• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Ist das Tote Meer auf der neuen Erde?

Allgemeine biblische Themen könnt ihr hier diskutieren.

Re: Ist das Tote Meer auf der neuen Erde?

Beitragvon lütt-matten » 24. Januar 2018 18:30

Bert80 hat geschrieben:Der griechische Text spricht von "kainos", also von einer Renovierung, nicht von einer Neuschöpfung.
Hallo Bert,
vielen lieben Dank für die Info. Sehr interessant.

Gottes Segen! :)
Lütt Matten
lütt-matten
 
Beiträge: 3321
Registriert: 2. September 2008 20:32
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Ist das Tote Meer auf der neuen Erde?

Beitragvon ThomasWeritz » 24. Januar 2018 22:48

Hallo Lütt,

lütt-matten hat geschrieben:
ThomasWeritz hat geschrieben:Das sind also noch keine Verhältnisse , wie in der neuen Schöpfung. Es gibt noch einen Tempel, es gibt das Meer. Es gibt Menschen, die Heilung brauchen.
Hallo Thomas,
danke für deine Antwort. Hier möchte ich auf meine Antwort an Abi verweisen. Wie meinst du das? Das Himmlische Jerusalem ist noch nicht von "neuer Schöpfung"?

Gottes Segen! :)

In der Offenbarung wird vom himmlischen Jerusalem gesprochen. Eine symbolträchtige Stadt, die ein Bild für die vollendeten Gerechten darstellt, wie sie zu allen Zeiten gelebt haben.
Hebräer 12, 22-24 (Schlachter 2000):sondern ihr seid gekommen zu dem Berg Zion und zu der Stadt des lebendigen Gottes, dem himmlischen Jerusalem, und zu Zehntausenden von Engeln, zu der Festversammlung und zu der Gemeinde der Erstgeborenen, die im Himmel angeschrieben sind, und zu Gott, dem Richter über alle, und zu den Geistern der vollendeten Gerechten, und zu Jesus, dem Mittler des neuen Bundes, und zu dem Blut der Besprengung, das Besseres redet als [das Blut] Abels.

Diese Stadt existiert nicht wirklich.
Galater 4, 26 (Schlachter 2000):Das obere Jerusalem aber ist frei, und dieses ist die Mutter von uns allen. 

In Off 21 wird beschrieben, wie diese Stadt vom Himmel herabsteigt:
Offenbarung 21, 2-3 (Schlachter 2000):Und ich, Johannes, sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabsteigen, zubereitet wie eine für ihren Mann geschmückte Braut. Und ich hörte eine laute Stimme aus dem Himmel sagen: Siehe, das Zelt Gottes bei den Menschen! Und er wird bei ihnen wohnen; und sie werden seine Völker sein, und Gott selbst wird bei ihnen sein, ihr Gott. 

Das würde bedeuten, daß die vollendeten Gerechten vom Himmel auf,die Erde herabkommen.

Die Frage ist, auf welche Erde werden sie herabkommen ?Auf eine erneuerte Erde, die während eines 1000 jährigen Reiches existiert oder auf eine völlig neue Erde ?

Die Stadt Jerusalem, die im Buch Sacharja 14 genannt wird, ist jedenfalls nicht himmlisch , sondern irdisch. Sie wird angegriffen und der HERR, der Gott Israels vernichtet die Angreifer.
Später wird dann von den lebendigen Wassern gesprochen, die von Jerusalem ausgehen.
Sacharja 14, 8 (Schlachter 2000):Und es wird geschehen an jenem Tag, da werden lebendige Wasser von Jerusalem ausfließen, die eine Hälfte in das östliche, die andere in das westliche Meer; Sommer und Winter wird es so bleiben. 


Wenn nun das himmlische Jerusalem auf die Erde herabkommt und 1000 Jahre über das irdische Jerusalem herrscht. Macht das Sinn ?
Offenbarung 20, 6 (Schlachter 2000):Glückselig und heilig ist, wer Anteil hat an der ersten Auferstehung! Über diese hat der zweite Tod keine Macht, sondern sie werden Priester Gottes und des Christus sein und mit ihm regieren 1 000 Jahre.


Liebe Grüsse Thomas
1 Kor 13, 2 Und wenn ich prophetisch reden könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, sodass ich Berge versetzen könnte, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich nichts.
ThomasWeritz
 
Beiträge: 2369
Registriert: 26. Oktober 2011 17:52
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Ist das Tote Meer auf der neuen Erde?

Beitragvon lütt-matten » 24. Januar 2018 23:03

Hallo Thomas,
mir kam gerade der Gedanke, ob nicht der See aus Schwefel und Feuer eine Anspielung auf das Tote Meer sein könnte? Am Toten Meer regnete es ja auch Schwefel und Feuer als Gericht und der Feuersee wird doch auch der zweite Tod genannt und dient zum Gericht.
1. Mose 19, 24 (Schlachter 2000):Da ließ der Herr Schwefel und Feuer regnen auf Sodom und Gomorra, vom Herrn, vom Himmel herab, 
Wie siehst du das?

Gottes Segen! :)
Lütt Matten
lütt-matten
 
Beiträge: 3321
Registriert: 2. September 2008 20:32
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Ist das Tote Meer auf der neuen Erde?

Beitragvon Abischai » 24. Januar 2018 23:55

lütt-matten hat geschrieben:Hi Abi, wie meinst du das? Es heißt doch zuvor.
Offenbarung 21, 1-2 (Schlachter 2000):Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der erste Himmel und die erste Erde waren vergangen, und das Meer gibt es nicht mehr. Und ich, Johannes, sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabsteigen, zubereitet wie eine für ihren Mann geschmückte Braut.
Das Strom lebendigen Wassers fließt doch erst aus dem himmlischen Jerusalem, oder verstehe ich da etwas falsch?
Nein, Du verstehst das nicht falsch, Du verstehst es NICHT, genau so wie ich es NICHT verstehe. Wir finden Elemente die andeuten, daß alles alte (uns bekannte) vernichtet ist. Andererseits finden wir Elemente, die wir genau von dieser unserer Erde kennen.

Entweder ist die neue Welt eine völlige Neuerung dieser, vielleicht sogar mit dem gleichen Grundkörper, nur vernichtet und erneuert, wie damals beim "Niederwurf des Kosmos" (1. Mose 1;2 incl. Kontext !), sowie dananch in der großen Flut, sodaß eine neue (zufällig oder beabsichtigt) ähnliche Topographie auf der neuen Erde zu finden ist..., oder aber diese Nennung uns bekannter Termini und Ortsbezeichnungen ist rein metaphorisch.

Ich weiß es nicht, und der Gedanke daran beunruhigt mich, daß ich es lieber darauf beruhen lassen möchte. Meine Seele ist nicht qualifiziert, sich damit auseinanderzusetzen, für mich ist es unnütz, also nicht nur nicht nützlich, sondern zu "un" nütze, also zu meinem Schaden.

Ich gestehe, ich verstehe es NICHT, und ich muß das auch nicht, ich bleibe bei Jesus und der Erlösung durch sein Opfer. Und dieses anderen Menschen nahezubringen, ist mein Leben, mehr muß ich in den mir verbleibenden Tagen - deren Zahl nur Gott allein kennt - nicht mehr erreichen.
Zuletzt geändert von Abischai am 25. Januar 2018 00:50, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Abischai
 
Beiträge: 8938
Registriert: 24. Oktober 2007 06:59
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Ist das Tote Meer auf der neuen Erde?

Beitragvon lütt-matten » 24. Januar 2018 23:59

Hi Abi,
das ist eine ehrliche Antwort und das schätze ich an dir. :)
Lütt Matten
lütt-matten
 
Beiträge: 3321
Registriert: 2. September 2008 20:32
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Ist das Tote Meer auf der neuen Erde?

Beitragvon Abischai » 25. Januar 2018 00:48

Ja, danke! Wir sollten ehrlich gegeneinander sein. :-) (ist unter Brüdern so üblich)
Benutzeravatar
Abischai
 
Beiträge: 8938
Registriert: 24. Oktober 2007 06:59
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Ist das Tote Meer auf der neuen Erde?

Beitragvon Sascha » 25. Januar 2018 09:31

Als direkte Antwort auf den Threadtitel / Eingangsbeitrag:

Nein. Auf der NEUEN Erde wird es kein Wasser mehr geben. Siehe Offb 21,1.
Du verwechselst hier was; In Hes 47 ist die Rede vom 1000 jährigem Reich (Gottes Ziel & Versprechen, Israels messianisches Königreich inkl. Grenzen genannt in Hes 47,13-20) auf DIESER HIER, UNSEREN alten, aber ERNEUERTEN (durch Christus, adamischen Fluch aufgehobenen) Erde, während du von der NEUEN Erde sprichst, die Gott schafft, nachdem die alte mit Feuer vernichtet wurde und wir mit ihm zusammen auf dieser NEUEN Erde dann leben. („Dein Reich komme, dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden!“)
Siehe Heilsplan Gottes, damit du es dir im zeitlichen Ablauf auch besser visuell vorstellen & verstehen kannst. :-)
Wasser insgesamt spielte in den alten Tagen auch eine weit größere (geistliche, im Zusammenhang mit Gericht) Rolle, als es heutzutage der Fall ist (https://0cn.de/SpiritualConflictMessageOutlinesPDF1-5 - siehe 1004).
Und da es dann nichts böses mehr geben wird (und somit auch kein Gericht), wird es auch notwendigerweise der Logik zufolge kein Wasser mehr geben, - IMO.
Beim ersten Mal war's Wasser (Flut), das die Bosheit auf dieser unserer alten Erde reinigte, beim zweiten Mal wird's Feuer sein.

https://0cn.de/s9m9 (DE / GER: https://0cn.de/s9m9c - siehe Abschluss)

2. Petrus 3, 6-7 (Schlachter 2000):...und daß durch diese [Wasser] die damalige Erde infolge einer Wasserflut zugrundeging. Die jetzigen Himmel aber und die Erde werden durch dasselbe Wort aufgespart und für das Feuer bewahrt bis zum Tag des Gerichts und des Verderbens der gottlosen Menschen.
Zuletzt geändert von Sascha am 25. Januar 2018 13:08, insgesamt 2-mal geändert.
YT Channel
Gottes Heilsplan verstehen
✡ Heplev - Psalm 129,5-6
Warum befolgen Chr. nicht alle Gebote der Bibel?
Anticharismatisch.de
- Hebr 11,6
„Wer etwas will sucht Wege, wer etwas nicht will sucht Gründe!“
0cn.de/w7nc|0cn.de/8luu|0cn.de/fdh6| 0cn.de/d9m4|0cn.de/ta92 - 0cn.de/s9m9
(DE = /s9m9c)|0cn.de/Hades
t1p.de/2qqi
Sascha
 
Beiträge: 846
Registriert: 7. August 2009 01:31
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Pfingst-, oder Charismatische Gemeinde

Re: Ist das Tote Meer auf der neuen Erde?

Beitragvon Abischai » 25. Januar 2018 11:21

Daß es auf der Neuen Erde kein Wasser geben sollte, wäre eine unvorstellbare Sache.
Wenn bestimmte Wasser nicht sein werden, gefährliche, tödliche, dann mag das sein. Gott schafft aber die Erde so, wie sie benutzbar sein wird, das hat er mit dieser doch auch gemacht. Und ich kann mir nicht vorstellen (!), daß Gott uns mit für unseren Verstand völlig überfordernden Dingen in der Offb. beaufschlagt. Welchen Sinn sollte eine solche Offenbarung haben? Menschen die wasserscheu sind, können dem vielleicht etwas abgewinnen, aber jeder normale Mensch versteht Wasserlosigkeit als Hölle und nicht als Himmel.
Benutzeravatar
Abischai
 
Beiträge: 8938
Registriert: 24. Oktober 2007 06:59
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Ist das Tote Meer auf der neuen Erde?

Beitragvon Bonnie » 25. Januar 2018 11:40

Die Aussage es wird auf der neuen Erde kein Meer geben, verstehe in nicht so, dass daraus folgt, dass es kein Wasser geben wird. Wasser muss nicht sichtbar, um vorhanden zu sein.
Liebe Grüße
Bonnie

λέγει αὐτῷ Ἰησοῦς: Ἐγώ εἰμι ἡ ὁδὸς καὶ ἡ ἀλήθεια καὶ ἡ ζωή οὐδεὶς ἔρχεται πρὸς τὸν Πατέρα εἰ μὴ δι’ ἐμοῦ.
Joh 14,6
Benutzeravatar
Bonnie
 
Beiträge: 334
Registriert: 14. Mai 2017 17:01
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Freie Evangelische Gemeinde

Re: Ist das Tote Meer auf der neuen Erde?

Beitragvon Ellipirelli » 25. Januar 2018 12:24

Hallo lütt-matten,

es scheint so, dass du harte Kost bevorzugst. Bedenke, dass solche Kost schwer verdaulich ist und sogar Bauchschmerzen verursachen kann.
Ich meine, dass wir hier Vorsicht walten lassen sollten.
Die Offenbarung kann niemand richtig auslegen, wenn nicht zuvor viele andere Themen studiert worden sind.
Ein Thema von vielen ist, was sagt uns die Schrift über "Wasser".
Gibt es nur eine Bedeutung oder mehrere ?
Nur ein paar Beispiele:
Johannes 7, 37-38 (Schlachter 2000):Aber am letzten, dem großen Tag des Festes stand Jesus auf, rief und sprach: Wenn jemand dürstet, der komme zu mir und trinke! Wer an mich glaubt, wie die Schrift gesagt hat, [b]aus seinem Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen.[/b] 

Johannes 4, 14 (Schlachter 2000):Wer aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, den wird in Ewigkeit nicht dürsten, sondern das Wasser, das ich ihm geben werde, wird in ihm zu einer Quelle von Wasser werden, das bis ins ewige Leben quillt.


Was hat der Garten Eden für eine Bewässerung? Könnten wir hier Parallelen ziehen?
1. Mose 2, 10-14 (Schlachter 2000):Es ging aber ein Strom aus von Eden, um den Garten zu bewässern; von dort aber teilte er sich und wurde zu vier Hauptströmen. Der erste heißt Pison; das ist der, welcher das ganze Land Hawila umfließt, wo das Gold ist; und das Gold dieses Landes ist gut; dort kommt auch das Bedolach-Harz vor und der Edelstein Onyx. Der zweite Strom heißt Gihon; das ist der, welcher das ganze Land Kusch umfließt. Der dritte Strom heißt Tigris; das ist der, welcher östlich von Assur fließt. Der vierte Strom ist der Euphrat. [e]

Jesaja 58, 11 (Schlachter 2000):Der Herr wird dich ohne Unterlaß leiten und deine Seele in der Dürre sättigen und deine Gebeine stärken; du wirst sein wie ein wohlbewässerter Garten und wie eine Wasserquelle, deren Wasser niemals versiegen


Hesekil 47, zeigt mir eine auffällige Verbindung zum Opferdienst in der Stiftshütte. Der große Versöhnungstag war ein Bild des Opferdienstes Jesus. Jesus war nicht nur das Opferlamm, nein, der ganze Tempel ist ein Bild für Jesus, ( Blut, Wasser und Leib, auch der hohepriesterliche Dienst Aarons), der sinnbildlich mit dem Zerreißen des Vorhangs zerstört wurde.
Mit seiner Auferstehung bekam Jesus wieder einen neuen Leib und somit auch einen neuen Tempel. Wir könnten uns jetzt fragen, was an dem neuen Tempel anders ist...
Wasser" ist auch ein Bild des Lebens, in der Kraft des Heiligen Geistes.
Johannes 7, 37 (Schlachter 2000):Aber am letzten, dem großen Tag des Festes stand Jesus auf, rief und sprach: Wenn jemand dürstet, der komme zu mir und trinke! 

Der Heilige Geist geht vom Thron Gottes aus.
Johannes 15, 26 (Schlachter 2000):Wenn aber der Beistand kommen wird, den ich euch vom Vater senden werde, der Geist der Wahrheit, der vom Vater ausgeht, so wird der von mir Zeugnis geben; 

Jesaja 12, 3 (Schlachter 2000):Und ihr werdet mit Freuden Wasser schöpfen aus den Quellen des Heils, 


LG
Benutzeravatar
Ellipirelli
 
Beiträge: 831
Registriert: 29. Juni 2016 15:16
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine biblische Themen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste