn der Heerscharen anzubeten, über dieses wird kein Regen fallen.
Und wenn das Geschlecht der Ägypter nicht heraufzieht und nicht kommt, dann wird er auch über sie nicht fallen. Das wird die Plage sein, mit welcher der Herr die Heidenvölker schlagen wird, die nicht heraufkommen wollen, um das Laubhüttenfest zu feiern. Das wird die Strafe für die Ägypter und die Strafe für alle Heidenvölker sein, die nicht hinaufziehen wollen, um das Laubhüttenfest zu feiern.
An jenem Tag wird auf den Schellen der Pferde stehen: »Heilig dem Herrn«, und die Kochtöpfe im Haus des Herrn werden sein wie die Opferschalen vor dem Altar. 


Dieser Teil berichtet einige Zeilen davor das Jerusalem belagert wird von allen Heidenvölkern, weshalb ich davon ausgehe das von der 1. Schlacht die Rede ist. Bei der zweiten Schlacht hingegen sind nur 4 Völker beteiligt: Magog, Persien, Lybien und Rußland.


Interressant wären auch mal alle Bibelstellen dazu.
Was ist also der Glaube? Er ist die Grundlage unserer Hoffnung, ein Überführtsein von Wirklichkeiten, die man nicht sieht.
NEÜ-Hebräer 11:1
Es ist aber der Glaube eine gewisse Zuversicht des, das man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, das man nicht sieht.
Luther- Hebräer 11:1
Benutzeravatar
Bibelleser322
 
Beiträge: 225
Registriert: 14. März 2016 21:21
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Am Glauben interessiert (kein Christ)

Re: Merkmale erste und zweite Wiederkunft Christi

Beitragvon Regula Falsi » 8. Januar 2018 10:28

Bibelleser322 hat geschrieben:- - -
Mir geht es um eine geordnete Reihenfolge. Wann was stattfindet.
In dem Flickenteppich aus den vielen Prophezeihungen von Daniel, Hesekiel, Sacharja und der Offenbarung kennt sich doch niemand mehr aus.
- - -

Nochmal zur Erinnerung:
Offenbarung 1,1-2 (Schlachter 2000):Offenbarunga Jesu Christi, die Gott ihm gegeben hat, um seinen Knechten zu zeigen, was raschb geschehen soll; und er hat sie bekanntgemacht und durch seinen Engel seinem Knecht Johannes gesandt, 2der das Wort Gottes und das Zeugnis Jesu Christi bezeugt hat und alles, was er sah.

Der Inhalt dieser Schrift, die uns insbesondere über die Ereignisse der letzten dreieinhalb Jahre aufklärt, stammt also unmittelbar von Gott. Erst mit Hilfe der Offenbarung sind eine ganze Reihe von Vorhersagen in den Schriften des Alten und Neuen Bundes verständlich.

Was die unmittelbare Zukunft betrifft, wissen Bibel-Leser zwar mehr als die meisten Historiker und Politiker. Doch erschrecken viele der Gläubigen Kontinental-Europas bei der biblischen Vorhersage, dass der Welt-beherrschende Staatenbund, dessen Streitkräfte zuletzt von den messianischen Truppen vernichtet werden, auf europäischem Territorium entsteht.

Man möge dazu Offenbarung 17,12-14 lesen und die aktuellen Nachrichten verfolgen.
Offenbarung 17,12-14 (Schlachter 2000):Und die zehn Hörner, die du gesehen hast, sind zehn Könige, die noch kein Reich empfangen haben; aber sie erlangen Macht wie Könige für eine Stunde zusammen mit dem Tier. Diese haben einen einmütigen Sinn, und sie übergeben ihre Macht und Herrschaft dem Tier. Diese werden mit dem Lamm Krieg führen, und das Lamm wird sie besiegen — denn es ist der Herr der Herren und der König der Könige —, und mit ihm sind die Berufenen, Auserwählten und Gläubigen

Entgegen heftigster Einigungs-Bekundungen europäischer Regierungen ist kein Land Europas bereit, seine militärische Macht an eine zentrale Institution zu übertragen. Diesen Widerstand sah Gott vorher. Gott selbst wird für das Zustandekommen der letzten Weltmacht sorgen:
Offenbarung 17,17 (Schlachter 2000):enn Gott hat ihnen ins Herz gegeben, seine Absicht auszuführen und in einer Absicht zu handeln und ihr Reich dem Tier zu geben, bis die Worte Gottes erfüllt sind.

Ein Wort an die Relativierer: Das Zustandekommen einer europäischen Militärmacht unter einer zentralen Führung ist ein absolutes Novum in der Geschichte Europas. Davon kann sich ein jeder selbst durch ein kurzes Geschichtsstudium überzeugen...
Regula Falsi
 
Beiträge: 6392
Registriert: 24. April 2010 16:25
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

VorherigeNächste

Zurück zu Neues Testament/NT



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste


cron