• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Bibel: Schlachter 2000      Luther      Elberfelder      Menge      Neue evangelistische Übersetzung      Vulgata (Lateinische Bibel)      NT Griechisch      Interlinear-Übersetzung (NT)     
Kapitel: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27 - 28



Das Evangelium nach Matthäus (Interlinear-Übersetzung (NT))

3
εν
Infinitiv: εν (en)
in, bei, auf, an, zu, mit, durch, worin, weil, wobei, deshalb, während, nachdem, solange als, darum, dadurch dass, unter, zwischen

In (88)
δε
Infinitiv: δε (de)
aber, da, auch, sondern, ferner, außerdem, weiterhin, dann, weiters, darüber hinaus, hingegen, vielmehr

aber (10)
ταις
Infinitiv: ταις (teis)
den, denen (weiblicher Artikel, Dativ, Plural)

diesen (274)
ημεραις
Infinitiv: ημερα (heh-meh-ra)
Tag (auch als Zeiteinheit), zur Tageszeit, Zeitintervall zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang, Tag im Kontrast zur Nacht, Tageslicht, Tagesanbruch, Festtag, Lebenszeit, Schicksal, Menschenleben

ημερα wird auch als historische Datumsangabe im Zusammenhang mit Zeitzeugen benutzt (z.B. „in den Tagen des Herodes“ in Matthäus 2,1)

Tagen (153)
εκειναις
Infinitiv: εκεινος (eh-kei-nos)
Demonstrativpronomen: jener, jene, der dort, jener, dieser bekannte/berühmte, eben jener, zur Hervorhebung bekannter Persönlichkeiten

jenen (275)
παραγινεται
Infinitiv: παραγινομαι (pah-ra-gih-no-mei)
kommen, ankommen, sich nähern, annähern, eintreffen, sich einstellen, her(an)kommen, dazukommen, auftreten, hervortreten, anwesend sein, teilnehmen, dabei sein, beistehen, zu Hilfe kommen, helfen

kam (156)
ιωαννης
Infinitiv: ιωαννης (jo-an-es)
Johannes (männlicher Name)

Johannes (276)
ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
βαπτιστης
Infinitiv: βαπτιστης (bap-tis-tes)
Täufer

Täufer (277)
κηρυσσων
Infinitiv: κηρυσσω (kär-us-soh)
Herold sein, ausrufen (als Herold), öffentlich bekannt geben/machen, in Autorität verkündigen, proklamieren, verlautbaren, lehren, predigen, aufzeigen, rühmen, preisen, etwas bestimmtes Predigen (Buße, Umkehr etc)
befehlen, gebieten, öffentlich zum Verkauf anbieten

verkündet (279)
εν
Infinitiv: εν (en)
in, bei, auf, an, zu, mit, durch, worin, weil, wobei, deshalb, während, nachdem, solange als, darum, dadurch dass, unter, zwischen

in (88)
τη
Infinitiv: τη (teh)
der, diese, die, jene (weiblicher Artikel, Dativ, Singular)

der (162)
ερημω
Infinitiv: ερημος (eh-rä-mos)
einsam, verlassen, leer, öde, wüst, verwüstet, unfruchtbar, hilflos, nicht bebaut, menschenleer, schutzlos, abgesondert, ohne (etwas)

Substantiv:
Wüste, Öde, Einöde, Verlassener Ort, Steppe, einsame Gegend, Trift

Auch das Deutsche Wort "Eremit" stammt von ερημος

Wüste (280)
της
Infinitiv: της (tes)
dessen, der, diese, jene (weiblicher Artikel, Genitiv, Singular)

von (21)
ιουδαιας
Infinitiv: ιουδαια (Juh-dai-a)
Judäa, Provinz im Süden Israels bzw. Palästinas. Es wird hier meistens zwischen einem Judäa „diesseits“ des Jordans mit Jerusalem als zentraler Stadt und einem Judäa „jenseits“ des Jordan unterschieden, um ersteres von Samaria, Galiläa und Peräa zu unterscheiden. Im weiteren Sinne meint das Wort „Judäa“ auch an einigen Stellen das gesamte Gebiet Palästinas.

Judäa (149)

2και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
λεγων
Infinitiv: λεγω (Le-goh)
sagen, reden, sprechen, (beim Namen) nennen, benennen, jemanden heißen (etwas zu tun), aussprechen, berichten, behaupten, meinen, äußern, versichern, erklären, lauten, besagen, gebieten, befehlen, anordnen, eine Rede halten, vortragen, antworten, auffordern, erwidern, entgegnen, sich sagen, bedeuten, erwähnen, lehren, (an)raten, Ratschlag geben, (an)weisen

sprach: (70)
μετανοειτε
Infinitiv: μετανοέω (me-ta-no-eh-oh)
Buße tun, bereuen, wörtlich: Erneuerung (μετα) des Denkens (νοεω), Reue empfinden, mit Reue umkehren, seine Einstellung oder Meinung ändern, anderen Sinnes werden, einen neuen Sinn bekommen, sich bekehren, das Verhalten/Leben ändern, umkehren, vor vergangenen Sünden Abscheu empfinden, eine echte Hingebung des Herzens empfinden

Tut Buße, (282)
ηγγικεν
Infinitiv: εγγιζω (eng-itz-oh)
sich nähern, nahe herankommen, nahe sein, nahe hinzubringen, eine Sache mit einer anderen zusammenführen,

nahe gekommen [ist] (283)
γαρ
Infinitiv: γαρ (gar)
Partikel:
denn, nämlich, also, doch, wirklich, allerdings, freilich, ja, fürwahr, aber gewiss, denn auch, denn sogar, aber ... ja

nämlich (82)
η
Infinitiv: η (he)
die, diese, jene (weiblicher Artikel, Nominativ, Singular)

das (78)
βασιλεια
Infinitiv: βασιλεια (ba-si-lei-ah)
Königsherrschaft, Königtum, Reich, Königreich, Monarchie, königliche Macht,

Königreich (281)
των
Infinitiv: των (ton)
der (Artikel, Genitiv, Plural, Maskulinum/Femininum/Neutrum)

der (125)
ουρανων
Infinitiv: ουρανος (uh-ra-nos)
Himmel (physisch), Luftraum, Firmament, Wolkenregion, auch Himmel im Sinne vom ewigen Himmelsreich, manchmal auch als Umschreibung für Gott

Uranos: Griechischer Himmelsgott (Vater von Kronos und den Titanen)

Himmel (284)

3ουτος
Infinitiv: ουτος (uh-tos)
dieser, jener, solcher (männliches Demonstrativpronomen, Nominvativ Singular)

Dieser (286)
γαρ
Infinitiv: γαρ (gar)
Partikel:
denn, nämlich, also, doch, wirklich, allerdings, freilich, ja, fürwahr, aber gewiss, denn auch, denn sogar, aber ... ja

nämlich (82)
εστιν
Infinitiv: ειμι (ei-mi)
sein, leben, bleiben, existieren, da sein, präsent sein, vorhanden sein, stattfinden, passieren, geschehen, verweilen, angehören zu etwas gehören, sich ereignen, sich befinden, sich aufhalten, wohnen, sich verhalten

ist (81)
ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
ρηθεις
Infinitiv: λεγω (Le-goh)
sagen, reden, sprechen, (beim Namen) nennen, benennen, jemanden heißen (etwas zu tun), aussprechen, berichten, behaupten, meinen, äußern, versichern, erklären, lauten, besagen, gebieten, befehlen, anordnen, eine Rede halten, vortragen, antworten, auffordern, erwidern, entgegnen, sich sagen, bedeuten, erwähnen, lehren, (an)raten, Ratschlag geben, (an)weisen

spricht (70)
υπο
Infinitiv: υπο (hu-poh)
unter, bei, unten, unterhalb, darunter, hinab, zurück, unter ... hervor, unter ... weg, am Fuße von ... (z.B. am Fuße des Berges), unter der Gewalt von..., von Seiten, durch (jemanden verursacht), jemandem untergeben sein

unter (127)
ησαιου
Infinitiv: ησαιου (je-sei-uh)
Jesaja (männlicher Vorname), Prophet im Alten Testament

Jesaja (285)
του
Infinitiv: του (tu)
dem, des, den (männlicher/neutraler Artikel, Genitiv, Singular)

des (36)
προφητου
Infinitiv: προφητης (pro-feh-tes)
Prophet, jemand der durch den Heiligen Geist Gottes Offenbarung ausspricht, Verkünder (und Interpreter) von Orakelsprüchen, Wahrsager, Seher, jemand der im Auftrag Gottes redet, zurechtweist oder ermahnt

Propheten (129)
λεγοντος
Infinitiv: λεγω (Le-goh)
sagen, reden, sprechen, (beim Namen) nennen, benennen, jemanden heißen (etwas zu tun), aussprechen, berichten, behaupten, meinen, äußern, versichern, erklären, lauten, besagen, gebieten, befehlen, anordnen, eine Rede halten, vortragen, antworten, auffordern, erwidern, entgegnen, sich sagen, bedeuten, erwähnen, lehren, (an)raten, Ratschlag geben, (an)weisen

[welcher] spricht: (70)
φωνη
Infinitiv: φωνη (fo-näh)
Laut, Klang, Ton, Geräusch, Schall, Grollen (Donner), Sausen/Rauschen (Regen/Wind), Schmettern (Trompete), Stimme, Ruf, Schrei, Ausspruch, Rede, Sprache, Dialekt, Äußerung
Hat verschiedene Bedeutungen die je nach Verursacher übersetzt werden müssen.

[Eine] Stimme (250)
βοωντος
Infinitiv: βοαω (bo-ah-oh)
schreien, brüllen, laut rufen, einen Schrei ausstoßen (vor Freude, oder vor Schmerz), mit lauter Stimme sprechen, um Hilfe rufen, brüllen, anrufen, ausrufen, zurufen, befehlen, rühmen, jauchzen, jubeln,
Passiv: bekannt oder berühmt sein

ruft laut (288)
εν
Infinitiv: εν (en)
in, bei, auf, an, zu, mit, durch, worin, weil, wobei, deshalb, während, nachdem, solange als, darum, dadurch dass, unter, zwischen

in (88)
τη
Infinitiv: τη (teh)
der, diese, die, jene (weiblicher Artikel, Dativ, Singular)

der (162)
ερημω
Infinitiv: ερημος (eh-rä-mos)
einsam, verlassen, leer, öde, wüst, verwüstet, unfruchtbar, hilflos, nicht bebaut, menschenleer, schutzlos, abgesondert, ohne (etwas)

Substantiv:
Wüste, Öde, Einöde, Verlassener Ort, Steppe, einsame Gegend, Trift

Auch das Deutsche Wort "Eremit" stammt von ερημος

Wüste: (280)
ετοιμασατε
Infinitiv: ετοιμαζω (he-toi-matz-oh)
bereiten, zurichten (Mahlzeit), bereitstellen, bereit machen, vorbereiten, zubereiten, bereit sein, vorbereiten, sich bereithalten, besorgen, die nötigen Vorbereitungen für ein bestimmtes Ereignis teffen, alles fertig machen

Stammt von dem orientalischem Brauch, bei der Reise von Königen, jemanden vor zu schicken und den Weg zu "bereiten" oder zu ebnen/passierbar zu machen

bereitet (289)
την
Infinitiv: την (ten)
jene, die, diese, der (weiblicher Artikel, Singular, Akkusativ)

den (55)
οδον
Infinitiv: οδος (oh-dos)
Weg, Straße, Pfad, Strecke, Reise, Ausflug, Fahrt, Marsch, Zug, Lebensweg, Art und Weise (des Verhaltens oder Handelns), Lebensstil, Lebenswandel, Lebensauffassung, Lehre, Philosophie, Handlungsweise, Art und Weise zu Glauben oder zu Denken, Richtung, Verhaltensweise, Mittel, Ausweg, Gelegenheit, Verfahren

Weg (224)
κυριου
Infinitiv: κυριος (kü-ri-os)
Herr, Herrscher, Beherrscher, Besitzer, Eigentümer, Meister, Gebieter, oft Anrede für Gott oder Jesus Christus

[des] Herrn, (106)
ευθειας
Infinitiv: ευθυς (uh-tos)
gerade, gerade gerichtet, geradsinnig, direkt, geradlinig (auch charakterlich), ehrlich, aufrichtig, offen, gerecht, unverzüglich, sogleich, sofort (zeitlich), recht

gerade (290)
ποιειτε
Infinitiv: ποιεω (poi-eh-oh)
machen, tun, handeln, ausüben (Beruf/Amt), vollstrecken, (er)schaffen, fertigen, ausführen, hervorrufen, bewirken, hervorbringen, herstellen, herbeiführen, verrichten (Zeichen, Wunder, Werke), veranstalten, abhalten, feiern, (zu)bereiten (Essen), tragen (Frucht), gewinnen (Freunde), zu etwas machen (z.B. zu Jüngern), jemanden oder etwas mit etwas ausstatten, einsetzen, ernennen, arbeiten, verbringen, vollbringen, verursachen, veranlassen, einflößen (Furcht), erweisen (Gunst), dichten, darstellen, etwas wohin bringen oder stellen, ernennen, erwählen, achten, schätzen, behaupten, vorgeben (etwas/jemand zu sein),

machet (142)
τας
Infinitiv: τας (tas)
die, diese, jene (weiblicher Artikel, Akkusativ, Plural)

den (287)
τριβους
Infinitiv: τριβος (tri-bos)
Weg, Straße, (ausgetretener) Pfad, Bahn

Weg (292)
αυτου
Infinitiv: αυτου (ah-uh-tuh)
seine, seinem, seiner, seinesgleichen, dessen, diesem (Personalpronomen, 3. Person Singular, Masikulinum/Neutrum, Genitiv)

seinen. (96)

4αυτος
Infinitiv: αυτος (ah-uh-tos)
er (Personalpronomen, 3. Person, Singular, Nominativ, Maskulinum)

Er (120)
δε
Infinitiv: δε (de)
aber, da, auch, sondern, ferner, außerdem, weiterhin, dann, weiters, darüber hinaus, hingegen, vielmehr

aber (10)
ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
ιωαννης
Infinitiv: ιωαννης (jo-an-es)
Johannes (männlicher Name)

Johannes (276)
ειχεν
Infinitiv: εχω (eh-koh)
haben, halten, tragen, bewahren, aufbewahren, verwahren, bekommen, zur Hand haben, besitzen, reich sein, zur Frau haben, besetzt haben, etwas (ein Amt) inne haben, verwalten zu erdulden haben, erleiden, können, zu etwas fähig sein

hatte (90)
το
Infinitiv: το (to)
den, diesen, das, was (Artikel im Neutrum, Singular, Nominativ/Akkusativ)

ein (111)
ενδυμα
Infinitiv: ενδυμα (en-du-ma)
Kleidung, Kleid, Gewand, Mantel, Umhang, Bekleidung, Kleidungsstück,

Gewand (291)
αυτου
Infinitiv: αυτου (ah-uh-tuh)
seine, seinem, seiner, seinesgleichen, dessen, diesem (Personalpronomen, 3. Person Singular, Masikulinum/Neutrum, Genitiv)

seiner (96)
απο
Infinitiv: απο (apo)
von, seit, infolge , weg von, aus, heraus, heraus aus, von ... weg, von ... aus, von ... an, von ... herab, entfernt von, getrennt von, durch, mittels, wegen (nur mit Genitiv)

aus (75)
τριχων
Infinitiv: θρίξ (triks)
Haar, Haare, Locke, Wolle (bei Tieren), Fell, Borste, Mähne

Haaren (295)
καμηλου
Infinitiv: καμηλος (ka-me-los)
Kamel

von Kamelen (293)
και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
ζωνην
Infinitiv: ζωνη (zo-näh)
Gürtel, Leibgurt, Leibriemen, Taille, Hüften, Geldbeutel (der Gürtel diente damals auch als Geldbeutel, siehe z.B. Matthäus 10,9)

[einen] Gürtel (302)
δερματινην
Infinitiv: δερματινος (der-ma-tin-os)
ledern, aus Tierhaut gefertigt

ledern (299)
περι
Infinitiv: περι (reh-pi)
ringsum, um, über, von, bezüglich, betreffs, hinsichtlich, in Bezug auf, in Beziehung auf, die Lage beteffend, deswegen,wegen, auf Grund (von), an, nach, für, um etwas herum, über etwas hinaus, gegen (Zeit), ungefähr (bei Zahlen), in Rücksicht auf, mit, in Gemeinschaft mit, mehr als, überaus, sehr

um (193)
την
Infinitiv: την (ten)
jene, die, diese, der (weiblicher Artikel, Singular, Akkusativ)

die (55)
οσφυν
Infinitiv: οσφυς (os-fus)
Hüfte, Lende, Zeugungsorgan

Hüfte (297)
αυτου
Infinitiv: αυτου (ah-uh-tuh)
seine, seinem, seiner, seinesgleichen, dessen, diesem (Personalpronomen, 3. Person Singular, Masikulinum/Neutrum, Genitiv)

seine. (96)
η
Infinitiv: η (he)
die, diese, jene (weiblicher Artikel, Nominativ, Singular)

Die (78)
δε
Infinitiv: δε (de)
aber, da, auch, sondern, ferner, außerdem, weiterhin, dann, weiters, darüber hinaus, hingegen, vielmehr

aber (10)
τροφη
Infinitiv: τροφη (tro-feh)
Ernährung, Essen (im allgemeinen), Nahrung, Erziehung, Lebensweise, Nachkommenschaft, Speise

Nahrung (294)
αυτου
Infinitiv: αυτου (ah-uh-tuh)
seine, seinem, seiner, seinesgleichen, dessen, diesem (Personalpronomen, 3. Person Singular, Masikulinum/Neutrum, Genitiv)

seine (96)
ην
Infinitiv: ειμι (ei-mi)
sein, leben, bleiben, existieren, da sein, präsent sein, vorhanden sein, stattfinden, passieren, geschehen, verweilen, angehören zu etwas gehören, sich ereignen, sich befinden, sich aufhalten, wohnen, sich verhalten

waren (81)
ακριδες
Infinitiv: ακρις (ah-kris)
Heuschrecke, Heuschreckenplage

Heuschrecken (301)
και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
μελι
Infinitiv: μελι (me-lih)
Honig

Honig (296)
αγριον
Infinitiv: αγριος (ah-gri-os)
wild, roh, grausam, stürmisch, heftig, leidenschaftlich, frech, böse

wilder. (300)

5τοτε
Infinitiv: τοτε (to-te)
da, dann, danach, darauf, vorher, zu der/dieser/jener Zeit, zur Zeit, damals
ο τοτε: der damilige

Daraufhin (189)
εξεπορευετο
Infinitiv: εκπορευομαι (ek-poh-reu-oh-ma-ih)
herausgehen, sich entfernen, scheiden, weggehen, abreisen, abmarschieren, abrücken, hervorgehen, herauskommen, fortgehen, ausgetrieben werden, sich verbreiten (auch bei Gerüchten), sich ausbreiten, hervorbrechen, wegfließen (Fluß), hervorkommen (im Sinne von Worten die aus dem Mund kommen)

zog heraus (305)
προς
Infinitiv: προς (prohs)
zudem, mit, für (zeitlich), zum Vorteil von, in Hinsicht auf, vorteilhaft für etwas, bei, an, zugunsten von jemandem (Urteil), nahe (bei), nach, zu, dazu, noch dazu, außer, außerdem, zu etwas hin, etwa, gegen (Uhrzeit, Zahlen), zwecks, zum Zweck, hin, um zu, vor, neben, in der Nähe von, von einem Ort her, gemäß, entsprechend, mit Bezug auf, betreffend, im Hinblick auf, im Vergleich zu, im Verhältnis mit, unter Berücksichtigung von, verglichen mit, von Seiten

zu (222)
αυτον
Infinitiv: αυτον (au-to)
ihn, es, das, dieses, jenes, solchen, solches (männliches Personalpronomen, Akkusativ Singular)

ihm (304)
ιεροσολυμα
Infinitiv: ιεροσολυμα (hiär-os-oh-lü-ma)
Jerusalem: Hauptstadt von Israel sowohl zur Zeit des Alten als auch des neuen Testaments politischer und religiöser Mittelpunkt von Israel bzw. Palästina

Jerusalem (150)
και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
πασα
Infinitiv: πας (pas)
alle, ganz, gesamt, völlig allerlei, von jeder Art, (ein) jeder, jeder beliebige, jegliche(r), alle möglichen, alle zusammen, überall (hin), im Ganzen, gänzlich, auf alle Fälle, durchaus, von allen Seiten her, überallhin, nach allen Seiten, jeder, jedes, jede, alle, alle Dinge, beliebige, gesamt, alle, insgesamt, einzeln, individuell

ganz (71)
η
Infinitiv: η (he)
die, diese, jene (weiblicher Artikel, Nominativ, Singular)

- (78)
ιουδαια
Infinitiv: ιουδαια (Juh-dai-a)
Judäa, Provinz im Süden Israels bzw. Palästinas. Es wird hier meistens zwischen einem Judäa „diesseits“ des Jordans mit Jerusalem als zentraler Stadt und einem Judäa „jenseits“ des Jordan unterschieden, um ersteres von Samaria, Galiläa und Peräa zu unterscheiden. Im weiteren Sinne meint das Wort „Judäa“ auch an einigen Stellen das gesamte Gebiet Palästinas.

Judäa (149)
και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
πασα
Infinitiv: πας (pas)
alle, ganz, gesamt, völlig allerlei, von jeder Art, (ein) jeder, jeder beliebige, jegliche(r), alle möglichen, alle zusammen, überall (hin), im Ganzen, gänzlich, auf alle Fälle, durchaus, von allen Seiten her, überallhin, nach allen Seiten, jeder, jedes, jede, alle, alle Dinge, beliebige, gesamt, alle, insgesamt, einzeln, individuell

alle (71)
η
Infinitiv: η (he)
die, diese, jene (weiblicher Artikel, Nominativ, Singular)

die (78)
περιχωρος
Infinitiv: περιχωρος (pe-ri-koh-ros)
Umgebung, Umgegend, Nachbarschaft, umliegend, benachbart, umgebend, die Nachbarschaft betreffend, die Region um einen bestimmten Ort

Umgebung (306)
του
Infinitiv: του (tu)
dem, des, den (männlicher/neutraler Artikel, Genitiv, Singular)

des (36)
ιορδανου
Infinitiv: ιορδανης (jor-dan-es)
Jordan (Fluß in Israel)

Jordans. (303)

6και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und [sie] (13)
εβαπτιζοντο
Infinitiv: βαπτιζω (bap-tit-zoh)
taufen, tauchen, eintauchen, untertauchen, waschen (durch Untertauchen), überfluten, verschütten (unter etwas begraben)

ließen sich taufen (278)
εν
Infinitiv: εν (en)
in, bei, auf, an, zu, mit, durch, worin, weil, wobei, deshalb, während, nachdem, solange als, darum, dadurch dass, unter, zwischen

in (88)
τω
Infinitiv: τω (toh)
dem, jenem (männlicher/neutraler Artikel, Dativ, Singular)

dem (84)
ιορδανη
Infinitiv: ιορδανης (jor-dan-es)
Jordan (Fluß in Israel)

Jordan (303)
υπ
Infinitiv: υπο (hu-poh)
unter, bei, unten, unterhalb, darunter, hinab, zurück, unter ... hervor, unter ... weg, am Fuße von ... (z.B. am Fuße des Berges), unter der Gewalt von..., von Seiten, durch (jemanden verursacht), jemandem untergeben sein

durch (127)
αυτου
Infinitiv: αυτου (ah-uh-tuh)
seine, seinem, seiner, seinesgleichen, dessen, diesem (Personalpronomen, 3. Person Singular, Masikulinum/Neutrum, Genitiv)

ihn (96)
εξομολογουμενοι
Infinitiv: εξομολογεω (ex-oh-mo-lo-ge-oh)
bekennen (Sünden, Fehler), beichten, (ein)gestehen, zugeben, etwas offenbar machen, einwilligen, anerkennen, einer Sache freudig zustimmen, preisen, zusichern, zusagen, versprechen

[zu] bekennen (307)
τας
Infinitiv: τας (tas)
die, diese, jene (weiblicher Artikel, Akkusativ, Plural)

die (287)
αμαρτιας
Infinitiv: αμαρτια (ha-mar-tih-ah)
Sünde, Fehler, Verfehlung, Vergehen, ein Ziel verfehlen, falsch liegen, auf falschem Pfad gehen, Begehen von Fehlern, Sündhaftigkeit, sündiger Zustand, Sündhaftigkeit, Missachtung/Brechen von Gottes Geboten, sich von Gottes Gesetz abwenden

Sünden (126)
αυτων
Infinitiv: αυτων (ah-uh-ton)
ihrer, deren (Personalpronomen: 3. Person Plural, Genitiv, Maskulinum/Neutrum)

ihre. (121)

7ιδων
Infinitiv: οραω (oh-rah-oh)
sehen, ansehen, erblicken, (mit den Augen) betrachten, achtgeben, zusehen, aufblicken, schauen, wahrnehmen, kennenlernen, einsehen, erfahren, erleben, (an)erkennen, beachten, sich zeigen, sich vorsehen, sich hüten, Acht geben, besorgt sein, wissen, erfahren, verstehen, kennen, etwas (be)merken, begreifen, erscheinen, scheinen, sich ähnlich sehen, ähnlich sein, gleichen, sich stellen, können, sich auf etwas verstehen, gesinnt sein, besuchen (Hebräer 13,23)

Generell ist οραω eher allgemein gehalten während βλεπο eher das gezielte Richten der Aufmerksamkeit in auf eine bestimmte Sache darstellt.

Aorist: ειδω

[Er] sah (163)
δε
Infinitiv: δε (de)
aber, da, auch, sondern, ferner, außerdem, weiterhin, dann, weiters, darüber hinaus, hingegen, vielmehr

aber (10)
πολλους
Infinitiv: πολυς (po-lus)
viel, viele, mehrere, häufig, (zahl)reich, die Mehrzahl betreffend, große Masse/Menge, groß, weit, breit, tief, lang, lange (Zeit), mehrzahlig, spät (hohe Stunde), stark, mächtig, heftig, eifrig, laut.

Auch die heute übliche Vorsilbe Poly- hat hier ihren Ursprung.

viele (256)
των
Infinitiv: των (ton)
der (Artikel, Genitiv, Plural, Maskulinum/Femininum/Neutrum)

der (125)
φαρισαιων
Infinitiv: φαρισαιος (fah-ri-sei-os)
Pharisäer (jüdische Sekte zur Zeit des NTs)

Pharisäer (308)
και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
σαδδουκαιων
Infinitiv: σαδδουκαιος (sa-du-kei-os)
Sadduzäer (jüdische Sekte zur Zeit des NTs)

Sadduzäer (309)
ερχομενους
Infinitiv: απερχομαι (ah-per-ko-ma-ih)
(weg)gehen, sich entfernen, sich zurückziehen, verschwinden, vergehen, vorübergehen, hintergehen, ausgehen, sich verbreiten, übergehen, hingehen, zurückkehren, zurückweichen, weichen (auch Krankheiten, oder Nöte),

kommen (268)
επι
Infinitiv: επι (epi)
während, nach, an etwas heran, danach, darauf, dabei, bei, zur Zeit von, unter der Leitung von..., in der Nähe von..., in Gegenwart von..., bei, auf Grund von, auf, an, hinter, hinüber, herüber, jenseits, hin, zu, in Beziehung auf, wegen, dagegen, außerdem

zu (51)
το
Infinitiv: το (to)
den, diesen, das, was (Artikel im Neutrum, Singular, Nominativ/Akkusativ)

der (111)
βαπτισμα
Infinitiv: βαπτισμα (bap-tis-mah)
Versenkung, das Eintauchen, das Untertauchen, Taufe, Waschung

Taufe, (313)
αυτου
Infinitiv: αυτου (ah-uh-tuh)
seine, seinem, seiner, seinesgleichen, dessen, diesem (Personalpronomen, 3. Person Singular, Masikulinum/Neutrum, Genitiv)

seiner, (96)
ειπεν
Infinitiv: λεγω (Le-goh)
sagen, reden, sprechen, (beim Namen) nennen, benennen, jemanden heißen (etwas zu tun), aussprechen, berichten, behaupten, meinen, äußern, versichern, erklären, lauten, besagen, gebieten, befehlen, anordnen, eine Rede halten, vortragen, antworten, auffordern, erwidern, entgegnen, sich sagen, bedeuten, erwähnen, lehren, (an)raten, Ratschlag geben, (an)weisen

[er] sagte (70)
αυτοις
Infinitiv: αυτοις (uh-tois)
ihnen, diesen (Personalpronomen, 3. Person, Plural, Dativ, Maskulinum/Neutrum)

ihnen: (311)
γεννηματα
Infinitiv: γεννημα (geh-näh-ma)
Erzeugnis, etwas Gezeugtes, Sprößling, Frucht, Kind, Baby, Brut, auch Schlangenbrut (γεννημα εχιδνων, )

Brut (117)
εχιδνων
Infinitiv: εχιδνα (eh-kid-na)
Schlange, Giftschlange, Natter, Viper

[der] Schlangen, (314)
τις
Infinitiv: τις (tis)
jemand, einer, irgendeiner, mancher, irgendwer, ein, irgendeiner, bestimmter/gewisser, etwas, einige, ein paar, etliche, gewisse Leute

bei negativen Aussagen: niemand, keiner, kein, nichts

wer (310)
υπεδειξεν
Infinitiv: υποδεικνυμι (hu-po-deik-nu-mi)
vorzeichnen, andeuten, (heimlich) zeigen, (be)lehren, (etwas) darlegen, beibringen, beweisen, anweisen, jemandem Weisung geben, etwas vor Augen führen, zukünftige Dinge erläutern

angewiesen hat (316)
υμιν
Infinitiv: υμιν (uh-min)
euch (Personalpronomen, 2. Person Plural, Dativ)

euch (312)
φυγειν
Infinitiv: φευγω (feu-goh)
flüchten, (ent)fliehen, sein Heil in der Flucht suchen, (aus einer Gefahr) entkommen, entrinnen, sich vor etwas hüten, etwas (ver)meiden, sich zurückhalten, (vor etwas) weglaufen, entlaufen, entfallen (im Sinne von vergessen), verschwinden, verbannt sein, im Exil leben, angeklagt werden

[zu] fliehen (232)
απο
Infinitiv: απο (apo)
von, seit, infolge , weg von, aus, heraus, heraus aus, von ... weg, von ... aus, von ... an, von ... herab, entfernt von, getrennt von, durch, mittels, wegen (nur mit Genitiv)

von (75)
της
Infinitiv: της (tes)
dessen, der, diese, jene (weiblicher Artikel, Genitiv, Singular)

dem (21)
μελλουσης
Infinitiv: μελλω (mell-oh)
meist mit Infinitiv: sein, im Begriff sein, vorhaben, beabsichtigen, anfangen, beginnen, wollen, sollen (im sinne von vorbestimmt), (wohl) müssen, scheinen, (wohl) mögen

ohne Infinitiv: kommend, zukünftig

als finites Verb: zaudern, zögern, Bedenken tragen, verzögert werden (passiv)

kommenden (235)
οργης
Infinitiv: οργη (or-gäh)
Leidenschaft, starke innere Erregung, Begierde, Ärger, Zorn, Wut, Strafe, Strafgericht, gewalttätige Emotion, innere Regung, Trieb, Neigung, Gemüt, Charakter

Strafgericht? (315)

8ποιησατε
Infinitiv: ποιεω (poi-eh-oh)
machen, tun, handeln, ausüben (Beruf/Amt), vollstrecken, (er)schaffen, fertigen, ausführen, hervorrufen, bewirken, hervorbringen, herstellen, herbeiführen, verrichten (Zeichen, Wunder, Werke), veranstalten, abhalten, feiern, (zu)bereiten (Essen), tragen (Frucht), gewinnen (Freunde), zu etwas machen (z.B. zu Jüngern), jemanden oder etwas mit etwas ausstatten, einsetzen, ernennen, arbeiten, verbringen, vollbringen, verursachen, veranlassen, einflößen (Furcht), erweisen (Gunst), dichten, darstellen, etwas wohin bringen oder stellen, ernennen, erwählen, achten, schätzen, behaupten, vorgeben (etwas/jemand zu sein),

Bringt hervor (142)
ουν
Infinitiv: ουν (uhn)
denn, nun, da, daher, folglich, somit, demnach, also, wie gesagt, jedenfalls, wahrlich, allerdings, ja, sicherlich, mithin

folglich (72)
καρπους
Infinitiv: καρπος (kar-pos)
Frucht, Feldfrucht, Ernte, Erzeugnis, Werk, Nutzen, Lohn, Etrag, Erfolg, Vorteil, Gewinn, Ergebnis, Nachkomme, Kind, Nachkommenschaft, das Resultat (von Arbeit)

Frucht (317)
αξιους
Infinitiv: αξιος (ak-si-os)
genau so viel wiegend, gleichwertig, entsprechend, ebenbürtig, gebührend, angemessen, verdient, wertvoll, würdig, wert, berechtigt, preiswert, billig

entsprechende (318)
της
Infinitiv: της (tes)
dessen, der, diese, jene (weiblicher Artikel, Genitiv, Singular)

der (21)
μετανοιας
Infinitiv: μετανοια (me-ta-noi-ah)
Bekehrung, Buße, Reue, Umkehr, Meinungsumkehrung, Erneuerung/Veränderung des Sinnes, Sinnesänderung

Buße (319)

9και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
μη
Infinitiv: μη (mä)
Verneinung: nicht, nein. Verstärkte Form (ου με): gewiss nicht niemals. Bei Fragen: doch nicht, ob nicht etwa, doch wohl nicht, etwa nicht

nicht (94)
δοξητε
Infinitiv: δοκεω (do-ke-oh)
meinen, glauben, im Sinn haben, vermuten, mutmaßen, denken, einen Beschluss fassen, scheinen, eine gedankliche Haltung haben, den Anschein haben, den Eindruck erwecken, etwas gelten, angesehen sein, sich für etwas halten,

im Sinn habt (324)
λεγειν
Infinitiv: λεγω (Le-goh)
sagen, reden, sprechen, (beim Namen) nennen, benennen, jemanden heißen (etwas zu tun), aussprechen, berichten, behaupten, meinen, äußern, versichern, erklären, lauten, besagen, gebieten, befehlen, anordnen, eine Rede halten, vortragen, antworten, auffordern, erwidern, entgegnen, sich sagen, bedeuten, erwähnen, lehren, (an)raten, Ratschlag geben, (an)weisen

[zu] sagen (70)
εν
Infinitiv: εν (en)
in, bei, auf, an, zu, mit, durch, worin, weil, wobei, deshalb, während, nachdem, solange als, darum, dadurch dass, unter, zwischen

zu (88)
εαυτοις
Infinitiv: εαυτοις (he-au-tois)
sich, sich selbst (Reflexivpronomen, Dativ, 3. Person Plural)

euch [selbst]: (321)
πατερα
Infinitiv: πατηρ (pa-ter)
Vater, männlicher Vorfahr, Erzeuger, Gründer einer Familie, Stammvater, Vorvater, Urheber, Schöpfer, Begründer, Gründer, auch Ehrentitel für Lehrer, Respektsperson aufgrund des Alters, Bezeichnung für Gott, kann im Plural auch für beide Elternteile stehen

[zum] Vater (269)
εχομεν
Infinitiv: εχω (eh-koh)
haben, halten, tragen, bewahren, aufbewahren, verwahren, bekommen, zur Hand haben, besitzen, reich sein, zur Frau haben, besetzt haben, etwas (ein Amt) inne haben, verwalten zu erdulden haben, erleiden, können, zu etwas fähig sein

haben [wir] (90)
τον
Infinitiv: τον (ton)
den, das, jenen, jenes, diesen, dieses (männlicher Artikel, Akkustativ, Singular)

den (20)
αβρααμ
Infinitiv: αβρααμ (Abra-am)
Abraham (männlicher Name)

Abraham, (4)
λεγω
Infinitiv: λεγω (Le-goh)
sagen, reden, sprechen, (beim Namen) nennen, benennen, jemanden heißen (etwas zu tun), aussprechen, berichten, behaupten, meinen, äußern, versichern, erklären, lauten, besagen, gebieten, befehlen, anordnen, eine Rede halten, vortragen, antworten, auffordern, erwidern, entgegnen, sich sagen, bedeuten, erwähnen, lehren, (an)raten, Ratschlag geben, (an)weisen

[ich] sage (70)
γαρ
Infinitiv: γαρ (gar)
Partikel:
denn, nämlich, also, doch, wirklich, allerdings, freilich, ja, fürwahr, aber gewiss, denn auch, denn sogar, aber ... ja

nämlich (82)
υμιν
Infinitiv: υμιν (uh-min)
euch (Personalpronomen, 2. Person Plural, Dativ)

Euch (312)
οτι
Infinitiv: οτι (ho-ti)
dass, da, weil, denn, darüber, weswegen, insofern

Wird auch zur Einführung direkter Rede verwendet (ist in dem Fall nicht übersetzbar, aber in etwa mit einem Doppelpunkt vergleichbar)

dass (173)
δυναται
Infinitiv: δυναμαι (dü-na-mei)
die Kraft (Dynamis) haben, im Stande sein, können, vermögen, zu etwas in der Lage sein, Macht haben, mächtig/einflussreich sein, fähig sein, die Stärke haben etwas zu tun, etwas (er)tragen können, es über sich bringen, wert sein, etwas gelten, bedeuten, den Sinn haben, bezwecken

fähig ist (322)
ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
θεος
Infinitiv: θεος (the-oss)
Gott, Gottheit, göttliches Wesen, Göttlichkeit, Götterbild, Göttin, göttlicher Tempel, Gott Vater, die Dinge Gottes betreffend (hier hat auch das heutige Wort „Theologie“ seinen Ursprung)

Gott (137)
εκ
Infinitiv: εκ (ek)
aus, von, durch, unter, mit, nach, daraus, daran, fern von, entfernt von, infolge von, wegen, aufgrund (von), gemäß

aus (18)
των
Infinitiv: των (ton)
der (Artikel, Genitiv, Plural, Maskulinum/Femininum/Neutrum)

den (125)
λιθων
Infinitiv: λιθος (li-tos)
Stein, Kiesel, Fels, Marmor, Edelstein, Götterbild aus Stein

auch die Bezeichnung des Druckverfahrens "Lithographie" welches Steinplatten als Druckvorlage verwendet, hat ihren Ursprung hier

Steinen (323)
τουτων
Infinitiv: τουτων (to-uh-tohn)
diesen, derer, deren (Demonstrativpronomen, Genitiv Plural maskulin/feminin/neutrum)

diesen (320)
εγειραι
Infinitiv: εγειρω (eh-gei-ro)
aufwachen, wach werden, erwecken, auf(er)wecken, wecken, aufstehen, auferstehen, von den Toten aufwecken, Kranke auferwecken, heilen, gesund machen, errichten (z.B. Gebäude), hervorkommen (lassen), entstehen lassen, hervortreten, sich erheben, auftreten, herauf holen, aufrichten, antreiben, erregen, reizen, anfeuern

[zu] erwecken (140)
τεκνα
Infinitiv: τεκνον (tek-non)
(mein) Kind, mein Sohn, (meine) Tochter, Abkömmling, Nachwuchs, Sprössling, Junges (bei Tieren), Kind Gottes, geistliches Kind, Nachkommen, Bürger

τεκνον dient auch als vertraute Anrede eines Lehrers den erwachsenen Schüler, oder des Rabbis an seine Jünger

Kinder (258)
τω
Infinitiv: τω (toh)
dem, jenem (männlicher/neutraler Artikel, Dativ, Singular)

dem (84)
αβρααμ
Infinitiv: αβρααμ (Abra-am)
Abraham (männlicher Name)

Abraham. (4)

10ηδη
Infinitiv: ηδη (hä-dä)
schon, schon jetzt, bereits, gerade, jetzt (gerade), endlich (einmal), eben gerade, nun, nunmehr, (so)gleich, weiterhin, ferner, sofort, außerdem noch, daher, folglich, ja doch, vollends, sicherlich

Schon jetzt (325)
δε
Infinitiv: δε (de)
aber, da, auch, sondern, ferner, außerdem, weiterhin, dann, weiters, darüber hinaus, hingegen, vielmehr

aber (10)
και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

nämlich (13)
η
Infinitiv: η (he)
die, diese, jene (weiblicher Artikel, Nominativ, Singular)

die (78)
αξινη
Infinitiv: αξινη (ax-ih-nä)
Axt, Streitaxt, Beil (das deutsche Wort "Axt" hat vermutlich im griechischen seinen Ursprung)

Axt (329)
προς
Infinitiv: προς (prohs)
zudem, mit, für (zeitlich), zum Vorteil von, in Hinsicht auf, vorteilhaft für etwas, bei, an, zugunsten von jemandem (Urteil), nahe (bei), nach, zu, dazu, noch dazu, außer, außerdem, zu etwas hin, etwa, gegen (Uhrzeit, Zahlen), zwecks, zum Zweck, hin, um zu, vor, neben, in der Nähe von, von einem Ort her, gemäß, entsprechend, mit Bezug auf, betreffend, im Hinblick auf, im Vergleich zu, im Verhältnis mit, unter Berücksichtigung von, verglichen mit, von Seiten

an (222)
την
Infinitiv: την (ten)
jene, die, diese, der (weiblicher Artikel, Singular, Akkusativ)

die (55)
ριζαν
Infinitiv: ριζα (ri-za)
Wurzel, Ursprung, Stamm, Nachkommenschaft, Schößling, Wurzelschoß

Wurzel (333)
των
Infinitiv: των (ton)
der (Artikel, Genitiv, Plural, Maskulinum/Femininum/Neutrum)

der (125)
δενδρων
Infinitiv: δενδρον (den-dron)
Baum

Bäume (326)
κειται
Infinitiv: κειμαι (kei-mah-ih)
liegen, daliegen, dastehen, stehen (Gegenstand), anlegen (die Axt an die Wurzel), ruhen, untätig daliegen, krank sein, öhnmächtig sein, verachtet sein, um Unglück sein, tot sein, tot daliegen, begraben sein, lagern, vorhanden sein (vorrätig), sich befinden (an einem Ort), gelten, bestehen, auf etwas/jemandem beruhen, von jemandem abhängen,

Passiv: hingestellt sein, aufgestellt sein, ausgesetzt, festgesetzt sein, bestimmt sein (etwas zu tun), eingesetzt sein, gelegt sein (Fundament)

angelegt ist, (330)
παν
Infinitiv: πας (pas)
alle, ganz, gesamt, völlig allerlei, von jeder Art, (ein) jeder, jeder beliebige, jegliche(r), alle möglichen, alle zusammen, überall (hin), im Ganzen, gänzlich, auf alle Fälle, durchaus, von allen Seiten her, überallhin, nach allen Seiten, jeder, jedes, jede, alle, alle Dinge, beliebige, gesamt, alle, insgesamt, einzeln, individuell

jeder (71)
ουν
Infinitiv: ουν (uhn)
denn, nun, da, daher, folglich, somit, demnach, also, wie gesagt, jedenfalls, wahrlich, allerdings, ja, sicherlich, mithin

folglich (72)
δενδρον
Infinitiv: δενδρον (den-dron)
Baum

Baum (326)
μη
Infinitiv: μη (mä)
Verneinung: nicht, nein. Verstärkte Form (ου με): gewiss nicht niemals. Bei Fragen: doch nicht, ob nicht etwa, doch wohl nicht, etwa nicht

[der] nicht (94)
ποιουν
Infinitiv: ποιεω (poi-eh-oh)
machen, tun, handeln, ausüben (Beruf/Amt), vollstrecken, (er)schaffen, fertigen, ausführen, hervorrufen, bewirken, hervorbringen, herstellen, herbeiführen, verrichten (Zeichen, Wunder, Werke), veranstalten, abhalten, feiern, (zu)bereiten (Essen), tragen (Frucht), gewinnen (Freunde), zu etwas machen (z.B. zu Jüngern), jemanden oder etwas mit etwas ausstatten, einsetzen, ernennen, arbeiten, verbringen, vollbringen, verursachen, veranlassen, einflößen (Furcht), erweisen (Gunst), dichten, darstellen, etwas wohin bringen oder stellen, ernennen, erwählen, achten, schätzen, behaupten, vorgeben (etwas/jemand zu sein),

hervorbringt (142)
καρπον
Infinitiv: καρπος (kar-pos)
Frucht, Feldfrucht, Ernte, Erzeugnis, Werk, Nutzen, Lohn, Etrag, Erfolg, Vorteil, Gewinn, Ergebnis, Nachkomme, Kind, Nachkommenschaft, das Resultat (von Arbeit)

Frucht (317)
καλον
Infinitiv: καλος (ka-los)
schön, gut aussehend, hübsch, reizend, lieblich, anmutig, gut, tüchtig, geeignet, tauglich, brauchbar, vorteilhaft, zweckmäßig, angemessen, vorteilhaft, nützlich, angenehm (Opfer), günstig, glücklich, sittlich, edel, kostbar, anständig, ehrenvoll, rühmlich, einwandfrei, recht, lobenswert

καλος εχειν: gut gehen (jemandem), gut stehen, gut aussehen, sich richtig verhalten, passend (vorteilhaft, schön) sein

ο καλος: der Gute, lieber Mann, Geliebter, Liebling,

το καλος: das Gute

ο καλος καγαφος: Ehrenmann, Aristokrat

το καλον τα καλα: Schönheit, Würde, Anstand, Ehre, Genuß, Freude, Glück, Auszeichnung

gute (331)
εκκοπτεται
Infinitiv: εκκοπτω (eh-kop-toh)
abhauen, fällen, abhacken, (her)ausschlagen, abschneiden, abschneiden, umhauen, heraushauen (aus einem Felsen), abbrechen, herausnehmen, wegnehmen, ausschneiden, entfernen, aufbrechen (ein Behältnis), abreißen, vertreiben, ausrotten, töten, zerstören, beseitigen

wird abgehauen (327)
και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
εις
Infinitiv: εις (eis)
Präposition (mit Akkusativ): hinein, hin, in Richtung, entgegen, zu, in etwas hinein, nach, auf, unter, zwischen, bis, an, gegen (zeitlich), bis, bis zu, auf, für gegen, während, in, für, wegen, in Bezug auf, in Hinsicht auf, gegen, ungefähr, an die ... (Anzahl)

ins (151)
πυρ
Infinitiv: πυρ (pur)
Feuer, Fackel, Ofenfeuer, Herdfeuer, Glut, Licht, Blitz

Das deutsche Wort Pyro-Technik stammt von πυρ ab.

Feuer (332)
βαλλεται
Infinitiv: βαλλω (ba-loh)
werfen, (weg/ab/hin)werfen, schleudern, treffen, verwundern, bewegen, treiben, tragen, bringen, (ab/nieder)legen, hineinfüllen/werfen, stellen, senken, sinken/fallen lassen, hinausstoßen, eingeben (im Sinne von Eingebung), (aus)streuen, säen, übergeben, treiben (Wurzeln), etwas wenden, (sich) bewegen, gehen, fahren, münden, hereinbrechen, sich etwas umwerfen (einen Mantel), eingießen, einschütten, losbrechen (Unwetter), sich erheben, aufkommen

geworfen. (328)

11εγω
Infinitiv: εγω (eh-goh)
ich, ego (Personalpronomen, 1. Person, Singular, Nominativ)

ich (334)
μεν
Infinitiv: μεν (men)
Nachgestellter Partikel, der meist schwer zu übersetzen ist: in der Tat, gewiss, ja, wahrlich, sicher

μεν ... δε:
zwar ... aber, teils ... teils, erstens ... zweitens, einerseits ... andererseits

ο μεν ... ο δε:
der eine ... der andere, dieser ... jener,

wahrlich [aber] (335)
βαπτιζω
Infinitiv: βαπτιζω (bap-tit-zoh)
taufen, tauchen, eintauchen, untertauchen, waschen (durch Untertauchen), überfluten, verschütten (unter etwas begraben)

taufe (278)
υμας
Infinitiv: υμας (hu-mas)
euch (Personalpronomen, 2. Person, Plural, Akkusativ)

euch (175)
εν
Infinitiv: εν (en)
in, bei, auf, an, zu, mit, durch, worin, weil, wobei, deshalb, während, nachdem, solange als, darum, dadurch dass, unter, zwischen

durch (88)
υδατι
Infinitiv: υδωρ (hu-dor)
Wasser (als Element), Gewässer (im Plural), fließendes Wasser, Regen, Schweiß, Wasser in der Wasseruhr, Lebenswasser (bildlich),

Wasser (336)
εις
Infinitiv: εις (eis)
Präposition (mit Akkusativ): hinein, hin, in Richtung, entgegen, zu, in etwas hinein, nach, auf, unter, zwischen, bis, an, gegen (zeitlich), bis, bis zu, auf, für gegen, während, in, für, wegen, in Bezug auf, in Hinsicht auf, gegen, ungefähr, an die ... (Anzahl)

zur (151)
μετανοιαν
Infinitiv: μετανοια (me-ta-noi-ah)
Bekehrung, Buße, Reue, Umkehr, Meinungsumkehrung, Erneuerung/Veränderung des Sinnes, Sinnesänderung

Buße (319)
ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
δε
Infinitiv: δε (de)
aber, da, auch, sondern, ferner, außerdem, weiterhin, dann, weiters, darüber hinaus, hingegen, vielmehr

aber (10)
οπισω
Infinitiv: οπιςω (oh-pis)
nach hinten, (da)hinter, nach, folgend, rückwärts, zurück, danach, nachher, hinterher, später, darauf (hin), in Zukunft, wieder, wiederum

ερχομαι οπισο: folgen, nachfolgen, Jünger sein
ο οπισο: das Hinterliegende, der zurückliegende Wegs

nach (338)
μου
Infinitiv: μου (muh)
mein (Personal-Pronomen: 1. Person Singular, Genitiv)

mir (184)
ερχομενος
Infinitiv: ερχομαι (er-koh-mai)
kommen, ankommen, hinkommen, (an einen Ort) gelangen, eintreffen, erscheinen (Personen), auftreten, wiederkommen, heimkehren, zurückkommen, nahen, eintreten (Ereignisse), in Erscheinung treten, marschieren, ausrücken, (weg)gehen, verlassen, fortgehen, vergehen, von einen Ort zum anderen gehen (wird sowohl für das Verlassen als auch für das Ankommen von Personen verwendet) entstehen, Verbreitung fördern, zur Verbreitung beitragen, sich anschicken (im Begriff sein, etwas zu tun)

kommt (164)
ισχυροτερος
Infinitiv: ισχυρος (ih-ku-ros)
stark, kräftig, fest, befestigt, sicher, groß, schlimm, dauerhaft, gewaltig (Not, Donner, Geschrei usw.), solide, stürmisch, mächtig, machtvoll, nachdrücklich, überzeugend, entschieden, entschlossen, stabil, energisch, mit großer Kraft, gewaltsam, mit Gewalt, heftig (Wind), hart, streng, gewichtig,

mächtiger (339)
μου
Infinitiv: μου (muh)
mein (Personal-Pronomen: 1. Person Singular, Genitiv)

[als] ich (184)
εστιν
Infinitiv: ειμι (ei-mi)
sein, leben, bleiben, existieren, da sein, präsent sein, vorhanden sein, stattfinden, passieren, geschehen, verweilen, angehören zu etwas gehören, sich ereignen, sich befinden, sich aufhalten, wohnen, sich verhalten

ist (81)
ου
Infinitiv: ou (huh)
wo, wann, woher, nachdem, seitdem, bis, bis dass, weshalb, warum

ihm (207)
ουκ
Infinitiv: ου (uh)
Verneinung: Nicht, nein (als Antwort), gewiss nicht. Bei Fragen: doch nicht, ob nicht etwa, doch wohl nicht, etwa nicht

nicht (145)
ειμι
Infinitiv: ειμι (ei-mi)
sein, leben, bleiben, existieren, da sein, präsent sein, vorhanden sein, stattfinden, passieren, geschehen, verweilen, angehören zu etwas gehören, sich ereignen, sich befinden, sich aufhalten, wohnen, sich verhalten

bin (81)
ικανος
Infinitiv: ικανος (ih-ka-noss)
genug, genügend, ausreichend, entsprechend, hinreichend, hinlänglich, reichlich, beträchtlich, viel, geeignet, fähig, tauglich, tüchtig, geschickt, ansehnlich, stattlich, bedeutend, gewaltig, ziemlich viel, ziemlich groß, groß, groß genug, lang(e) genug, zahlreich genug (usw.), schon lange, noch lange, geraume Zeit

το ικανος ποις: einen Gefallen tun, jemanden zufriedenstellen

το ικανος: Bürgschaft, Kaution,

εν λογοις ικανος: durch viele Fragen

απο ικανος ετων: seit vielen Jahren, schon lange

genug (340)
τα
Infinitiv: τα (ta)
die, diese, jene (Artikel, Neutrum, Nominativ/Akkusativ, Plural)

die (254)
υποδηματα
Infinitiv: υποδημα (hu-po-dä-ma)
Sohle, Schuh, Sandale, Unterseite des Schuhs, Fußbekleidung

Schuhe (337)
βαστασαι
Infinitiv: βασταζω (bas-tat-zoh)
hochheben, aufheben, nach oben schaffen, tragen, ertragen, auf sich nehmen, aushalten, (fort)bringen, auf die Seite bringen, wegschaffen, halten, erwägen, stehlen, wegnehmen (auch Krankheit), wegtragen, forttragen, wegnehmen, abnehmen, anrühren, berühren, umarmen

[zu] tragen (342)
αυτος
Infinitiv: αυτος (ah-uh-tos)
er (Personalpronomen, 3. Person, Singular, Nominativ, Maskulinum)

er (120)
υμας
Infinitiv: υμας (hu-mas)
euch (Personalpronomen, 2. Person, Plural, Akkusativ)

euch (175)
βαπτισει
Infinitiv: βαπτιζω (bap-tit-zoh)
taufen, tauchen, eintauchen, untertauchen, waschen (durch Untertauchen), überfluten, verschütten (unter etwas begraben)

taufen wird (278)
εν
Infinitiv: εν (en)
in, bei, auf, an, zu, mit, durch, worin, weil, wobei, deshalb, während, nachdem, solange als, darum, dadurch dass, unter, zwischen

in (88)
πνευματι
Infinitiv: πνευμα (pneu-mah)
Heiliger Geist, Geist, Lebensgeist, Geistwesen, Hauch, Luft, Wehen, Atem, Odem, Wind, Sturm, Luft, Gesinnung, Engel, Geistesgaben, unsichtbarer Geist,

Auch das deutsche Wort Pneumatik stammt von πνευμα ab.

Geist (91)
αγιω
Infinitiv: αγιος (ha-gi-oss)
heilig, geweiht, geheiligt, gereinigt, ehrwürdig, (sittlich) rein, ausgesondert (für Gott), vollkommen

[dem] heiligen (92)
και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
πυρι
Infinitiv: πυρ (pur)
Feuer, Fackel, Ofenfeuer, Herdfeuer, Glut, Licht, Blitz

Das deutsche Wort Pyro-Technik stammt von πυρ ab.

Feuer. (332)

12ου
Infinitiv: ou (huh)
dessen, deren, (Relativpronomen, Singular, Genetiv, Maskulin)

Dieser (343)
το
Infinitiv: το (to)
den, diesen, das, was (Artikel im Neutrum, Singular, Nominativ/Akkusativ)

die (111)
πτυον
Infinitiv: πτυον (ptu-on)
Worfschaufel (gabelartige Schaufel zum Trennen von Getreide und Spreu)

Worfschaufel (350)
εν
Infinitiv: εν (en)
in, bei, auf, an, zu, mit, durch, worin, weil, wobei, deshalb, während, nachdem, solange als, darum, dadurch dass, unter, zwischen

in (88)
τη
Infinitiv: τη (teh)
der, diese, die, jene (weiblicher Artikel, Dativ, Singular)

der (162)
χειρι
Infinitiv: χειρ (kei-ri)
Hand, Faust, Tatze, Arm, Finger

Übertragend: Seite, Nähe, Tun, Tätigkeit (schaffende Hand), Macht, Gewalt, schöpferische Kraft (schöpferische Hand), Gewalttätigkeit, Handschrift, Enterhaken, Schar, Handgemenge, Tapferkeit

Hand (351)
αυτου
Infinitiv: αυτου (ah-uh-tuh)
seine, seinem, seiner, seinesgleichen, dessen, diesem (Personalpronomen, 3. Person Singular, Masikulinum/Neutrum, Genitiv)

seiner [hat] (96)
και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
διακαθαριει
Infinitiv: διακαθαρζω (di-ah-ka-ta-ritz-oh)
säubern, sehr gründlich reinigen

reinigen wird (349)
την
Infinitiv: την (ten)
jene, die, diese, der (weiblicher Artikel, Singular, Akkusativ)

den (55)
αλωνα
Infinitiv: αλων (ah-lon)
Tenne (auch Lohdiele, Teil der Scheune bzw. dessen Fußboden, wo das Korn gedroschen wurde), Dreschboden, Dreschplatz, Dreschdiele, Rundung, Scheibe

Bezeichnet auch das auf der Tenne liegende Korn: Gedroschenes, Getreide

Dreschboden (346)
αυτου
Infinitiv: αυτου (ah-uh-tuh)
seine, seinem, seiner, seinesgleichen, dessen, diesem (Personalpronomen, 3. Person Singular, Masikulinum/Neutrum, Genitiv)

seinen (96)
και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
συναξει
Infinitiv: συναγω (süh-nah-go)
sammeln, (sich) versammeln, zusammenkommen, zusammenbringen, jemanden als Gast aufnehmen, bewirten, unterbringen, zusammenführen, zusammenziehen, vereinen, einsammeln, verengen, erregen, beginnen

sammeln wird (167)
τον
Infinitiv: τον (ton)
den, das, jenen, jenes, diesen, dieses (männlicher Artikel, Akkustativ, Singular)

den (20)
σιτον
Infinitiv: σιτος (si-tos)
Weizen, Korn, Samen, Getreide, Mehl, Brot, Nahrung, Lebensmittel, Proviant

Weizen (344)
αυτου
Infinitiv: αυτου (ah-uh-tuh)
seine, seinem, seiner, seinesgleichen, dessen, diesem (Personalpronomen, 3. Person Singular, Masikulinum/Neutrum, Genitiv)

seinen (96)
εις
Infinitiv: εις (eis)
Präposition (mit Akkusativ): hinein, hin, in Richtung, entgegen, zu, in etwas hinein, nach, auf, unter, zwischen, bis, an, gegen (zeitlich), bis, bis zu, auf, für gegen, während, in, für, wegen, in Bezug auf, in Hinsicht auf, gegen, ungefähr, an die ... (Anzahl)

hinein in (151)
την
Infinitiv: την (ten)
jene, die, diese, der (weiblicher Artikel, Singular, Akkusativ)

die (55)
αποθηκην
Infinitiv: αποθηκη (ah-po-te-käh)
Aufbewahrungsort, Lagerhaus, Lagerraum, Speicher, Kornkammer, Kornspeicher, Getreidespeicher, Scheune, Vorrat, Zuflucht
Auch das Wort Apotheke stammt von αποθηκη

Scheune (345)
το
Infinitiv: το (to)
den, diesen, das, was (Artikel im Neutrum, Singular, Nominativ/Akkusativ)

die (111)
δε
Infinitiv: δε (de)
aber, da, auch, sondern, ferner, außerdem, weiterhin, dann, weiters, darüber hinaus, hingegen, vielmehr

aber (10)
αχυρον
Infinitiv: αχυρον (ah-ku-ron)
Spreu, Hülsen, Schalen, Reste die beim Dreschen von Korn entstehen

Spreu (347)
κατακαυσει
Infinitiv: κατακαιω (ka-ta-kei-oh)
verbrennen, abbrennen, niederbrennen, vom Feuer verzehren, einäschern

[er] wird niederbrennen (352)
πυρι
Infinitiv: πυρ (pur)
Feuer, Fackel, Ofenfeuer, Herdfeuer, Glut, Licht, Blitz

Das deutsche Wort Pyro-Technik stammt von πυρ ab.

[mit] Feuer (332)
ασβεστω
Infinitiv: ασβεστος (as-bes-tos)
unauslöschlich, unvergänglich, unlöschbar, von ewigem Feuer
(das sehr beständige Fasermaterial Asbest wurde hiernach benannt)

unvergänglichem. (348)

13τοτε
Infinitiv: τοτε (to-te)
da, dann, danach, darauf, vorher, zu der/dieser/jener Zeit, zur Zeit, damals
ο τοτε: der damilige

Daraufhin (189)
παραγινεται
Infinitiv: παραγινομαι (pah-ra-gih-no-mei)
kommen, ankommen, sich nähern, annähern, eintreffen, sich einstellen, her(an)kommen, dazukommen, auftreten, hervortreten, anwesend sein, teilnehmen, dabei sein, beistehen, zu Hilfe kommen, helfen

kam (156)
ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
ιησους
Infinitiv: ιησους (Jesus)
Jesus, männlicher Vorname

Jesus (7)
απο
Infinitiv: απο (apo)
von, seit, infolge , weg von, aus, heraus, heraus aus, von ... weg, von ... aus, von ... an, von ... herab, entfernt von, getrennt von, durch, mittels, wegen (nur mit Genitiv)

aus (75)
της
Infinitiv: της (tes)
dessen, der, diese, jene (weiblicher Artikel, Genitiv, Singular)

[dem] (21)
γαλιλαιας
Infinitiv: γαλιλαια (ga-li-lei-ah)
Galiläa (großes Gebiet im Norden Israels)

Galiläa (264)
επι
Infinitiv: επι (epi)
während, nach, an etwas heran, danach, darauf, dabei, bei, zur Zeit von, unter der Leitung von..., in der Nähe von..., in Gegenwart von..., bei, auf Grund von, auf, an, hinter, hinüber, herüber, jenseits, hin, zu, in Beziehung auf, wegen, dagegen, außerdem

an (51)
τον
Infinitiv: τον (ton)
den, das, jenen, jenes, diesen, dieses (männlicher Artikel, Akkustativ, Singular)

den (20)
ιορδανην
Infinitiv: ιορδανης (jor-dan-es)
Jordan (Fluß in Israel)

Jordan (303)
προς
Infinitiv: προς (prohs)
zudem, mit, für (zeitlich), zum Vorteil von, in Hinsicht auf, vorteilhaft für etwas, bei, an, zugunsten von jemandem (Urteil), nahe (bei), nach, zu, dazu, noch dazu, außer, außerdem, zu etwas hin, etwa, gegen (Uhrzeit, Zahlen), zwecks, zum Zweck, hin, um zu, vor, neben, in der Nähe von, von einem Ort her, gemäß, entsprechend, mit Bezug auf, betreffend, im Hinblick auf, im Vergleich zu, im Verhältnis mit, unter Berücksichtigung von, verglichen mit, von Seiten

zu (222)
τον
Infinitiv: τον (ton)
den, das, jenen, jenes, diesen, dieses (männlicher Artikel, Akkustativ, Singular)

dem (20)
ιωαννην
Infinitiv: ιωαννης (jo-an-es)
Johannes (männlicher Name)

Johannes (276)
του
Infinitiv: του (tu)
dem, des, den (männlicher/neutraler Artikel, Genitiv, Singular)

jenem (36)
βαπτισθηναι
Infinitiv: βαπτιζω (bap-tit-zoh)
taufen, tauchen, eintauchen, untertauchen, waschen (durch Untertauchen), überfluten, verschütten (unter etwas begraben)

[um] getauft zu werden (278)
υπ
Infinitiv: υπο (hu-poh)
unter, bei, unten, unterhalb, darunter, hinab, zurück, unter ... hervor, unter ... weg, am Fuße von ... (z.B. am Fuße des Berges), unter der Gewalt von..., von Seiten, durch (jemanden verursacht), jemandem untergeben sein

durch (127)
αυτου
Infinitiv: αυτου (ah-uh-tuh)
seine, seinem, seiner, seinesgleichen, dessen, diesem (Personalpronomen, 3. Person Singular, Masikulinum/Neutrum, Genitiv)

ihn. (96)

14ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
δε
Infinitiv: δε (de)
aber, da, auch, sondern, ferner, außerdem, weiterhin, dann, weiters, darüber hinaus, hingegen, vielmehr

aber (10)
ιωαννης
Infinitiv: ιωαννης (jo-an-es)
Johannes (männlicher Name)

Johannes (276)
διεκωλυεν
Infinitiv: διακωλυω (di-ah-koh-lu-oh)
hindern, verhindern, behindern, abhalten, abhalten, wehren

wehrte (353)
αυτον
Infinitiv: αυτον (au-to)
ihn, es, das, dieses, jenes, solchen, solches (männliches Personalpronomen, Akkusativ Singular)

ihm (304)
λεγων
Infinitiv: λεγω (Le-goh)
sagen, reden, sprechen, (beim Namen) nennen, benennen, jemanden heißen (etwas zu tun), aussprechen, berichten, behaupten, meinen, äußern, versichern, erklären, lauten, besagen, gebieten, befehlen, anordnen, eine Rede halten, vortragen, antworten, auffordern, erwidern, entgegnen, sich sagen, bedeuten, erwähnen, lehren, (an)raten, Ratschlag geben, (an)weisen

[und] sprach: (70)
εγω
Infinitiv: εγω (eh-goh)
ich, ego (Personalpronomen, 1. Person, Singular, Nominativ)

Ich (334)
χρειαν
Infinitiv: χρεια (krei-ah)
Gebrauch, Benutzung, Dienst, Dienstleistung, Amt, Pflicht, Nutzen, Bedarf, Bedürfnis, Notwendigkeit, Not, Mangel, Verlangen, Wunsch, eine fehlende Sache

In Verbindung mit εχο:
ich bin in Not, ich erleide Mangel, etwas (nicht) nötig haben

Bedarf (354)
εχω
Infinitiv: εχω (eh-koh)
haben, halten, tragen, bewahren, aufbewahren, verwahren, bekommen, zur Hand haben, besitzen, reich sein, zur Frau haben, besetzt haben, etwas (ein Amt) inne haben, verwalten zu erdulden haben, erleiden, können, zu etwas fähig sein

habe (90)
υπο
Infinitiv: υπο (hu-poh)
unter, bei, unten, unterhalb, darunter, hinab, zurück, unter ... hervor, unter ... weg, am Fuße von ... (z.B. am Fuße des Berges), unter der Gewalt von..., von Seiten, durch (jemanden verursacht), jemandem untergeben sein

von (127)
σου
Infinitiv: σου (suh)
Deiner (Personalpronomen, 2. Person, Singular, Genetiv)

Deine (108)
βαπτισθηναι
Infinitiv: βαπτιζω (bap-tit-zoh)
taufen, tauchen, eintauchen, untertauchen, waschen (durch Untertauchen), überfluten, verschütten (unter etwas begraben)

getauft zu werden (278)
και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
συ
Infinitiv: συ (su)
Du (Personalpronomen, 2. Person, Singular, Nominativ)

Du (178)
ερχη
Infinitiv: ερχομαι (er-koh-mai)
kommen, ankommen, hinkommen, (an einen Ort) gelangen, eintreffen, erscheinen (Personen), auftreten, wiederkommen, heimkehren, zurückkommen, nahen, eintreten (Ereignisse), in Erscheinung treten, marschieren, ausrücken, (weg)gehen, verlassen, fortgehen, vergehen, von einen Ort zum anderen gehen (wird sowohl für das Verlassen als auch für das Ankommen von Personen verwendet) entstehen, Verbreitung fördern, zur Verbreitung beitragen, sich anschicken (im Begriff sein, etwas zu tun)

kommst (164)
προς
Infinitiv: προς (prohs)
zudem, mit, für (zeitlich), zum Vorteil von, in Hinsicht auf, vorteilhaft für etwas, bei, an, zugunsten von jemandem (Urteil), nahe (bei), nach, zu, dazu, noch dazu, außer, außerdem, zu etwas hin, etwa, gegen (Uhrzeit, Zahlen), zwecks, zum Zweck, hin, um zu, vor, neben, in der Nähe von, von einem Ort her, gemäß, entsprechend, mit Bezug auf, betreffend, im Hinblick auf, im Vergleich zu, im Verhältnis mit, unter Berücksichtigung von, verglichen mit, von Seiten

zu (222)
με
Infinitiv: με (me)
mich (Personalpronomen, 1. Person Singular, Akkusativ)

mir? (355)

15αποκριθεις
Infinitiv: αποκρινομαι (ah-po-kri-no-ma-ih)
antworten, jemandem Antwort auf eine Frage geben, das Wort ergreifen, (in seiner Rede) fortfahren, beginnen (zu sprechen), sich verantworten, sich verteidigen

[Da] antwortete (356)
δε
Infinitiv: δε (de)
aber, da, auch, sondern, ferner, außerdem, weiterhin, dann, weiters, darüber hinaus, hingegen, vielmehr

aber (10)
ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
ιησους
Infinitiv: ιησους (Jesus)
Jesus, männlicher Vorname

Jesus (7)
ειπεν
Infinitiv: λεγω (Le-goh)
sagen, reden, sprechen, (beim Namen) nennen, benennen, jemanden heißen (etwas zu tun), aussprechen, berichten, behaupten, meinen, äußern, versichern, erklären, lauten, besagen, gebieten, befehlen, anordnen, eine Rede halten, vortragen, antworten, auffordern, erwidern, entgegnen, sich sagen, bedeuten, erwähnen, lehren, (an)raten, Ratschlag geben, (an)weisen

[und] sagte (70)
προς
Infinitiv: προς (prohs)
zudem, mit, für (zeitlich), zum Vorteil von, in Hinsicht auf, vorteilhaft für etwas, bei, an, zugunsten von jemandem (Urteil), nahe (bei), nach, zu, dazu, noch dazu, außer, außerdem, zu etwas hin, etwa, gegen (Uhrzeit, Zahlen), zwecks, zum Zweck, hin, um zu, vor, neben, in der Nähe von, von einem Ort her, gemäß, entsprechend, mit Bezug auf, betreffend, im Hinblick auf, im Vergleich zu, im Verhältnis mit, unter Berücksichtigung von, verglichen mit, von Seiten

zu (222)
αυτον
Infinitiv: αυτον (au-to)
ihn, es, das, dieses, jenes, solchen, solches (männliches Personalpronomen, Akkusativ Singular)

ihm: (304)
αφες
Infinitiv: αφιημι (ah-fi-äh-mi)
abschicken, wegschicken, gehen lassen, entsenden, verlassen, werfen, von sich geben, schleudern, schießen, abschießen, ausstoßen, ertönen lassen, aussprechen, aufschreien, vergießen (Tränen), geschehen lassen, loslassen, fallen lassen, zurück lassen, hinterlassen, stehen/liegen lassen, im Stich lassen, überlassen, aufgeben, schwinden, sterben (seinen Geist aufgeben) lassen, vertreiben, freilassen, befreien, freisprechen, vergeben/verzeihen (Schuld erlassen), entlassen, sich von etwas trennen, sich scheiden lassen (Ehe), verstoßen (Frau), ignorieren, unbeachtet lassen, vernachlässigen, unterlassen, auslassen, übergehen, zulassen, erlauben, auslaufen (per Schiff), abfahren, aufhören, ejakulieren, loslassen, auf etwas verzichten, nachgeben

Lass es zu (357)
αρτι
Infinitiv: αρτι (ar-ti)
jetzt, nun, in diesem Moment, sofort, soeben, eben, jetzt zu dieser Zeit, gerade, gerade erst, gleich, sogleich, neulich, jüngst, vor kurzem

jetzt (358)
ουτως
Infinitiv: ουτω (hu-to)
so, also, so, auf diese Weise, folgendermaßen, somit, ebenso, in diesem Fall, derart, derartig, dermaßen, denn, dann, daher, deshalb, so ohne weiteres, ohne Umstände, kurzerhand, leichthin, in dem Grad, so sehr, so wenig

so (79)
γαρ
Infinitiv: γαρ (gar)
Partikel:
denn, nämlich, also, doch, wirklich, allerdings, freilich, ja, fürwahr, aber gewiss, denn auch, denn sogar, aber ... ja

nämlich (82)
πρεπον
Infinitiv: πρεπω (pre-po)
hervor leuchten, glänzen, sich auszeichnen, erscheinen, sich gehören,

in Verbindung mit εμι (z.B. πρεπον εστιν):
passend sein, sich ziemen, sich schicken, sich gebühren, recht sein, sich gehören, wahrscheinlich sein

[es] gebührend (361)
εστιν
Infinitiv: ειμι (ei-mi)
sein, leben, bleiben, existieren, da sein, präsent sein, vorhanden sein, stattfinden, passieren, geschehen, verweilen, angehören zu etwas gehören, sich ereignen, sich befinden, sich aufhalten, wohnen, sich verhalten

ist (81)
ημιν
Infinitiv: ημιν (eh-min)
uns (Personalpronomen, 1. Person Plural, Dativ)

[für] uns (360)
πληρωσαι
Infinitiv: πληροω (pleh-ro-oh)
füllen, erfüllen (Versprechen, Prophetien, Vorhersagen), voll machen, auffüllen, anfüllen, ausfüllen, vollenden, vollbringen, zur Erfüllung bringen, vervollkommnen, vollzählig machen, vollmachen, abschließen, beendigen, vollständig ausrichten (Auftrag), ablaufen, zu Ende gehen, ergänzen, sättigen, bemannen, stillen (Durst), Bedarf befriedigen, völlig sein, komplettieren, perfektionieren

zu erfüllen (133)
πασαν
Infinitiv: πας (pas)
alle, ganz, gesamt, völlig allerlei, von jeder Art, (ein) jeder, jeder beliebige, jegliche(r), alle möglichen, alle zusammen, überall (hin), im Ganzen, gänzlich, auf alle Fälle, durchaus, von allen Seiten her, überallhin, nach allen Seiten, jeder, jedes, jede, alle, alle Dinge, beliebige, gesamt, alle, insgesamt, einzeln, individuell

alle (71)
δικαιοσυνην
Infinitiv: δικαιοσυνη (di-kei-oh-su-nä)
Gerechtigkeit, Rechtmäßigkeit, Rechtsprechung, Rechtschaffenheit, dem Willen Gottes entsprechendes Verhalten, ein Zustand der Akzeptanz vor Gott, Richtigkeit (von Denken, Fühlen und Verhalten), Reinheit des Lebens, Integrität, Aufrichtigkeit, richtiges Verhältnis zu Gott, Frömmigkeit, religiöse Pflicht, Almosen

Gerechtigkeit. (359)
τοτε
Infinitiv: τοτε (to-te)
da, dann, danach, darauf, vorher, zu der/dieser/jener Zeit, zur Zeit, damals
ο τοτε: der damilige

Daraufhin (189)
αφιησιν
Infinitiv: αφιημι (ah-fi-äh-mi)
abschicken, wegschicken, gehen lassen, entsenden, verlassen, werfen, von sich geben, schleudern, schießen, abschießen, ausstoßen, ertönen lassen, aussprechen, aufschreien, vergießen (Tränen), geschehen lassen, loslassen, fallen lassen, zurück lassen, hinterlassen, stehen/liegen lassen, im Stich lassen, überlassen, aufgeben, schwinden, sterben (seinen Geist aufgeben) lassen, vertreiben, freilassen, befreien, freisprechen, vergeben/verzeihen (Schuld erlassen), entlassen, sich von etwas trennen, sich scheiden lassen (Ehe), verstoßen (Frau), ignorieren, unbeachtet lassen, vernachlässigen, unterlassen, auslassen, übergehen, zulassen, erlauben, auslaufen (per Schiff), abfahren, aufhören, ejakulieren, loslassen, auf etwas verzichten, nachgeben

gab er nach (357)
αυτον
Infinitiv: αυτον (au-to)
ihn, es, das, dieses, jenes, solchen, solches (männliches Personalpronomen, Akkusativ Singular)

ihm. (304)

16και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

Und [als] (13)
βαπτισθεις
Infinitiv: βαπτιζω (bap-tit-zoh)
taufen, tauchen, eintauchen, untertauchen, waschen (durch Untertauchen), überfluten, verschütten (unter etwas begraben)

getauft war (278)
ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

dieser, (34)
ιησους
Infinitiv: ιησους (Jesus)
Jesus, männlicher Vorname

Jesus (7)
ανεβη
Infinitiv: αναβαινω (ah-na-bei-no)
hinaufgehen, auffahren (in den Himmel), steigen, hinaufsteigen, emporsteigen, hinaufziehen, hinaufreisen, an Bord gehen, sich einschiffen, absegeln, aufsteigen (Rauch, Gedanken, Gebete), besteigen (Reittier), aufsitzen, von der Küste ins Landesinnere gehen, auftreten (als Redner), ansteigen, aufgehen (Pflanze), wachsen, emporwachsen, bespringen, jemanden übergehen (Macht), ablaufen (Ereignisse), ausgehen, aufkommen (Gedanken)

stieg herauf (364)
ευθυς
Infinitiv: ευθυς (uh-tos)
gerade, gerade gerichtet, geradsinnig, direkt, geradlinig (auch charakterlich), ehrlich, aufrichtig, offen, gerecht, unverzüglich, sogleich, sofort (zeitlich), recht

sofort (290)
απο
Infinitiv: απο (apo)
von, seit, infolge , weg von, aus, heraus, heraus aus, von ... weg, von ... aus, von ... an, von ... herab, entfernt von, getrennt von, durch, mittels, wegen (nur mit Genitiv)

aus (75)
του
Infinitiv: του (tu)
dem, des, den (männlicher/neutraler Artikel, Genitiv, Singular)

dem (36)
υδατος
Infinitiv: υδωρ (hu-dor)
Wasser (als Element), Gewässer (im Plural), fließendes Wasser, Regen, Schweiß, Wasser in der Wasseruhr, Lebenswasser (bildlich),

Wasser (336)
και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
ιδου
Infinitiv: ιδου (ih-du)
Ausruf: siehe, siehe da, seht (doch)!, da ist, denkt nur!, da kommt, da/hier, nimm! (beim geben), und doch!

siehe, da (110)
ανεωχθησαν
Infinitiv: ανοιγω (ah-noi-goh)
öffnen, aufmachen, auftun, aufschließen, einen Riegel zurück schieben, offenbaren, enthüllen, sehend machen, sich öffnen, jemandem etwas eröffnen (ein Gleichnis erklären) Passiv: offen stehen, geöffnet sein, das offene Meer erreichen (per Schiff), offen sein (im Sinne von ehrlich), kein Blatt vor den Mund nehmen

öffnete (219)
αυτω
Infinitiv: αυτω (ah-uh-to)
ihm (Personalpronomen, 3. Person, Singular, Dativ, Neutrum)

sich (102)
οι
Infinitiv: οι (hoi)
die, sie, diese (männlicher Artikel, Nominativ, Plural)

der (172)
ουρανοι
Infinitiv: ουρανος (uh-ra-nos)
Himmel (physisch), Luftraum, Firmament, Wolkenregion, auch Himmel im Sinne vom ewigen Himmelsreich, manchmal auch als Umschreibung für Gott

Uranos: Griechischer Himmelsgott (Vater von Kronos und den Titanen)

Himmel (284)
και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
ειδεν
Infinitiv: οραω (oh-rah-oh)
sehen, ansehen, erblicken, (mit den Augen) betrachten, achtgeben, zusehen, aufblicken, schauen, wahrnehmen, kennenlernen, einsehen, erfahren, erleben, (an)erkennen, beachten, sich zeigen, sich vorsehen, sich hüten, Acht geben, besorgt sein, wissen, erfahren, verstehen, kennen, etwas (be)merken, begreifen, erscheinen, scheinen, sich ähnlich sehen, ähnlich sein, gleichen, sich stellen, können, sich auf etwas verstehen, gesinnt sein, besuchen (Hebräer 13,23)

Generell ist οραω eher allgemein gehalten während βλεπο eher das gezielte Richten der Aufmerksamkeit in auf eine bestimmte Sache darstellt.

Aorist: ειδω

[er] sah (163)
το
Infinitiv: το (to)
den, diesen, das, was (Artikel im Neutrum, Singular, Nominativ/Akkusativ)

den (111)
πνευμα
Infinitiv: πνευμα (pneu-mah)
Heiliger Geist, Geist, Lebensgeist, Geistwesen, Hauch, Luft, Wehen, Atem, Odem, Wind, Sturm, Luft, Gesinnung, Engel, Geistesgaben, unsichtbarer Geist,

Auch das deutsche Wort Pneumatik stammt von πνευμα ab.

Geist (91)
του
Infinitiv: του (tu)
dem, des, den (männlicher/neutraler Artikel, Genitiv, Singular)

des (36)
θεου
Infinitiv: θεος (the-oss)
Gott, Gottheit, göttliches Wesen, Göttlichkeit, Götterbild, Göttin, göttlicher Tempel, Gott Vater, die Dinge Gottes betreffend (hier hat auch das heutige Wort „Theologie“ seinen Ursprung)

Gottes (137)
καταβαινον
Infinitiv: καταβαινω (ka-ta-bei-no)
herabsteigen, herabkommen, herabschweben, herabfallen, runterfallen, hinabstoßen, hinabstürzen, hinuntergehen, auftreten (als Redner), abtreten, niederfallen, herabfahren, niederfahren, sich zu etwas herablassen, auf etwas zu sprechen kommen, schließen, enden

herabfahren (365)
ωσει
Infinitiv: ωσει (oh-sei)
als wie, wie wenn, so wie, gleich, gleichsam, ungefähr (bei Zahlen), etwa

wie (362)
περιστεραν
Infinitiv: περιστερα (pe-ris-te-ra)
Taube, Haustaube

[eine] Taube (363)
και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
ερχομενον
Infinitiv: ερχομαι (er-koh-mai)
kommen, ankommen, hinkommen, (an einen Ort) gelangen, eintreffen, erscheinen (Personen), auftreten, wiederkommen, heimkehren, zurückkommen, nahen, eintreten (Ereignisse), in Erscheinung treten, marschieren, ausrücken, (weg)gehen, verlassen, fortgehen, vergehen, von einen Ort zum anderen gehen (wird sowohl für das Verlassen als auch für das Ankommen von Personen verwendet) entstehen, Verbreitung fördern, zur Verbreitung beitragen, sich anschicken (im Begriff sein, etwas zu tun)

kommen (164)
επ
Infinitiv: επι (epi)
während, nach, an etwas heran, danach, darauf, dabei, bei, zur Zeit von, unter der Leitung von..., in der Nähe von..., in Gegenwart von..., bei, auf Grund von, auf, an, hinter, hinüber, herüber, jenseits, hin, zu, in Beziehung auf, wegen, dagegen, außerdem

auf (51)
αυτον
Infinitiv: αυτον (au-to)
ihn, es, das, dieses, jenes, solchen, solches (männliches Personalpronomen, Akkusativ Singular)

ihn. (304)

17και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
ιδου
Infinitiv: ιδου (ih-du)
Ausruf: siehe, siehe da, seht (doch)!, da ist, denkt nur!, da kommt, da/hier, nimm! (beim geben), und doch!

siehe (110)
φωνη
Infinitiv: φωνη (fo-näh)
Laut, Klang, Ton, Geräusch, Schall, Grollen (Donner), Sausen/Rauschen (Regen/Wind), Schmettern (Trompete), Stimme, Ruf, Schrei, Ausspruch, Rede, Sprache, Dialekt, Äußerung
Hat verschiedene Bedeutungen die je nach Verursacher übersetzt werden müssen.

[eine] Stimme (250)
εκ
Infinitiv: εκ (ek)
aus, von, durch, unter, mit, nach, daraus, daran, fern von, entfernt von, infolge von, wegen, aufgrund (von), gemäß

von (18)
των
Infinitiv: των (ton)
der (Artikel, Genitiv, Plural, Maskulinum/Femininum/Neutrum)

dem (125)
ουρανων
Infinitiv: ουρανος (uh-ra-nos)
Himmel (physisch), Luftraum, Firmament, Wolkenregion, auch Himmel im Sinne vom ewigen Himmelsreich, manchmal auch als Umschreibung für Gott

Uranos: Griechischer Himmelsgott (Vater von Kronos und den Titanen)

Himmel (284)
λεγουσα
Infinitiv: λεγω (Le-goh)
sagen, reden, sprechen, (beim Namen) nennen, benennen, jemanden heißen (etwas zu tun), aussprechen, berichten, behaupten, meinen, äußern, versichern, erklären, lauten, besagen, gebieten, befehlen, anordnen, eine Rede halten, vortragen, antworten, auffordern, erwidern, entgegnen, sich sagen, bedeuten, erwähnen, lehren, (an)raten, Ratschlag geben, (an)weisen

sprach: (70)
ουτος
Infinitiv: ουτος (uh-tos)
dieser, jener, solcher (männliches Demonstrativpronomen, Nominvativ Singular)

Dieser (286)
εστιν
Infinitiv: ειμι (ei-mi)
sein, leben, bleiben, existieren, da sein, präsent sein, vorhanden sein, stattfinden, passieren, geschehen, verweilen, angehören zu etwas gehören, sich ereignen, sich befinden, sich aufhalten, wohnen, sich verhalten

ist (81)
ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
υιος
Infinitiv: υιος (üh-oss)
Sohn, Nachkomme, Menschensohn, Sohn Gottes, auch Adam wurde so bezeichnet (Lk 3,38)

Sohn (1)
μου
Infinitiv: μου (muh)
mein (Personal-Pronomen: 1. Person Singular, Genitiv)

meiner (184)
ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
αγαπητος
Infinitiv: αγαπητος (ah-gap-äh-tos)
(sehr) geliebt, beliebt, einzig geliebt, lieb, erwünscht, geschätzt, wertgeschätzt, angesehen, willkommen, teuer, lieblings... (z.B. Lieblings Sohn)

geliebte (366)
εν
Infinitiv: εν (en)
in, bei, auf, an, zu, mit, durch, worin, weil, wobei, deshalb, während, nachdem, solange als, darum, dadurch dass, unter, zwischen

an (88)
ω
Infinitiv: ω (hoh)
welchem, dem (Relativpronomen, Singular, Dativ, Maskulinum)

dem (368)
ευδοκησα
Infinitiv: ευδοκεω (eu-do-ke-oh)
(Wohl)Gefallen/Freude an etwas oder jemandem haben, etwas als angenehm empfinden, (mit etwas) zufrieden sein, billigen, einwilligen, mögen, etwas für gut halten, einverstanden sein, etwas wollen, beschließen

[ich] Freude habe. (367)




Copyright by 2jesus.de (Urtext von: www.e-sword.net)

Facebook