• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Der Krieg...

Allgemeine biblische Themen könnt ihr hier diskutieren.

Re: Der Krieg...

Beitragvon Regula Falsi » 16. Februar 2018 13:34

Bibelleser322 hat geschrieben:Die Offenbarung ist ein Buch wo schon im Laufe der letzten 2 Jahrtausende so Einige so einiges hineininterpretiert haben. Je nach Ereignisse vom römischen Reich bis heute gab es immer Großmächte, Erdbeben, Kriege.

Vielleicht ist das von Jesus auch genau so gewollt damit die Menschen unter Spannung bleiben und wachsam bleiben.

Wenn einem der Heilige Geist eine Offenbarung enthüllt, dann weiß man es zu einhundert Prozent. Dann kennt man die Bedeutung der Offenbarung zu 100%. Keine Frage, Erkenntnisse aus der Bibel bekommt man auch und vor allem durch Bibelforschung(Paulus glaube ich schrieb das mal irgendwo ins NT).
- - -

Ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, zum schwierigen Buch der Offenbarung keine Fragen mehr zu haben. Doch sollte man Schriftstellen, die sich ausreichend erklären, nicht weiter hinterfragen.

Zur Frage künftiger Kriege: Während der wohl in Kürze anbrechenden Herrschaft Jesu herrscht zwar weitgehend Friede auf der Erde, der aber sehr wohl gesichert werden muss, wie das Offenbarung 2,26-27 andeutet. Auch lässt sich nach tausendjähriger Regierung Jesu ein Teil der Menschen zu einem Krieg überreden (Offenbarung 20,7-10)

Während den letzten dreieinhalb Jahren vor der Rückkehr des Messias kommt es trotz der heutigen Vermeidungsstrategien zu mindestens drei Schwerstkriegen, durch die mehr als die Hälfte der Menschen ihr Leben verlieren werden.

Zu den oft erwähnten dreieinhalb Jahren bzw. zweiundvierzig Monaten oder 1.260 Tagen:
Ohne die schon oft zitierten Schriftstellen erneut zu nennen, geht aus diesen deutlich hervor, dass der letzte Großmachtpolitiker zweiundvierzig Monate über sein Reich herrschen wird, und dass er am Ende dieser Zeit von Jesu Streitkräften besiegt wird.

Nach Offenbarung 16,13 finden die durch die Schalen symbolisierten Ereignisse offensichtlich in der Schlussphase der Regierung dieses Herrschers statt, ebenso die durch die Posaunen symbolisierten Aktionen (z.B. Offenbarung 9,7). Unter anderem mit diesem Vers ist die Verbindung zu den sieben Siegeln hergestellt.

Zu Fragen der dichten Abfolge der Großkriege und der dafür nötigen Logistik sind eigentlich Kenntnisse hoher Militärs gefragt. Die Aufrüstungsanstrengungen werden die Völker bis zum äußersten beanspruchen.

Zur Offenbarung selbst: Es ist unvorstellbar, dass sich die in dieser Schrift beschriebenen ungeheuren Szenarien ein Mensch ausgedacht hat. Schon gar nicht der Apostel Johannes im Alter von über neunzig Jahren, wie viele Theologen, Kirchen und Gemeinschaften meinen. Der Theologe John A.T, Robinson griff in seinem Buch “Wann entstand das Neue Testament?” diesen Irrglauben an, sah die Niederschrift durch den Apostel im Jahre 68. Ich selbst gehe zurück bis zur Zeit vor dem großen Brand Roms im Jahre 64.
Regula Falsi
 
Beiträge: 6392
Registriert: 24. April 2010 16:25
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Der Krieg...

Beitragvon Regula Falsi » 16. Februar 2018 19:37

ThomasWeritz hat geschrieben:- - -
Aber die Schöpfung ist durch eine Schule gegangen, wie es Europa im letzten Jahrhundert erlebt hat. So schnell läßt sich hier niemand mehr zum Krieg antreiben.

Auf der eben stattfindenden 54. Münchener Sicherheitskonferenz werden einige Teilnehmer wieder auf drohende Kriege verweisen. Doch insbesondere Deutschen steckt das Grauen des II. Weltkrieges noch in den Knochen. Zu großen Kriegen sind sie - aber wohl auch die übrigen Völker Europas - nicht bereit. Doch sie werden müssen. Steht deutlich genug geschrieben...
ThomasWeritz hat geschrieben:- - -
Der Stecken des Treibers ist zerbrochen, Satan ist besiegt und in den Feuersee geschmissen.
- - -

Noch nicht...
Regula Falsi
 
Beiträge: 6392
Registriert: 24. April 2010 16:25
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Der Krieg...

Beitragvon ThomasWeritz » 17. Februar 2018 11:48

Hallo zusammen,

mir ist noch ein Gedanke gekommen, wie Gott den Unfrieden in der zukünftigen Welt vermeiden wird. Erfahrungen sind eine Sache und die müßen wir ja in dieser Welt zur Genüge machen. Derzeit sind die Völker in Nahost mehr betroffen, wie wir hier in Europa.

Einen weiteren Gedanken liefert die Bergpredigt, speziell die Seligpreisungen, wo der Herr Jesus Christus ankündigt, wer demnächst den Himmel und die Erde beherrschen wird.
Matthäus 5, 5 (Schlachter 2000):Glückselig sind die Sanftmütigen, denn sie werden das Land erben!

In der zukünftigen Welt wird einiges auf den Kopf gestellt. Nicht die Machthungrigen, die mit Gewalt alles an sich reißen, werden das Land erben, sondern die Sanftmütigen. Die Sanftmütigen schätzen den Frieden höher ein , als Besitztümer und sie gehen nicht mit Gewalt um.
Gottes Kinder werden die Friedfertigem sein:
Matthäus 5, 9 (Schlachter 2000):Glückselig sind die Friedfertigen, denn sie werden Söhne Gottes heißen!

Gott trifft eine Auswahl und gibt denjenigen die Macht, die auf Frieden bedacht sind.

Aber noch leben wir in einem Auswahlsystem, wo sich nur der Fähige und Starke durchsetzt, das ist das Auswahlsystem Satans und die Worte Jesu bleiben leider noch Zukunftsmusik.

Liebe Grüsse Thomas
1 Kor 13, 2 Und wenn ich prophetisch reden könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, sodass ich Berge versetzen könnte, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich nichts.
ThomasWeritz
 
Beiträge: 2369
Registriert: 26. Oktober 2011 17:52
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Der Krieg...

Beitragvon Regula Falsi » 17. Februar 2018 13:43

Der vorläufig letzte Krieg:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/welt ... 93791.html

Zitat:

Ganz ernsthaft mit dem Thema haben sich nun zumindest Forscher von der Arizona State University auseinandergesetzt. Ihre dreiteilige Studie, die sie in Austin auf der Wissenschaftskonferenz AAAS vorgestellt haben, brachte ein eindeutiges Ergebnis: Freude und Gelassenheit stehen bei den meisten offenbar im Vordergrund, wenn sie von Kontakt zu Leben im All hören würden.

Kenner der Schrift wissen um den wirklichen Ablauf der Begegnung: Offenbarung 19,11-21 Erste Vorbereitungen für dieses Treffen werden bereits einige Monate zuvor getroffen: Offenbarung 6,15-17...
Regula Falsi
 
Beiträge: 6392
Registriert: 24. April 2010 16:25
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Der Krieg...

Beitragvon Regula Falsi » 17. Februar 2018 14:05

ThomasWeritz hat geschrieben:
mir ist noch ein Gedanke gekommen, wie Gott den Unfrieden in der zukünftigen Welt vermeiden wird. Erfahrungen sind eine Sache und die müßen wir ja in dieser Welt zur Genüge machen. Derzeit sind die Völker in Nahost mehr betroffen, wie wir hier in Europa.

Das wird sich in Kürze ändern, wenn das kommt, was von mehreren europäischen Politikern angemahnt wird: eine gemeinsame europäische Armee. Nach dem weder die Amerikaner noch die Russen in der Lage sind, für Frieden im Nahen Osten zu sorgen, müssen die Europäer diese Aufgabe übernehmen. Diese Aufgabe den Chinesen zu übertragen, wird wohl niemand wagen. Denn die Shanghai Organisation entwickelt sich eben gerade zur stärksten Gegenmacht (vgl. Offenbarung 9,13-16).

ThomasWeritz hat geschrieben:- - -
In der zukünftigen Welt wird einiges auf den Kopf gestellt. Nicht die Machthungrigen, die mit Gewalt alles an sich reißen, werden das Land erben, sondern die Sanftmütigen. Die Sanftmütigen schätzen den Frieden höher ein , als Besitztümer und sie gehen nicht mit Gewalt um.
Gottes Kinder werden die Friedfertigem sein:
Matthäus 5, 9 (Schlachter 2000):Glückselig sind die Friedfertigen, denn sie werden Söhne Gottes heißen!

Gott trifft eine Auswahl und gibt denjenigen die Macht, die auf Frieden bedacht sind.

Aber noch leben wir in einem Auswahlsystem, wo sich nur der Fähige und Starke durchsetzt, das ist das Auswahlsystem Satans und die Worte Jesu bleiben leider noch Zukunftsmusik.

Der zur Erde zurückkehrende Messias wird - nach dem Er die nicht Friedfertigen in Blutbädern vernichtet hat - mit Seinen Regierungsmitgliedern für anhaltenden Frieden sorgen. Doch zu lokalen Unruhen kann es offenbar dennoch kommen. Für Frieden werden dann schnelle Eingreiftruppen sorgen (Offenbarung 2,26-27).
Regula Falsi
 
Beiträge: 6392
Registriert: 24. April 2010 16:25
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Der Krieg...

Beitragvon arved » 17. Februar 2018 14:21

ThomasWeritz hat geschrieben:Erfahrungen sind eine Sache und die müßen wir ja in dieser Welt zur Genüge machen.
Sollte Gott den Frieden der künftigen Welt von unseren Erfahrungen abhängig machen, könnten wir uns auch gleich erschießen. Seit die Menschen auf der Welt sind machen sie diese Erfahrungen. Deswegen ist jedoch kein Mensch weniger geschlachtet worden. Neinein - nicht irgendwelche Erfahrungen, sondern die Umwandlung des Menschen in eine neue Kreatur mit Beginn der Wiedergeburt und die beständige Gegenwart bei Jesus - das, und nichts Menschliches, wird den Frieden in der neuen Welt halten.
arved
 
Beiträge: 5759
Registriert: 7. April 2015 16:19
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelische Kirche

Re: Der Krieg...

Beitragvon ThomasWeritz » 17. Februar 2018 16:45

arved hat geschrieben:
ThomasWeritz hat geschrieben:Erfahrungen sind eine Sache und die müßen wir ja in dieser Welt zur Genüge machen.
Sollte Gott den Frieden der künftigen Welt von unseren Erfahrungen abhängig machen, könnten wir uns auch gleich erschießen. Seit die Menschen auf der Welt sind machen sie diese Erfahrungen. Deswegen ist jedoch kein Mensch weniger geschlachtet worden. Neinein - nicht irgendwelche Erfahrungen, sondern die Umwandlung des Menschen in eine neue Kreatur mit Beginn der Wiedergeburt und die beständige Gegenwart bei Jesus - das, und nichts Menschliches, wird den Frieden in der neuen Welt halten.

Erfahrungen sind nicht unbedingt etwas menschliches. Die Himmelswelt hat auch ihre Erfahrungen gemacht und gesehen, was die Revolte Satans anrichtet und wie es endet.

Über die Generationen hinweg verblaßt der Schrecken des Krieges und schon haben wir ein paar rechtsradikale Gemüter, welche die Gräueltaten Hitlers schönreden wollen.

Aber bei manchen Menschen bleibt doch etwas hängen und sie lernen aus der Vergangenheit . Sie wollen die Konflickte in der Zukunft gewaltfrei lösen. Hoffen wir, daß wir noch möglichst lange solche Politiker an der Spitze haben, bevor das Schreckensszenario der Offenbarung über uns hereinbricht.

Die Hinwendung zu dem Herrn Jesus Christus hat nach meiner Beobachtung leider auch nicht immer zu einer überzeugenden Umwandlung des Menschen geführt.

Liebe Grüsse Thomas
1 Kor 13, 2 Und wenn ich prophetisch reden könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, sodass ich Berge versetzen könnte, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich nichts.
ThomasWeritz
 
Beiträge: 2369
Registriert: 26. Oktober 2011 17:52
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Der Krieg...

Beitragvon Schoham » 17. Februar 2018 17:10

Thomas, mir gefällt der Gedanke der Dir noch gekommen ist :-).
Schoham
 
Beiträge: 2592
Registriert: 21. November 2007 06:10
Geschlecht: weiblich
Glaubensrichtung / Konfession: Freie Evangelische Gemeinde

Re: Der Krieg...

Beitragvon Regula Falsi » 17. Februar 2018 17:16

ThomasWeritz hat geschrieben:- - -
Über die Generationen hinweg verblaßt der Schrecken des Krieges und schon haben wir ein paar rechtsradikale Gemüter, welche die Gräueltaten Hitlers schönreden wollen.

Ich halte es für ausgeschlossenen, dass der vorhergesagte Spitzen-Politiker aus deren Kreisen kommt.
ThomasWeritz hat geschrieben:Hoffen wir, daß wir noch möglichst lange solche Politiker an der Spitze haben, bevor das Schreckensszenario der Offenbarung über uns hereinbricht.
- - -

Den Zeitpunkt des Beginns des finalen Szenarios bestimmt Gott. Die Gesellschaft indes hat den Boden dafür vorbereitet. Zum Beispiel mit dem Wunsch nach der “Ehe für alle”...
Regula Falsi
 
Beiträge: 6392
Registriert: 24. April 2010 16:25
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Vorherige

Zurück zu Allgemeine biblische Themen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


cron