• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Jesus war kein aaronischer Priester!!!

Allgemeine biblische Themen könnt ihr hier diskutieren.

Jesus war kein aaronischer Priester!!!

Beitragvon MOSE-OFFENBARUNG » 17. März 2018 20:10

Hallo,

weil in diesem Forum mehrfach und auf OT-Weise behauptet wurde, dass der Herr Jesus (auch) Hohepriester nach der Ordnung Aarons gewesen sei, habe ich diesen Thread eröffnet.

Der Herr Jesus Christus war KEIN Hohepriester nach der Ordnung Aarons, sondern ER war und ist Hohepriester nach der Ordnung Melchisedeks!!!

Im Hebräerbrief steht das sehr deutlich:

Hebräer 7, 11-19 (Schlachter 2000):Wenn nun durch das levitische Priestertum die Vollkommenheit [c] [gekommen] wäre — denn unter diesem [d] hat das Volk das Gesetz empfangen —, wozu wäre es noch nötig, daß ein anderer Priester nach der Weise [e] Melchisedeks auftritt und nicht nach der Weise Aarons benannt wird? Denn wenn das Priestertum verändert wird, so muß notwendigerweise auch eine Änderung des Gesetzes erfolgen.
Denn derjenige, von dem diese Dinge gesagt werden, gehört einem anderen Stamm an, von dem keiner am Altar gedient hat; denn es ist ja bekannt, daß unser Herr aus Juda entsprossen ist; und zu diesem Stamm hat Mose nichts über ein Priestertum geredet. Und noch viel klarer liegt die Sache, wenn ein anderer Priester auftritt, von gleicher Art wie Melchisedek, der es nicht geworden ist aufgrund einer Gesetzesbestimmung, die auf fleischlicher [Abstammung] beruht, sondern aufgrund der Kraft unauflöslichen Lebens; denn er bezeugt: »Du bist Priester in Ewigkeit nach der Weise Melchisedeks«.
Damit erfolgt nämlich eine Aufhebung des vorher gültigen Gebotes wegen seiner Kraftlosigkeit und Nutzlosigkeit — denn das Gesetz hat nichts zur Vollkommenheit gebracht —, zugleich aber die Einführung einer besseren Hoffnung, durch die wir Gott nahen können. 

Hebräer 8, 4-7 (Schlachter 2000):Wenn er sich nämlich auf Erden befände, so wäre er nicht einmal Priester, weil hier die Priester sind, die nach dem Gesetz die Gaben opfern. Diese dienen einem Abbild und Schatten des Himmlischen, gemäß der göttlichen Weisung, die Mose erhielt, als er die Stiftshütte anfertigen sollte: »Achte darauf«, heißt es nämlich, »daß du alles nach dem Vorbild machst, das dir auf dem Berg gezeigt worden ist!« [b]
Nun aber hat er einen um so erhabeneren Dienst erlangt, als er auch der Mittler eines besseren Bundes ist, der aufgrund von besseren Verheißungen festgesetzt wurde.
Denn wenn jener erste [Bund] tadellos gewesen wäre, so wäre nicht Raum für einen zweiten gesucht worden. 

Hebräer 9, 11-12 (Schlachter 2000):Als aber der Christus [f] kam als ein Hoherpriester der zukünftigen [Heils-]Güter, ist er durch das größere und vollkommenere Zelt, das nicht mit Händen gemacht, das heißt nicht von dieser Schöpfung ist, auch nicht mit dem Blut von Böcken und Kälbern, sondern mit seinem eigenen Blut ein für allemal in das Heiligtum eingegangen und hat eine ewige Erlösung [g] erlangt. 

Hebräer 9, 21-26 (Schlachter 2000):Auch das Zelt und alle Geräte des Gottesdienstes besprengte er in gleicher Weise mit Blut; und fast alles wird nach dem Gesetz mit Blut gereinigt, und ohne Blutvergießen geschieht keine Vergebung.
So ist es also notwendig, daß die Abbilder der im Himmel befindlichen Dinge hierdurch gereinigt werden, die himmlischen Dinge selbst aber durch bessere Opfer als diese.
Denn nicht in ein mit Händen gemachtes Heiligtum, in eine Nachbildung [k] des wahrhaftigen, ist der Christus eingegangen, sondern in den Himmel selbst, um jetzt für uns vor dem Angesicht Gottes zu erscheinen; auch nicht, um sich selbst oftmals [als Opfer] darzubringen, so wie der Hohepriester jedes Jahr ins Heiligtum hineingeht mit fremdem Blut, denn sonst hätte er ja oftmals leiden müssen von Grundlegung der Welt an. Nun aber ist er einmal offenbar geworden in der Vollendung der Weltzeiten zur Aufhebung der Sünde durch das Opfer seiner selbst. 


Das Priestertum nach der Ordnung Aarons ist obsolet und ein Abbild des wahren Priestertums nach der Ordnung Melchisedeks.
Es ist geradezu unlogisch und unbiblisch, dass der Herr Jesus Christus in diesem geringeren und unvollkommenen Dienst gewesen sein soll!!!


Liebe Grüße
Benutzeravatar
MOSE-OFFENBARUNG
 
Beiträge: 394
Registriert: 20. März 2016 12:32
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Baptisten

Re: Jesus war kein aaronischer Priester!!!

Beitragvon Ellipirelli » 18. März 2018 11:56

Hallo,
MOSE-OFFENBARUNG hat geschrieben:Es ist geradezu unlogisch und unbiblisch, dass der Herr Jesus Christus in diesem geringeren und unvollkommenen Dienst gewesen sein soll!!!

Ich schrieb dir bereits, an anderer Stelle, dass wir hier ein Verständigungsproblem haben.
Ich tausche mich gern mit anderen aus. Ich bin bereit dazuzulernen, warum auch nicht. Deswegen mag ich unvoreingenommene Diskussionen.
In einem deiner Beiträge las ich, dass ich hier eine Irrlehre verbreiten würde...nach dem Motto: Irrlehre bleibt Irrlehre. Eine sachliche Diskussion war nicht möglich.
Auf so einer Basis, mag ich dann nicht mehr diskutieren, warum auch, das Urteil steht.

Unabhängig davon, möchte ich dennoch kurz,meine Gedanken erklären.
Wie wir wissen, ist unser Herr Jesus, für uns, als das "Passahlamm" gestorben.
Ein Lamm kann sich nicht selbst opfern. Es kann sozusagen nur herhalten und mit sich machen lassen, ....
Unser Herr Jesus sagt :
Johannes 10, 18 (Schlachter 2000):Niemand nimmt es von mir, sondern ich lasse es von mir aus. Ich habe Vollmacht, es zu lassen, und habe Vollmacht, es wieder zu nehmen. Diesen Auftrag habe ich von meinem Vater empfangen.
Jesus opferte sich selbst, als das Lamm, das unsere Sünden trägt....
MOSE-OFFENBARUNG hat geschrieben:Hebräer 9, 11-12 (Schlachter 2000):
Als aber der Christus [f] kam als ein Hoherpriester der zukünftigen [Heils-]Güter, ist er durch das größere und vollkommenere Zelt, das nicht mit Händen gemacht, das heißt nicht von dieser Schöpfung ist, auch nicht mit dem Blut von Böcken und Kälbern, sondern mit seinem eigenen Blut ein für allemal in das Heiligtum eingegangen und hat eine ewige Erlösung [g] erlangt. 

Wie ging das vonstatten, wie konnte Jesus, mit seinem Blut ins Heiligtum gehen?
Jesus starb auf der Erde, alles Blutige fand auf der Erde statt.

Im aaronitischen Opferdienst, ging der Hohepriester einmal im Jahr, mit Blut, ins Heiligtum.
Wir lesen ebenfalls, dass Jesus mit seinem Blut ins Heiligtum ging. Hier sehen wir einen Zusammenhang.
Der Hohepriester Aaron ist ein Bild, ein Gleichnis, ein Hinweis auf das, was Jesus am Kreuz, für uns bewirkte. Jesus ist kein Abbild von Aaron, das geht nicht

Der hohepriesterliche Dienst Melchisedek übertrift natürlich den aaronitischen, erst recht den menschlichen, daran gibt es keine Zweifel. Der menschliche Dienst, beinhaltete Tieropfer nur für die Reinigung des Hohenpriester. Diese ganzen Rituale benötigte Jesus natürlich nicht.Er konnte gleich mit seinem Blut ins Heiligtum gehen.
Der Tempel versinnbidlicht den Versöhnungsdienst, und dieser konnte nur mit Blut erfolgen.
Ja, Jesus gab sein Blut freiwillig für uns hin. Wie ging das vonstatten..?

Es gibt eine Unterscheidung: Den Dienst Jesus, im Blut, auf der Erde, und dem Dienst, jetzt als Hoherpriester Melchisedek im Himmel. Der Dienst als Melchisedek, kann nur ausgeübt werden, weil zuvor Jesus sich selbst opferte. Beide Dienste, gehören nach einer Ordnung zusammen.
Ich schreibe immer nur von meinen momentanen Erkenntnisstand, die ich hier ohne Gewähr wiedergebe. Es bereitet mir Freude in dieser Richtung dazuzulernen.

Wir können hier sachlich diskutieren...gern. Mit der Keule, der" Irrlehre", steige ich wieder aus.

LG
Elli
Benutzeravatar
Ellipirelli
 
Beiträge: 831
Registriert: 29. Juni 2016 15:16
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Jesus war kein aaronischer Priester!!!

Beitragvon SK35483 » 18. März 2018 17:30

Hallo zusammen,

wenn der Hebräerbrief von der Ordnung Aarons oder Melchisedeks spricht, bezieht sich das lediglich auf Vererbung in der Personengruppe. Es geht hier nicht um die Unterscheidung und Aufschlüsselung einzelner Details des Priestertums. In beiden Ordnungen ist das Opfer notwendig. Die Tieropferrituale kann man aber nicht als aaronitisch bezeichnen, die sind mosaisch verordnet, auch wenn sie den Aaroniten gelten.

Gruß, Sven
Jeder sollte sich fragen, ob er sein Gegenüber verstehen will, oder nur eine Begründung sucht, sich über ihn mit Recht aufregen zu dürfen, einfach nur weil er anders ist und denkt.
Benutzeravatar
SK35483
 
Beiträge: 2194
Registriert: 30. August 2011 03:06
Wohnort: BaWü
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Landeskirchliche Gemeinschaft

Re: Jesus war kein aaronischer Priester!!!

Beitragvon Abischai » 18. März 2018 18:06

Das muß man unaufgeregt und nüchtern betrachten.

Es ist korrekt, daß das Priestertum Jesu nach der Ordnung Melchisedeks ausdrücklich betont wird. Aber auch alle anderen Vorbilder (im Wortsinne "vor"-Bild) sind Elemente des Wesens Christi, somit auch Aaron.

Eine Nuance, die mir dazu jetzt auffiel ist, daß Jesus ins Heiligtum hineinging und sein Blut darbrachte.

Aaron hat das Blut des stellvertretenden, vorschattenden Opfers dargebracht, nicht sein eigenes.

Der Herr ist also Priester und Opfer zugleich, was ihn deutlich von Aaron unterscheidet.
Mit dem Opfer Jesu ist das stellvertretende, vorschattende "Blut von Böcken und Stieren" obsolet, der aaronitische Dienst ist erfüllt.

Ich will das jetzt nicht überbewerten, aber beim Lesen der vorigen Beiträge viel mir das besonders auf.
Benutzeravatar
Abischai
 
Beiträge: 8938
Registriert: 24. Oktober 2007 06:59
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Jesus war kein aaronischer Priester!!!

Beitragvon Ellipirelli » 18. März 2018 21:10

Hallo,

grundsätzlich steht unser Herr Jesus über allem. Alle Bilder, Symbole und Rituale geben uns einen Hinweis, um das Opfer Jesus besser zu verstehen.
Wir haben sehr viele Bilder, z.B das Lamm. Das Lamm ist ein Bild von vielen Bildern. Jesus auf ein Lamm zu reduzieren, geht nicht, so dürfen wir nicht denken. Wir sehen in Jesus auch den guten Hirten.
Genauso mit den anderen Dingen....Altar, goldener Leuchter, Schaubrottisch, Sühnedeckel und die Menschen, Priester, Hohepriester...sind alles nur Bilder, die uns etwas zu sagen haben. Wir dürfen unseren Herrn Jesus nicht mit Menschen und ihren Diensten vergleichen.
Unser Herr Jesus brauchte kein Reinigungsritual...der Mensch schon..Wir bekommen, die Notwendigkeit der Reinigung und der Sündlosigkeit gezeigt.. Wer hat Zutritt zum Allerheiligsten? Was passiert dort? Warum die Sündlosigkeit und das viele Blut?
Der aaronitische Priesterdienst war ein Vermittlerdienst zwischen Gott und seinem Volk. Das Blut war sozusagen der Preis der Versöhnung

Der aaronitische Dienst soll uns etwas lehren...Es dreht sich, wie immer, alles um Jesus. Wir sollen Jesus, und sein Werk am Kreuz begreifen. Gegenwärtig wirkt unsere Herr Jesus als hohepriesterlicher König für uns.
Wo ist Jesus, wo sind wir.?
Dass Jesus nicht nur Opfer war, sehen wir wenn wir genauer lesen. Ein sicherer Beleg ist für mich das hohepriesterliche Gewand aus gewebten Leinen, welches Jesus trug. Es war sehr wertvoll, die Soldaten würfelten darum, weil sie es nicht zerschneiden wollten.
Ja, ich sehe Jesus auf Golgatha, in seiner Selbtsopferung als Hohepriester, und als Lamm, der demütig und schweigend sich hingab. Er entäußerte sich vollkommen
Jesaja 53, 7 (Schlachter 2000):Er wurde mißhandelt, aber er beugte sich und tat seinen Mund nicht auf, wie ein Lamm, das zur Schlachtbank geführt wird, und wie ein Schaf, das verstummt vor seinem Scherer und seinen Mund nicht auftut.  


Unser Gott kam im Fleisch, in Jesus. Unser Gott kann, im Gegensatz zu dem Fleisch, nicht sterben.
Als Jesus starb, zerriss der Vorhang im Allerheiligsten.
Geistlich gesehen, ist Jesus als Hoherpriester, so wie Aaron, ins Allerheiligste gegangen. Wie geht das.. Gott bleibt," Ich bin der ich bin" unverändert. Jesus Persönlichkeit bleibt in Gott,weil er selbst Gott ist
Dort wo Gott wohnt, ist das Allerheiligste. Jesus starb am Kreuz, dort floss viel Blut. Ja, dort wo Jesus starb, nach seinem Tode, war das Allerheiligste. Blut und Gottes Geist waren zusammen im Heiligtum.

So sehe ich das momentan, kann sich aber wieder ändern...Ich versuche, dass irgendwie zusammenzubringen.

LG
Elli
Benutzeravatar
Ellipirelli
 
Beiträge: 831
Registriert: 29. Juni 2016 15:16
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Jesus war kein aaronischer Priester!!!

Beitragvon Tiric » 19. März 2018 08:15

Jesus hat das mosaische Gesetz, in welchem Aaron als Priester fungierte, erfüllt und zwar derart, dass dieses Gesetz nicht mehr greift und veraltet ist. Priester nach der "Ordnung Aarons" brauchen wir also keine mehr. Ob Jesus, durch seine Erfüllung des mosaischen Gesetzes, ein aaronitscher Priester war, wird uns in der Bibel nicht berichtet. Es scheint irrelevant zu sein.

Priester nach der "Ordnung Melchisedeks" zu sein, ist außerhalb des mosaischen Gesetzes, wird niemals enden und hatte keinen Anfang. Jesus ist der Priester nach der Ordnung Melchisedeks.

- tiric
"...und laß mein Denken und Fühlen vor dir spielen, so wie ein Kind im Sand."
Jer 17,14 Heile mich, HERR, so bin ich geheilt, hilf mir, so ist mir geholfen...
Titus 3, 4-7
Benutzeravatar
Tiric
 
Beiträge: 5779
Registriert: 19. August 2014 07:58
Wohnort: Gottes 1k Reich
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Jesus war kein aaronischer Priester!!!

Beitragvon Ellipirelli » 19. März 2018 12:30

Tiric hat geschrieben:Jesus hat das mosaische Gesetz, in welchem Aaron als Priester fungierte, erfüllt und zwar derart, dass dieses Gesetz nicht mehr greift und veraltet ist. Priester nach der "Ordnung Aarons" brauchen wir also keine mehr.
Ja, stimmt.
.
Tiric hat geschrieben:Ob Jesus, durch seine Erfüllung des mosaischen Gesetzes, ein aaronitscher Priester war, wird uns in der Bibel nicht berichtet. Es scheint irrelevant zu sein.

Einmal schreibst du, Jesus habe das Gesetz, im welchen Aaron fungierte, erfüllt, dann schreibst du, es wird nicht berichtet und deshalb scheint es irrelevant zu sein.
Wie und wann hat Jesus das Gesetzt Aarons erfüllt, was meinst du damit?

LG
Elli
Benutzeravatar
Ellipirelli
 
Beiträge: 831
Registriert: 29. Juni 2016 15:16
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Jesus war kein aaronischer Priester!!!

Beitragvon Tiric » 19. März 2018 12:43

Ellipirelli hat geschrieben:Einmal schreibst du, Jesus habe das Gesetz, im welchen Aaron fungierte, erfüllt, dann schreibst du, es wird nicht berichtet und deshalb scheint es irrelevant zu sein.
Es ging mir um das Amt. Also ob Jesus zum (mosaischen) Priester wurde, weil er das Gesetz erfüllte. Dieser Frage geht die Bibel nicht nach, weshalb es irrelevant ist. Tatsache ist, dass er entsprechende Funktionen erfüllte, ebenso wie es bezüglich des Amtes des Königs und des Propheten (ist) war. Tatsache ist auch, dass durch das levitische Priestertum keine Vollendung kommen konnte, weshalb ein Priester nach der Ordnung Aarons in der Beziehung ungeeignet wäre.
Ellipirelli hat geschrieben:Wie und wann hat Jesus das Gesetzt Aarons erfüllt, was meinst du damit?
Ist Dir der Gedanke, Jesus habe das Gesetz erfüllt, wirklich neu, oder liegt Dir lediglich meine Formulierung quer? Ein "Gesetz Aaron" gibt es nicht. Meinstes Du das Gesetz Moses?

- tiric
"...und laß mein Denken und Fühlen vor dir spielen, so wie ein Kind im Sand."
Jer 17,14 Heile mich, HERR, so bin ich geheilt, hilf mir, so ist mir geholfen...
Titus 3, 4-7
Benutzeravatar
Tiric
 
Beiträge: 5779
Registriert: 19. August 2014 07:58
Wohnort: Gottes 1k Reich
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Jesus war kein aaronischer Priester!!!

Beitragvon Ellipirelli » 19. März 2018 14:19

Tiric hat geschrieben:
Ellipirelli hat geschrieben:
Wie und wann hat Jesus das Gesetzt Aarons erfüllt, was meinst du damit?

Ist Dir der Gedanke, Jesus habe das Gesetz erfüllt, wirklich neu, oder liegt Dir lediglich meine Formulierung quer? Ein "Gesetz Aaron" gibt es nicht. Meinstes Du das Gesetz Moses?

Doch, ich meinte das Gesetz Aarons, warum sollte ich soweit ausholen?
Nein, deine Formulierung liegt mir nicht quer, warum? Schade, dass du meine Frage nicht beantwortest.
Tiric hat geschrieben:
Ellipirelli hat geschrieben:
Einmal schreibst du, Jesus habe das Gesetz, im welchen Aaron fungierte, erfüllt, dann schreibst du, es wird nicht berichtet und deshalb scheint es irrelevant zu sein.

Es ging mir um das Amt. Also ob Jesus zum (mosaischen) Priester wurde, weil er das Gesetz erfüllte. Dieser Frage geht die Bibel nicht nach, weshalb es irrelevant ist. Tatsache ist, dass er entsprechende Funktionen erfüllte, ebenso wie es bezüglich des Amtes des Königs und des Propheten (ist) war. Tatsache ist auch, dass durch das levitische Priestertum keine Vollendung kommen konnte, weshalb ein Priester nach der Ordnung Aarons in der Beziehung ungeeignet wäre.

Jesus wahr seit seiner Taufe, der wahre Priester und Hohepriester, nicht nach der levitischen menschlichen Ordnung, nein, nach der himmlischen Ordnung.
Ich schrieb bereits, dass Jesus kein aaronitischer Hohepriester sein konnte.Dieser wahr menschlich und unvollkommen.
Das Werk der Erlösung wurde hier auf Erden in Schwachheit vollbracht. 2. Korinther 13, 4
Das entspricht dem Vorbilde, welches wir in der Ordnung Aarons haben. Das Werk der Erlösung wird vom Himmel aus, in uns, im heiligen Geist vollendet. Das entspricht ganz der Ordnung Melchisedeks. Bei Aaron sprechen wir von Versöhnung und Angenommenwerden, nicht von Königtum und Macht. Bei Melchisedek ist Versöhnung und Angenommenwerden bereits eine abgetane Sache ( wir sind versöhnt).-
Wir sind versöhnt...diese Tatsache weist auf das Priestertum Aaron. "Er sich gesetzt zu der Rechten der Majestät in der Höhe" Diese Tatsache erinnert an die Ordnung Melchisedeks, daran, dass er ein König und Priester in Ewigkeit ist.

LG
Elli
Benutzeravatar
Ellipirelli
 
Beiträge: 831
Registriert: 29. Juni 2016 15:16
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Jesus war kein aaronischer Priester!!!

Beitragvon MOSE-OFFENBARUNG » 19. März 2018 14:26

Hallo Ellipirelli,

als ich geschrieben habe, "Es ist sicher nicht die schlimmste Irrlehre aller Zeiten", da bin ich eigentlich Dir entgegen gekommen. :heart: :-)
Diese Aussage beinhaltet sogar die Möglichkeit, dass Du keiner Irrlehre bezichtigt wirst, denn selbst eine wahre Lehre "ist sicher nicht die schlimmste Irrlehre aller Zeiten".
Das ist sprachlich ausreichend deutlich.
Aber wegen Deiner Überempfindlichkeit, obwohl Du manchmal selber kräftig austeilst, hast Du das anscheinend nicht verstanden.
Ich war in dieser Angelegenheit sehr viel toleranter als Du und habe Dir im anderen Thread "das letzte Wort" überlassen, obwohl Dein Beitrag aus meiner Sicht unverständig, unfair und fehlerhaft geschrieben war.

Und (auch) Du hast auf die Eröffnung eines neuen Threads hingewiesen.
Nun habe ich das getan und Du fängst schon wieder an mit den alten Vorwürfen, die erneut Deine Überempfindlichkeit und Angriffslust zeigen!
Die von Dir erwähnte "sachliche Diskussion" sollte doch wohl anders aussehen!

Zur Sache:
Es ist nicht entscheidend, was wir uns vorstellen können oder nicht vorstellen können.
Entscheidend ist, was im Wort Gottes geschrieben steht und die göttliche Macht tatsächlich tut!!!

Im Hebräerbrief kommt deutlich zum Ausdruck, dass der Herr Jesus Christus KEIN aaronischer Priester gewesen ist.
Als Angehöriger des Stammes Juda war er auch überhaupt nicht dazu berufen!!!
Hebräer 7, 11-14 (Schlachter 2000):Wenn nun durch das levitische Priestertum die Vollkommenheit [c] [gekommen] wäre — denn unter diesem [d] hat das Volk das Gesetz empfangen —, wozu wäre es noch nötig, daß ein anderer Priester nach der Weise [e] Melchisedeks auftritt und nicht nach der Weise Aarons benannt wird? Denn wenn das Priestertum verändert wird, so muß notwendigerweise auch eine Änderung des Gesetzes erfolgen.
Denn derjenige, von dem diese Dinge gesagt werden, gehört einem anderen Stamm an, von dem keiner am Altar gedient hat; denn es ist ja bekannt, daß unser Herr aus Juda entsprossen ist; und zu diesem Stamm hat Mose nichts über ein Priestertum geredet. 


Ebenso deutlich steht im Hebräerbrief geschrieben, dass der Herr Jesus Christus mit seinem eigenen Blut in das HIMMLISCHE Heiligtum gegangen ist!!!
Wir dürfen nicht unsere Vorstellungen über das Wort Gottes stellen!!!
Hebräer 9, 11-12 (Schlachter 2000):Als aber der Christus [f] kam als ein Hoherpriester der zukünftigen [Heils-]Güter, ist er durch das größere und vollkommenere Zelt, das nicht mit Händen gemacht, das heißt nicht von dieser Schöpfung ist, auch nicht mit dem Blut von Böcken und Kälbern, sondern mit seinem eigenen Blut ein für allemal in das Heiligtum eingegangen und hat eine ewige Erlösung [g] erlangt. 

Hebräer 9, 24 (Schlachter 2000):Denn nicht in ein mit Händen gemachtes Heiligtum, in eine Nachbildung [k] des wahrhaftigen, ist der Christus eingegangen, sondern in den Himmel selbst, um jetzt für uns vor dem Angesicht Gottes zu erscheinen; 


Der Herr Jesus Christus war kein Hohepriester nach der Ordnung Aarons.
Das wurde aber in diesem Forum behauptet.
Man muss sich halt auch richtig ausdrücken. :o

Liebe Grüße
Benutzeravatar
MOSE-OFFENBARUNG
 
Beiträge: 394
Registriert: 20. März 2016 12:32
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Baptisten

Nächste

Zurück zu Allgemeine biblische Themen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste