• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Jesus hat mit mir gesprochen, Zweckehe

Alles rund um Ehe, Liebe, Partnerschaft und das heiße Thema Sex. Denn auch hierüber schweigt sich die Bibel nicht aus. Ehe, Ehebruch Scheidung, Wiederheirat, Sex vor der Ehe, Homosexualität, die Rolle des Mannes/der Frau etc.

Jesus hat mit mir gesprochen, Zweckehe

Beitragvon Lara » 20. November 2018 13:32

hallo zusammen,

wenn ich in die Kirche ging außerhalb von Weihnachten, hatte ich 2 mal hintereinander den Zufallstreffer, dass es im Gottesdienst um die Heilung eines Blinden ging. Ich habe mich immer wieder gefragt, in welcher Hinsicht mir Jesus die Augen öffnen will. Dann hörte ich es von jemandem, der uns mal zu einem Treffen einlud. Ihm fiel auf, dass da zwei Menschen sitzen, die zusammen leben. Kein Ehepaar, keine Liebe, eine reine Zweckgemeinschaft. Ich habe das Auto, den Führerschein, und er hat das Geld. Ich fahre einkaufen und wasche die Wäsche. Wir haben wirklich keinen Sex, wir sind sozusagen eine WG auf Trauschein.

Da habe ich es verstanden, worum es Jesus ging, und warum er mich immer wieder auf diesen Bibeltext gestoßen hat. Der Pastor hat es schon früher erkannt. Er hat den Bibelspruch nur gesagt, nicht in die Bibel geschrieben, und meinte nach der Trauung, er wolle noch mal mit mir sprechen. Das war 1. Kor. 13;13 Ich denke dem Pastor ist es aufgefallen, dass ich ihn nicht liebe. Ich habe damals ja gesagt, weil ich depressiv war "Bis dass der Tod euch scheidet".

Wir sind inzwischen 17 Jahre verheiratet. Ich war damals in finanzieller Not und ich war es leid, immer von den Behörden abhängig zu sein und in der Familie die arme Sau, ja Entschuldigung aber nichts anderes bin ich gewesen, zu sein. Immer nur überall das fünfte Rad am Wagen. Ich hatte es einfach satt. Nun hat mein Mann seit 2 Jahren Rente und wir leben in einer großen 3-Zimmer-Wohnung, wo ich ihm aus dem Weg gehen kann. Und immer wieder denke ich daran, wie festgefahren die Situation ist und wie gerne ich gehen würde.

Ich bin jetzt 50 Jahre alt und habe nicht vor, den Mann zu pflegen, den ich des Geldes wegen ertrage. Lieber würde ich im Winter im Haus meines Vaters leben und im Sommer auf irgendwelchen Campingplätzen, als diese Existenz weiter zu führen. Ich spiele mit dem Gedanken, das Land zu verlassen, diese Menschen zu verlassen, wenn ich das Buch fertig geschrieben habe, und den Rest meines Lebens in Freiheit zu verbringen. Zwar in Armut, aber in Freiheit. Diesen goldenen Käfig zu verlassen und mich Jesus zu nähern, das wünsche ich mir.

Viele Grüße
Lara
Lara
 
Beiträge: 4
Registriert: 13. Mai 2016 14:11
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch Lutherische Gemeinde

Re: Jesus hat mit mir gesprochen, Zweckehe

Beitragvon Enrico » 23. November 2018 16:37

Wenn man bedenkt dass die allermeissten heutigen Ehen diese angeblich "aus Liebe" gegründet wurden, kurz danach wieder geschieden werden, kann dies auch nicht der richtige Weg sein.
Die sogenannte "Liebesheirat" ....wo steht diese überhaupt inj der Bibel ?
Im Lexikon Wikipedia habe ich davon gefunden und was ich gefunden habe hat mich zutiefst geschockt.
So steht dort dass die sogenannte Liebesheirat so ziehmlich ein direktes Produkt der 68-iger Bewegung gewesen ist.
Man hat sogar extra anschliessend Gesetze ändern müssen um die christliche Eheschliessung damals abzuschaffen und anschliessend führte man die "Heirat aus Liebe" ein.
Man kann also sagen dass die sogenannte "Liebesheirat" wie sie in der Welt praktiziert wird satanischen Ursprungs ist.

Hier ein sehr interessanter Kurzer Film Bericht vom weltlichen TV Sender ZDF "Mona Lisa" wie einige Paare wieder versuchten eine Ehe zu schliessen wie es eben früher einmal gewesen ist, also eine christliche Ehe einzugehen und wie sie damit Leben und Erfahrungen sie damit haben.....schönes Zeugnis wenn weltliche Menschen christliche Werte wiederentdecken:


Hier klicken um das Video auf Youtube anzuschauen
Benutzeravatar
Enrico
 
Beiträge: 2081
Registriert: 2. November 2008 17:02
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Jesus hat mit mir gesprochen, Zweckehe

Beitragvon Andy1 » 23. November 2018 20:52

Lara hat geschrieben:Kein Ehepaar, keine Liebe, eine reine Zweckgemeinschaft.
Früher hielt ich die Liebe so wie sie die Gesellschaft heute darstellt und verkauft für ein reines Gefühlsleben. Ist das Gefühl und das „Verliebtsein“ weg, ist auch die Liebe dahin und die Trennung die Konsequenz. Heute weiß ich, das ist Unsinn. Liebe ist eine bewusste Entscheidung und harte Arbeit….idealerweise von beiden Seiten und täglich wie essen, trinken und Bibel lesen, andernfalls erlischt das Feuer. Ich bin aber davon überzeugt, dass mit dem entsprechendem Einsatz und Willen das Feuer auch wieder entfacht werden kann und sollte……denn davon bin ich ebenfalls überzeugt, dass sofern nicht eine Misshandlung Unzucht o.ä. vorliegt es nicht Gottes Willen entspricht seinen (Ehe)Partner zu verlassen.

Das Licht oder Feuer neu anzuzünden kann man lernen….und im Normalfall bleibt dieses Feuer nicht unbemerkt und strahlt zurück.
Ich wünsche Dir viel Kraft und Weisheit bei Deiner Entscheidung.
Benutzeravatar
Andy1
 
Beiträge: 1619
Registriert: 25. Mai 2011 06:39
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Siebenten-Tags-Adventisten

Re: Jesus hat mit mir gesprochen, Zweckehe

Beitragvon Bert80 » 1. Dezember 2018 21:47

Hallo Lara.

Früher war es üblich, dass die Eltern den Ehepartner ihrer Kinder aussuchten. Dies war so in biblischen Zeiten, und dies ist es in vielen Teilen der Erde bis heute so. Dass dabei es aber leider auch vorkommt, dass ein 60-j. Mann eine 12-j. heiratet zeigt mir auch, wie nötig es ist, dass Jesus baldigst wiederkommt.
Ich habe übrigens vor über 61 Jahren total verliebt, aber auch total überlegt meine Frau geheiratet, und an meiner Einstellung hat sich bis heute in nichts geändert. Und das Schönste daran: Gott hat uns bis heute über alle Maßen in unserer Einstellung gesegnet. Meine Frau und ich haben uns in der Frage der Eheführung aber auch viel nach dem gerichtet, was wir bei unsern Eltern ab geguckt haben, so, wie es im Buch der Sprüche verzeichnet ist.

Bedenke - ; Vor Schwierigkeiten weglaufen ist zwar eine leichte Lösung, sie ist aber auch die schlechteste.

Liebe Grüße von Bert.
Bert80
 
Beiträge: 4529
Registriert: 10. Februar 2013 19:28
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Siebenten-Tags-Adventisten


Zurück zu Familie, Ehe, Sexualität & Partnerschaft



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 0 Gäste


cron