• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Waren die Jünger vielleicht beim falschen Grab oder ist Jesus umbestattet worden?


Die Auferstehung von Jesus könnte man doch auch sehr leicht so erklären, dass die Frauen am Ostermorgen aus Versehen beim falschen Grab gewesen sind oder Jesus zwischenzeitlich von irgendjemandem umbestattet wurde. So könnte doch auch das Gerücht entstanden sein, er sei wieder auferstanden.

Diese von einem Bibelwissenschaftler namens Kirsopp Lake entwickelte Theorie klingt zwar erst einmal ganz einleuchtend hat jedoch einige Haken. Zunächst einmal sind die Frauen nachdem sie am Ostermorgen das leere Grab gesehen haben direkt zu den Jüngern gerannt und haben es ihnen erzählt. Wenn sich die Frauen im Grab getäuscht haben, wie groß ist die Wahrscheinlichkeit dann, dass die Jünger daraufhin auch zum falschen Grab gelaufen sind und elf Leute alle gemeinsam diesem Irrtum erlagen? Es steht sogar deutlich in der Bibel, dass die Jünger es erst nicht glaubten (Markus 16, 11). Wieso sollte jemand, der eh schon nicht bereit ist an eine Auferstehung zu glauben noch dazu zum falschen Grab pilgern.
Bild
Und außerdem: Wie hätten sich die römischen Wachen - gestandene kampferprobte Männer - im Grab irren können? Und selbst wenn alle genannten Personen wirklich zu blöd gewesen sein sollten, das richtige Grab zu finden - dieser Irrtum hätte sich sicherlich von den Römern oder der jüdischen Obrigkeit problemlos binnen weniger Stunden aufklären lassen. Sie hätten lediglich den Leichnam von Jesus aus der richtigen Gruft holen und einmal quer durch Jerusalem karren müssen und damit wäre jegliche Diskussion bezüglich Auferstehung ein für alle Mal erledigt gewesen. Einen rein geographischen Irrtum kann man damit im Prinzip komplett ausschließen, auch eine Umbestattung ist somit sehr unwahrscheinlich.

Facebook