• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Die enge Pforte zum Leben ist der einzige Weg

Themen die das Neue Testament betreffen könnt ihr hier diskutieren.

Re: Die enge Pforte zum Leben ist der einzige Weg

Beitragvon MOSE-OFFENBARUNG » 9. September 2017 04:55

net.krel hat geschrieben:
_ _ _

Ich habe keine "Mission" wie jemand hier meinte.

_ _ _



Hallo net.krel,

wenn man Deine Beiträge im Forum von "gnadenkinder.de" kennt, ergibt sich ein anderes Bild.

Aber auch Deine Beiträge hier zeigen, dass Du nicht aufrichtig dem "Selbstverständnis" des Forums zustimmen kannst.
Und zwar in mehreren Punkten.

Wenn Du meinst, dass man auf die von Dir genannten Bibelstellen nicht eingegangen sei, während Du schon auf die meisten Bibelstellen, die von den anderen genannt wurden, eingegangen seiest, dann stimmt das auch nicht so ganz.
Auf "meine" Bibelstellen zum Beispiel bist Du praktisch gar nicht eingegangen, weil sie angeblich keine Aussagen von Jesus enthielten und nicht im Kontext von Matth. 7 stünden.

Ich ging aber auf bestimmte Aussagen von Dir ein und Du hast mir in Bezug auf das Richten etwas zu Unrecht vorgehalten.

Dein Verlangen, dass etwas von Jesus direkt gesagt worden sein müsste, ist falsch und inkonsequent.

Wenn Du nicht (an-)erkennst, dass die Bibel insgesamt das Wort Gottes ist, dann brauchst Du auch die Worte des Herrn Jesus Christus in den Evangelien nicht (als Wort Gottes) anzuerkennen.

Aber die Aussagen der NT-Briefe sind genauso vom Geist Gottes inspiriert, wie es auch die Evangelien sind!!!

Aber auch in den Evangelien gibt es klare Aussagen zum Sühnopfer des Herrn Jesus Christus.
Jedoch erkennst Du nicht die eindeutige Bedeutung dieser klaren Aussagen und gibst selber völlig abwegige Deutungen dazu.

Wenn es zum Beispiel heißt, dass sein Blut zur Vergebung der Sünden ist, dann ist es eben zur Vergebung der Sünden!!!
Das ist eine deutliche Aussage!!!

Du verstehst auch zum Beispiel den Hebräerbrief nicht richtig.
Der Hebräerbrief sagt keineswegs, dass die Tieropfer falsch sind bzw. waren.
Der Hebräerbrief zeigt, dass die Tieropfer nicht ausreichend sind zur Sündenvergebung und sie ein Hinweis auf das wahre und vollkommene Sühnopfer des Herrn Jesus Christus sind!!!

Wenn Du nicht erkennst, dass Du - wie auch die anderen Menschen - vor Gott schuldig bist und Du Deine Schuld nicht selber durch gute Taten begleichen kannst, dann wirst Du im gerechten Gericht Gottes nicht bestehen können!!!

Noch ist Zeit zur Umkehr.
Um Deiner Rettung willen möchte ich Dich bitten, lass' Dich versöhnen mit Gott!!!
Johannes 1, 29 (Schlachter 2000):Am folgenden Tag sieht Johannes Jesus [m] auf sich zukommen und spricht: Siehe, das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt hinwegnimmt! [n] 

2. Korinther 5, 17-21 (Schlachter 2000):Darum: Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Schöpfung; das Alte ist vergangen; siehe, es ist alles neu geworden!
Das alles aber [kommt] von Gott, der uns mit sich selbst versöhnt hat durch Jesus Christus und uns den Dienst der Versöhnung gegeben hat; weil nämlich Gott in Christus war und die Welt mit sich selbst versöhnte, indem er ihnen ihre Sünden nicht anrechnete und das Wort der Versöhnung in uns legte. So sind wir nun Botschafter für Christus, und zwar so, daß Gott selbst durch uns ermahnt; so bitten wir nun stellvertretend für Christus: Laßt euch versöhnen mit Gott! Denn er hat den, der von keiner Sünde wußte, für uns zur Sünde gemacht, damit wir in ihm [zur] Gerechtigkeit Gottes [a] würden.


Liebe Grüße
Benutzeravatar
MOSE-OFFENBARUNG
 
Beiträge: 394
Registriert: 20. März 2016 12:32
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Baptisten

Re: Die enge Pforte zum Leben ist der einzige Weg

Beitragvon net.krel » 9. September 2017 06:33

Ja dann sag mir doch bitte "meine Mission" wenn Du nunmal unbedingt meinst daß ich eine hätte ... ich selbst weis davon aber nix.

Das andere Forum ist leider quasi "tod"...niemand mehr da... daher bin ich hier. War ein tolles Forum und die Mods waren/sind auch gut.

MOSE-OFFENBARUNG hat geschrieben:Aber auch Deine Beiträge hier zeigen, dass Du nicht aufrichtig dem "Selbstverständnis" des Forums zustimmen kannst.

Ja das hab ich doch aber auch nie behauptet... zumindest kann ich nicht vollständig allem zustimmen. zB das mit dem Kreuztod.
Hab daraus auch kein Hehl gemacht sondern die "Karten" da auch von Anfang an aufrichtig :-) auf den Tisch gelegt.

MOSE-OFFENBARUNG hat geschrieben:Auf "meine" Bibelstellen zum Beispiel bist Du praktisch gar nicht eingegangen, weil sie angeblich keine Aussagen von Jesus enthielten und nicht im Kontext von Matth. 7 stünden.


Musste ich tun. Ansonsten hätte ich die Forenregeln brechen müssen.
Meine Ansicht zu den Moses Schriften ist - gelinde gesagt - nicht "Bibeltreu" ... es sind für mich Apokryphen unbekannter und/oder fragwürdiger Quellen, aber vor allem kann ich Teile deren Inhaltes - aus christlichen Gründen (<-- nach meinem Verständnis) unmöglich zustimmen.

Die Mosesschriften des ATs betrachte ich - für mich persönlich - nur insofern als Relevant um überhaupt das NT - hier und da - nachvollziehen zu können.

MOSE-OFFENBARUNG hat geschrieben:Ich ging aber auf Deine Aussagen ein und Du hast mir in Bezug auf das Richten etwas zu Unrecht vorgehalten.

Kann mich da jetzt gar nicht erinnern. Falls ich Dir was zu Unrecht vorgehalten habe dann natürlich: Entschuldigung.

Welche "Mission" habe ich denn nun eigentlich? :-) (ist nämlich auch eine mir zu Unrecht vorgehaltene Sache... ich Missioniere nicht sondern tausche mich lediglich hier im Forum aus...)

MOSE-OFFENBARUNG hat geschrieben:Dein Verlangen, dass etwas von Jesus direkt gesagt worden sein müsste, ist falsch und inkonsequent.


Find ich nicht... zumindest dann nicht, wenn es um den angebilchen Kern - um das angebliche "Zentrum" seines gesamten Auftretens und seiner gesamten Mission geht und dies ihm nachgesagt wird... da ist es eignetlich - wie schon erwähnt - sogar eher das mindeste was man aus seinem Munde (zusammenhängend) doch lesen müsste. Tut man aber nicht.


MOSE-OFFENBARUNG hat geschrieben:Der Hebräerbrief sagt keineswegs, dass die Tieropfer falsch sind bzw. waren.

Er sagt aber daß das Blut von Tieren noch nie Sünden wegwaschen konnte und widerspricht somit dem Jahrhundertalten AT Sühnopferglauben... in diesem Sinne sind die Tieropfer natürlich schon falsch gewesen da sie nicht das bewirkten was die Priesterschaft behaupteten. Sie waren nach meinem Verständnis Sinnlos...

MOSE-OFFENBARUNG hat geschrieben:Der Hebräerbrief zeigt, dass die Tieropfer nicht ausreichend sind zur Sündenvergebung und sie ein Hinweis auf das wahre und vollkommene Sühnopfer des Herrn Jesus Christus sind!!!

Ja... das sagt er dann auch. Aber zuvor eben auch daß das Blut von Tieren noch niemals Sünden wegwaschen konnten... im Gegensatz zum Jahrhundert-alten AT-Glauben...

MOSE-OFFENBARUNG hat geschrieben:Wenn Du nicht erkennst, dass Du - wie auch die anderen Menschen - vor Gott schuldig bist und Du Deine Schuld nicht selber durch gute Taten begleichen kannst, dann wirst Du im gerechten Gericht Gottes nicht bestehen können!!!

Jeder Mensch ist - in meinen Augen und aber auch wenn das Richtmaß Gottes jenes ist wie in Mt 7 beschrieben - für seine Taten verantwortlich.
Von daher gehe ich aufjedenfall mit Dir mit ... wenngleich ich eine andere Wortwahl bevorzuge.

Und richtig: Solange man... (ab hier ist die 5000 Zeichen Grenze überschritten)
Zuletzt geändert von net.krel am 9. September 2017 06:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
net.krel
 
Beiträge: 65
Registriert: 7. April 2013 08:48
Wohnort: Asien
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Am Glauben interessiert (kein Christ)

Re: Die enge Pforte zum Leben ist der einzige Weg

Beitragvon Ellipirelli » 9. September 2017 06:42

Hallo net.krel

Ich frage mal kurz und knapp, ob du religiösen Missbrauch erlebt hast...?

Ich lese: Wenn du dass...oder jenes...nicht tust, denkst und verstehst, dann kommst du für ewig in die Hölle.

Die Vorstellung von Gesetz und Gnade, in Verbindung mit Sühne - wie Christen das so benennen - sind nicht deine Gedanken.
Muss ja auch nicht, warum dann hier die Diskussion?
Warum tust du dir das an?

LG Elli
Benutzeravatar
Ellipirelli
 
Beiträge: 831
Registriert: 29. Juni 2016 15:16
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Die enge Pforte zum Leben ist der einzige Weg

Beitragvon net.krel » 9. September 2017 07:09

Ja Elli das frage ich mich echt auch manchmal... an einem Punkt angelangt wie aktuell hier im Thread.

Denn mein persönliches Verständnis von den Gesetzen Gottes, von der Gnade Gottes und "Sühne" unterscheidet sich ganz klar von dem was die meisten Angehörigen des Christentums darunter verstehen... völlig korrekt.

Und da wird man auch nie auf einen Nenner kommen (können)...

Und diese ganze Gegenseitige Bibel-Zitiererei und Deuterei erinnert mich eher an "Schach"... als denn an "gemeinsame geistliche Schriftauslegung"...

Würd ich eigentlich am liebsten drauf verzichten und jeder soll alles so sagen wie er es von sich aus denkt.

Falsches Forum eigentlich dann für mich: bibel.com :-)

Mal sehn...
Benutzeravatar
net.krel
 
Beiträge: 65
Registriert: 7. April 2013 08:48
Wohnort: Asien
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Am Glauben interessiert (kein Christ)

Re: Die enge Pforte zum Leben ist der einzige Weg

Beitragvon Ellipirelli » 9. September 2017 07:51

@ net.krel
Warum tust du dir dieses" Schachspiel" an, wenn das Ergebnis für dich schon feststeht.?
Das spüren doch die User hier. Weil dieses Spiel keine guten Früchte tragen kann, wird dir nicht geantwortet.
In anderen christlichen Foren wirst du nach einer gewissen Zeit auch auf Widerstand stoßen?

Meine Frage auf religiösen Missbrauch, muss du nicht beantworten...aber generell solltest du dich fragen, warum du hier bist, und fruchtlos dich im Kreise drehst. Nicht nur das, du erntest Kritik bzgl.deines Charakters und Gesinnung.

Hier kann niemand "Schachmatt" gesetzt werden.

LG Elli
Benutzeravatar
Ellipirelli
 
Beiträge: 831
Registriert: 29. Juni 2016 15:16
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Die enge Pforte zum Leben ist der einzige Weg

Beitragvon Caramillus » 9. September 2017 08:46

net.krel hat geschrieben:Falsches Forum eigentlich dann für mich: bibel.com :-)

Mal sehn...

Ich dachte wir wollten hier länger durchhalten?
Caramillus
 
Beiträge: 1894
Registriert: 29. Oktober 2009 21:17
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Die enge Pforte zum Leben ist der einzige Weg

Beitragvon net.krel » 9. September 2017 09:31

Ellipirelli hat geschrieben:du erntest Kritik bzgl.deines Charakters

Nein. Das ist meiner Erfahrung nach nur ein Vorwand und die Kritik bezieht sich nicht auf meinen Karakter (den man eh nach ein paar Tage schreiben noch gar nicht kennen kann) sondern weil ich halt dem "Haupt-Glauben" widerspreche... und das ist ja auch nur typisch menschilches Verhalten.

Würd ich dem "Haupt-Glauben" (hier) zustimmen und - so wie ich bin, mit gleicher Argumentations-Strukturen - zB einer anderen Religion widersprechen (die Strukturen des gegenwärtigen Islams und des gegenwärtigen Christentum unterscheiden sich zB in meinen Augen kaum bis gar nicht) wär ich (hier) "ein guter Gläubiger" mit auch "gutem Karakter"...

Caramillus hat geschrieben:Ich dachte wir wollten hier länger durchhalten?

Ja noch bin ich ja nicht wech :-) Aber "ihr" müst natürlich auch bischen aufhören mit der "Steinigung"...

Würd gern noch bischen abwarten ob auch wiklich ausnahmslos Alle dem Selbstverständnis des Forums bedingungslos zustimmen bzgl. zb dem Kreuztod oder der Sicht auf die Bibel.
Benutzeravatar
net.krel
 
Beiträge: 65
Registriert: 7. April 2013 08:48
Wohnort: Asien
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Am Glauben interessiert (kein Christ)

Re: Die enge Pforte zum Leben ist der einzige Weg

Beitragvon Aslan » 9. September 2017 12:50

net.krel hat geschrieben:Falsches Forum eigentlich dann für mich: bibel.com :-)

Interessante Selbsterkenntnis!
Deswegen ist die Diskussion für dich hier auch beendet.
Sei ganz Sein oder lass ganz sein!

Beiträge als Moderator in grün, schwarz ist meine private Meinung
Aslan
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5464
Registriert: 24. Januar 2013 19:49
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Vorherige

Zurück zu Neues Testament/NT



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast