• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Der erste Freund - wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Beziehung bzw. Partnerschaft?


Was ist das richtige Alter für eine Partnerschaft? Ab wann sollte man über eine Beziehung nachdenken? Gibt es ein zu früh? Sollte man sich schon als Teenager mit Ehe und Beziehung befassen?

In Prediger 3 heißt es, dass alles seine Zeit hat. Unter anderem heißt es da „Lieben hat seine Zeit“ (Prediger 3, 8). Das legt natürlich sehr nahe, dass es auch eine Zeit gibt, wo „Lieben“ bzw. Partnerschaft nicht dran sind. Das Problem ist, dass wir heute in einer Gesellschaft leben, die von Hollywood und Bravo geprägt ist. Wer mit 14 noch keinen Sex hatte - geschweige denn, wer in dem Alter noch keinen Freund bzw. noch keine Freundin hatte, gilt als Spätzünder. Eine Beziehung ist etwas, was heute einfach dazugehört. Wenn die Partnerschaft dann auseinander geht, besorgt man sich halt einen neuen Freund oder eine neue Freundin. Aber die Bibel sieht es anders:
Hohelied 8,4 (Schlachter):Ich beschwöre euch, ihr Töchter Jerusalems: Erregt und erweckt nicht die Liebe, bis es ihr gefällt!


Ehe oder Beziehung


Die Bibel kennt hier ganz andere Maßstäbe: Beziehungen zwischen Mann und Frau sind immer langfristig ausgelegt - sehr langfristig sogar: Nämlich für das ganze Leben. Wenn in der Bibel von Beziehung zwischen Mann und Frau die Rede ist, dann zielt das immer auf eine Ehe ab:
Daher sollte man auch nur dann eine Beziehung eingehen, wenn sie ganz klar eine Ehe zum Ziel hat. Einfach eine Partnerschaft anzufangen, nur weil es alle machen oder weil es gerade cool ist, händchenhaltend über den Schulhof zu ziehen, ist nicht im Sinne Gottes.
Auch zeitlich sollte eine Ehe absehbar sein und - auch wenn das für manche sehr unbequem ist - mit 13 ist es das nun mal definitiv noch nicht. Wenn Du selbst noch Teenager bist, kann ich Dir nur einen sehr heißen Tipp geben: Entspann Dich!! Lass Dir nicht von Hollywood, der Vorabendserie oder Deinen Freunden ein falsches Bild von einer Partnerschaft zwischen Mann und Frau einreden. Glaub mir, Du verpasst NICHTS, wenn Du jetzt noch keinen Partner hast. Du musst das einfach mal durchkalkulieren: Von den 80 Jahren Deines Lebens wirst Du den Großteil mit Deinem Partner verbringen. Was macht es da für einen Unterschied, ob Du jetzt mit schon 16 den ersten Freund hast oder erst mit 18 oder 22 Jahren? Leider leben wir heute in einer Instant-Gesellschaft: „Willst Du was haben? Kein Problem, Du bekommst es sofort! Hast Du Hunger, kein Problem, Du kannst zu jeder Tages und Nachtzeit essen was Dir beliebt. Hast Du Lust auf ein neues Auto aber kein Geld, kein Problem, Du bekommst einen Kredit!“. Man muss immer alles JETZT sofort haben. Man darf auf keinen Fall mit unbefriedigten Bedürfnissen leben - und so ist es dann leider auch bei der Partnerschaft. Gerade junge Leute bekommen da heute etwas vorgelebt, was alles andere als gut ist.

Bild

Kein Grund zur Torschlusspanik


Mach Dir also einfach keinen Stress. Du musst keine „Erfahrungen“ sammeln, auch wenn Dir das jeder erzählt. Lass Dir Zeit und nimm Dir nicht selber irgendwas vorweg. Nutze die Zeit für Dinge, die Du später mit einem Partner nicht mehr so ohne weiteres machen kannst. Zum Beispiel ein Jahr im Ausland - die Gelegenheit bekommst du defakto fast nur als Teenager und wenn du erst mal einen Freund hast, ist so etwas nicht mehr so leicht. Setze einen Gegenpol zur Gesellschaft. Gehe nicht leichtfertig eine Beziehung ein, sondern warte, bis eine Hochzeit wirklich auch in absehbarer Zeit (in spätestens zwei Jahren) realistisch ist. Und fang jetzt bitte nicht an zu rechnen: „Mit 18 kann ich heiraten, minus zwei Jahre macht 16...“ - so war das nicht gemeint. Es ist nichts dagegen einzuwenden, jung zu heiraten. Aber versuch einfach von dem Denken „ich muss so schnell wie möglich einen Freund/eine Freundin haben, sonst bin ich nur ein halber Mensch“ weg zu kommen.
Für eine Beziehung ist immer noch Zeit und glaub mir, es ist eine echt coole Sache, wenn man sich so Dinge wie den ersten Kuss für den Partner aufhebt, den man wirklich heiraten will - lass so ein Ereignis noch etwas besonderes sein (und ich kann Dir garantieren, dass, wenn Du schon 25 Beziehungen hinter dir hast, es dann NICHTS besonderes mehr ist). Wenn du dich einsam fühlst, suche die Gemeinschaft mit Gott. Ein Partner wird diese Einsamkeit nur vorübergehend und oberflächlich ausfüllen können. Du bist kein halber Mensch ohne einen Partner.

Eigener Haushalt


Ein weiterer Punkt in der Bibel ist folgender:
1. Mose 2, 24 (Schlachter):Darum wird ein Mann seinen Vater und seine Mutter verlassen und seiner Frau anhängen, und sie werden ein Fleisch sein.

Hier wird also davon ausgegangen, dass ein Mann ERST seine Eltern verlässt und dann einer Frau anhängt - nicht umgekehrt. Das Verlassen von Vater und Mutter halte ich persönlich für eine sehr empfehlenswerte Sache, die für eine gute Partnerschaft eine wichtige Voraussetzung ist. Gründe einen eigenen Haushalt oder noch besser: Zieh in eine WG - das bringt Dir sehr wertvolle Erfahrungen, die Dir in Deiner Beziehung mal von sehr großem Nutzen sein werden (da trägt Dir nämlich keine(r) mehr die Unterhosen hinterher). Auch hier spricht nichts dagegen, schon recht früh (natürlich nicht mit 15) aus dem Elternhaus auszuziehen. Auch das ist ein eher unüblicher Trend in der Gesellschaft. Da hocken die Leute nicht selten bis Anfang 30 noch bei den Eltern. Der einzige Grund für einen Auszug in jungen Jahren ist meistens der, dass man sich mit den Eltern verkracht hat...

Ach ja... heißer Tipp am Rande: Wenn Du nach einem Partner Ausschau hältst, ist eine eigene Wohnung eine Sache, die sehr anziehend wirken kann. Denn auch wenn es die Leute - insbesondere weiblichen Geschlechts - nicht unbedingt zugeben: ein Mann, der noch bei Mami wohnt wirkt nicht unbedingt sooooo wahnsinnig attraktiv wie jemand, der weiß, wie man eine Waschmaschine bedient.

Fazit

:
Wenn Du über einen Freund nachdenkst, denke auch über Ehe nach. Geh keine Beziehung ein, ohne die Absicht zu haben, die jeweilige Person auch einmal heiraten zu wollen. Das ist keine Entscheidung, die man auf die leichte Schulter nehmen sollte. Kein Grund zur Torschusspanik. Du WIRST einen Partner finden, wenn es an der Zeit ist. Vertrau auf Gott und sammle Erfahrungen. Zieh in eine WG und versuch gezielt, auch mal entspannten Umgang mit dem anderen Geschlecht zu haben OHNE dich gleich zu verlieben. Das Problem der meisten Christen ist einfach, dass sie sich viel zu sehr verkrampfen! Das wichtigste: Kein Stress! Geh die Sache relaxed an - entspann Dich...

Facebook