• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Das Kommen des Heiligen Geistes nach Apg 2,1-13

Themen die das Neue Testament betreffen könnt ihr hier diskutieren.

Das Kommen des Heiligen Geistes nach Apg 2,1-13

Beitragvon Bibel_Freak » 25. Juli 2018 12:40

In diesem Thread wollen wir das Kommen des Heiligen Geistes näher betrachten, wie es im Pfingstbericht Apostelgeschichte 2,1 - 13 beschrieben wird. Ich wünsche uns eine gesegnete Diskussion!:

Apostelgeschichte 2, 1-13

Bibel_Freak
Bibel_Freak
 
Beiträge: 763
Registriert: 25. Oktober 2014 12:39
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Katholische Kirche

Re: Das Kommen des Heiligen Geistes nach Apg 2,1-13

Beitragvon Danik » 25. Juli 2018 15:33

Bibel_Freak hat geschrieben:Ich wünsche uns eine gesegnete Diskussion!:

Hi,
ich glaube es gibt hier kein "uns" mehr.
Ein neues "uns" treibt sich hier rum:
http://forum.bibel.com/
Das alte "uns" wartet resigniert mit Abstand ob sich was entwickelt und wie es sich entwickelt. Weil es grad im Neuen Forum eher nach Wildwuchs aussieht.
Hier findest du vll noch fünf halbwegs aktive Schreiber. Neue Schreiber können und werden nicht dazu kommen.
Tut mir leid für diese Nachricht.
LG, danik
Danik
 
Beiträge: 469
Registriert: 18. April 2014 18:51
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Brüdergemeinde

Re: Das Kommen des Heiligen Geistes nach Apg 2,1-13

Beitragvon Bibel_Freak » 25. Juli 2018 21:00

Bibel_Freak hat geschrieben:In diesem Thread wollen wir das Kommen des Heiligen Geistes näher betrachten, wie es im Pfingstbericht Apostelgeschichte 2,1 - 13 beschrieben wird. Ich wünsche uns eine gesegnete Diskussion!:

Apostelgeschichte 2, 1-13

Bibel_Freak


Also, fangen wir doch mal an:

das Kapitel wird in der Schlachter - Bibel mit "Die Ausgießung des Geistes" überschrieben. Das finde ich nicht gut, weil beim Erscheinen des Geistes von einer "Ausgießung des Geistes" gar nicht die Rede ist, sie wird erst in der Rede des Petrus angesprochen.

Besser wäre die Überschrift: "Die Jünger empfangen den Heiligen Geist."

Wie seht ihr das?

Bibel_Freak
Bibel_Freak
 
Beiträge: 763
Registriert: 25. Oktober 2014 12:39
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Katholische Kirche

Re: Das Kommen des Heiligen Geistes nach Apg 2,1-13

Beitragvon lütt-matten » 29. Juli 2018 22:41

Hi Bibel_Freak,
das ist wirklich ein interessantes Thema. Die Aussage aus der Apostelgeschichte findet ihr Vorbild in dem Geschehen bei der Übergabe der 10 Gebote.

Als Gott seinem Volk die 10 Gebote gab, heißt es ...
2. Mose 20, 18 (Luther):Und alles Volk sah den Donner und Blitz und den Ton der Posaune und den Berg rauchen. ...

Was Luther hier mit Donner und Blitz übersetzte, heißt im Hebräischen "Stimmen" und "Fackeln". Im bible-hub kann man die einzelnen Worte auf Hebräsich anklicken. Obgleich man dort auch mit Blitz und Donner übersetzte, gelangt man oben über die Nummern der Worte zur Originalbedeutung. http://biblehub.com/interlinear/exodus/20-18.htm

Stimmen wie Fackeln = Feuerzungen? ;)

Interessant ist nun, wie man im Judentum einen Bogen von der Übergabe der 10 Gebote bis zum Pfingstfest, wie es in der Apostelgeschichte steht, finden kann.

Professor August F. Gfrörer, der 1838 in Stuttgart das Buch "Geschichte des Urchristentums - das Jahrhundert des Heils veröffentlichte, schrieb, dass man im Judentum davon ausginge, dass die 10 Gebote nicht nur Israel, sondern allen Heidenvölkern, welche als 70 Nationen angesehen würden, verkündet wurden. Er schreibt ...
'Professor August Friedrich Gfrörer', 1838 hat geschrieben:Nun gibt es aber 70 Nationen auf der Erde, jede derselben hat ihre eigene Sprache. Wie konnten sie also alle zusammen das Gesetz vernehmen, wenn es nur in einer Sprache (der heiligen) verkündigt ward? Auch diesen Einwurf hat der rabbinische Scharfsinn nicht übersehen. Sie geben folgende Antwort: Schemot Raba S 70, d: "R. Johannan sagt: Die Stimme vom Sinai ward getheilt in 70 Stimmen und 70 Sprachen, daß alle Nationen der Welt (das Gesetz) hörten, und Jegliche vernahm es auch wirklich in ihrer Sprache." ebenso Midrasch Tanchumah S 26, e: "Obgleich die Zehn Gebote mit einem einzigen Laut verkündigt wurden, so heißt es doch (Exod. 20, 15): "Alles Volk hörte die Stimmen (in der Mehrzahl und nicht die Stimme in der einfachen Zahl), das kommt daher: Als die Stimme ausging, ward sie getheilt in sieben Stimmen, und ging dann über in siebzig Zungen, und jedes Volk vernahm das Gesetz in seiner Muttersprache."
Hallelujah!
Bild

Es ist also kein Zufall, das in der Apostelgeschichte zu Pfingsten, dem Fest, an dem die 10 Gebote gegeben wurden, genau das den Jüngern geschah, was man in der jüdischen Überlieferung seit jeher kennt - Stimmen wie Feuerzungen. Selbst, dass man in den Sprachen der Heiden die großen Taten Gottes verkündigte, steht in der tiefen Tradion dieses Festes.

Apostelgeschichte 2, 1-11 (Schlachter 2000):Und als der Tag der Pfingsten sich erfüllte, waren sie alle einmütig beisammen. Und es entstand plötzlich vom Himmel her ein Brausen wie von einem daherfahrenden gewaltigen Wind und erfüllte das ganze Haus, in dem sie saßen. Und es erschienen ihnen Zungen wie von Feuer, die sich zerteilten und sich auf jeden von ihnen setzten. Und sie wurden alle vom Heiligen Geist erfüllt und fingen an, in anderen Sprachen zu reden, wie der Geist es ihnen auszusprechen gab.
Es wohnten aber in Jerusalem Juden, gottesfürchtige Männer aus allen Heidenvölkern unter dem Himmel. Als nun dieses Getöse entstand, kam die Menge zusammen und wurde bestürzt; denn jeder hörte sie in seiner eigenen Sprache reden. Sie entsetzten sich aber alle, verwunderten sich und sprachen zueinander: Siehe, sind diese, die da reden, nicht alle Galiläer? Wieso hören wir sie dann jeder in unserer eigenen Sprache, in der wir geboren wurden? Parther und Meder und Elamiter und wir Bewohner von Mesopotamien, Judäa und Kappadocien, Pontus und Asia; Phrygien und Pamphylien, Ägypten und von den Gegenden Libyens bei Kyrene, und die hier weilenden Römer, Juden und Proselyten, Kreter und Araber — wir hören sie in unseren Sprachen die großen Taten Gottes verkünden!

Gottes Segen! :)
Lütt Matten
lütt-matten
 
Beiträge: 3293
Registriert: 2. September 2008 20:32
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Das Kommen des Heiligen Geistes nach Apg 2,1-13

Beitragvon lütt-matten » 29. Juli 2018 23:04

Es heißt dort wirklich HaKollot (הקולת) und HaLappidim (הלפידם), also die Stimmen und die Fackeln in der Mehrzahl. Das aber in keiner mir bekannten deutschen Übersetzung dieses für Pfingsten so wichtige Ereignis richtig übersetzt wird, ist doch bedenklich, oder?

Gottes Segen! :)
Lütt Matten
lütt-matten
 
Beiträge: 3293
Registriert: 2. September 2008 20:32
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Das Kommen des Heiligen Geistes nach Apg 2,1-13

Beitragvon Bibel_Freak » 2. August 2018 11:59

lütt-matten hat geschrieben:Hi Bibel_Freak,
das ist wirklich ein interessantes Thema. Die Aussage aus der Apostelgeschichte findet ihr Vorbild in dem Geschehen bei der Übergabe der 10 Gebote.

Als Gott seinem Volk die 10 Gebote gab, heißt es ...
2. Mose 20, 18 (Luther):Und alles Volk sah den Donner und Blitz und den Ton der Posaune und den Berg rauchen. ...

Was Luther hier mit Donner und Blitz übersetzte, heißt im Hebräischen "Stimmen" und "Fackeln". Im bible-hub kann man die einzelnen Worte auf Hebräsich anklicken. Obgleich man dort auch mit Blitz und Donner übersetzte, gelangt man oben über die Nummern der Worte zur Originalbedeutung. http://biblehub.com/interlinear/exodus/20-18.htm

...
Gottes Segen! :)


In Ex 20,18 steht transskripiert:

- "haqolot":
- "halapidim": die Fackeln
- "qol haschopar": Schall des Horns
- "hahar ´aschen": der Berg ...

Bibel_Freak
Bibel_Freak
 
Beiträge: 763
Registriert: 25. Oktober 2014 12:39
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Katholische Kirche

Re: Das Kommen des Heiligen Geistes nach Apg 2,1-13

Beitragvon lütt-matten » 2. August 2018 15:20

Bibel_Freak hat geschrieben:In Ex 20,18 steht transskripiert:
Hi Bibel_Freak,
genau das habe ich ja geschrieben. Was wolltes du mit deiner Antwort sagen?

Gottes Segen! :)
Lütt Matten
lütt-matten
 
Beiträge: 3293
Registriert: 2. September 2008 20:32
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Das Kommen des Heiligen Geistes nach Apg 2,1-13

Beitragvon Bibel_Freak » 4. August 2018 10:35

lütt-matten hat geschrieben:
Bibel_Freak hat geschrieben:In Ex 20,18 steht transskripiert:
Hi Bibel_Freak,
genau das habe ich ja geschrieben. Was wolltes du mit deiner Antwort sagen?

Gottes Segen! :)


Hallo,

also ich bin von dem Urtext überrascht: nicht, wie bei Luther: Donner und Blitz (was ja auch eine falsche Reihenfolge wäre; dazu noch: "sah den ... Donner"!), sondern:

"haqolot": da steckt "qol" (Stimme) drin und Fackeln, wie an Pfingsten: ein Brausen und Feuerzungen.

Bibel_Freak
Bibel_Freak
 
Beiträge: 763
Registriert: 25. Oktober 2014 12:39
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Katholische Kirche

Re: Das Kommen des Heiligen Geistes nach Apg 2,1-13

Beitragvon lütt-matten » 6. August 2018 17:35

Bibel_Freak hat geschrieben:"haqolot": da steckt "qol" (Stimme) drin und Fackeln, wie an Pfingsten: ein Brausen und Feuerzungen.

Ja eben. Ist das nicht großartig?

Gottes Segen! :)
lütt-matten
 
Beiträge: 3293
Registriert: 2. September 2008 20:32
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----


Zurück zu Neues Testament/NT



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste