• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Flache Erde - Fake oder Wahrheit?

Widerspricht die Bibel der modernen Wissenschaft? Lässt sich die Bibel wissenschaftlich widerlegen? Alles rund um das Thema Wissenschaft und Glaube: Schöpfung und Evolution, Kreationismus, Wissenschaft im Licht der Bibel, etc...
Forumsregeln
Widersprüche in der Bibel:
Bitte folgendes beachten wenn Ihr Threads über vermeintliche Widersprüche in der Bibel postet:
KEINE Widerspruchlisten. Sondern pro Thread nur einen Widerspruch Kein Copy/Paste (selber formulieren!!!) keine Links (selber formulieren!!!) Für Bibelzitate MUSS die Bibelzitatfunktion verwendet werden.
In allen anderen Fällen werden wir die Beiträge kommentarlos löschen.

Die Bereiche Bibel und Wissenschaft, sowie Bibelkritik sind Zugangsbeschränkt, wer dort schreiben möchte sollte:
eine Anfrage auf Gruppenmitgliedschaft stellen (Profil => Benutzergruppen => Mitgliedschaft ändern)uns eine Nachricht schreibt (klick) in er er nachvollziehbar(!!!) begründet, warum er in diesem Forum schreiben will ("Lass mich rein, ich will dort schreiben" ist keine nachvollziehbare Begründung

Flache Erde - Fake oder Wahrheit?

Beitragvon Aslan » 2. August 2017 13:03

Beim stöbern im Netz bin ich u.a. bei YouTube mal auf einige Dokus über die Theorie einer sogenannten "flachen Erde" gestoßen. Mit ungläubigen Staunen musste ich zur Kenntnis nehmen, dass diese Theorie tatsächlich ernst gemeint vertreten wird.

Was wisst ihr darüber und wie abwegig oder plausibel könnte diese Theorie sein?
VIel Spaß beim diskutieren. :-)

Hier mal ein Wiki-Artikel zum einlesen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Flache_Erde
Sei ganz Sein oder lass ganz sein!

Beiträge als Moderator in grün, schwarz ist meine private Meinung
Aslan
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5369
Registriert: 24. Januar 2013 19:49
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Flache Erde - Fake oder Wahrheit?

Beitragvon Caramillus » 2. August 2017 13:14

Lustig, daß dir auf YouTube die Sache aufgefallen ist. Ich känn da nemlich ein Bibelforum, da gibts auch son paar Moderatoren, und wir hatten da mal einen User der nach einem Nilpferd benannt mit einem Österreicher ellenlang darüber diskutiert hatte. Witzig, und auf YouTube gibts das auch? Das ist ja lustig.


Mal unter uns, also dir direkt würde ich sagen: da sind Geister unterwegs, Geister des Mißtrauens.

Und die rufen auch ungerechtfertigtes Mißtrauen hervor. Gegenüber "den Eliten" zum Bleistift. Sowas geht da etwa vor.


Ich hab' im Moment keine Lust hier über ungerechtes Mißtrauen weiter zu reden. Das verstehste bestimmt.
Benutzeravatar
Caramillus
 
Beiträge: 1867
Registriert: 29. Oktober 2009 21:17
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Flache Erde - Fake oder Wahrheit?

Beitragvon stereotyp » 2. August 2017 13:53

Hallo Aslan,

Aslan hat geschrieben:Was wisst ihr darüber und wie abwegig oder plausibel könnte diese Theorie sein?
Ich finde das höchst interessant, weil diese Theorien einen herausfordern und man sich selbst bewusst wird, was man weiß und was nicht.

Genauso verhält es sich z.B. mit dem menschgemachten Klimawandel. Viele meinen, sie wüssten ganz genau, was wahr ist. Aber sobald man in die Verlegenheit kommt, argumentieren zu müssen, ist diese vermeintliche Sicherheit ganz schnell verblasst.

Am interessantesten ist aber die Tatsache, dass es überhaupt keinen Unterschied macht.

Ich lehne mich mal etwas aus dem Fenster und behaupte, das Modell der flachen Erde verhält sich zum heliozentrischen (modernen) Weltbild, so wie die Newton zur Quantenmechanik. Für die meisten Anwendungen macht es überhaupt keinen Unterschied.

MfG
Sprüche 18,2 (Elberfelder):Der Tor hat keine Lust an Verständnis, sondern nur daran, daß sein Herz sich offenbare.
Benutzeravatar
stereotyp
 
Beiträge: 2588
Registriert: 15. Dezember 2008 14:00
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Baptisten

Re: Flache Erde - Fake oder Wahrheit?

Beitragvon Chrischi » 2. August 2017 20:56

Ganz offenkundig leben wir auf einem gigantischen kosmischen Teller, an dessen Rand eine riesige Eismauer verhindert, dass die ganze Suppe auf dem Teller, die wir “Meer” nennen, über ’n Rand abläuft … :shutup:

Kleines Problem, das für die Zukunft relevant werden wird:

Der “Eisrand”, den uns die NASA als “Kontinent” Antarktis verkaufen will, :critical: schmilzt langsam, aber sicher im Zuge der Klimaerwärmung. Das bedeutet, dass uns irgendwann das Wasser abfließt. Hat den Vorteil, dass wir dann endlich nicht mehr nach dem Stöpsel suchen müssen. ;-)

Ich bin guter Erwartung für die Zukunft unserer Flachwelt-Freunde: Das ist definitiv das Weltbild der Zukunft! :geek:
Benutzeravatar
Chrischi
 
Beiträge: 280
Registriert: 28. Dezember 2010 13:36
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Flache Erde - Fake oder Wahrheit?

Beitragvon Abischai » 3. August 2017 00:20

An sowas hängt man sich auf, wenn man keinen Schimmer von Naturwissenschaften hat, nix mit Physik anzufangen weiß, aber in der Sekte der im geheimen Mächtigen mitwirken darf.
Hohlwelt, Scheibe, das sind alles Nebelkerzen, die Zeit und Kraft verschleißen, während in der Welt ganz andere Dinge passieren, die bitte niemand bemerken soll. Also Fußball, Sex, Action und flache Erde oder so, aber bitte nicht genau hinsehen, sondern betrinken und genießen, "Hauptsache ihr habt Spaß"...
Benutzeravatar
Abischai
 
Beiträge: 8789
Registriert: 24. Oktober 2007 06:59
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Flache Erde - Fake oder Wahrheit?

Beitragvon Goswin » 17. August 2017 22:37

stereotyp hat geschrieben:Ich lehne mich mal etwas aus dem Fenster und behaupte, das Modell der flachen Erde verhält sich zum heliozentrischen (modernen) Weltbild, so wie die Newton zur Quantenmechanik. Für die meisten Anwendungen macht es überhaupt keinen Unterschied.


So könnte man es sehen, aber ich glaube, so meinen es die Anhänger des Flacherdmodells nicht. Es verhält sich da eher wie das Weltbild von Tycho Brahe zu dem von Kopernikus. Für Tycho Brahe stand die (natürlich kugelförmige) Erde fest im Mittelpunkt des Universums, die Sonne kreiste um die Erde, und die restlichen Planeten kreisten um die Sonne.

So etwas funktioniert natürlich ebenfalls, alle Planetenbahnen können korrekt berechnet werden, man muss nur das übliche Koordinatensystem für den Beobachter an der Erde festnageln. Es ist aber ziemlich unpraktisch, weil die mathematischen Formeln für die Planetenbahnen dem entsprechend kompliziert ausfallen.

Beim Flacherdmodell geht man dann einen Schritt weiter: nicht nur wird das rechtwinklige Koordinatensystem an einem beweglichen Punkt festgemacht, sondern es wird ein sphärisches Koordinatensystem, wie es die Breiten- und Längengrade unserer Erde sind, an den Längengraden geradegebogen und dann am Nordpol fixiert. Die Erdoberfläche wäre dann "flach" im Sinne, dass sie auf einer zweidimensionalen Scheibe darstellbar ist. Das ist natürlich albern, denn es macht die Formeln für alle anderen physischen Gesetze erst recht kompliziert und keiner der Flacherdvertreter macht sich die Mühe, diese Gesetze wirklich auszuformulieren. Es ist albern, aber es erzeugt keinerlei Widerspruch und ist rein theoretisch machbar. Und das ist der Grund, weshalb man Flacherdmenschen nie durch Logik überführen kann.

Warum verteidigen einige Gutmenschen dieses Flacherdmodell so heftig? Ich kann mir das nur so erklären, dass sie nicht merken, was der wahre Grund ist, um das Universum in ein ruhendes rechtwinkliges Koordinatensystem einzubetten, dem zufolge die Erde kugelförmig zu betrachten ist. Man macht es, um Theorien und Berechnungen zu vereinfachen. Vermutlich glauben Anhänger des Flacherdmodells an einen wesentlichen naturwissenschaftlichen Unterschied zwischen beiden Modellen, und einige davon, dass eines dieser Modelle irgendwie "bibeltreuer" als das andere sein soll (ich habe so einen kennengelernt).
Zuletzt geändert von Goswin am 18. August 2017 19:12, insgesamt 1-mal geändert.
ישוע לעבט
Benutzeravatar
Goswin
 
Beiträge: 512
Registriert: 31. Januar 2009 13:32
Wohnort: Ulm-Böfingen
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Freie Evangelische Gemeinde

Re: Flache Erde - Fake oder Wahrheit?

Beitragvon PhilHippo » 18. August 2017 00:00

Auf der Internetseite Answers on Genesis habe ich unter der Cartoon-Rubrik "After Eden" einen zu diesem Thema passenden Cartoon gefunden.

Bild


LG
Jesus Christus spricht Johannes 14, 6:
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich!

Bild
Benutzeravatar
PhilHippo
 
Beiträge: 4401
Registriert: 5. Mai 2009 12:54
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Flache Erde - Fake oder Wahrheit?

Beitragvon stereotyp » 18. August 2017 09:18

Hallo Goswin,

danke für deine Erläuterungen! Ich hätte nicht gedacht, dass das jemand (mehr oder weniger) bestätigen würde.

Goswin hat geschrieben:Vermutlich glauben Anhänger des Flacherdmodells an einen wesentlichen naturwissenschaftlichen Unterschied zwischen beiden Modellen, und einige davon, dass eines dieser Modelle irgendwie "bibeltreuer" als das andere sein soll (ich habe so einen kennengelernt).
Naja, das glauben ja anscheinend nicht nur Anhänger des Flacherdmodells... Ich meine, die "Gegner" realisieren ja auch nur selten, dass sich viele Phänomene eben auch in einem anderen Modell erklären lassen. Zeigt uns das nicht, dass bei einigen Menschen die Wissenschaft einen ähnlichen Stand einnimmt, wie bei Anderen die Bibel?

Ich sehe solche Fragen eher sportlich, und nehme häufig aus Spass die Position des Flacherdmodell ein. Das führt uns direkt vor Augen was wir (also die Personen im Gespräch, nicht die Menschheit allgemein) über unsere Erde so wissen.

MfG
Sprüche 18,2 (Elberfelder):Der Tor hat keine Lust an Verständnis, sondern nur daran, daß sein Herz sich offenbare.
Benutzeravatar
stereotyp
 
Beiträge: 2588
Registriert: 15. Dezember 2008 14:00
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Baptisten


Zurück zu Bibel und Wissenschaft



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste