• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Ist der 4. apokalyptische Reiter GRÜN?!

Themen die das Neue Testament betreffen könnt ihr hier diskutieren.

Re: Ist der 4. apokalyptische Reiter GRÜN?!

Beitragvon ThomasWeritz » 11. November 2017 14:17

Hallo zusammen,

Helmuth schreibt:
Helmuth hat geschrieben:
Bonnie hat geschrieben:
Da ich aber, im Gegensatz zu dir, denke, dass die apokalyptischen Reiter schon seit 2000 Jahren "galoppieren", gehören für mich noch zusätzliche Nachforschungen dazu.

Guter Ansatz das mit den 2000 Jahren "galoppieren". Ich würde dem Thema nur nicht zu viel Zeit widmen.
- - -

Warum nicht , Helmuth. Darüber habe ich noch nie nachgedacht. Wann ist das Buch mit den sieben Siegeln geöffnet worden ? Oder kommt das erst noch ?

Seit wann sind die Gerichte Gottes über diese Welt eröffnet.

Ich fand dazu folgenden Bibelvers:
Johannes 12, 31 (Schlachter 2000):Jetzt ergeht ein Gericht über diese Welt. Nun wird der Fürst dieser Welt hinausgeworfen werden; 

Das Satan aus der Himmelswelt ausgeschlossen wurde, sollte ein Gericht über diese Welt sein. Es hat auch leider manche Christen sehr hart getroffen. Satan übt ja nicht Rache an den bösen Menschen, die fördert er ja.
Sondern Satan übt Rache an seinem Schöpfer, indem er vor allem diejenigen plagt, die er lieb hat.

Satan übt also viel Unrecht und zerstört und quält die Menschheit so gut es geht, es trifft leider immer nur die Falschen.

Und obwohl es soviel Unrecht gibt, daß von Satan verursacht wird, kann es sein, daß Gott ebenso Menschen schadet , die ihm mißfallen. Die sexuelle Freizügigkeit kann z. Bsp. dazu geführt haben, daß sich der Aids Virus ausgebreitet hat.

Aber am allermeisten hat der Satan hier gewütet und das meiste Unrecht geht auf seine Kosten. Er ist Schuld , daß die Christenheit verfolgt wurde und sich in Katakomben verkriechen mußte. Satan hat die ersten Christen verbrannt und den wilden Tiern vorgeschmissen.

Kaum hatte Luther die Bibel übersetzt, gab es Streitigkeiten , Bauernkriege, Konfessionskriege , Inquisitionsktiege und - mißetaten.

Ich verstehe eigentlich nicht ganz, warum das Enfernen Satans aus der Himmelswelt, als Gericht über diese Welt angesehen wird ?

Und wo gibt es biblische Belege dafür , daß Gott seinerseits auch schon Gericht übt und die Gerichtsrollen schon geöffnet sind ? Wo gab es in der Vergangenheit Anzeichen dafür , daß Gott der Welt durch Gerichte schaden wollte, so wie es der grün fahle apokalyptische Reiter symbolisiert ?

Liebe Grüsse Thomas

PS Wenn die apokalyptischen Reiter keine Engel sind, wem hat Gott dann Macht gegeben, Gericht zu üben, an der schuldig gewordenen Menschheit ?
1 Kor 13, 2 Und wenn ich prophetisch reden könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, sodass ich Berge versetzen könnte, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich nichts.
ThomasWeritz
 
Beiträge: 2369
Registriert: 26. Oktober 2011 17:52
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Ist der 4. apokalyptische Reiter GRÜN?!

Beitragvon Regula Falsi » 11. November 2017 15:02

ThomasWeritz hat geschrieben:- - -
Ich fand dazu folgenden Bibelvers:
Johannes 12, 31 (Schlachter 2000):Jetzt ergeht ein Gericht über diese Welt. Nun wird der Fürst dieser Welt hinausgeworfen werden; 

Das Satan aus der Himmelswelt ausgeschlossen wurde, sollte ein Gericht über diese Welt sein.
- - -

Diese Worte Jesu sind offenbar prophetisch gemeint. Denn unter dem Verkläger (Offenbarung 12,10) leiden die Nachfolger Jesu nach wie vor. Der Hinauswurf Satans erfolgt offenbar erst dreieinhalb Jahre vor dem Ende des gegenwärtigen Systems. Die Folgen: Satan übergibt seinen Thron dem letzten Großmachtpolitiker (Offenbarung 13,2); ferner verfolgt Satan die Gemeinde, weil er um die kurze ihm noch verbleibende Zeit (dreieinhalb Jahre) weiß. Der in Offenbarung 12,14 erwähnte Teil der Gemeinde ist offenbar jener, der vor der “großen Versuchung” (Offenbarung 3,10) bewahrt wird - sie können nicht mehr gezwungen werden, das “Tier”, den Spitzenpolitiker, der sich an Stelle Gottes sieht, anzubeten.
Regula Falsi
 
Beiträge: 6392
Registriert: 24. April 2010 16:25
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Ist der 4. apokalyptische Reiter GRÜN?!

Beitragvon ThomasWeritz » 12. November 2017 11:37

Hallo Regula,

Beitrag von Regula Falsi » Gestern 16:02

ThomasWeritz hat geschrieben:
- - -
Ich fand dazu folgenden Bibelvers:
Johannes 12, 31 (Schlachter 2000):
Jetzt ergeht ein Gericht über diese Welt. Nun wird der Fürst dieser Welt hinausgeworfen werden;

Das Satan aus der Himmelswelt ausgeschlossen wurde, sollte ein Gericht über diese Welt sein.
- - -

Diese Worte Jesu sind offenbar prophetisch gemeint. Denn unter dem Verkläger (Offenbarung 12,10) leiden die Nachfolger Jesu nach wie vor. Der Hinauswurf Satans erfolgt offenbar erst dreieinhalb Jahre vor dem Ende des gegenwärtigen Systems. Die Folgen: Satan übergibt seinen Thron dem letzten Großmachtpolitiker (Offenbarung 13,2); ferner verfolgt Satan die Gemeinde, weil er um die kurze ihm noch verbleibende Zeit (dreieinhalb Jahre) weiß. Der in Offenbarung 12,14 erwähnte Teil der Gemeinde ist offenbar jener, der vor der “großen Versuchung” (Offenbarung 3,10) bewahrt wird - sie können nicht mehr gezwungen werden, das “Tier”, den Spitzenpolitiker, der sich an Stelle Gottes sieht, anzubeten.

Prophetisch mögen die Worte sein , aber es steht da eben "JETZT ergeht Gericht über diese Welt.."
Schau Dir die Kirchengeschichte an, dann weißt du, was der aus dem Himmel geschmissene Satan alles angerichtet hat. Vielleicht spitzt sich das in der Trübsal Israels nich mal zu.
Aufrichtiges Zeugnis wird dann mit dem Tode bezahlt.

Aber eigentlich haben wir dieses " Gericht Satans " schon lange. So, wie viele Dinge, die in die in der Offenbarung geschrieben stehen schon lange da sind bzw. ihre Schatten werfen.

Das Gericht trifft auch leider von Anfang so manchen gläubigen Christen, obwohl diesem nach dem Tode eine bessere Zukunft verheißen ist.

Zu den apokalyptischen Reitern ist mir noch ein Bibelvers aus Sacharja eingefallen. Sacharja 1, 7
Sacharja 6, 1-8 (Luther):Und ich hob meine Augen abermals auf und sah, und siehe, da waren vier Wagen, die gingen zwischen zwei Bergen hervor; die Berge aber waren ehern.
Am ersten Wagen waren rote Rosse, am andern Wagen waren schwarze Rosse,
am dritten Wagen waren weiße Rosse, am vierten Wagen waren scheckige, starke Rosse.
Und ich antwortete und sprach zu dem Engel, der mit mir redete: Mein Herr, wer sind diese ?
Der Engel antwortete und sprach zu mir: Es sind die vier Winde unter dem Himmel, die hervorkommen, nachdem sie gestanden haben vor dem Herrscher aller Lande.
An dem die schwarzen Rosse waren, die gingen gegen Mitternacht, und die weißen gingen ihnen nach; aber die scheckigen gingen gegen Mittag.
Die starken gingen und zogen um, dass sie alle Lande durchzögen. Und er sprach: Gehet hin und durchziehet die Erde ! Und sie durchzogen die Erde.
Und er rief mich und redete mit mir und sprach: Siehe, die gegen Mitternacht ziehen, machen meinen Geist ruhen im Lande gegen Mitternacht.

Pferde sind Tiere, die ihrem Reiter willig folgen. Das sind im geistigen Raum die Engel bzw. dienstbaren Geister. Sie haben zu der Zeit Sacharjas Gericht über Israel gehalten und Nebukadnezar gegen sie aufgebracht.

Aber dann entscheidet sich der HERR nach siebzig Jahren im Lande der Mitternacht bzw. des Nordens, das Volk Israel aus der Gefangenschaft zu befreien. Und dazu läßt der HERR seinen Heiligen Geist im Lande der Mitternacht ruhen.

Liebe Grüße Thomas
1 Kor 13, 2 Und wenn ich prophetisch reden könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, sodass ich Berge versetzen könnte, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich nichts.
ThomasWeritz
 
Beiträge: 2369
Registriert: 26. Oktober 2011 17:52
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Ist der 4. apokalyptische Reiter GRÜN?!

Beitragvon Bonnie » 12. November 2017 12:04

ThomasWeritz hat geschrieben:Und die Gerichtsstrafen Gottes müßten eigentlich über die bösen Menschen ergehen.

In meinen Augen widerspricht sich das nicht. Die endgültigen Gerichtsstrafen werden auch genau zeigen, dass sie die bösen Menschen treffen.

Hmm, ich habe mich jetzt glaube ich nicht besonders verständlich ausgedrückt und mir fehlen irgendwie auch die Worte das zu beschreiben, was ich meine. Ich finde es sehr deutlich, wie die Reiter heute und vor unserer Zeit in Erscheinung traten/ treten. Das Muster "Erlöser"- Krieg - Hunger - Krankheiten - Tod ist so häufig zu beobachten, dass es meiner Ansicht nach kein Zufall sein kann. Hitler, Stalin, Mussolini, Mao sind nur wenige Beispiele dafür.

Was für mich allerdings nicht bedeutet, dass die volle Ausprägung bereits heute ihre Erfüllung findet. Thomas schrieb weiter oben, es werden Schatten voraus geworfen.
Zuletzt geändert von Bonnie am 12. November 2017 12:11, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße
Bonnie

λέγει αὐτῷ Ἰησοῦς: Ἐγώ εἰμι ἡ ὁδὸς καὶ ἡ ἀλήθεια καὶ ἡ ζωή οὐδεὶς ἔρχεται πρὸς τὸν Πατέρα εἰ μὴ δι’ ἐμοῦ.
Joh 14,6
Benutzeravatar
Bonnie
 
Beiträge: 334
Registriert: 14. Mai 2017 17:01
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Freie Evangelische Gemeinde

Re: Ist der 4. apokalyptische Reiter GRÜN?!

Beitragvon Regula Falsi » 12. November 2017 12:11

Hallo Thomas!

Ich weiß selbstverständlich, dass sich heute nur noch wenige Theologen und Gemeinschaften bemühen, in den Vorhersagen der Offenbarung einen Gesamtzusammenhang zu erkennen. John Walvoord ist dies einigermaßen gelungen.

Kurzum: Wenn man die durch die vier Reiter symbolisierten Geschehen in die Vergangenheit verlegt, landet man in des “Teufels Küche”, d.h. die Vorhersagen über die finale Phase werden vieldeutig und damit kaum mehr verwertbar.

Ich bin mir über die Motive nicht im Klaren, die Bibel-orientierte Christen von einer näheren Prüfung der Vorhersagen abhalten. Ist es die Scham wegen den falschen Deutungen einiger Gemeinschaften in der Vergangenheit? Diesen Scham-erfüllten seien die Analysen einiger anerkannten Größen der Weltgesellschaft und auch die einiger Think-Tanks empfohlen. Diese nämlich decken sich weitgehend mit den Vorhersagen über letzte Phase des gegenwärtigen Systems...
Regula Falsi
 
Beiträge: 6392
Registriert: 24. April 2010 16:25
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Ist der 4. apokalyptische Reiter GRÜN?!

Beitragvon Bonnie » 13. November 2017 11:02

Regula Falsi hat geschrieben:Kurzum: Wenn man die durch die vier Reiter symbolisierten Geschehen in die Vergangenheit verlegt, landet man in des “Teufels Küche”, d.h. die Vorhersagen über die finale Phase werden vieldeutig und damit kaum mehr verwertbar.


Kannst du mir das genauer erklären? So ungefähr, als würdest du es einem 2.- Klässler nahebringen wollen. Du weißt ja sicher: Bonnie ist noch immer ziemlich neubekehrt, im Vergleich zu vielen anderen hier ;).
Liebe Grüße
Bonnie

λέγει αὐτῷ Ἰησοῦς: Ἐγώ εἰμι ἡ ὁδὸς καὶ ἡ ἀλήθεια καὶ ἡ ζωή οὐδεὶς ἔρχεται πρὸς τὸν Πατέρα εἰ μὴ δι’ ἐμοῦ.
Joh 14,6
Benutzeravatar
Bonnie
 
Beiträge: 334
Registriert: 14. Mai 2017 17:01
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Freie Evangelische Gemeinde

Re: Ist der 4. apokalyptische Reiter GRÜN?!

Beitragvon Regula Falsi » 13. November 2017 13:58

Bonnie hat geschrieben:
Regula Falsi hat geschrieben:Kurzum: Wenn man die durch die vier Reiter symbolisierten Geschehen in die Vergangenheit verlegt, landet man in des “Teufels Küche”, d.h. die Vorhersagen über die finale Phase werden vieldeutig und damit kaum mehr verwertbar.

Kannst du mir das genauer erklären? So ungefähr, als würdest du es einem 2.- Klässler nahebringen wollen. Du weißt ja sicher: Bonnie ist noch immer ziemlich neubekehrt, im Vergleich zu vielen anderen hier ;).

Die Offenbarung ist nur dann ein in sich schlüssiges Dokument, wenn man den Zeitpunkt des in Bewegung-setzens des Reiters auf dem weißen Pferd mit dem Zeitpunkt des Zustandekommen des in Offenbarung 17,11 ff. vorhergesagten Bundes der 1 + 10 Politiker und der wohl kurz zuvor erfolgten, in Offenbarung 13 näher beschriebenen Inthronisierung des ersten der vorgenannten Politiker gleichsetzt. Tut man das nicht, verkennt man die für Gläubige ungeheure Gefahr für ihr jetziges Leben und für ihre Zukunft, die von der von den beiden “Tieren” beherrschten Gesellschaft ausgeht.

Man kann das finale System zwar mit der bekannten Zahl 666 identifizieren, doch ist deren Berechnungsgrundlage nach wie vor nicht geklärt. Diese Zahl hilft zum Erkennen in naher Zukunft sicher weiter, doch sind wir darauf so sehr nicht angewiesen. Denn es sind weitere Identifikationshilfen genannt: neben den extraphysischen Eigenschaften des 2. “Tieres” das Zustandekommen des in Offenbarung 17,11 ff. vorhergesagten Staatenbundes.

Mit wenigen Worten lassen sich die Zusammenhänge natürlich nur höchst unvollständig erklären. Zustimmung erwarte ich eh nicht...

Grüße
Regula Falsi
 
Beiträge: 6392
Registriert: 24. April 2010 16:25
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Ist der 4. apokalyptische Reiter GRÜN?!

Beitragvon Helmuth » 13. November 2017 17:22

ThomasWeritz hat geschrieben:PS Wenn die apokalyptischen Reiter keine Engel sind, wem hat Gott dann Macht gegeben, Gericht zu üben, an der schuldig gewordenen Menschheit ?

Gericht denk ich ist ein Prozess, der untentwegt stattfindet. Es ist vielleicht nur ein anderer Ausdruck für Fluch. Wer unter dem Fluch steht ist gerichtet. In diesem Sinne deute ich die apokalyptischen Reiter doch anders als R.F.

Aber wird werden es alles der Reihe nach sehen. Und wenn nicht, dann bin ich zuvor hoffentlich schon tot und kann es im Grab überdauern. Manchmal bete ich das sogar, nicht jeden Irrsinnm, der über diese Erde noch losgelassen werden soll, als Sterblicher miterleben zu müssen. Aber man kann sich seine Zeit nicht aussuchen. Gott entscheidet das.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
 
Beiträge: 5869
Registriert: 23. Februar 2016 13:55
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Pfingst-, oder Charismatische Gemeinde

Re: Ist der 4. apokalyptische Reiter GRÜN?!

Beitragvon arved » 13. November 2017 18:52

Helmuth hat geschrieben:Gericht denk ich ist ein Prozess, der untentwegt stattfindet. Es ist vielleicht nur ein anderer Ausdruck für Fluch.
Da wäre es doch jetzt mal an der Zeit, darüber nachzudenken, was wirklich passierte, wenn man beide Begriffe gleichwertig verwenden könnte bzw. ob es tatsächlich keinen Unterschied zwischen "Gericht" und "Fluch" gibt.
arved
 
Beiträge: 5759
Registriert: 7. April 2015 16:19
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelische Kirche

Re: Ist der 4. apokalyptische Reiter GRÜN?!

Beitragvon Bonnie » 16. November 2017 11:52

Regula Falsi hat geschrieben:Mit wenigen Worten lassen sich die Zusammenhänge natürlich nur höchst unvollständig erklären. Zustimmung erwarte ich eh nicht...

Danke für deine Antwort. Ich kann momentan weder zustimmen noch ablehnen - dafür muss ich mich mit deiner Sichtweise erst einmal näher auseinander setzen. Wenn ich die Ruhe und Zeit dafür habe, werde ich das auch tun, weil mich dein Ansatz, ohne gleich zu werten, interessiert.
Liebe Grüße
Bonnie

λέγει αὐτῷ Ἰησοῦς: Ἐγώ εἰμι ἡ ὁδὸς καὶ ἡ ἀλήθεια καὶ ἡ ζωή οὐδεὶς ἔρχεται πρὸς τὸν Πατέρα εἰ μὴ δι’ ἐμοῦ.
Joh 14,6
Benutzeravatar
Bonnie
 
Beiträge: 334
Registriert: 14. Mai 2017 17:01
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Freie Evangelische Gemeinde

VorherigeNächste

Zurück zu Neues Testament/NT



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste