• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Die enge Pforte zum Leben ist der einzige Weg

Themen die das Neue Testament betreffen könnt ihr hier diskutieren.

Die enge Pforte zum Leben ist der einzige Weg

Beitragvon Christof » 30. Mai 2017 07:10

Matthäus 7, 12-14 (Elberfelder):Alles nun, was immer ihr wollt, daß euch die Menschen tun sollen, also tut auch ihr ihnen; denn dies ist das Gesetz und die Propheten.Gehet ein durch die enge Pforte; denn weit ist die Pforte und breit der Weg, der zum Verderben führt, und viele sind, die durch dieselbe eingehen.Denn eng ist die Pforte und schmal der Weg, der zum Leben führt, und wenige sind, die ihn finden.


Diese Pforte ist der Weg der Nachfolgrans Kreuz und weiter durch Armut, Leiden, Angst, Verzweiflung und Not gehalten durch Gott. Go!
Matthäus 10, 39 (Elberfelder):Wer sein Leben findet, wird es verlieren, und wer sein Leben verliert um meinetwillen, wird es finden.


Und es wurde so...

In Liebe
Christof
1.Petr 5,5 "Gott widersteht den Hochmütigen, den Demütigen aber gibt er Gnade"
Benutzeravatar
Christof
 
Beiträge: 2086
Registriert: 17. Mai 2008 06:03
Wohnort: Kernen im Remstal
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelische Kirche

Re: Die enge Pforte zum Leben ist der einzige Weg

Beitragvon Tiric » 30. Mai 2017 07:15

Ergänzend:
Und durch
Galater 5, 22 (Schlachter 2000):...Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue [e], Sanftmut, Selbstbeherrschung. 
Reichtum, Überfluss und Hoffnung, wie zum Beispiel Paulus und andere Christen es ebenfalls erlebt haben.

- tiric
"...und laß mein Denken und Fühlen vor dir spielen, so wie ein Kind im Sand."
Jer 17,14 Heile mich, HERR, so bin ich geheilt, hilf mir, so ist mir geholfen...
Titus 3, 4-7
Benutzeravatar
Tiric
 
Beiträge: 5779
Registriert: 19. August 2014 07:58
Wohnort: Gottes 1k Reich
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Die enge Pforte zum Leben ist der einzige Weg

Beitragvon Christof » 30. Mai 2017 07:22

Lieber Tiric, vielleicht später, erst das Kreuz!

Ansonsten war der Witz aber gut...
1.Petr 5,5 "Gott widersteht den Hochmütigen, den Demütigen aber gibt er Gnade"
Benutzeravatar
Christof
 
Beiträge: 2086
Registriert: 17. Mai 2008 06:03
Wohnort: Kernen im Remstal
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelische Kirche

Re: Die enge Pforte zum Leben ist der einzige Weg

Beitragvon Tiric » 30. Mai 2017 07:45

Welcher Witz?

Christof hat geschrieben:...Kreuz und weiter durch Armut, Leiden, Angst, Verzweiflung und Not gehalten durch Gott. Go!
Da es bereits in Deinem Beitrag "weiter" ging, dürfen die von mir aufgezählten Dinge nicht fehlen. Denn zum Kreuz gehört die Auferstehung, ansonsten wäre die Kreuzigung der größte Reinfall der Menschheitsgeschichte.

- tiric
"...und laß mein Denken und Fühlen vor dir spielen, so wie ein Kind im Sand."
Jer 17,14 Heile mich, HERR, so bin ich geheilt, hilf mir, so ist mir geholfen...
Titus 3, 4-7
Benutzeravatar
Tiric
 
Beiträge: 5779
Registriert: 19. August 2014 07:58
Wohnort: Gottes 1k Reich
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Die enge Pforte zum Leben ist der einzige Weg

Beitragvon Christof » 30. Mai 2017 07:53

Lieber Tiric, ach so, dann meintest du geistlichen Reichtum.
Und die Auferstehung Jesu ist nicht das Zeichen und Beweis für unseren Wunsch nach ewigem Leben, sondern einzig der Beweis für Jesu Gottrs sohn schaft. Der Glaube durch so einen Glauben egoistisches ewiges Lebeb zu erlangen, ist nichtig.
Hier ist absolutes Gottvertrauen auf einem schweren Weg gemeint und gefordert. Und lass dir vor allem mein zweites Zitat nochmal auf der Zunge zergehen.
1.Petr 5,5 "Gott widersteht den Hochmütigen, den Demütigen aber gibt er Gnade"
Benutzeravatar
Christof
 
Beiträge: 2086
Registriert: 17. Mai 2008 06:03
Wohnort: Kernen im Remstal
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelische Kirche

Re: Die enge Pforte zum Leben ist der einzige Weg

Beitragvon Tiric » 30. Mai 2017 07:59

Die Auferstehung ist vor allem der Beweis dafür, dass die Kreuzigung bzw. das von Jesus erbrachte Opfer vom Vater angenommen und der Tod besiegt wurde.

Und nein, ich meine nicht nur geistlichen Reichtum in Bezug auf Christen. Materielle Armut ist eben kein generelles Kennzeichen für Christen sondern abhängig von dem Auftrag, den Gott damit verbindet.

Ansonsten ist die enge Pforte immer der einzige Weg zum Leben. Jesus ist diese Tür und nur er führt zum Leben, da in ihm und nur in ihm das Leben ist.

- tiric
"...und laß mein Denken und Fühlen vor dir spielen, so wie ein Kind im Sand."
Jer 17,14 Heile mich, HERR, so bin ich geheilt, hilf mir, so ist mir geholfen...
Titus 3, 4-7
Benutzeravatar
Tiric
 
Beiträge: 5779
Registriert: 19. August 2014 07:58
Wohnort: Gottes 1k Reich
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Die enge Pforte zum Leben ist der einzige Weg

Beitragvon Christof » 30. Mai 2017 08:03

Beschreib mal nähet wie Jesus eine Tür sein kann.
1.Petr 5,5 "Gott widersteht den Hochmütigen, den Demütigen aber gibt er Gnade"
Benutzeravatar
Christof
 
Beiträge: 2086
Registriert: 17. Mai 2008 06:03
Wohnort: Kernen im Remstal
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelische Kirche

Re: Die enge Pforte zum Leben ist der einzige Weg

Beitragvon Tiric » 30. Mai 2017 08:19

Christof hat geschrieben:Beschreib mal nähet wie Jesus eine Tür sein kann.
Ebenso wie er zum Beispiel ein Löwe, der gute Hirte, die Auferstehung, das Leben, der Weinstock, das Wort Gottes, Gott selbst, ein Schaf, ein Weg, das Licht der Welt, der Erste und der Letzte, die Wahrheit, das Brot des Lebens, König aller Könige und lebendiges Wasser sein kann.

Das lass Dir alles am Besten von Jesus selbst erklären. Steht alles geschrieben, bezüglich der Tür im Zusammenhang von Johannes 10, 1-30.

- tiric
"...und laß mein Denken und Fühlen vor dir spielen, so wie ein Kind im Sand."
Jer 17,14 Heile mich, HERR, so bin ich geheilt, hilf mir, so ist mir geholfen...
Titus 3, 4-7
Benutzeravatar
Tiric
 
Beiträge: 5779
Registriert: 19. August 2014 07:58
Wohnort: Gottes 1k Reich
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Die enge Pforte zum Leben ist der einzige Weg

Beitragvon Christof » 30. Mai 2017 08:37

Lieber Tiric, in Johannes 10 geht es um was ganz andetes, aber das Wort Tür witd genannt. Heute und in der Vergangenheit reicht das vielen einen Zusammenhang herzustellen. Was da oft fehlt ist eine Tiefe der Gedanken und nicht so eine gefährlich tödliche Oberflächlichkeit.
Früher hieß es "halte die Gebote und du wirst leben", heute heißt es "folge mir nach ins Leben". Das solltet auch ihr unter Liebe und Glaube verstehen. Sowas wie "ich glaube, dass es Jesus gab und gibt, an die Bibel und an Gott Vater" alleine reicht nicht. Glaubr heißt Nachfolge.
1.Petr 5,5 "Gott widersteht den Hochmütigen, den Demütigen aber gibt er Gnade"
Benutzeravatar
Christof
 
Beiträge: 2086
Registriert: 17. Mai 2008 06:03
Wohnort: Kernen im Remstal
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelische Kirche

Re: Die enge Pforte zum Leben ist der einzige Weg

Beitragvon Tiric » 30. Mai 2017 08:45

Hallo Christof,

Du wolltest wissen, wie Jesus eine Tür und im Zusammenhang mit Deinem Thema der einzige Weg zum Leben sein kann. Zum Thema des Threads passt Johannes 10, 1-30 also bestens.

Wie Du jetzt auf
Christof hat geschrieben:Was da oft fehlt ist eine Tiefe der Gedanken und nicht so eine gefährlich tödliche Oberflächlichkeit.
kommst, ist derzeit etwas unklar. Was ich unter "Glaube" verstehe, habe ich zumindest in diesem Thread noch nicht erörtert.

- tiric
"...und laß mein Denken und Fühlen vor dir spielen, so wie ein Kind im Sand."
Jer 17,14 Heile mich, HERR, so bin ich geheilt, hilf mir, so ist mir geholfen...
Titus 3, 4-7
Benutzeravatar
Tiric
 
Beiträge: 5779
Registriert: 19. August 2014 07:58
Wohnort: Gottes 1k Reich
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Nächste

Zurück zu Neues Testament/NT



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast