• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Matth. 21,43 Wem wurde hier genommen und wie heißt das Volk?

Themen die das Neue Testament betreffen könnt ihr hier diskutieren.

Matth. 21,43 Wem wurde hier genommen und wie heißt das Volk?

Beitragvon jürgen » 9. Februar 2013 14:29

Matthäus 21, 41 (Schlachter 2000):Sie sprachen zu ihm: Er wird die Übeltäter auf üble Weise umbringen und den Weinberg anderen Weingärtnern verpachten, welche ihm die Früchte zu ihrer Zeit abliefern werden.
Lukas 20, 16 (Schlachter 2000):Er wird kommen und diese Weingärtner umbringen und den Weinberg anderen geben! Als sie das hörten, sprachen sie: Das sei ferne!
Markus 12, 9 (Schlachter 2000):Was wird nun der Herr des Weinbergs tun? Er wird kommen und die Weingärtner umbringen und den Weinberg anderen geben! 
Matthäus 21, 43 (Schlachter 2000):Darum sage ich euch: Das Reich Gottes wird von euch genommen und einem Volk [g] gegeben werden, das dessen Früchte bringt. 

Welches Volk oder Nation ist hier gemeint? Ist es das Römische Reich?
jürgen
 
Beiträge: 733
Registriert: 24. März 2009 22:28
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Matth. 21,43 Wem wurde hier genommen und wie heißt das V

Beitragvon white » 9. Februar 2013 14:49

Matthäus 21, 23-46.
Ansprechpartner: Hohe Priester, Älteste (V.23), Pharisäer (V. 45).
Die bösen Weingärtner sind als diese dargestellt. Sie werden auch den Sohn (Jesus) in V.37 umbringen und haben schon vorher die Knechte (Propheten) ermordet. Deshalb wird der Hausherr (Gott) sein Reich anderen Weingärtner geben.
Hier wird die Übertragung des "Weingärtnertums" von den Juden auf die (Heiden-)Christen prophezeiht.
1. Petrus 2, 9 (Elberfelder):Ihr [christliche Gemeinde] aber seid ein auserwähltes Geschlecht, ein königliches Priestertum, eine heilige Nation, ein Volk zum Besitztum, damit ihr die Tugenden dessen verkündigt, der euch berufen hat aus der Finsternis zu seinem wunderbaren Licht; die ihr einst »nicht ein Volk« waret, jetzt aber ein Volk Gottes seid; die ihr »nicht Barmherzigkeit empfangen hattet«, jetzt aber Barmherzigkeit empfangen habt.
Es wurde also den Juden das Reich genommen und den Christen übergeben, sie sind nun das Volk Gottes.
white
 
Beiträge: 2223
Registriert: 2. November 2012 16:11
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelische Kirche

Re: Matth. 21,43 Wem wurde hier genommen und wie heißt das V

Beitragvon jürgen » 9. Februar 2013 15:01

white hat geschrieben:Hier wird die Übertragung des "Weingärtnertums" von den Juden auf die (Heiden-)Christen prophezeiht.

Ist es aber nicht zu kurz gedacht von den Hohepriestern, Schriftgelehrten, Ältesten pauschal auf Juden zu springen?
Es wurde also den Juden das Reich genommen und den Christen übergeben, sie sind nun das Volk Gottes.

Geht hier überhaupt um das Volk Gottes?
Immerhin war der Bezug ja das Reich Gottes welches einer Nation gegeben wird.
Und das Römische Reich hat die Ältesten der neutestamentlichen Gemeinde zu seinen Beamten gemacht.

Jürgen
jürgen
 
Beiträge: 733
Registriert: 24. März 2009 22:28
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Matth. 21,43 Wem wurde hier genommen und wie heißt das V

Beitragvon fenchel » 9. Februar 2013 15:09

jürgen hat geschrieben:geben!


Matthäus 21, 43 (Schlachter 2000):Darum sage ich euch: Das Reich Gottes wird von euch genommen und einem Volk [g] gegeben werden, das dessen Früchte bringt.


Das Volk , das die Früchte des Reiches Gottes bringt sind all jene, die Gottes Wort hören, annehmen und befolgen. Denn darin ist die Frucht begründet.
Diese sind es, die Gott lieben und er liebt sie.

Die, die das nicht tun , aber vortäuschen sind das Volk oder diejenigen, denen alles genommen wird.
Jesus Christus spricht:...Siehe ich bin bei euch alle Tage ,bis ans Ende der Welt...
Benutzeravatar
fenchel
 
Beiträge: 1166
Registriert: 25. März 2012 10:37
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Matth. 21,43 Wem wurde hier genommen und wie heißt das V

Beitragvon jürgen » 9. Februar 2013 15:33

fenchel hat geschrieben:Das Volk , das die Früchte des Reiches Gottes bringt sind all jene, die Gottes Wort hören, annehmen und befolgen.

Und wie heißt es?
jürgen
 
Beiträge: 733
Registriert: 24. März 2009 22:28
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Matth. 21,43 Wem wurde hier genommen und wie heißt das V

Beitragvon Raiauer » 9. Februar 2013 15:41

Hallo...es wurde genommen dem Volk Gottes Israel mit dem alten Bund und dem Volk Gottes des neues Bundes gegeben dem neuen geistigen Israel,identisch mit den 144000 aus Offenbarung 7.

Hebräer 8, 8 (Neue Evangelistische Übersetzung):Denn Gott tadelte sein Volk als er sagte: "Es wird ein Tag kommen, sagt der Herr, an dem ich mit dem Volk von Israel und dem Volk von Juda einen neuen Bund schließen werde.Er wird anders sein als der, den ich damals mit ihren Vätern schloss, als ich sie bei der Hand nahm und aus Ägypten herausführte. Denn diesem Bund sind sie nicht treu geblieben, und ich ließ sie auch gehen, spricht der Herr.Der neue Bund, den ich dann mit dem Volk Israel schließen will, wird so aussehen: Ich werde ihnen meine Gesetze in Herz und Gewissen schreiben. Ich werde ihr Gott und sie werden mein Volk sein.


Es ist das gleiche Israel das in

Galater 6, 16 (Menge):und alle, die nach dieser Richtschnur wandeln werden: über die komme Friede und (göttliches) Erbarmen, nämlich (oder: das heißt) über das Israel Gottes!


dass sind nicht die buchstäblichen Juden vom Fleische her sondern in Gottes Augen geistige Israeliten,der wahre Samen Abrahams.

Römer 2, 28-29 (Menge):Denn nicht der ist (in Wahrheit) ein Jude, der es sichtbar (= äußerlich) ist, und die (rechte) Beschneidung besteht nicht in dem, was äußerlich am Fleisch vorgenommen wird;nein, (nur) der ist ein Jude, der es innerlich ist, und die Beschneidung muß am Herzen vollzogen sein im Geist, nicht (äußerlich) nach dem Buchstaben – das Lob (oder: die Anerkennung) eines solchen kommt nicht von Menschen her, sondern von Gott.


Die in den neuen Bund aufgenommen werden,sind innerlich Juden ,obwohl sie aus den verschiedensten Nationen kommen.In Offenbarung 14:3 wird über sie gesagt

Offenbarung 14, 3 (Menge):Sie sangen ein neues Lied vor dem Throne und vor den vier Lebewesen und den Ältesten, und niemand konnte das Lied (singen) lernen außer den Hundertvierundvierzigtausend, die von der Erde (= aus der Zahl der Erdenbewohner) erkauft sind.


in Offenbarung 5 wird gesagt ,dass sie aus allen Nationen kommen

Offenbarung 5, 9 (Elberfelder):Und sie singen ein neues Lied: [e] Du bist würdig, das Buch zu nehmen und seine Siegel zu öffnen; denn du bist geschlachtet worden und hast für Gott erkauft, durch dein Blut, aus jedem Stamm und Sprache und Volk und Nation,und hast sie unserem Gott zu Königen und Priestern gemacht, und sie werden über die Erde herrschen!


obwohl sie aus allen Stämmen der Erde stammen sind sie geistig gesehen,Israelietn oder der Samen Abrahams.Sie werden in Anlehnung der des alten Israels symbolisch in 12 Stämme unterteilt

Offenbarung 7, 4 (Elberfelder):Und ich hörte die Zahl der Versiegelten: hundertvierundvierzigtausend Versiegelte, aus jedem Stamme der Söhne Israels.


Diese Priester werden in Offenbarung auch die 24 Ältesten genannt,angelehnt an die 24 Priesterabteilungen im Tempel.Sie alle ilden eine neue geistige Nation aus Königen und Priestern

1. Petrus 2, 9 (Neue Evangelistische Übersetzung):Aber ihr seid ein ausgewähltes Geschlecht, eine königliche Priesterschaft, ein heiliges Volk, das Gott selbst gehört. Er hat euch aus der Finsternis in sein wunderbares Licht gerufen, damit ihr verkündigt, wie unübertrefflich er ist.


LG Rainer
Raiauer
 
Beiträge: 3259
Registriert: 28. November 2008 16:33
Geschlecht: Bitte auswählen
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Matth. 21,43 Wem wurde hier genommen und wie heißt das V

Beitragvon jürgen » 9. Februar 2013 15:47

@ Raiauer
Naja, daß Israel der Begriff für ein anderes Volk geworden ist, diese Ansicht muß man nicht teilen.
Jürgen
jürgen
 
Beiträge: 733
Registriert: 24. März 2009 22:28
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Matth. 21,43 Wem wurde hier genommen und wie heißt das V

Beitragvon Raiauer » 9. Februar 2013 15:58

Hallo Jürgen...man kann es auch so sagen.....das Königreich hat sich nicht geändert..lediglich die Besitzer wurden ausgewechselt

Matthäus 8, 11-12 (Neue Evangelistische Übersetzung):Und ich sage euch: Aus allen Himmelsrichtungen werden Menschen kommen und zusammen mit Abraham, Isaak und Jakob ihre Plätze im Reich Gottes einnehmen.Aber die Bürger des Reiches werden in die Finsternis hinausgeworfen, wo dann das große Weinen und Zähneknirschen anfangen wird."


LG Rainer
Raiauer
 
Beiträge: 3259
Registriert: 28. November 2008 16:33
Geschlecht: Bitte auswählen
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Matth. 21,43 Wem wurde hier genommen und wie heißt das V

Beitragvon jürgen » 9. Februar 2013 16:03

Bleibt doch immer noch Königreich Gottes und Volk Israel zu unterscheiden

Das Volk Israel kenne ich. Haben wir denn das Königreich Gottes schon?

Jürgen
jürgen
 
Beiträge: 733
Registriert: 24. März 2009 22:28
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Matth. 21,43 Wem wurde hier genommen und wie heißt das V

Beitragvon Raiauer » 9. Februar 2013 16:16

Hallo Jürgen....das Israel Gottes hat nichts mit dem Staat Israel zu tun. Der Staat Israel ist ein menschlich gemachter Staat und hat nichts mit Gott zu tun.Wovon die Bibel spricht ist das Volk das das Königreich Gottes geerbt hat.Das ist eine symbolische Nation, die kein buchstäbliches Land mehr besitzt.Angehörige diesen neuen geistigen Israels waren nicht zu einem Land zugehörig,sondern bildeten eine geistige Nation

Jakobus 1, 1 (Elberfelder):Jakobus, Knecht [a] Gottes und des Herrn Jesus Christus, den zwölf Stämmen, die in der Zerstreuung sind, seinen Gruß!


Jakobus schrieb ab die Christen ,die zu dieser neuen Nation gehörten und geistige Israeliten waren

LG Rainer
Raiauer
 
Beiträge: 3259
Registriert: 28. November 2008 16:33
Geschlecht: Bitte auswählen
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Nächste

Zurück zu Neues Testament/NT



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast