• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Biblische Belege die eine flache Erde stützen

Allgemeine biblische Themen könnt ihr hier diskutieren.

Re: Biblische Belege die eine flache Erde stützen

Beitragvon Aslan » 19. November 2017 00:19

Helmuth hat geschrieben:Du propagierst deine Meinung und diskutierst die Positionen m.E. nicht wirklich. Und du schiebst die Thematik im Forum hin und her nach Gutdünken, mal biblisch, mal weltlich, das ist für mich verwirrend.

Gut beobachtet. Das ist mir selbst auch aufgefallen. Da stecke ich ja wohl in einem Dilemma, was? Ich wollte mich eigentlich längst rausgehalten haben...

Aber ob ich bestimmte Themen bis zum Sanktnimmerleinstag diskutiere oder vorher zur Erkenntnis gelange, ab einem bestimmten Punkt abzubrechen, wenn ich in einem Diskussionsverlauf nichts mehr abgewinnen kann, darf ich doch noch selbst entscheiden, oder?

Dieser Thread wäre irgendwann in der Versenkung verschwunden. Aber irgendwie wurde hier der Diskussionsfaden aus dem anderen „weltlichen“ Thema in Bibel & Wissenschaft wieder aufgenommen. Ich reagierte - entgegen meiner zuvor getroffenen Entscheidung- auf das Bedürfnis einiger User, ungeklärten Fragen Raum zu geben und diese in einem gesonderten Thread erneut zur Disposition zu stellen, um hier nicht zu weit offtopic zu gelangen.

Ich hätte den Flache-Erde-Thread vielleicht nicht schließen sollen...hmm... obwohl für mich der Punkt auszusteigen längst da war, bemerkte ich nicht, dass dies für andere offensichtlich noch nicht zutraf.

So kann das nicht diskutiert werden, geschweige denn ein Ergebnis erzielt werden. Braucht es vielleicht auch nicht. Aber es verwirrt möglicherweise nicht nur mich, das will ich damit sagen.

Das kommt darauf an, wie differenziert man sich in der Lage sieht, „weltliches“ und „biblisches“ getrennt von einander zu betrachten und/ oder ggf. miteinander zu verbinden.

Und was nun für mich als Christ hier verwirrend wirkt, lässt für dich Nichtchristen Bibelverse zur Erzielung rechter Erkenntnis entdecken. Das ist in der Tat eine erstaunliche These für mich.

Habe ich das so rübergebracht? Ich will es mal einfacher ausdrücken. Es ist mehr in dem Sinne gemeint, dass wenn sich jemand mit dieser Theorie befasst und nebenbei Stellen in der Bibel entdeckt, wo Begriffe wie fest, gegründet oder unbeweglich verwendet werden, man diese durchaus eher mit einer flachen Ebene assoziieren könnte, als mit einer um sich selbst drehende Kugel. Das kann ja wohl nicht so weit hergeholt oder so schwer nachzuvollziehen sein, als das man darüber fast die Fassung verlieren müsste.

Verwirrender und gefährlicher finde ich es, wenn christliche Grundlagen verdreht oder in Zweifel gezogen werden, über die eigentlich im Kollektiv Einigkeit bestand...
Sei ganz Sein oder lass ganz sein!

Beiträge als Moderator in grün, schwarz ist meine private Meinung
Aslan
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5399
Registriert: 24. Januar 2013 19:49
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Biblische Belege die eine flache Erde stützen

Beitragvon jsc » 19. November 2017 08:23

@Aslan: kannst du bitte ein Zeugnis verlinken, wo jemand durch die flache Erde auf die Bibel gestoßen ist und dann zu Jesus gefunden hat?

Bezüglich deines "Literalen Verständnis":
Warum legst du dann keinen Wert darauf, dass die Bibel statt Sonnenuntergang und Sonnenaufgang von "Sonnen-Entfernung" oder "Sonnen-Annäherung" spricht? Wie hälst du es mit dem "Literalen Verständnis" wenn die Bibel in der ursprünglichen Sprache nicht Wörter benutzt, die auf keinen Fall eine Kugel beschreiben?
Muss dann jemand, der im Wort fest gegründet ist, auch immer unbeweglich auf einer Bibel stehen?
Wie hälst du es hiermit?
Johannes 6, 52-57 (Schlachter 2000):Da stritten die Juden untereinander und sprachen: Wie kann dieser uns [sein] Fleisch zu essen geben? Darum sprach Jesus zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr nicht das Fleisch des Menschensohnes eßt und sein Blut trinkt, so habt ihr kein Leben in euch. Wer mein Fleisch ißt und mein Blut trinkt, der hat ewiges Leben, und ich werde ihn auferwecken am letzten Tag. Denn mein Fleisch ist wahrhaftig Speise, und mein Blut ist wahrhaftig Trank. Wer mein Fleisch ißt und mein Blut trinkt, der bleibt in mir und ich in ihm.
Wie mich der lebendige Vater gesandt hat und ich um des Vaters willen lebe, so wird auch der, welcher mich ißt, um meinetwillen leben. 

Die Juden haben es damals "literal" verstanden. War das richtig? Wenn nein, warum nicht?
jsc
 
Beiträge: 1473
Registriert: 14. März 2011 17:16
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Biblische Belege die eine flache Erde stützen

Beitragvon Aslan » 19. November 2017 13:07

Hey jsc,
Ich habe dazu keine Links.
Von einer Bekehrung habe ich auch nichts geschrieben.
Vielleicht könnte man es so stehen lassen, wie ich es dargelegt haben.
Sei ganz Sein oder lass ganz sein!

Beiträge als Moderator in grün, schwarz ist meine private Meinung
Aslan
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5399
Registriert: 24. Januar 2013 19:49
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Re: Biblische Belege die eine flache Erde stützen

Beitragvon jsc » 19. November 2017 13:18

Dann lass das "zu Jesus gefunden" weg. Und zeige auf, wo jemand durch "die flache Erde" zur Bibel gekommen ist. Und dann denk Mal drüber nach, ob das nicht auch ähnlich mit Paläo-SETI Anhängern (Erich Van Däniken etc.) geschieht...
Ich habe auch schon Flacherdler aus der Bibel zitieren gehört aber das hatte nichts mit echtem Interesse zu tun sondern eher der verzweifelte Versuch irgendwie ihre Ansichten zu legitimieren...
Antwortest du auch auf den Rest meines Beitrags?
jsc
 
Beiträge: 1473
Registriert: 14. März 2011 17:16
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: -----

Re: Biblische Belege die eine flache Erde stützen

Beitragvon Erich » 19. November 2017 13:27

Das Wörlein "flach":
Jeremia 48, 21 (Schlachter 2000):Auch über das flache Land ist das Gericht ergangen, über Holon und Jahza und über Mophaat;

Apg 27, 39 (Schlachter 2000):Als es aber Tag wurde, erkannten sie das Land nicht; sie bemerkten aber eine Bucht, die ein flaches Ufer hatte; an dieses beschlossen sie das Schiff nach Möglichkeit hintreiben zu lassen. 

Josua 17, 16 (Elberfelder):Die Söhne Josef aber sagten: Das Gebirge reicht für uns nicht aus, und bei allen Kanaanitern, die im Flachland wohnen, sind eiserne Wagen: bei denen in Bet-Schean und seinen Tochterstädten und bei denen im Tal Jesreel.

Hoffnung für alle
1Sam 9,25 Nach dem Fest gingen sie zusammen in die Stadt zurück. Sie setzten sich auf das flache Dach von Samuels Haus und redeten miteinander.
1Sam 17,40 Stattdessen nahm er seinen Hirtenstock und seine Steinschleuder, holte fünf flache Kieselsteine aus einem Bach und steckte sie in seine Hirtentasche. Mit Stock und Schleuder in der Hand schritt er dann auf den Riesen zu.
2Sam 11,2 Eines frühen Abends stand David auf, nachdem er sich eine Weile ausgeruht hatte, und ging auf dem flachen Dach seines Palasts spazieren. Da fiel sein Blick auf eine Frau, die im Hof eines Nachbarhauses ein Bad nahm. Sie war sehr schön.
1Kön 6,9 Nachdem das Mauerwerk errichtet war, ließ Salomo das Gebäude mit einem Flachdach versehen, das mit Balken und Brettern aus Zedernholz gedeckt wurde.
1Kön 20,28 Da kam der Prophet zu König Ahab und teilte ihm mit: »So spricht der HERR: Weil die Syrer behauptet haben, ich, der HERR, sei ein Berggott, der im Flachland nichts ausrichten kann, darum gebe ich ihr riesiges Heer in deine Hand. Daran sollt ihr erkennen, dass ich der HERR bin.«
Neh 8,16 Die Judäer folgten der Aufforderung. Sie schnitten Zweige ab und errichteten Hütten auf den flachen Dächern ihrer Häuser, in ihren Höfen, in den Vorhöfen am Tempel, auf dem Platz am Wassertor und am Tor Ephraim.
Jes 15,3 Auf den Straßen sieht man nur noch Leute in Trauergewändern. Sie schreien und klagen auf den flachen Dächern der Häuser und auf den Marktplätzen der Städte. Alle sind in Tränen aufgelöst.
Jes 22,1 Dies ist Gottes Botschaft über den Ort, an dem er sich immer wieder offenbart hat: Was ist los, ihr Einwohner von Jerusalem? Warum seid ihr alle auf die flachen Dächer eurer Häuser gestiegen?
Jes 40,4 Jedes Tal soll aufgefüllt, jeder Berg und Hügel abgetragen werden. Alles Unebene soll eben werden und alles Hügelige flach.
Apg 10,9 Als sich die Boten am folgenden Tag schon der Stadt Joppe näherten, stieg Petrus auf das flache Dach des Hauses, um dort ungestört zu beten. Es war gerade um die Mittagszeit,

Züricher Bibel
Jes 42,16 Und Blinde lasse ich einen Weg gehen, den sie nicht kannten, Pfade, die sie nicht kannten, lasse ich sie betreten, die Dunkelheit vor ihnen mache ich zu Licht, und holpriges Gelände wird flach. Dies sind die Dinge, die ich tue und von denen ich nicht lasse.
Jes 45,2 Ich selbst werde vor dir herziehen, und bergiges Gelände mache ich flach, Türen aus Bronze zerbreche ich, und eiserne Riegel schlage ich in Stücke.

Gute Nachricht Bibel
Jos 2,4 Rahab versteckte die beiden auf dem flachen Dach ihres Hauses unter einem Haufen von Flachs und sagte zu den Wachtleuten: »Ja, es waren zwei Männer bei mir. Aber ich wusste nicht, woher sie kamen. Beim Einbruch der Dunkelheit, bevor das Tor geschlossen wurde, haben sie die Stadt wieder verlassen. Ich weiß nicht, in welche Richtung sie gegangen sind. Aber wenn ihr schnell hinterherlauft, könnt ihr sie noch einholen.«
Ri 9,51 In der Mitte der Stadt lag eine stark befestigte Burg. Dorthin flohen alle Bewohner, Männer und Frauen. Sie verriegelten das Tor und stiegen auf das flache Dach.
Ri 16,27 Das Haus war gedrängt voll von Männern und Frauen, die zusahen, wie Simson verspottet wurde. Auf dem flachen Dach allein saßen etwa 3000 Menschen. Auch alle Fürsten der Philister waren da.
2Sam 16,22 So wurde also auf dem flachen Dach des Palastes für Abschalom ein Zelt aufgeschlagen und die Frauen wurden dorthin gebracht. Vor den Augen von ganz Israel ging Abschalom hinein und schlief mit den Nebenfrauen seines Vaters.
2Kön 4,10 Wir sollten auf dem flachen Dach ein kleines Zimmer für ihn bauen und es gut ausstatten, mit Bett und Tisch, Stuhl und Leuchter. Wenn er uns besucht, kann er sich dorthin zurückziehen.« So machten sie es.
Mk 2,4 aber sie kamen wegen der Menschenmenge nicht bis zu Jesus durch. Darum stiegen sie auf das flache Dach, gruben die Lehmdecke auf und beseitigten das Holzgeflecht, genau über der Stelle, wo Jesus war. Dann ließen sie den Gelähmten auf seiner Matte durch das Loch hinunter.
Apg 10,9 Am nächsten Tag, als die Boten von Kornelius Joppe schon fast erreicht hatten, begab sich Petrus um die Mittagszeit auf das flache Dach des Hauses, um zu beten.
Aber keine flache Erde!

LG! Erich
Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab,
damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.
(Johannes 3, 16)
Benutzeravatar
Erich
 
Beiträge: 2828
Registriert: 19. August 2013 15:08
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch Lutherische Gemeinde

Re: Biblische Belege die eine flache Erde stützen

Beitragvon Goswin » 29. November 2017 15:44

Ich habe einige Zeit gebraucht, um mir eine Meinung über Flache-Erde-Webqorte zu bilden, aber mittlerweile gehe ich davon aus, dass die Betreiber dieser Webqorte keinen Sekundenbruchteil selber an eine flache Erde glauben.

In unserem Internet-Zeitqalter ist es nun einmal so, dass die Anzahl der Zugriffe auf eine Internetseite bei einigen nicht nur das Ego emporschwingen lässt, sondern sich auch finanziell auswirkt. Und man darf davon ausgehen, dass viele Neugierige und Sensationslustige solche Seiten aufrufen, und zwar mehr, als Seiten mit dem herkömmlichen Modell, welches ja viel mehr Konkurrenzseiten hat und auch in der Schule durchgenommen wird. Die Anzahl der Quatschseiten im Internet ist Legion, da spielt ein Bezug zur Wirklichkeit keine besondere Rolle.

Das Traurige dabei ist, dass einige der Leser auf so etwas hereinfallen und es ernst nehmen. Die Betreiber von Flache-Erde-Seiten sind vermutlich kaltblütige Betrüger, und zwar "legale Betrüger", gegen die es (wie auch bei der Volksverhetzung) wenig rechtliche Mittel gibt.
ישוע לעבט
Benutzeravatar
Goswin
 
Beiträge: 516
Registriert: 31. Januar 2009 13:32
Wohnort: Ulm-Böfingen
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Freie Evangelische Gemeinde

Re: Biblische Belege die eine flache Erde stützen

Beitragvon Erich » 29. November 2017 18:43

Danke, Goswin!

Jeder, der eine flache Erde /Flat Earth daherbringt, den möchte ich kennenlernen!

Wir treffen uns auf der Parkbank, und dann sprechen wir wahrheitsgetreu!

LG! Erich
Zuletzt geändert von Erich am 29. November 2017 19:17, insgesamt 2-mal geändert.
Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab,
damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.
(Johannes 3, 16)
Benutzeravatar
Erich
 
Beiträge: 2828
Registriert: 19. August 2013 15:08
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch Lutherische Gemeinde

Re: Biblische Belege die eine flache Erde stützen

Beitragvon Erich » 29. November 2017 18:46

Ich bemühe mich, dass ich einen biblischen Beleg finde, der eine flache Erde stützt!
Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab,
damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.
(Johannes 3, 16)
Benutzeravatar
Erich
 
Beiträge: 2828
Registriert: 19. August 2013 15:08
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch Lutherische Gemeinde

Re: Biblische Belege die eine flache Erde stützen

Beitragvon Erich » 29. November 2017 18:48

Ich habe mich bemüht, und nichts gefunden!
Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab,
damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.
(Johannes 3, 16)
Benutzeravatar
Erich
 
Beiträge: 2828
Registriert: 19. August 2013 15:08
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch Lutherische Gemeinde

Re: Biblische Belege die eine flache Erde stützen

Beitragvon Erich » 29. November 2017 18:49

Falls jemand etwas findet, dann sagt es mir, bitte!
Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab,
damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.
(Johannes 3, 16)
Benutzeravatar
Erich
 
Beiträge: 2828
Registriert: 19. August 2013 15:08
Geschlecht: männlich
Glaubensrichtung / Konfession: Evangelisch Lutherische Gemeinde

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine biblische Themen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Regula Falsi und 10 Gäste