• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Menschen nach der Auferstehung

Themen die das Neue Testament betreffen könnt ihr hier diskutieren.

Re: Menschen nach der Auferstehung

Beitragvon Ziska » 5. Dezember 2017 09:15

arved hat geschrieben:
Ziska hat geschrieben:Nirgendwo steht, dass gehorsame Engel Gottes sich auch heute materialisieren, um die Menschen zu besuchen.
Steht irgendwo, dass sie es nicht tun?

EDIT: Hab ich ganz vergessen. In Hebräer 1, 14 steht dazu etwas:
Hebräer 1, 14 (Schlachter 2000):Sind sie nicht alle dienstbare Geister, ausgesandt zum Dienst um derer willen, welche das Heil [m] erben sollen?
Gibt also eigentlich keinen Grund, dass das nicht auch heute noch stattfinden kann.


Richtig, arved.
Die Engel unterstützen die menschlichen Anbeter des wahren Gottes.

Offenbarung 14, 6 (Neue Evangelistische Übersetzung):Dann sah ich einen anderen Engel hoch am Himmel fliegen. Er hatte eine Botschaft von ewiger Bedeutung, die er allen Bewohnern der Erde verkündigen sollte, allen Völkern und Stämmen, den Menschen jeder Sprache und Kultur.

Jesus beauftragte seine Nachfolger allen Menschen die gute Botschaft zu verkünden. Matthäus 28, 19

Vor allem in der heutigen Zeit des Endes, wo das Predigtwerk den Höhepunkt erreicht hat.
Trotz gewaltiger Hindernisse, die die Feinde Gottes errichten.


Doch die Engel verkörpern sich nicht mehr als Männer...

In den fast 100 Jahren nach Jesu Geburt, wird nirgends berichtet, dass sich Engel, wie damals bei Abraham und Lot, als Männer verkörperten.
(Das letzte Bibelbuch, die Offenbarung, wurde Ende des 1. Jahrhunderts geschrieben und die Bibel war somit vollendet.)

Wenn die Engel damals mit den Menschen wie Maria und Petrus sprachen,
dann wurden sie als leuchtende himmlische Wesen, also Engel erkannt.

Und nicht als Männer aus Fleisch und Blut.

Du darfst natürlich gerne glauben, was du für richtig hälst... :-)
Du darfst gerne glauben, wenn dir heute ein Mann sagt, er sei ein "Engel",
dass das auch stimmt... :-)
“Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß;
nicht alles glaubt, was man hört.
Und über den Rest einfach nur lächelt!“
Ziska
 
Beiträge: 5379
Registriert: 30. Juli 2011 09:48
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Zeugen Jehovas

Re: Menschen nach der Auferstehung

Beitragvon Isai » 5. Dezember 2017 12:41

Hallo Ziska,

was ist mit Hebräer 13:2?

Hebräer 13, 2 (Elberfelder):Der Gastfreundschaft vergesset nicht, denn durch dieselbe haben etliche ohne ihr Wissen Engel beherbergt.


Liebe Grüße,

Isai
Wer bekennt, dass Jesus der Sohn Gottes ist, in dem bleibt Gott und er in Gott. (1. Johannes 4:15)

damit ihr einmütig mit einem Munde den Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus verherrlicht. (Römer 15:6)
Benutzeravatar
Isai
 
Beiträge: 305
Registriert: 14. Februar 2014 18:09
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Jude (messianisch)

Re: Menschen nach der Auferstehung

Beitragvon Christine » 5. Dezember 2017 15:08

Thomas hat geschrieben:Der Leib Jesu ist nicht unbedingt der Prototyp eines Auferstehungsleibes.
Er bestand nämlich aus Fleisch und Knochen.
Lukas 24, 39 (Schlachter 2000):Seht an meinen Händen und meinen Füßen, daß ich es bin! Rührt mich an und schaut, denn ein Geist hat nicht Fleisch und Knochen, wie ihr seht, daß ich es habe! 

Da war äußerlich nichts himmlisches und geistiges zu finden.


Also wenn du recht hättest mit deiner Vermutung, und Jesus wäre wirklich irgendwann später ein unsichtbarer Geist geworden, dann müsste der Leib Jesu nach seiner Himmelfahrt ja noch auf der Erde gewesen sein. Die Jünger hätten ihn finden können und ganz heimlich (!!!!) beiseite schaffen müssen, denn was das raus gekommen wäre, gäbe es heute kein Christentum. Und wir wären alle noch verloren in unseren Sünden.

Ich vermute, du hast so eine Vorstellung wie etwas "geistig" auszusehen hat. Sicher kennst du die Beschreibungen von dem verherrlichten Herrn in der Bibel.
Offenbarung 1, 12-16 (Schlachter 2000):Und ich wandte mich um und wollte nach der Stimme sehen, die mit mir redete; und als ich mich umwandte, da sah ich sieben goldene Leuchter, und mitten unter den sieben Leuchtern Einen, der einem Sohn des Menschen glich, bekleidet mit einem Gewand, das bis zu den Füßen reichte, und um die Brust gegürtet mit einem goldenen Gürtel. Sein Haupt aber und seine Haare waren weiß, wie weiße Wolle, wie Schnee; und seine Augen waren wie eine Feuerflamme, und seine Füße wie schimmerndes Erz, als glühten sie im Ofen, und seine Stimme wie das Rauschen vieler Wasser. Und er hatte in seiner rechten Hand sieben Sterne, und aus seinem Mund ging ein scharfes, zweischneidiges Schwert hervor; und sein Angesicht leuchtete wie die Sonne in ihrer Kraft.

Matthäus 17, 2 (Schlachter 2000):Und er wurde vor ihnen verklärt [umgestaltet], und sein Angesicht leuchtete wie die Sonne, und seine Kleider wurden weiß wie das Licht. 


Wenn du jetzt meinst, dass diese Beschreibung nicht wortwörlich sondern irgendwie "geistig" zu verstehen sein muss, weil Christus als Geist nicht mehr für uns sichtbar sein kann, dann frage ich dich, wie es sein kann, dass Christus bei seiner Wiederkunft von jedem Mensch auf der Erde gesehen werden wird:
Offenbarung 1, 7 (Schlachter 2000):Siehe, er kommt mit den Wolken, und jedes Auge wird ihn sehen, auch die, welche ihn durchstochen haben; und es werden sich seinetwegen an die Brust schlagen alle Geschlechter der Erde [h]! Ja, Amen.


Gruß Christine
Dies ist das Wort des Glaubens, das wir verkündigen. Denn wenn du mit deinem Mund Jesus als den Herrn bekennst und in deinem Herzen glaubst, daß Gott ihn aus den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet.
Benutzeravatar
Christine
 
Beiträge: 8241
Registriert: 11. November 2008 12:16
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Menschen nach der Auferstehung

Beitragvon ThomasWeritz » 5. Dezember 2017 15:10

Hallo zusammen,

Helmuth, du redest hier viel um den heißen Brei. Was ist denn jetzt ein geistlicher Leib ?
Woraus besteht er ?
Wie unterscheidet sich der himmlische von dem irdischen Leib ?

Ich glaube nach wie vor, daß unser Auferstehungsleib dem Leib der Engel vergleichbar ist und das man die Worte Jesu diesbezüglich ruhig etwas weitherziger auslegen darf.
Markus 12, 25 (Schlachter 2000):Denn wenn sie aus den Toten auferstehen, so heiraten sie nicht noch werden sie verheiratet, sondern sie sind wie die Engel, die im Himmel sind. 

Aber ich akzeptiere auch, wenn jemand etwas anderes glaubt.

Engel haben die Fähigkeit , sich mit dem Geist einzelner Menschen zu verbinden. Auf diese Weise haben Propheten in ihren Visionen große Dinge gesehen.
Auf diese Weise haben sie auch die Menschheit begleitet. Wer einen Menschen aufgenommen hat, der von einem Engel geführt wurde, der hat natürlich automatisch auch diesem Engel Gastfreundschaft erwiesen. So habe ich diese Bibelstelle bisher immer gelesen.Hebräer 13, 2
Die drei Männer bei Abraham können auch Männer gewesen sein, die der HERR mit den zwei Engeln im Geleit, gebraucht hat.
Aber wie gesagt, wenn das jemand anders sehen will, akzeptiere ich das. Ich glaube eben, daß Gott allein der Schöpfer aller Dinge ist und er hat auch den Leib Jesu bereitet.Hebräer 10, 5 Dazu hat der Geist Gottes die Maria überschattet und ihre Eizelle befruchtet.

Mit welchem Leib werden wir auferstehen ? Dazu hat uns Christine ein paar Bibelstellen genannt, die uns mitteilen, daß wir dem verherrlichten Leib unseres Herrn ähneln werden, der uns ja als Erstling vorangegangen ist:
1. Korinther 15, 20 (Schlachter 2000):Nun aber ist Christus aus den Toten auferweckt; er ist der Erstling der Entschlafenen geworden. 

Den Leib aus Fleisch und Knochen kann ich als verherrlichten Leib Jesu nicht erkennen. Der war ja irdisch und nicht himmlisch . Da muß noch etwas anders geschehen sein.
Der Auferstehungsleib soll ja himmlisch und nicht irdisch sein.
Die Auferstandenen kommen ja auch vom Himmel und werden zum Zeitpunkt der Entrückung mit ihm einhergeführt:
1. Thessalonicher 4, 14 (Schlachter 2000):Denn wenn wir glauben, daß Jesus gestorben und auferstanden ist, so wird Gott auch die Entschlafenen durch Jesus mit ihm führen.

Sie kommen vom Himmel herab und besitzen zu diesem Zweck auch einen Leib, der in dieser Umgebung passend ist.

Im Himmel haben wir ja das Bürgerrecht, also brauchen wir eine Verwandlung, die unseren Leib der Niedrigkeit, das ist unser irdischer Leib, in einen Leib der Herrlichkeit umgestaltet wird.
Philipper 3, 20-22 (Schlachter 2000):Unser Bürgerrecht [e] aber ist im Himmel, von woher wir auch den Herrn Jesus Christus erwarten als den Retter, der unseren Leib der Niedrigkeit umgestalten wird, so daß er gleichförmig wird seinem Leib der Herrlichkeit, vermöge der Kraft, durch die er sich selbst auch alles unterwerfen kann.


Dann sollen die einen das Himmelreich bewohnen und die anderen sollen das Erdreich besitzen. Oder wie soll ich die Worte in der Bergpredigt verstehen ?
Matthäus 5, 3-10

Liebe Grüsse Thomas
1 Kor 13, 2 Und wenn ich prophetisch reden könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, sodass ich Berge versetzen könnte, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich nichts.
ThomasWeritz
 
Beiträge: 2369
Registriert: 26. Oktober 2011 17:52
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Menschen nach der Auferstehung

Beitragvon Ziska » 5. Dezember 2017 16:36

Hallo!
Paulus wird an Abraham und Lot gedacht haben. Denn beide haben unbewusst Engeln Gastfreundschaft erwiesen.
Alles weitere hab ich danach beantwortet... :-)
“Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß;
nicht alles glaubt, was man hört.
Und über den Rest einfach nur lächelt!“
Ziska
 
Beiträge: 5379
Registriert: 30. Juli 2011 09:48
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Zeugen Jehovas

Re: Menschen nach der Auferstehung

Beitragvon Regula Falsi » 5. Dezember 2017 17:49

Ziska hat geschrieben:Hallo!
Paulus wird an Abraham und Lot gedacht haben. Denn beide haben unbewusst Engeln Gastfreundschaft erwiesen.
Alles weitere hab ich danach beantwortet... :-)

Abraham und Lot wussten sehr wohl, dass sie von Botschaftern Gottes besucht wurden. Die Berichte im 18. und 19. Kapitel des 1. Buches Mose lassen daran keinen Zweifel. Selbstverständlich sind diese wie Menschen gestaltet. Von anderer Seite wurde dies mit Zitaten ausreichend belegt...
Regula Falsi
 
Beiträge: 6392
Registriert: 24. April 2010 16:25
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Menschen nach der Auferstehung

Beitragvon Helmuth » 5. Dezember 2017 18:00

ThomasWeritz hat geschrieben:Wie unterscheidet sich der himmlische von dem irdischen Leib ?

Puh, ernst jetzt? Na gut, Gott prüft meine Geduld. Er unterscheidet sich nicht, nicht in dieser Hinsicht. Die Aussage ist an sich so irreführend. Wir erhalten einen neuen von Gott geschaffenen Leib, ohne Sünde, in dem der Heilige Geist wohnt. Damit ist er himmlisch und dieser wird Jesus gleichgestaltet.

Wenn du wissen willst ob die Neuschöpfung aus 92 Grundelementen besteht, ob es wieder eine biologische DNA gibt, ob es Zellstrukturen gibt, Blut, Knochen, Schweiß, Hirnschmalz, all das weiß ich das natürlich nicht, aber das ist gegenwärtig doch auch nicht weiter wichtig. Für das heutige Leben gilt es im Glauben, in der Hoffnung und in der Liebe zu wandeln.

ThomasWeritz hat geschrieben:Dann sollen die einen das Himmelreich bewohnen und die anderen sollen das Erdreich besitzen. Oder wie soll ich die Worte in der Bergpredigt verstehen ?
Matthäus 5, 3-10

Vers 5 gibt die Antwort. Oder du folgst eben der Lehre Ziskas. :mrgreen:
Zuletzt geändert von Helmuth am 6. Dezember 2017 06:15, insgesamt 1-mal geändert.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
 
Beiträge: 5869
Registriert: 23. Februar 2016 13:55
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Pfingst-, oder Charismatische Gemeinde

Re: Menschen nach der Auferstehung

Beitragvon Ziska » 5. Dezember 2017 18:22

Regula Falsi hat geschrieben:
Ziska hat geschrieben:Hallo!
Paulus wird an Abraham und Lot gedacht haben. Denn beide haben unbewusst Engeln Gastfreundschaft erwiesen.
Alles weitere hab ich danach beantwortet... :-)

Abraham und Lot wussten sehr wohl, dass sie von Botschaftern Gottes besucht wurden. Die Berichte im 18. und 19. Kapitel des 1. Buches Mose lassen daran keinen Zweifel. Selbstverständlich sind diese wie Menschen gestaltet. Von anderer Seite wurde dies mit Zitaten ausreichend belegt...


Stimmt.... Irgendwann werden sie selber festgestellt haben, dass diese Männer verkörperte Engel waren.
“Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß;
nicht alles glaubt, was man hört.
Und über den Rest einfach nur lächelt!“
Ziska
 
Beiträge: 5379
Registriert: 30. Juli 2011 09:48
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Zeugen Jehovas

Re: Menschen nach der Auferstehung

Beitragvon ThomasWeritz » 7. Dezember 2017 11:55

Hallo zusammen,

Christine schreibt:
Also wenn du recht hättest mit deiner Vermutung, und Jesus wäre wirklich irgendwann später ein unsichtbarer Geist geworden, dann müsste der Leib Jesu nach seiner Himmelfahrt ja noch auf der Erde gewesen sein. Die Jünger hätten ihn finden können und ganz heimlich (!!!!) beiseite schaffen müssen, denn was das raus gekommen wäre, gäbe es heute kein C

Zunächst einmal ist es keine Vermutung, sondern ein Bibelvers:
1. Korinther 15, 45 (Schlachter 2000):So steht auch geschrieben: Der erste Mensch, Adam, »wurde zu einer lebendigen Seele«; [i] der letzte Adam zu einem lebendigmachenden Geist. 

Jetzt kann man unter diesem lebendigmachenden Geist natürlich auch den Heiligen Geist verstehen, den der Herr Jesus Christus verheißen hat. Johannes 6, 63 Johannes 14, 26
Römer 8, 11 (Schlachter 2000):Wenn aber der Geist dessen, der Jesus aus den Toten auferweckt hat, in euch wohnt, so wird derselbe, der Christus aus den Toten auferweckt hat, auch eure sterblichen Leiber lebendig machen durch seinen Geist, der in euch wohnt.

Jetzt wieder zu dem Herrn Jesus Christus nach der Auferstehung. Als er aus dem Grab kam, war er noch Fleisch und Knochen, sagte er den Jüngern.
Dann ist er zum Himmel aufgestiegen. Im Himmel leben die Bürger des Himmels und die haben keinen irdischen Leib. Also wird diese irdische Hülle Jesu vernichtet worden sein. Denn im Himmel , in der Gemeinschaft der Engel, kann man mit diesem Leib nichts mehr anfangen.
Dafür hat unser Herr einen geistlichen , verherrlichten Leib bekommen.

Jetzt gehöre ich übrigens auch zu denen, die glauben, daß unser Herr Jesus Christus , als Erstgeborener aller Schöpfung eine Vorexistenz bei seinem Vater gehabt hat. Kolosser 1, 15
Johannes 17, 5 (Schlachter 2000):Und nun verherrliche du mich, Vater, bei dir selbst mit der Herrlichkeit, die ich bei dir hatte, ehe die Welt war.

Er hatte also schon eine Herrlichkeit bei seinem Vater, bevor die Welt war. Diese Herrlichkeit ist nach der Auferstehung um einiges erweitert worden, sagt der Hebräerbrief. Es ist also nicht so, daß derzeit kein Herr Jesus Christus mehr da wäre. Das habe ich nicht behauptet. Sondern er hat einen für uns Menschen nicht sichtbaren geistlichen Leib.

Liebe Grüsse Thomas
1 Kor 13, 2 Und wenn ich prophetisch reden könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, sodass ich Berge versetzen könnte, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich nichts.
ThomasWeritz
 
Beiträge: 2369
Registriert: 26. Oktober 2011 17:52
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Menschen nach der Auferstehung

Beitragvon Regula Falsi » 7. Dezember 2017 12:16

ThomasWeritz hat geschrieben:- - -
Jetzt wieder zu dem Herrn Jesus Christus nach der Auferstehung. Als er aus dem Grab kam, war er noch Fleisch und Knochen, sagte er den Jüngern.
Dann ist er zum Himmel aufgestiegen. Im Himmel leben die Bürger des Himmels und die haben keinen irdischen Leib. Also wird diese irdische Hülle Jesu vernichtet worden sein. Denn im Himmel , in der Gemeinschaft der Engel, kann man mit diesem Leib nichts mehr anfangen.
Dafür hat unser Herr einen geistlichen , verherrlichten Leib bekommen.
- - -

Paulus spricht von Verwandlung.
1. Korinther 15,51-53 (Schlachter 2000):Siehe, ich sage euch ein Geheimnis: Wir werden zwar nicht alle entschlafen, wir werden aber alle verwandelt werden, plötzlich, in einem Augenblick, zur Zeit der letzten Posaune; denn die Posaune wird erschallen, und die Toten werden auferweckt werden unverweslich, und wir werden verwandelt werden.
Denn dieses Verwesliche muß Unverweslichkeit anziehen, und dieses Sterbliche muß Unsterblichkeit anziehen.

Wir können diesen Prozess nicht verstehen, wir wissen ja nicht einmal was physisches Leben ist.
Jedenfalls können Jesus und Seine Mitarbeiter (so genannte Engel) ebenso wie Menschen verderbliche Speisen und Getränke zu sich nehmen...
Regula Falsi
 
Beiträge: 6392
Registriert: 24. April 2010 16:25
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

VorherigeNächste

Zurück zu Neues Testament/NT



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste