• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Jesus war kein aaronischer Priester!!!

Allgemeine biblische Themen könnt ihr hier diskutieren.

Re: Jesus war kein aaronischer Priester!!!

Beitragvon Ellipirelli » 22. März 2018 14:45

Hallo Thomas
ThomasWeritz hat geschrieben:Gemeint ist folgender Sachverhalt:
Römer 8, 3 (Schlachter 2000):
Denn was dem Gesetz unmöglich war — weil es durch das Fleisch kraftlos war —, das tat Gott, indem er seinen Sohn sandte in der gleichen Gestalt wie das Fleisch der Sünde [d] und um der Sünde willen und die Sünde im Fleisch verurteilte,
 
"..in der Gestalt des sündigen Fleisches..." heißt es in der Luther2017 Übersetzung.

In der "Gestalt des sündigen Fleisches", heißt nicht, dass unser Herr Jesus, im Fleisch, die Sünde Adams trug. Unser Herr Jesus sah so aus, als ob...
Alle Opfertiere mussten fehlerlos sein. Jesus starb im Fleisch und im Geist ganz rein und fehlerlos.
ThomasWeritz hat geschrieben:Gott kam in der Gestalt des sündigen Fleisches. Der Sohn Gottes kam vom Himmel herab und bildete mit dem Menschen Jesus einen Priester nach der Ordnung Melchisedeks, der natürlich ohne Stammbaum war.
Ich nenne das, "Gott kam im Fleisch"
In der Schrift werden uns zwei Stammbäume Jesus vorgestellt. Einmal die Linie über die Maria und einmal über seinen Adoptivvater Josef. Als Sohn Josefs hatte er alle Rechte, wie ein leiblicher Sohn.
Der Mensch Jesus auf der Erde, hat im Fleisch eines Menschen, sein Werk als Stellvertreter vollendet.
Unser Herr Jesus, jetzt im Himmel, d.h. unser Jesus nach seiner Auferstehung, hat keinen Stammbaum. Er ist ein hohepriesterlicher König nach der Ordnung Melchisedek.

ThomasWeritz hat geschrieben:Aber David nennt ihn seinen Herren. Der Herr , der zur Rechten des HERRN sitzt, also in diesem Bild betrachtet von gleicher Stellung mit dem HERRN ist.
Dieser Herr war die geistige Wahrheit des Menschensohnes. Und dieser Herr ist auch Melchisedek.
Unserer Herr Jesus, war irdisch gesehen, im Fleisch und nach dem Adoptivrecht, ein Nachfolger Davids. Zwei Stammbäume berichten darüber.
Aber auch im Geist, war er ab seiner Taufe der Nachfolger Davids. Gegenwärtig sitzt unserer Herr Jesus auf dem Thron Davids.
Jesus war im Geiste, der König der Juden, genauso starb er auch als König der Juden.

Der Melchisedek im AT, war König und Priester. Mit Blutopfer hatte er nichts zu tun. Genauso wenig hat unser Herr Jesus gegenwärtig mit Blutopfer zu tun.
Wir wissen aber, dass er freiwillig ein Blutopfer darbrachte und mit seinem Blut ins Heiligtum ging.
Vor der Kreuzigung wird über "Fleisch und Blut" berichtet und nach der Auferstehung, über Fleisch und Knochen. Wir lesen nichts mehr über Blut.

LG
Benutzeravatar
Ellipirelli
 
Beiträge: 831
Registriert: 29. Juni 2016 15:16
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Jesus war kein aaronischer Priester!!!

Beitragvon MOSE-OFFENBARUNG » 29. Juni 2018 14:15

Hallo,

wenn man schon andere dazu auffordert, dass sie sich an das Wort Gottes halten sollen, dann sollte man sich auch selber an das Wort Gottes halten!!! :o
In der Bibel steht sehr deutlich, dass der Herr Jesus Christus mit seinem eigenen Blut in das himmlische Heiligtum gegangen ist.
Und das muss ja wohl nach seiner Auferstehung und Himmelfahrt gewesen sein.
"Wir" können das ganz klar im Hebräerbrief lesen.
Hebräer 9, 11-12 (Schlachter 2000):Als aber der Christus [f] kam als ein Hoherpriester der zukünftigen [Heils-]Güter, ist er durch das größere und vollkommenere Zelt, das nicht mit Händen gemacht, das heißt nicht von dieser Schöpfung ist, auch nicht mit dem Blut von Böcken und Kälbern, sondern mit seinem eigenen Blut ein für allemal in das Heiligtum eingegangen und hat eine ewige Erlösung [g] erlangt. 

Hebräer 9, 22-26 (Schlachter 2000):und fast alles wird nach dem Gesetz mit Blut gereinigt, und ohne Blutvergießen geschieht keine Vergebung.
So ist es also notwendig, daß die Abbilder der im Himmel befindlichen Dinge hierdurch gereinigt werden, die himmlischen Dinge selbst aber durch bessere Opfer als diese.
Denn nicht in ein mit Händen gemachtes Heiligtum, in eine Nachbildung [k] des wahrhaftigen, ist der Christus eingegangen, sondern in den Himmel selbst, um jetzt für uns vor dem Angesicht Gottes zu erscheinen; auch nicht, um sich selbst oftmals [als Opfer] darzubringen, so wie der Hohepriester jedes Jahr ins Heiligtum hineingeht mit fremdem Blut, denn sonst hätte er ja oftmals leiden müssen von Grundlegung der Welt an. Nun aber ist er einmal offenbar geworden in der Vollendung der Weltzeiten zur Aufhebung der Sünde durch das Opfer seiner selbst. 


So können "wir" es in der Bibel lesen.
Wie genau das geschehen ist, können "wir" getrost Gott überlassen!!! :heart: :heart:


Liebe Grüße
Benutzeravatar
MOSE-OFFENBARUNG
 
Beiträge: 394
Registriert: 20. März 2016 12:32
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Baptisten

Re: Jesus war kein aaronischer Priester!!!

Beitragvon Ellipirelli » 30. Juni 2018 09:28

Hallo,
Mose-Offenbarung.

Hier eine Auslegung, für ein besseres Grundverständnis..

Man muss erkennen, dass der Hohepriester Aaron, der ein Vorbild auf Christus ist, zwei Dienste hatte. Den besonderen Dienst am großen Versöhnungstag in 3. Mose 16, wo er seinen leinenen Kleider anhatte, und den normalen, alltäglichen Dienst, wo er seine hohepriesterliche Kleidung anhatte. Am Kreuz hat Christus den „besonderen Dienst“ des Hohenpriesters (ein für alle Mal) erfüllt, indem er sein Blut gegeben hat. Heute ist er im himmlischen Heiligtum als Hoherpriester für uns tätig und übt seinen Dienst täglich für uns aus. Er verwendet sich dort für uns – aber es geht nicht mehr um Sühnu
ng. https://www.bibelstudium.de/articles/87 ... ragen.html

Unser Herr Jesus trug ein leinendes vollständig durchgewebtes Gewand, so wie die Hohenpriester am großen Versöhnungstag
Johannes 19, 23 (Schlachter 2000):Als nun die Kriegsknechte Jesus gekreuzigt hatten, nahmen sie seine Kleider und machten vier Teile, für jeden Kriegsknecht einen Teil, und dazu das Untergewand.[u] Das Untergewand aber war ohne Naht, von oben bis unten in einem Stück gewoben.[/u] 

Matthäus 27, 35 (Schlachter 2000):Nachdem sie ihn nun gekreuzigt hatten, teilten sie seine Kleider unter sich und warfen das Los, damit erfüllt würde, was durch den Propheten gesagt ist: »Sie haben meine Kleider unter sich geteilt, und das Los über mein Gewand geworfen«. [d] 


Gottes Segen
Elli
Zuletzt geändert von Ellipirelli am 30. Juni 2018 11:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ellipirelli
 
Beiträge: 831
Registriert: 29. Juni 2016 15:16
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Jesus war kein aaronischer Priester!!!

Beitragvon Ellipirelli » 30. Juni 2018 11:16

Hallo,

hier habe ich einen Link, der Hebräer 9,12 anders auslegt - die mir besser gefällt. Auch hier, wird klar erklärt, dass Jesus nicht mit seinem Blut in den Himmel ging.
Ganz wichtig ist, dass alles im Kontext gelesen und verstanden werden sollte.
http://www.weg-zum-vaterherz.de/index.p ... hnedeckel/

So wie Jesus sein Blut im sichtbaren Bereich versprengt hat, so hat er es auch im unsichtbaren Bereich versprengt und diesen unsichtbaren Bereich nennt der Schreiber des Hebräerbriefs „Heiligtum“ (Hebräer 9:12). Als Jesus sprach: „Es ist vollbracht“ und sein Blut als Hoherpriester auf dem Sühnedeckel der unsichtbaren himmlischen Bundeslade, dem Gnadenthron versprengte, zerriss Gott als sichtbares Zeichen dafür den Vorhang im Tempel, der das Heilige vom Allerheiligsten trennte. Das war das Zeichen, dass die Hütte Davids in der unsichtbaren Welt wieder aufgebaut worden war, wo jeder, der im Blut des Lammes rein gewaschen ist, permanent Zugang zum Gnadenthron Gottes haben kann, zum unsichtbaren Sühnedeckel in der unsichtbaren Hütte Davids, dem heiligsten Ort im gesamten Universum. Beim Tod Jesu am Kreuz erfüllte sich also die Verheißung, die Gott dem Propheten Amos gegeben hatte:Amos 9, 11Amos 9, 11


Was sagt der Römerbrief über unseren Herrn Jesus...als "Sühnedeckel"

Römer 3, 25 (Elberfelder):welchen Gott dargestellt hat zu einem [u]Gnadenstuhl[/u] [p] durch den Glauben an sein Blut, zur Erweisung seiner Gerechtigkeit wegen [q] des Hingehenlassens der vorher geschehenen Sünden unter der Nachsicht Gottes;
Römer 3, 25 (Luther):welchen Gott hat vorgestellt zu einem [u]Gnadenstuhl[/u] durch den Glauben in seinem Blut, damit er die Gerechtigkeit, die vor ihm gilt, darbiete in dem, dass er Sünde vergibt, welche bisher geblieben war unter göttlicher Geduld;
Römer 3, 25 (Luther):welchen Gott hat vorgestellt zu einem Gnadenstuhl durch den Glauben in seinem Blut, damit er die Gerechtigkeit, die vor ihm gilt, darbiete in dem, dass er Sünde vergibt, welche bisher geblieben war unter göttlicher Geduld;
Römer 3, 25 (Neue Evangelistische Übersetzung):Ihn hat Gott zu einem [b][u]Sühneplatz[/u][/b] gemacht, der für alle zugänglich ist. Durch sein vergossenes Blut ist die Sühne vollzogen worden, und durch den Glauben kommt sie allen zugute. So hat Gott auch den Beweis erbracht, dass er gerecht gehandelt hatte, obwohl er die bis dahin begangenen Sünden der Menschen ungestraft ließ.

Der Sühnedeckel, auch Gnadenstuhl genannt, befand sich oberhalb der Lade, im Allerheiligsten. So gesehen, befand sich unserer Herr Jesus am Kreuz, als er sein Blut stellvertretend für uns vergoß, im Allerheiligsten.
Der Vorhang im irdischen Tempel zerriss. Beide Abteilungen wurden eins. Der Weg zum Gnadenstuhl Gottes, ist für jeden Gläubigen, durch das vergossenen Blut Jesus, frei geworden.

Wenn wir im Glauben den "Sühnedeckel" annehmen, befinden wir uns, geistlich gesehen,im Allerheiligsten.

LG
Elli
Benutzeravatar
Ellipirelli
 
Beiträge: 831
Registriert: 29. Juni 2016 15:16
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Jesus war kein aaronischer Priester!!!

Beitragvon Ellipirelli » 1. Juli 2018 08:54

Hallo,

der "Sühnedeckel" ist nicht nur ein Bild für Jesus, nein auch für den Vater. Ein weiterer Beweis, dass unserer Herr Jesus ,"Gott im Fleisch" war/ist
Der Sühnedeckel war mit der Lade verbunden.

Die Bundeslade ist ein Bild für Gott
4. Mose 10, 35-36 (Elberfelder):Und es geschah, wenn die Lade aufbrach, so sprach Mose: Stehe auf, Jahwe, daß deine Feinde sich zerstreuen, und deine Hasser vor dir fliehen!Und wenn sie ruhte, so sprach er: Kehre wieder, Jahwe, zu den Myriaden der Tausende Israels!
4. Mose 10, 35-36 (Menge):Und sooft die Lade sich in Bewegung setzte, rief Mose aus: »Erhebe dich, HERR, auf daß deine Feinde zerstieben und deine Widersacher vor dir fliehen!«Und sooft sie (d.h. die Lade) Halt machte, rief er aus: »Kehre zurück, HERR, zu den Zehntausenden (oder: Mengen) der Tausende Israels!«


"Gott im Fleisch" starb am Kreuz, als Mensch Jesus. Jesus Blut war am Holz (Passahlamm) und auf der Erde.( von der Erde kommst du)
Die Kreuzigung fand im Allerheiligsten statt, nicht im irdischen Zelt, sondern im himmlischen und warum...weil Gott Geist ist und sein Thron im Himmel ist. Unser Herr Jesus opferte sein menschliches Blut nicht nur auf der Erde, auch im himmlischen Heiligtum. Mit dem Zerreißen des Vorhangs, steht jeder, der daran glaubt, im Geiste, (nicht im Fleisch) im himmlischen Allerheiligsten, vor dem Thron Gottes.
Der HERR ist die "Bundeslade"
Siehe auch
Offenbarung 11, 19 (Schlachter 2000):Und der Tempel Gottes im Himmel wurde geöffnet, und die Lade seines Bundes [e] wurde sichtbar in seinem Tempel. Und es geschahen Blitze und Stimmen und Donner und ein Erdbeben und ein großer Hagel.

Aaron brachte am großen Versöhnungstag, im Zelt der Begegnung, Opferblut ins Allerheiligste. Unserer Herr Jesus opferte sein Blut auf der Erde und als Gott, im himmlischen Heiligtum.
Er musste nicht für sich selbst Tierblut opfern, so wie Aaron, sein Blut war rein und sein Fleisch fehlerlos.
Der hohepriesterliche Dienst Aarons, war ein Bild, ein Gleichnis des (blutigen) hohepriesterlichen Dienstes unseres Herrn Jesus Christus auf der Erde. Im Himmel kann kein Blut fließen, weil dort keine Sünde wohnt.
Der gegenwärtige Dienst im Himmel, geschieht nach der Ordnung, bzw. Art und Weise Melchisedeks. Melchisedek hatte mit Blutopfer nichts zu tun.
Deswegen auch die Unterteilung in Aaron und Melchisedek.

LG Elli
Benutzeravatar
Ellipirelli
 
Beiträge: 831
Registriert: 29. Juni 2016 15:16
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Jesus war kein aaronischer Priester!!!

Beitragvon MOSE-OFFENBARUNG » 1. Juli 2018 17:05

Hallo,

die Kreuzigung des Herrn Jesus Christus war noch nicht die Reinigung des himmlischen Heiligtums!!! :o
Deshalb musste der Herr Jesus Christus nach seiner Himmelfahrt mit seinem Blut ins himmlische Heiligtum zur Reinigung eingehen.
So steht es sehr klar im Wort Gottes:
Hebräer 9, 22-24 (Schlachter 2000):und fast alles wird nach dem Gesetz mit Blut gereinigt, und ohne Blutvergießen geschieht keine Vergebung.
So ist es also notwendig, daß die Abbilder der im Himmel befindlichen Dinge hierdurch gereinigt werden, die himmlischen Dinge selbst aber durch bessere Opfer als diese.
Denn nicht in ein mit Händen gemachtes Heiligtum, in eine Nachbildung [k] des wahrhaftigen, ist der Christus eingegangen, sondern in den Himmel selbst, um jetzt für uns vor dem Angesicht Gottes zu erscheinen; 



Liebe Grüße
Benutzeravatar
MOSE-OFFENBARUNG
 
Beiträge: 394
Registriert: 20. März 2016 12:32
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Baptisten

Re: Jesus war kein aaronischer Priester!!!

Beitragvon Ellipirelli » 1. Juli 2018 18:47

Hallo

Glaubst du, dass unser Herr Jesus, bei seiner Himmelfahrt, Blut mitnahm, um den Himmel damit zu reinigen?
Kann etwas Unreines in den Himmel kommen, so dass dieser mit Jesus Blut gereinigt werden müsste?
Wieso und warum reinigt Blut?
Was für Abbilder mussten gereinigt werden und warum überhaupt?

Aus meiner Sicht kann im Himmel nichts Unreines sein, aber nun....

Die Adventisten glauben, dass das Blut Jesus, mit seiner Himmelfahrt, den Himmel verunreinigte, und ab 1844, wiederum mit seinem Blut, ihn reinigt... bis zur Wiederkunft..

Manchmal sollte man sich echt die Mühe machen, und alles genau im Kontext lesen.

Was glaubst du? Wie erklärst du den Text, warum soll Jesus den Himmel reinigen und wenn, von was denn?

LG Elli
Benutzeravatar
Ellipirelli
 
Beiträge: 831
Registriert: 29. Juni 2016 15:16
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Jesus war kein aaronischer Priester!!!

Beitragvon MOSE-OFFENBARUNG » 3. Juli 2018 16:10

Hallo,

man braucht einfach nur dem Wort Gottes zu glauben!!! :heart: :heart: :heart:
Alle wichtigen Dinge dazu stehen (n.a.) im Buch Levitikus und im Hebräerbrief.

Schon beim Versöhnungstag im Alten Bund wurden die Opfer NICHT im Allerheiligsten getötet.
Und so wurde auch der Herr Jesus Christus NICHT im Allerheiligsten getötet.

Und so wie der Hohepriester nach der Ordnung Aarons mit dem Opferblut zur Reinigung ins Allerheiligste gegangen ist, so ging auch der Herr Jesus Christus mit seinem eigenen Blut zur Reinigung ins himmlische Heiligtum.

So steht es im Wort Gottes geschrieben!!!
Das reicht (mir)!!!


Liebe Grüße
Benutzeravatar
MOSE-OFFENBARUNG
 
Beiträge: 394
Registriert: 20. März 2016 12:32
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Baptisten

Re: Jesus war kein aaronischer Priester!!!

Beitragvon Ellipirelli » 3. Juli 2018 20:40

MOSE-OFFENBARUNG hat geschrieben:Schon beim Versöhnungstag im Alten Bund wurden die Opfer NICHT im Allerheiligsten getötet.
Und so wurde auch der Herr Jesus Christus NICHT im Allerheiligsten getötet.

Und so wie der Hohepriester nach der Ordnung Aarons mit dem Opferblut zur Reinigung ins Allerheiligste gegangen ist, so ging auch der Herr Jesus Christus mit seinem eigenen Blut zur Reinigung ins himmlische Heiligtum.
So steht es im Wort Gottes geschrieben!!!
Das reicht (mir)!!!

Martin Luther hatte große Probleme den Hebräerbrief zu verstehen,er schimpfte immer wieder über die Texte, die ihm schwer im Magen lagen..
Nun, was soll ich über den unterschiedlich ausgeprägtem Eifer des Bibelstudiums noch sagen..
Jeder so, wie er es braucht.

Natürlich wurde unser Herr Jesus nicht auf einem kupfernden Altar geschlachtet, sein Blut wurde nicht auf Hörner gestrichen. Sein Blut wurde weder im Heiligtum, noch im Allerheiligsten und auch nicht vor einer Bundeslade gespritzt. Welcher Hohepriester hätte das auch tun können?
Dann lese ich nicht, dass unser Herr Jesus als Ziegenbock geopfert wurde.

Es steht geschrieben, dass unser Herr Jesus als Passahlamm stellvertretend für uns starb.. Das Blut des Lammes war am Holz, nicht am Vorhang, Hörner, Altar oder etc..
Jesus wurde nicht im Heiligtum geopfert, er starb außerhalb Jerusalems, am Passah. Im Moment seines Todes, schlachteten die Priester im Heiligtum ein Passahlamm.

Galater 3, 13 (Menge):Christus hat uns vom Fluch des Gesetzes dadurch losgekauft, daß er für uns zum Fluch (= an unserer Statt oder uns zuliebe ein Verfluchter) geworden ist; denn es steht geschrieben (5.Mose 21,23): [b]»Verflucht ist jeder, der am Holze (= Holzpfahl) hängt.[/b]«

Der Vorhang zerriss!! "Vorhang" ist ein Bild für Jesus Fleisch!
Hebräer 10, 19-20 (Schlachter 2000):Da wir nun, ihr Brüder, kraft des Blutes Jesu Freimütigkeit haben zum Eingang in das Heiligtum, den er uns eingeweiht hat als neuen und lebendigen Weg durch den Vorhang hindurch, das heißt, durch sein Fleisch 

Gottes Fleisch starb für uns, der Weg für uns wurde damit freigemacht.
Der Bezug zum großen Versöhnungstag steht....ein großes und schweres Thema.

Was sagt der Hebräer...?
Hebräer 5, 11-12 (Menge):Darüber hätten wir noch viel zu sagen, doch es ist schwer, euch das klarzumachen, weil eure Fassungskraft stumpf geworden ist.Denn während ihr nach (der Länge) der Zeit schon Lehrer sein müßtet, bedürft ihr umgekehrt noch der Belehrung in den Anfangsgründen der göttlichen Offenbarungsworte und seid dahin gekommen, daß ihr Milch statt fester Nahrung nötig habt.


LG Elli
Benutzeravatar
Ellipirelli
 
Beiträge: 831
Registriert: 29. Juni 2016 15:16
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Vorherige

Zurück zu Allgemeine biblische Themen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste