• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Bibel: Schlachter 2000      Luther      Elberfelder      Menge      Neue evangelistische Übersetzung      Vulgata (Lateinische Bibel)      NT Griechisch      Interlinear-Übersetzung (NT)     
Kapitel: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27 - 28 - 29



Das erste Buch der Chonik (Schlachter 2000)

16
Und sie brachten die Lade Gottes hinein und stellten sie mitten in das Zelt, das David für sie aufgerichtet hatte; und sie opferten Brandopfer und Friedensopfer vor Gott.  2Und nachdem David die Brandopfer und Friedensopfer vollbracht hatte, segnete er das Volk im Namen des Herrn;  3und er verteilte an jedermann in Israel, an Männer und Frauen, je einen Laib Brot, einen Dattelkuchen und einen Rosinenkuchen.
4Und er bestimmte etliche Leviten zu Dienern vor der Lade des Herrn, damit sie den Herrn, den Gott Israels, priesen, ihm dankten und ihn lobten:  5nämlich Asaph als das Oberhaupt, Sacharja als zweiten; nach ihm Jehiel, Semiramot, Jechiel, Mattitja, Eliab, Benaja, Obed-Edom und Jehiel, mit Harfen und Lauten; Asaph aber, um mit Zimbeln laut zu spielen,  6die Priester Benaja und Jehasiel aber mit Trompeten allezeit vor der Lade des Bundes Gottes.


Davids Lob- und Danklied

Ps 105; 96; 106,47-48
7Zu derselben Zeit gab David zum ersten Mal Asaph und seinen Brüdern den Auftrag, dem Herrn zu danken:
8Dankt dem Herrn, ruft seinen Namen an, macht unter den Völkern seine Taten bekannt!
9Singt ihm, lobsingt ihm,aod. singt ihm Psalmen; d.h. singt mit instrumentaler Begleitung. redet von allen seinen Wundern!
10Rühmt euch seines heiligen Namens! Es freue sich das Herz derer, die den Herrn suchen!
11Fragt nach dem Herrn und nach seiner Macht, sucht sein Angesicht allezeit!
12Gedenkt an seine Wunder, die er getan hat, an seine Zeichen und die Urteile seines Mundes,
13o Same Israels, seines Knechtes, o ihr Kinder Jakobs, seine Auserwählten!
14Er, der Herr, ist unser Gott; auf der ganzen Erde gelten seine Rechtsurteile.
15Gedenkt auf ewig an seinen Bund, an das Wort, das er ergehen ließ auf tausend Geschlechter hin;
16[an den Bund,] den er mit Abraham geschlossen, an seinen Eid, den er Isaak geschworen hat.
17Er stellte ihn auf für Jakob als Satzung, für Israel als ewigen Bund,
18als er sprach: »Dir gebe ich das Land Kanaan als das Los eures Erbteils«,
19als ihr noch leicht zu zählen wart, nur wenige und Fremdlinge darin.
20Und sie zogen von einem Volk zum andern und von einem Königreich zum andern.
21Er ließ sie von keinem Menschen bedrücken und züchtigte Könige um ihretwillen:
22»Tastet meine Gesalbten nicht an und fügt meinen Propheten kein Leid zu!«
23Singt dem Herrn, alle Welt;bAndere Übersetzung: ganze Erde. verkündigt Tag für Tag sein Heil!
24Erzählt unter den Heiden von seiner Herrlichkeit, unter allen Völkern von seinen Wundern!
25Denn groß ist der Herr und hoch zu loben; er ist furchtbar über alle Götter.
26Denn alle Götter der Völker sind nichtige Götzencod. Nichtse.; aber der Herr hat die Himmel gemacht.
27Pracht und Majestät sind vor seinem Angesicht, Stärke und Freude ist in seiner Wohnstätte.
28Bringt dar dem Herrn, ihr Völkerstämme, bringt dar dem Herrn Ehre und Lob!
29Bringt dar dem Herrn die Ehre seines Namens, bringt Gaben dar und kommt vor sein Angesicht! Betet den Herrn an in heiligem Schmuck!
30Erbebt vor ihm, alle Welt! Der ErdkreisdAndere Übersetzung: der bewohnte Teil der Erde od. das bewohnte Festland. steht fest und wankt nicht.
31Es freue sich der Himmel, und die Erde frohlocke, und unter den Heiden soll man sagen: Der Herr regiert als Königeod. hat die Königsherrschaft angetreten.!
32Es brause das Meer und was es erfüllt! Es jauchze das Feld und alles, was darauf ist!
33Dann sollen alle Bäume des Waldes jubeln vor dem Herrn, denn er kommt, um die Erde zu richten!
34Dankt dem Herrn, denn er ist gütig, denn seine Gnade währt ewiglich!
35Und sprecht: Rette uns, o Gott unsres Heils, und sammle uns und befreie uns von den Heidenvölkern, daß wir deinem heiligen Namen danken, daß wir uns glücklich preisen, zu deinem Ruhm!
36Gepriesen sei der Herr, der Gott Israels, von Ewigkeit zu Ewigkeit!
Und alles Volk sagte: Amen! und lobte den Herrn.

37So ließ [David] den Asaph und seine Brüder dort vor der Lade des Bundes des Herrn, um allezeit vor der Lade zu dienen, wie es Tag für Tag vorgeschrieben war;  38und Obed-Edom und seine 68 Brüderf»Brüder« hier im Sinn von »männlichen Verwandten«., Obed-Edom, den Sohn Jeduthuns, und Hosa als Torhüter;  39aber den Priester Zadok und seine Brüder, die Priester, ließ er vor der Wohnung des Herrn auf der Höhe von Gibeon,  40damit sie dem Herrn täglich Brandopfer darbrächten auf dem Brandopferaltar, morgens und abends, und zwar nach allem, was geschrieben steht im Gesetz des Herrn, das er Israel geboten hat;  41und mit ihnen Heman und Jeduthun und die übrigen Auserlesenen, die namentlich dazu bestimmt wurden, dem Herrn zu danken, daß seine Gnade ewig währt.  42Und mit ihnen, mit Heman und Jeduthun, waren Trompeten und Zimbeln für die, welche laut spielten, und Instrumente für die Lieder Gottes; aber die Söhne Jeduthuns waren für das Tor [bestimmt].  43Und das ganze Volk ging fort, jeder in sein Haus; und auch David kehrte zurück, um sein Haus zu segnen.




Copyright 2000 Genfer Bibelgesellschaft. Ein Nachdruck sowie jede andere Verwertung des Textes oder Teilen des Textes (auch zum persönlichen Gebrauch) der Schlachter Bibel ist nicht gestattet. Hier klicken zum legalen Download der Schlachter-Bibel.

Facebook