• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Wie alt waren eigentlich die Jünger Jesu?


Die Jünger werden häufig als relativ alte Personen dargestellt. Stimmt das überhaupt? Wie alt waren die Jünger zu Jesu Lebzeiten?

Eine wirklich hundertprozentige Aussage über das Alter der Jünger lässt sich natürlich nicht machen. Man kann aber anhand einiger Aussagen der Bibel zumindestens eine Obergrenze setzen.

Als Petrus auf die Tempelsteuer angesprochen wurde, ging er zu Jesus und teilte ihm das mit. Daraufhin sagt Jesus zu Petrus:
Matthäus 17,27 (Schlachter):Damit wir ihnen aber keinen Anstoß geben, geh hin an den See, wirf die Angel aus und nimm den ersten Fisch, den du herausziehst, und wenn du sein Maul öffnest, wirst du einen Sater finden, den nimm und gib ihn für mich und dich.


Der letzte Abschnitt zeigt deutlich, dass Petrus (neben Jesus selber, der zur Zeit seines Wirkens etwa 30 Jahre alt war (siehe Lukas 3, 23)) der einzige aus dem Kreis der zwölf Jünger war, der die Tempelsteuer bezahlen musste.
Bild
Ab welchem Alter man die Tempelsteuer zu zahlen hatte ist nicht ganz klar, es gibt Quellen die von 12, von 14, 15 oder 20 Jahren sprechen. Letzteres ist aber die höchste Angabe, die man finden kann. Daraus lässt sich erschließen, dass Petrus mindestens 20 Jahre alt war (so man von der höchsten Angabe ausgeht), alle andere Jünger aber wohl noch Teenager gewesen sein müssen, da die Tempelsteuer nur von Petrus entrichtet werden musste.

Es gibt aber noch weitere Indizien:
Von Petrus ist beispielsweise bekannt, dass er etwa im Jahre 65 nach Christus in Rom hingerichtet wurde. Sollte er zu Jesu Lebzeiten also wirklich die 40 schon deutlich hinter sich gelassen haben, müsste er zu seinem Tod um die 80 Jahre alt gewesen sein. Dies läge allerdings deutlich über der damaligen Lebenserwartung von etwa 40 - 50 Jahren und ist somit eher unwahrscheinlich.

Facebook