• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Könnte es sein, dass der Auferstandene gar nicht Jesus sondern nur ein Doppelgänger war?


Könnte es sein, dass die Jünger Jesu Bruder Jakobus oder eine andere Person die Jesus ähnlich sah für den auferstandenen Jesus hielten?

Wenn dies der Fall war, müssen die Jünger wirklich ziemlich auf dem Schlauch gestanden sein. Man sollte in derartige Überlegungn mit einbeziehen, dass die Jünger immerhin etwa drei Jahre lang täglich fast 24 Stunden mit Jesus zusammen waren. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie also tatsächlich jemand anderen für Jesus gehalten haben ist damit eigentlich nahezu gleich Null. In tiefer Trauer greift man zwar oft nach jedem Strohhalm, aber man sollte die Jünger nicht unbedingt für dämlicher halten als sie waren.
Bild
Jakobus, von dem oft behauptet wird, dass er der Zwillingsbruder von Jesus gewesen sein soll (was eine reine Annahme ohne nennenswerte historische geschweige denn biblische Quellen ist) wird hier oft als Kandidat für einen Doppelgänger genannt. Aber wer selber Zwillinge kennt, der weiß, dass man diese nach längerer Zeit der Bekanntschaft durchaus zu unterscheiden weiß. Und man kann davon ausgehen, dass den Jüngern Jakobus durchaus bekannt war.
Aber selbst wenn es so gewesen sein sollte, dass Jakobus wirklich der Zwillingsbruder von Jesus gewesen sein sollte und sich nach seiner Kreuzigung für ihn ausgegeben hat und wir weiter annehmen, dass die Jünger so dämlich waren darauf hereinzufallen - wie lange hätte es dann wohl gedauert bis der Schwindel aufgefallen wäre? Auch Maria, die Mutter von Jesus, wird in der Bibel als Zeugin der Auferstehung genannnt (Matthäus 28, 1+9) - selbst wenn also die Jünger und alle Welt Jakobus und Jesus verwechselt hätte - ihrer Mutter, welche die beiden aufgezogen hat und sie somit seit über 30 Jahren kannte hätte man wohl kaum etwas vormachen können.
Dazu kommt noch, dass in der Bibel ausdrücklich erwähnt wird, dass Jesus neben den Aposteln auch Jakobus und 500 anderen erschienen ist:
1. Korinther 15, 7 (Schlachter):Danach ist er [Jesus] mehr als 500 Brüdern auf einmal erschienen, von denen die meisten noch leben, etliche aber auch entschlafen sind. Danach erschien er dem Jakobus, hierauf sämtlichen Aposteln.

Da die anderen beiden Jakobuse zu den Zwölf Jüngern und damit zu den hier gesondert erwähnten Aposteln gehörten, kann man ziemlich sicher davon ausgehen, dass hiermit Jakobus, der Bruder von Jesus gemeint ist.

Ein weiteres Argument das kaum zu widerlegen ist besteht auch darin, dass die Römer jederzeit den echten Leichnam von Jesus hätten aus der Tasche ziehen können. Damit hätten sie jegliche Gerüchte von Auferstehung mit einem Schlag ein für alle Mal eliminieren können...

Facebook
cron