• PM
  • Friendship
  • News
ACHTUNG: Leider hatten wir in den letzten Tagen einige Datenbankprobleme, wodurch auch einige Benutzer-Accounts betroffen sind (und Login-Probleme entstehen könnten)

Hier klicken für weitere Informationen und Hilfe

Bibel: Schlachter 2000      Luther      Elberfelder      Menge      Neue evangelistische Übersetzung      Vulgata (Lateinische Bibel)      NT Griechisch      Interlinear-Übersetzung (NT)     
Kapitel: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27 - 28



Das Evangelium nach Matthäus (Interlinear-Übersetzung (NT))

16
και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
προσελθοντες οι
Infinitiv: οι (hoi)
die, sie, diese (männlicher Artikel, Nominativ, Plural)

diese (172)
φαρισαιοι και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
σαδδουκαιοι πειραζοντες επηρωτησαν αυτον
Infinitiv: αυτον (au-to)
ihn, es, das, dieses, jenes, solchen, solches (männliches Personalpronomen, Akkusativ Singular)

ihm (304)
σημειον εκ
Infinitiv: εκ (ek)
aus, von, durch, unter, mit, nach, daraus, daran, fern von, entfernt von, infolge von, wegen, aufgrund (von), gemäß

mit (18)
του
Infinitiv: του (tu)
dem, des, den (männlicher/neutraler Artikel, Genitiv, Singular)

den (36)
ουρανου επιδειξαι αυτοις
Infinitiv: αυτοις (uh-tois)
ihnen, diesen (Personalpronomen, 3. Person, Plural, Dativ, Maskulinum/Neutrum)

ihnen (311)

2ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
δε
Infinitiv: δε (de)
aber, da, auch, sondern, ferner, außerdem, weiterhin, dann, weiters, darüber hinaus, hingegen, vielmehr

aber (10)
αποκριθεις
Infinitiv: αποκρινομαι (ah-po-kri-no-ma-ih)
antworten, jemandem Antwort auf eine Frage geben, das Wort ergreifen, (in seiner Rede) fortfahren, beginnen (zu sprechen), sich verantworten, sich verteidigen

antwortete (356)
ειπεν
Infinitiv: λεγω (Le-goh)
sagen, reden, sprechen, (beim Namen) nennen, benennen, jemanden heißen (etwas zu tun), aussprechen, berichten, behaupten, meinen, äußern, versichern, erklären, lauten, besagen, gebieten, befehlen, anordnen, eine Rede halten, vortragen, antworten, auffordern, erwidern, entgegnen, sich sagen, bedeuten, erwähnen, lehren, (an)raten, Ratschlag geben, (an)weisen

sagte (70)
αυτοις
Infinitiv: αυτοις (uh-tois)
ihnen, diesen (Personalpronomen, 3. Person, Plural, Dativ, Maskulinum/Neutrum)

ihnen (311)
οψιας γενομενης λεγετε ευδια πυρραζει γαρ
Infinitiv: γαρ (gar)
Partikel:
denn, nämlich, also, doch, wirklich, allerdings, freilich, ja, fürwahr, aber gewiss, denn auch, denn sogar, aber ... ja

nämlich (82)
ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
ουρανος
Infinitiv: ουρανος (uh-ra-nos)
Himmel (physisch), Luftraum, Firmament, Wolkenregion, auch Himmel im Sinne vom ewigen Himmelsreich, manchmal auch als Umschreibung für Gott

Uranos: Griechischer Himmelsgott (Vater von Kronos und den Titanen)

Himmels (284)

3και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
πρωι σημερον χειμων πυρραζει γαρ
Infinitiv: γαρ (gar)
Partikel:
denn, nämlich, also, doch, wirklich, allerdings, freilich, ja, fürwahr, aber gewiss, denn auch, denn sogar, aber ... ja

nämlich (82)
στυγναζων ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
ουρανος
Infinitiv: ουρανος (uh-ra-nos)
Himmel (physisch), Luftraum, Firmament, Wolkenregion, auch Himmel im Sinne vom ewigen Himmelsreich, manchmal auch als Umschreibung für Gott

Uranos: Griechischer Himmelsgott (Vater von Kronos und den Titanen)

Himmels (284)
υποκριται το
Infinitiv: το (to)
den, diesen, das, was (Artikel im Neutrum, Singular, Nominativ/Akkusativ)

die (111)
μεν
Infinitiv: μεν (men)
Nachgestellter Partikel, der meist schwer zu übersetzen ist: in der Tat, gewiss, ja, wahrlich, sicher

μεν ... δε:
zwar ... aber, teils ... teils, erstens ... zweitens, einerseits ... andererseits

ο μεν ... ο δε:
der eine ... der andere, dieser ... jener,

wahrlich (335)
προσωπον του
Infinitiv: του (tu)
dem, des, den (männlicher/neutraler Artikel, Genitiv, Singular)

den (36)
ουρανου γινωσκετε διακρινειν τα
Infinitiv: τα (ta)
die, diese, jene (Artikel, Neutrum, Nominativ/Akkusativ, Plural)

die (254)
δε
Infinitiv: δε (de)
aber, da, auch, sondern, ferner, außerdem, weiterhin, dann, weiters, darüber hinaus, hingegen, vielmehr

aber (10)
σημεια των
Infinitiv: των (ton)
der (Artikel, Genitiv, Plural, Maskulinum/Femininum/Neutrum)

der (125)
καιρων ου
Infinitiv: ου (uh)
Verneinung: Nicht, nein (als Antwort), gewiss nicht. Bei Fragen: doch nicht, ob nicht etwa, doch wohl nicht, etwa nicht

nicht (145)
δυνασθε
4 γενεα πονηρα και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
μοιχαλις σημειον επιζητει και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
σημειον ου
Infinitiv: ου (uh)
Verneinung: Nicht, nein (als Antwort), gewiss nicht. Bei Fragen: doch nicht, ob nicht etwa, doch wohl nicht, etwa nicht

nicht (145)
δοθησεται αυτη
Infinitiv: αυτη (ah-uh-teh)
ihr (Personalpronomen, 3. Person, Singular, Dativ, Femininum)

sie (103)
ει
Infinitiv: ειμι (ei-mi)
sein, leben, bleiben, existieren, da sein, präsent sein, vorhanden sein, stattfinden, passieren, geschehen, verweilen, angehören zu etwas gehören, sich ereignen, sich befinden, sich aufhalten, wohnen, sich verhalten

bist (81)
μη
Infinitiv: μη (mä)
Verneinung: nicht, nein. Verstärkte Form (ου με): gewiss nicht niemals. Bei Fragen: doch nicht, ob nicht etwa, doch wohl nicht, etwa nicht

nicht (94)
το
Infinitiv: το (to)
den, diesen, das, was (Artikel im Neutrum, Singular, Nominativ/Akkusativ)

die (111)
σημειον ιωνα του
Infinitiv: του (tu)
dem, des, den (männlicher/neutraler Artikel, Genitiv, Singular)

den (36)
προφητου
Infinitiv: προφητης (pro-feh-tes)
Prophet, jemand der durch den Heiligen Geist Gottes Offenbarung ausspricht, Verkünder (und Interpreter) von Orakelsprüchen, Wahrsager, Seher, jemand der im Auftrag Gottes redet, zurechtweist oder ermahnt

Propheten (129)
και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
καταλιπων
Infinitiv: καταλειπω (ka-ta-lei-po)
zurücklassen, verlassen, im Stich lassen, liegen lassen, etwas links liegen lassen, vernachlässigen, übrig lassen, hinterlassen, (etwas) hinter sich lassen, verlieren, zurückbleiben (Passiv), zurückbehalten, noch bevorstehen, preisgeben, überlassen, am Leben lassen, aufbewahren, sich vorbehalten, bestehen lassen, beiseite lassen, übrig bleiben, noch ausstehen, noch gelten

ließ zurück (415)
αυτους
Infinitiv: αυτης (ah-uh-tess)
ihrer, ihren, ihres, ihresgleichen (Personalpronomen: 3. Person, Femininum, Singular, Genitiv), kann auch im Sinne von "auch" verwendet werden

diese (15)
απηλθεν
Infinitiv: απερχομαι (ah-per-ko-ma-ih)
(weg)gehen, sich entfernen, sich zurückziehen, verschwinden, vergehen, vorübergehen, hintergehen, ausgehen, sich verbreiten, übergehen, hingehen, zurückkehren, zurückweichen, weichen (auch Krankheiten, oder Nöte),

verbreitete (268)

5και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
ελθοντες
Infinitiv: εξερχομαι (ex-er-koh-mah-ih)
herausgehen, heraustreten, hervortreten, hingehen, hinausgehen, herankommen, herauskommen, ausfahren (Dämonen), fortgehen, verlassen, auswandern, weggehen, ausrücken (Heer), verschwinden, Ausfall machen (Militär), aussteigen (aus einem Fahrzeug), schwinden (Hoffnung), entkommen, hervorbrechen, hervorfließen, ausgeben (Befehle), abstammen (wörtlich: aus einem Volk herauskommen), an die Reihe kommen, sich erfüllen, in Erfüllung gehen, sich erweisen, Zeit vergehen, ausgehen (Ereignisse)

kamen (187)
οι
Infinitiv: οι (hoi)
die, sie, diese (männlicher Artikel, Nominativ, Plural)

diese (172)
μαθηται
Infinitiv: μαθητης (ma-tä-täs)
Jünger, Schüler, Lernender.

Anhänger oder Nachfolger der die Lehre eines Meisters übernimmt und als Richtschnur verwendet.

Jünger (464)
αυτου
Infinitiv: αυτου (ah-uh-tuh)
seine, seinem, seiner, seinesgleichen, dessen, diesem (Personalpronomen, 3. Person Singular, Masikulinum/Neutrum, Genitiv)

seiner (96)
εις
Infinitiv: εις (eis)
Präposition (mit Akkusativ): hinein, hin, in Richtung, entgegen, zu, in etwas hinein, nach, auf, unter, zwischen, bis, an, gegen (zeitlich), bis, bis zu, auf, für gegen, während, in, für, wegen, in Bezug auf, in Hinsicht auf, gegen, ungefähr, an die ... (Anzahl)

nach (151)
το
Infinitiv: το (to)
den, diesen, das, was (Artikel im Neutrum, Singular, Nominativ/Akkusativ)

die (111)
περαν
Infinitiv: περαν (pe-ran)
jenseits, drüben, hinüber, gegenüber, zur anderen Seite (hin), auf der anderen Seite, die andere Seite, das andere Ufer

jenseits (420)
επελαθοντο αρτους λαβειν
Infinitiv: λαμβανω (lam-ba-noh)
nehmen, fassen, anfassen, berühren, entgegennehmen, sich geben lassen, ergreifen, begreifen, empfangen, bekommen, annehmen, aufnehmen, auffassen, wegnehmen, beseitigen, erbeuten, erwerben, einziehen (Gebühren, Steuern), auswählen, anziehen, fangen, befallen (mit Krankheit), überlisten, einwickeln, erfassen, erobern, versuchen etwas zu erlangen, in Empfang nehmen, erhalten, sich (etwas) zuziehen, erleiden, auf sich nehmen, in Besitz nehmen

nehmen (512)

6ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
δε
Infinitiv: δε (de)
aber, da, auch, sondern, ferner, außerdem, weiterhin, dann, weiters, darüber hinaus, hingegen, vielmehr

aber (10)
ιησους
Infinitiv: ιησους (Jesus)
Jesus, männlicher Vorname

Jesus (7)
ειπεν
Infinitiv: λεγω (Le-goh)
sagen, reden, sprechen, (beim Namen) nennen, benennen, jemanden heißen (etwas zu tun), aussprechen, berichten, behaupten, meinen, äußern, versichern, erklären, lauten, besagen, gebieten, befehlen, anordnen, eine Rede halten, vortragen, antworten, auffordern, erwidern, entgegnen, sich sagen, bedeuten, erwähnen, lehren, (an)raten, Ratschlag geben, (an)weisen

sagte (70)
αυτοις
Infinitiv: αυτοις (uh-tois)
ihnen, diesen (Personalpronomen, 3. Person, Plural, Dativ, Maskulinum/Neutrum)

ihnen (311)
ορατε και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
προσεχετε
Infinitiv: προσεχω (pro-se-ko)
hinhalten, hinlenken, herführen, anlaufen, landen (Schiff), die Aufmerksamkeit auf etwas richten, aufpassen, merken, sich in acht nehmen, sich hüten, auf etwas achten, sich mit etwas beschäftigen, sich um etwas kümmern, sich auf etwas einlassen, sich mit etwas befassen, sich an etwas halten, eine Aufgabe wahrnehmen, dienen

Passiv & Medium: von etwas festgehalten werden, an etwas hängen bleiben

achtet (608)
απο
Infinitiv: απο (apo)
von, seit, infolge , weg von, aus, heraus, heraus aus, von ... weg, von ... aus, von ... an, von ... herab, entfernt von, getrennt von, durch, mittels, wegen (nur mit Genitiv)

von (75)
της
Infinitiv: της (tes)
dessen, der, diese, jene (weiblicher Artikel, Genitiv, Singular)

dem (21)
ζυμης των
Infinitiv: των (ton)
der (Artikel, Genitiv, Plural, Maskulinum/Femininum/Neutrum)

der (125)
φαρισαιων
Infinitiv: φαρισαιος (fah-ri-sei-os)
Pharisäer (jüdische Sekte zur Zeit des NTs)

Pharisäer (308)
και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
σαδδουκαιων
Infinitiv: σαδδουκαιος (sa-du-kei-os)
Sadduzäer (jüdische Sekte zur Zeit des NTs)

Sadduzäer (309)

7οι
Infinitiv: οι (hoi)
die, sie, diese (männlicher Artikel, Nominativ, Plural)

diese (172)
δε
Infinitiv: δε (de)
aber, da, auch, sondern, ferner, außerdem, weiterhin, dann, weiters, darüber hinaus, hingegen, vielmehr

aber (10)
διελογιζοντο εν
Infinitiv: εν (en)
in, bei, auf, an, zu, mit, durch, worin, weil, wobei, deshalb, während, nachdem, solange als, darum, dadurch dass, unter, zwischen

in (88)
εαυτοις
Infinitiv: εαυτοις (he-au-tois)
sich, sich selbst (Reflexivpronomen, Dativ, 3. Person Plural)

sich (321)
λεγοντες
Infinitiv: λεγω (Le-goh)
sagen, reden, sprechen, (beim Namen) nennen, benennen, jemanden heißen (etwas zu tun), aussprechen, berichten, behaupten, meinen, äußern, versichern, erklären, lauten, besagen, gebieten, befehlen, anordnen, eine Rede halten, vortragen, antworten, auffordern, erwidern, entgegnen, sich sagen, bedeuten, erwähnen, lehren, (an)raten, Ratschlag geben, (an)weisen

sprachen (70)
οτι
Infinitiv: οτι (ho-ti)
dass, da, weil, denn, darüber, weswegen, insofern

Wird auch zur Einführung direkter Rede verwendet (ist in dem Fall nicht übersetzbar, aber in etwa mit einem Doppelpunkt vergleichbar)

dass (173)
αρτους ουκ
Infinitiv: ου (uh)
Verneinung: Nicht, nein (als Antwort), gewiss nicht. Bei Fragen: doch nicht, ob nicht etwa, doch wohl nicht, etwa nicht

nicht (145)
ελαβομεν
8 γνους δε
Infinitiv: δε (de)
aber, da, auch, sondern, ferner, außerdem, weiterhin, dann, weiters, darüber hinaus, hingegen, vielmehr

aber (10)
ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
ιησους
Infinitiv: ιησους (Jesus)
Jesus, männlicher Vorname

Jesus (7)
ειπεν
Infinitiv: λεγω (Le-goh)
sagen, reden, sprechen, (beim Namen) nennen, benennen, jemanden heißen (etwas zu tun), aussprechen, berichten, behaupten, meinen, äußern, versichern, erklären, lauten, besagen, gebieten, befehlen, anordnen, eine Rede halten, vortragen, antworten, auffordern, erwidern, entgegnen, sich sagen, bedeuten, erwähnen, lehren, (an)raten, Ratschlag geben, (an)weisen

sagte (70)
αυτοις
Infinitiv: αυτοις (uh-tois)
ihnen, diesen (Personalpronomen, 3. Person, Plural, Dativ, Maskulinum/Neutrum)

ihnen (311)
τι
Infinitiv: τις (tis)
jemand, einer, irgendeiner, mancher, irgendwer, ein, irgendeiner, bestimmter/gewisser, etwas, einige, ein paar, etliche, gewisse Leute

bei negativen Aussagen: niemand, keiner, kein, nichts

etwas (310)
διαλογιζεσθε εν
Infinitiv: εν (en)
in, bei, auf, an, zu, mit, durch, worin, weil, wobei, deshalb, während, nachdem, solange als, darum, dadurch dass, unter, zwischen

in (88)
εαυτοις
Infinitiv: εαυτοις (he-au-tois)
sich, sich selbst (Reflexivpronomen, Dativ, 3. Person Plural)

sich (321)
ολιγοπιστοι οτι
Infinitiv: οτι (ho-ti)
dass, da, weil, denn, darüber, weswegen, insofern

Wird auch zur Einführung direkter Rede verwendet (ist in dem Fall nicht übersetzbar, aber in etwa mit einem Doppelpunkt vergleichbar)

dass (173)
αρτους ουκ
Infinitiv: ου (uh)
Verneinung: Nicht, nein (als Antwort), gewiss nicht. Bei Fragen: doch nicht, ob nicht etwa, doch wohl nicht, etwa nicht

nicht (145)
ελαβετε
9 ουπω νοειτε ουδε
Infinitiv: ουδε (uh-de)
und nicht, auch nicht, noch nicht einmal, auch nicht, nicht einmal

ου μην ουδε: auf keinen Fall
ουτε ... ουδε: weder ... noch auch
ουδ` ως: auch so nicht

nicht (527)
μνημονευετε τους
Infinitiv: τους (tuhs)
die, diese, jene (männlicher Artikel Akkusativ, Plural)

die (23)
πεντε αρτους των
Infinitiv: των (ton)
der (Artikel, Genitiv, Plural, Maskulinum/Femininum/Neutrum)

der (125)
πεντακισχιλιων και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
ποσους κοφινους ελαβετε
10ουδε
Infinitiv: ουδε (uh-de)
und nicht, auch nicht, noch nicht einmal, auch nicht, nicht einmal

ου μην ουδε: auf keinen Fall
ουτε ... ουδε: weder ... noch auch
ουδ` ως: auch so nicht

nicht (527)
τους
Infinitiv: τους (tuhs)
die, diese, jene (männlicher Artikel Akkusativ, Plural)

die (23)
επτα αρτους των
Infinitiv: των (ton)
der (Artikel, Genitiv, Plural, Maskulinum/Femininum/Neutrum)

der (125)
τετρακισχιλιων και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
ποσας σπυριδας ελαβετε
11 πως ου
Infinitiv: ου (uh)
Verneinung: Nicht, nein (als Antwort), gewiss nicht. Bei Fragen: doch nicht, ob nicht etwa, doch wohl nicht, etwa nicht

nicht (145)
νοειτε οτι
Infinitiv: οτι (ho-ti)
dass, da, weil, denn, darüber, weswegen, insofern

Wird auch zur Einführung direkter Rede verwendet (ist in dem Fall nicht übersetzbar, aber in etwa mit einem Doppelpunkt vergleichbar)

dass (173)
ου
Infinitiv: ου (uh)
Verneinung: Nicht, nein (als Antwort), gewiss nicht. Bei Fragen: doch nicht, ob nicht etwa, doch wohl nicht, etwa nicht

nicht (145)
περι
Infinitiv: περι (reh-pi)
ringsum, um, über, von, bezüglich, betreffs, hinsichtlich, in Bezug auf, in Beziehung auf, die Lage beteffend, deswegen,wegen, auf Grund (von), an, nach, für, um etwas herum, über etwas hinaus, gegen (Zeit), ungefähr (bei Zahlen), in Rücksicht auf, mit, in Gemeinschaft mit, mehr als, überaus, sehr

nach (193)
αρτου ειπον
Infinitiv: λεγω (Le-goh)
sagen, reden, sprechen, (beim Namen) nennen, benennen, jemanden heißen (etwas zu tun), aussprechen, berichten, behaupten, meinen, äußern, versichern, erklären, lauten, besagen, gebieten, befehlen, anordnen, eine Rede halten, vortragen, antworten, auffordern, erwidern, entgegnen, sich sagen, bedeuten, erwähnen, lehren, (an)raten, Ratschlag geben, (an)weisen

sagten (70)
υμιν
Infinitiv: υμιν (uh-min)
euch (Personalpronomen, 2. Person Plural, Dativ)

Euch (312)
προσεχειν απο
Infinitiv: απο (apo)
von, seit, infolge , weg von, aus, heraus, heraus aus, von ... weg, von ... aus, von ... an, von ... herab, entfernt von, getrennt von, durch, mittels, wegen (nur mit Genitiv)

von (75)
της
Infinitiv: της (tes)
dessen, der, diese, jene (weiblicher Artikel, Genitiv, Singular)

dem (21)
ζυμης των
Infinitiv: των (ton)
der (Artikel, Genitiv, Plural, Maskulinum/Femininum/Neutrum)

der (125)
φαρισαιων
Infinitiv: φαρισαιος (fah-ri-sei-os)
Pharisäer (jüdische Sekte zur Zeit des NTs)

Pharisäer (308)
και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
σαδδουκαιων
Infinitiv: σαδδουκαιος (sa-du-kei-os)
Sadduzäer (jüdische Sekte zur Zeit des NTs)

Sadduzäer (309)

12τοτε
Infinitiv: τοτε (to-te)
da, dann, danach, darauf, vorher, zu der/dieser/jener Zeit, zur Zeit, damals
ο τοτε: der damilige

Daraufhin (189)
συνηκαν οτι
Infinitiv: οτι (ho-ti)
dass, da, weil, denn, darüber, weswegen, insofern

Wird auch zur Einführung direkter Rede verwendet (ist in dem Fall nicht übersetzbar, aber in etwa mit einem Doppelpunkt vergleichbar)

dass (173)
ουκ
Infinitiv: ου (uh)
Verneinung: Nicht, nein (als Antwort), gewiss nicht. Bei Fragen: doch nicht, ob nicht etwa, doch wohl nicht, etwa nicht

nicht (145)
ειπεν
Infinitiv: λεγω (Le-goh)
sagen, reden, sprechen, (beim Namen) nennen, benennen, jemanden heißen (etwas zu tun), aussprechen, berichten, behaupten, meinen, äußern, versichern, erklären, lauten, besagen, gebieten, befehlen, anordnen, eine Rede halten, vortragen, antworten, auffordern, erwidern, entgegnen, sich sagen, bedeuten, erwähnen, lehren, (an)raten, Ratschlag geben, (an)weisen

sagte (70)
προσεχειν απο
Infinitiv: απο (apo)
von, seit, infolge , weg von, aus, heraus, heraus aus, von ... weg, von ... aus, von ... an, von ... herab, entfernt von, getrennt von, durch, mittels, wegen (nur mit Genitiv)

von (75)
της
Infinitiv: της (tes)
dessen, der, diese, jene (weiblicher Artikel, Genitiv, Singular)

dem (21)
ζυμης του
Infinitiv: του (tu)
dem, des, den (männlicher/neutraler Artikel, Genitiv, Singular)

den (36)
αρτου αλλ
Infinitiv: αλλα (al-la)
aber, sondern, jedoch, vielmehr, im Gegenteil, so doch, doch (als Aufforderung), trotzdem, anders, nun gut, ja, gewiss, wohlan, wohlan ... denn, nein, trotzdem, im Gegenteil, ja nicht einmal..., aber freilich, nicht viel mehr, doch wenigstens

in Verbindung mit και wird die Aussage verstärkt bzw. gesteigert

sondern (382)
απο
Infinitiv: απο (apo)
von, seit, infolge , weg von, aus, heraus, heraus aus, von ... weg, von ... aus, von ... an, von ... herab, entfernt von, getrennt von, durch, mittels, wegen (nur mit Genitiv)

von (75)
της
Infinitiv: της (tes)
dessen, der, diese, jene (weiblicher Artikel, Genitiv, Singular)

dem (21)
διδαχης των
Infinitiv: των (ton)
der (Artikel, Genitiv, Plural, Maskulinum/Femininum/Neutrum)

der (125)
φαρισαιων
Infinitiv: φαρισαιος (fah-ri-sei-os)
Pharisäer (jüdische Sekte zur Zeit des NTs)

Pharisäer (308)
και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
σαδδουκαιων
Infinitiv: σαδδουκαιος (sa-du-kei-os)
Sadduzäer (jüdische Sekte zur Zeit des NTs)

Sadduzäer (309)

13ελθων
Infinitiv: ερχομαι (er-koh-mai)
kommen, ankommen, hinkommen, (an einen Ort) gelangen, eintreffen, erscheinen (Personen), auftreten, wiederkommen, heimkehren, zurückkommen, nahen, eintreten (Ereignisse), in Erscheinung treten, marschieren, ausrücken, (weg)gehen, verlassen, fortgehen, vergehen, von einen Ort zum anderen gehen (wird sowohl für das Verlassen als auch für das Ankommen von Personen verwendet) entstehen, Verbreitung fördern, zur Verbreitung beitragen, sich anschicken (im Begriff sein, etwas zu tun)

hinkommen (164)
δε
Infinitiv: δε (de)
aber, da, auch, sondern, ferner, außerdem, weiterhin, dann, weiters, darüber hinaus, hingegen, vielmehr

aber (10)
ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
ιησους
Infinitiv: ιησους (Jesus)
Jesus, männlicher Vorname

Jesus (7)
εις
Infinitiv: εις (eis)
Präposition (mit Akkusativ): hinein, hin, in Richtung, entgegen, zu, in etwas hinein, nach, auf, unter, zwischen, bis, an, gegen (zeitlich), bis, bis zu, auf, für gegen, während, in, für, wegen, in Bezug auf, in Hinsicht auf, gegen, ungefähr, an die ... (Anzahl)

nach (151)
τα
Infinitiv: τα (ta)
die, diese, jene (Artikel, Neutrum, Nominativ/Akkusativ, Plural)

die (254)
μερη
Infinitiv: μερος (me-ros)
Teil, Anteil, Los, Reihe, Rolle (die man spielt), Ramg, Amt, Aufgabe, Bedeutung, Stück, Abteilung, Geschäftszweig, Gruppe, Klasse, Partei, Platz, Teil eines Landes, Landschaft, Gebiet, Gegend, Stelle, Seite Ort

αρα μερος: einer nach dem anderen,

απο μερος: teilweise, zum Teil, in einigen Punkten, in mancherlei Hinsicht, einige Zeit

εκ μερος: Stückwerk

μερος τι: zum Teil

Gebiete (270)
καισαρειας της
Infinitiv: της (tes)
dessen, der, diese, jene (weiblicher Artikel, Genitiv, Singular)

dem (21)
φιλιππου ηρωτα τους
Infinitiv: τους (tuhs)
die, diese, jene (männlicher Artikel Akkusativ, Plural)

die (23)
μαθητας αυτου
Infinitiv: αυτου (ah-uh-tuh)
seine, seinem, seiner, seinesgleichen, dessen, diesem (Personalpronomen, 3. Person Singular, Masikulinum/Neutrum, Genitiv)

seiner (96)
λεγων
Infinitiv: λεγω (Le-goh)
sagen, reden, sprechen, (beim Namen) nennen, benennen, jemanden heißen (etwas zu tun), aussprechen, berichten, behaupten, meinen, äußern, versichern, erklären, lauten, besagen, gebieten, befehlen, anordnen, eine Rede halten, vortragen, antworten, auffordern, erwidern, entgegnen, sich sagen, bedeuten, erwähnen, lehren, (an)raten, Ratschlag geben, (an)weisen

sprach (70)
τινα
Infinitiv: τις (tis)
jemand, einer, irgendeiner, mancher, irgendwer, ein, irgendeiner, bestimmter/gewisser, etwas, einige, ein paar, etliche, gewisse Leute

bei negativen Aussagen: niemand, keiner, kein, nichts

dieser (310)
με
Infinitiv: με (me)
mich (Personalpronomen, 1. Person Singular, Akkusativ)

mich (355)
λεγουσιν οι
Infinitiv: οι (hoi)
die, sie, diese (männlicher Artikel, Nominativ, Plural)

diese (172)
ανθρωποι ειναι τον
Infinitiv: τον (ton)
den, das, jenen, jenes, diesen, dieses (männlicher Artikel, Akkustativ, Singular)

den (20)
υιον
Infinitiv: υιος (üh-oss)
Sohn, Nachkomme, Menschensohn, Sohn Gottes, auch Adam wurde so bezeichnet (Lk 3,38)

Sohn (1)
του
Infinitiv: του (tu)
dem, des, den (männlicher/neutraler Artikel, Genitiv, Singular)

den (36)
ανθρωπου
14οι
Infinitiv: οι (hoi)
die, sie, diese (männlicher Artikel, Nominativ, Plural)

diese (172)
δε
Infinitiv: δε (de)
aber, da, auch, sondern, ferner, außerdem, weiterhin, dann, weiters, darüber hinaus, hingegen, vielmehr

aber (10)
ειπον
Infinitiv: λεγω (Le-goh)
sagen, reden, sprechen, (beim Namen) nennen, benennen, jemanden heißen (etwas zu tun), aussprechen, berichten, behaupten, meinen, äußern, versichern, erklären, lauten, besagen, gebieten, befehlen, anordnen, eine Rede halten, vortragen, antworten, auffordern, erwidern, entgegnen, sich sagen, bedeuten, erwähnen, lehren, (an)raten, Ratschlag geben, (an)weisen

sagten (70)
οι
Infinitiv: οι (hoi)
die, sie, diese (männlicher Artikel, Nominativ, Plural)

diese (172)
μεν
Infinitiv: μεν (men)
Nachgestellter Partikel, der meist schwer zu übersetzen ist: in der Tat, gewiss, ja, wahrlich, sicher

μεν ... δε:
zwar ... aber, teils ... teils, erstens ... zweitens, einerseits ... andererseits

ο μεν ... ο δε:
der eine ... der andere, dieser ... jener,

wahrlich (335)
ιωαννην
Infinitiv: ιωαννης (jo-an-es)
Johannes (männlicher Name)

Johannes (276)
τον
Infinitiv: τον (ton)
den, das, jenen, jenes, diesen, dieses (männlicher Artikel, Akkustativ, Singular)

den (20)
βαπτιστην αλλοι δε
Infinitiv: δε (de)
aber, da, auch, sondern, ferner, außerdem, weiterhin, dann, weiters, darüber hinaus, hingegen, vielmehr

aber (10)
ηλιαν ετεροι δε
Infinitiv: δε (de)
aber, da, auch, sondern, ferner, außerdem, weiterhin, dann, weiters, darüber hinaus, hingegen, vielmehr

aber (10)
ιερεμιαν η
Infinitiv: η (he)
die, diese, jene (weiblicher Artikel, Nominativ, Singular)

die (78)
ενα των
Infinitiv: των (ton)
der (Artikel, Genitiv, Plural, Maskulinum/Femininum/Neutrum)

der (125)
προφητων
Infinitiv: προφητης (pro-feh-tes)
Prophet, jemand der durch den Heiligen Geist Gottes Offenbarung ausspricht, Verkünder (und Interpreter) von Orakelsprüchen, Wahrsager, Seher, jemand der im Auftrag Gottes redet, zurechtweist oder ermahnt

Propheten (129)

15λεγει
Infinitiv: λεγω (Le-goh)
sagen, reden, sprechen, (beim Namen) nennen, benennen, jemanden heißen (etwas zu tun), aussprechen, berichten, behaupten, meinen, äußern, versichern, erklären, lauten, besagen, gebieten, befehlen, anordnen, eine Rede halten, vortragen, antworten, auffordern, erwidern, entgegnen, sich sagen, bedeuten, erwähnen, lehren, (an)raten, Ratschlag geben, (an)weisen

sprach (70)
αυτοις
Infinitiv: αυτοις (uh-tois)
ihnen, diesen (Personalpronomen, 3. Person, Plural, Dativ, Maskulinum/Neutrum)

ihnen (311)
υμεις
Infinitiv: υμεις (hü-meis)
ihr (Personalpronomen: 2. Person Plural, Nominativ)

ihr (487)
δε
Infinitiv: δε (de)
aber, da, auch, sondern, ferner, außerdem, weiterhin, dann, weiters, darüber hinaus, hingegen, vielmehr

aber (10)
τινα
Infinitiv: τις (tis)
jemand, einer, irgendeiner, mancher, irgendwer, ein, irgendeiner, bestimmter/gewisser, etwas, einige, ein paar, etliche, gewisse Leute

bei negativen Aussagen: niemand, keiner, kein, nichts

dieser (310)
με
Infinitiv: με (me)
mich (Personalpronomen, 1. Person Singular, Akkusativ)

mich (355)
λεγετε ειναι
16αποκριθεις
Infinitiv: αποκρινομαι (ah-po-kri-no-ma-ih)
antworten, jemandem Antwort auf eine Frage geben, das Wort ergreifen, (in seiner Rede) fortfahren, beginnen (zu sprechen), sich verantworten, sich verteidigen

antwortete (356)
δε
Infinitiv: δε (de)
aber, da, auch, sondern, ferner, außerdem, weiterhin, dann, weiters, darüber hinaus, hingegen, vielmehr

aber (10)
σιμων πετρος ειπεν
Infinitiv: λεγω (Le-goh)
sagen, reden, sprechen, (beim Namen) nennen, benennen, jemanden heißen (etwas zu tun), aussprechen, berichten, behaupten, meinen, äußern, versichern, erklären, lauten, besagen, gebieten, befehlen, anordnen, eine Rede halten, vortragen, antworten, auffordern, erwidern, entgegnen, sich sagen, bedeuten, erwähnen, lehren, (an)raten, Ratschlag geben, (an)weisen

sagte (70)
συ
Infinitiv: συ (su)
Du (Personalpronomen, 2. Person, Singular, Nominativ)

Du (178)
ει
Infinitiv: ειμι (ei-mi)
sein, leben, bleiben, existieren, da sein, präsent sein, vorhanden sein, stattfinden, passieren, geschehen, verweilen, angehören zu etwas gehören, sich ereignen, sich befinden, sich aufhalten, wohnen, sich verhalten

bist (81)
ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
χριστος
Infinitiv: Χριστος (Christos)
Christus, Gesalbter, Sohn Gottes, entspricht dem hebräischem Wort Messias

Christus (6)
ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
υιος
Infinitiv: υιος (üh-oss)
Sohn, Nachkomme, Menschensohn, Sohn Gottes, auch Adam wurde so bezeichnet (Lk 3,38)

Sohn (1)
του
Infinitiv: του (tu)
dem, des, den (männlicher/neutraler Artikel, Genitiv, Singular)

den (36)
θεου
Infinitiv: θεος (the-oss)
Gott, Gottheit, göttliches Wesen, Göttlichkeit, Götterbild, Göttin, göttlicher Tempel, Gott Vater, die Dinge Gottes betreffend (hier hat auch das heutige Wort „Theologie“ seinen Ursprung)

Gottes (137)
του
Infinitiv: του (tu)
dem, des, den (männlicher/neutraler Artikel, Genitiv, Singular)

den (36)
ζωντος
17και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
αποκριθεις
Infinitiv: αποκρινομαι (ah-po-kri-no-ma-ih)
antworten, jemandem Antwort auf eine Frage geben, das Wort ergreifen, (in seiner Rede) fortfahren, beginnen (zu sprechen), sich verantworten, sich verteidigen

antwortete (356)
ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
ιησους
Infinitiv: ιησους (Jesus)
Jesus, männlicher Vorname

Jesus (7)
ειπεν
Infinitiv: λεγω (Le-goh)
sagen, reden, sprechen, (beim Namen) nennen, benennen, jemanden heißen (etwas zu tun), aussprechen, berichten, behaupten, meinen, äußern, versichern, erklären, lauten, besagen, gebieten, befehlen, anordnen, eine Rede halten, vortragen, antworten, auffordern, erwidern, entgegnen, sich sagen, bedeuten, erwähnen, lehren, (an)raten, Ratschlag geben, (an)weisen

sagte (70)
αυτω
Infinitiv: αυτω (ah-uh-to)
ihm (Personalpronomen, 3. Person, Singular, Dativ, Neutrum)

ihm (102)
μακαριος ει
Infinitiv: ειμι (ei-mi)
sein, leben, bleiben, existieren, da sein, präsent sein, vorhanden sein, stattfinden, passieren, geschehen, verweilen, angehören zu etwas gehören, sich ereignen, sich befinden, sich aufhalten, wohnen, sich verhalten

bist (81)
σιμων βαρ ιωνα οτι
Infinitiv: οτι (ho-ti)
dass, da, weil, denn, darüber, weswegen, insofern

Wird auch zur Einführung direkter Rede verwendet (ist in dem Fall nicht übersetzbar, aber in etwa mit einem Doppelpunkt vergleichbar)

dass (173)
σαρξ και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
αιμα
Infinitiv: αιμα (hei-ma)
Blut (von Menschen oder Tieren), Leben, Kraft (Blut als Sitz des Lebens), vergossenes Blut, Geblüt, Blutsverwandtschaft, Geschlecht.

Oft auch übertragend für: Mord, Tod, Hinrichtung, Blutvergießen,

Blut (618)
ουκ
Infinitiv: ου (uh)
Verneinung: Nicht, nein (als Antwort), gewiss nicht. Bei Fragen: doch nicht, ob nicht etwa, doch wohl nicht, etwa nicht

nicht (145)
απεκαλυψεν σοι
Infinitiv: σοι (soi)
Dir (Personalpronomen, 2. Person, Singular, Dativ)

Dir (231)
αλλ
Infinitiv: αλλα (al-la)
aber, sondern, jedoch, vielmehr, im Gegenteil, so doch, doch (als Aufforderung), trotzdem, anders, nun gut, ja, gewiss, wohlan, wohlan ... denn, nein, trotzdem, im Gegenteil, ja nicht einmal..., aber freilich, nicht viel mehr, doch wenigstens

in Verbindung mit και wird die Aussage verstärkt bzw. gesteigert

sondern (382)
ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
πατηρ
Infinitiv: πατηρ (pa-ter)
Vater, männlicher Vorfahr, Erzeuger, Gründer einer Familie, Stammvater, Vorvater, Urheber, Schöpfer, Begründer, Gründer, auch Ehrentitel für Lehrer, Respektsperson aufgrund des Alters, Bezeichnung für Gott, kann im Plural auch für beide Elternteile stehen

Vater (269)
μου
Infinitiv: μου (muh)
mein (Personal-Pronomen: 1. Person Singular, Genitiv)

mein (184)
ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
εν
Infinitiv: εν (en)
in, bei, auf, an, zu, mit, durch, worin, weil, wobei, deshalb, während, nachdem, solange als, darum, dadurch dass, unter, zwischen

in (88)
τοις
Infinitiv: τοις (toiss)
den (Artikel: Neutrum, Dativ, Plural )

den (182)
ουρανοις
Infinitiv: ουρανος (uh-ra-nos)
Himmel (physisch), Luftraum, Firmament, Wolkenregion, auch Himmel im Sinne vom ewigen Himmelsreich, manchmal auch als Umschreibung für Gott

Uranos: Griechischer Himmelsgott (Vater von Kronos und den Titanen)

Himmeln (284)

18καγω
Infinitiv: καγω (kah-goh)
kurz für και εγω: und ich (mich/mir) ich aber, ich also, ich auch, ich selbst, ich desgleichen, ich ebenfalls, ich ebenso, selbst ich, usw.

ich selbst (199)
δε
Infinitiv: δε (de)
aber, da, auch, sondern, ferner, außerdem, weiterhin, dann, weiters, darüber hinaus, hingegen, vielmehr

aber (10)
σοι
Infinitiv: σοι (soi)
Dir (Personalpronomen, 2. Person, Singular, Dativ)

Dir (231)
λεγω
Infinitiv: λεγω (Le-goh)
sagen, reden, sprechen, (beim Namen) nennen, benennen, jemanden heißen (etwas zu tun), aussprechen, berichten, behaupten, meinen, äußern, versichern, erklären, lauten, besagen, gebieten, befehlen, anordnen, eine Rede halten, vortragen, antworten, auffordern, erwidern, entgegnen, sich sagen, bedeuten, erwähnen, lehren, (an)raten, Ratschlag geben, (an)weisen

ich sage (70)
οτι
Infinitiv: οτι (ho-ti)
dass, da, weil, denn, darüber, weswegen, insofern

Wird auch zur Einführung direkter Rede verwendet (ist in dem Fall nicht übersetzbar, aber in etwa mit einem Doppelpunkt vergleichbar)

dass (173)
συ
Infinitiv: συ (su)
Du (Personalpronomen, 2. Person, Singular, Nominativ)

Du (178)
ει
Infinitiv: ειμι (ei-mi)
sein, leben, bleiben, existieren, da sein, präsent sein, vorhanden sein, stattfinden, passieren, geschehen, verweilen, angehören zu etwas gehören, sich ereignen, sich befinden, sich aufhalten, wohnen, sich verhalten

bist (81)
πετρος και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
επι
Infinitiv: επι (epi)
während, nach, an etwas heran, danach, darauf, dabei, bei, zur Zeit von, unter der Leitung von..., in der Nähe von..., in Gegenwart von..., bei, auf Grund von, auf, an, hinter, hinüber, herüber, jenseits, hin, zu, in Beziehung auf, wegen, dagegen, außerdem

während (51)
ταυτη τη
Infinitiv: τη (teh)
der, diese, die, jene (weiblicher Artikel, Dativ, Singular)

der (162)
πετρα οικοδομησω μου
Infinitiv: μου (muh)
mein (Personal-Pronomen: 1. Person Singular, Genitiv)

mein (184)
την
Infinitiv: την (ten)
jene, die, diese, der (weiblicher Artikel, Singular, Akkusativ)

die (55)
εκκλησιαν και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
πυλαι αδου
Infinitiv: αδης (ha-des)
Hades, Totenreich, Aufenthaltsort der Toten/Verstorbenen, Unterwelt, entspricht dem Hebräischen Scheol, manchmal fälschlicherweise mit "Hölle" übersetzt

Totenreich (624)
ου
Infinitiv: ου (uh)
Verneinung: Nicht, nein (als Antwort), gewiss nicht. Bei Fragen: doch nicht, ob nicht etwa, doch wohl nicht, etwa nicht

nicht (145)
κατισχυσουσιν αυτης
Infinitiv: αυτης (ah-uh-tess)
ihrer, ihren, ihres, ihresgleichen (Personalpronomen: 3. Person, Femininum, Singular, Genitiv), kann auch im Sinne von "auch" verwendet werden

ihre (15)

19και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
δωσω
Infinitiv: διδωμι (di-do-mi)
geben (auch im Sinne von "Zeichen geben"), übergeben, anvertrauen, hergeben, zurückgeben, vergelten, hingeben, überlassen, preisgeben, schenken, verleihen, etwas gewähren (Gnade, Liebe), anbieten, leisten, zahlen, hinterlegen, ausliefern, (auf)opfern, entrichten, weihen, begnadigen, zugeben, gestatten, zulassen, hervorrufen, bewirken, einsetzen (in ein Amt)

geben (407)
σοι
Infinitiv: σοι (soi)
Dir (Personalpronomen, 2. Person, Singular, Dativ)

Dir (231)
τας
Infinitiv: τας (tas)
die, diese, jene (weiblicher Artikel, Akkusativ, Plural)

den (287)
κλεις της
Infinitiv: της (tes)
dessen, der, diese, jene (weiblicher Artikel, Genitiv, Singular)

dem (21)
βασιλειας
Infinitiv: βασιλεια (ba-si-lei-ah)
Königsherrschaft, Königtum, Reich, Königreich, Monarchie, königliche Macht,

Königreiche (281)
των
Infinitiv: των (ton)
der (Artikel, Genitiv, Plural, Maskulinum/Femininum/Neutrum)

der (125)
ουρανων
Infinitiv: ουρανος (uh-ra-nos)
Himmel (physisch), Luftraum, Firmament, Wolkenregion, auch Himmel im Sinne vom ewigen Himmelsreich, manchmal auch als Umschreibung für Gott

Uranos: Griechischer Himmelsgott (Vater von Kronos und den Titanen)

Himmel (284)
και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
εαν
Infinitiv: εαν (eh-an)
wenn, falls, ob, sooft, selbst wenn, auch wenn,

εαν μη: wenn nicht, außer wenn, ohne dass, ohne zu

wenn (406)
δησης επι
Infinitiv: επι (epi)
während, nach, an etwas heran, danach, darauf, dabei, bei, zur Zeit von, unter der Leitung von..., in der Nähe von..., in Gegenwart von..., bei, auf Grund von, auf, an, hinter, hinüber, herüber, jenseits, hin, zu, in Beziehung auf, wegen, dagegen, außerdem

während (51)
της
Infinitiv: της (tes)
dessen, der, diese, jene (weiblicher Artikel, Genitiv, Singular)

dem (21)
γης
Infinitiv: γη (gä)
Erde, Boden, Erdboden, Ackerboden, Land, Staat, Landschaft, Erdreich, Gegend, Heimatland, zur Landwirtschaft geeigneter Boden, Festland (im Gegensatz zum Meer), Feld, Acker, Ackerland, Grund und Boden, Erde im Gegensatz zum Himmel, Land im Gegensatz zum Wasser, die Erde als Planet, Erde als bewohnter Himmelskörper. Teil der Schöpfung, welcher dem Menschen gehört

Auch das Wort Geologie, stammt von γη.

Landes (179)
εσται
Infinitiv: ειμι (ei-mi)
sein, leben, bleiben, existieren, da sein, präsent sein, vorhanden sein, stattfinden, passieren, geschehen, verweilen, angehören zu etwas gehören, sich ereignen, sich befinden, sich aufhalten, wohnen, sich verhalten

sein wird (81)
δεδεμενον εν
Infinitiv: εν (en)
in, bei, auf, an, zu, mit, durch, worin, weil, wobei, deshalb, während, nachdem, solange als, darum, dadurch dass, unter, zwischen

in (88)
τοις
Infinitiv: τοις (toiss)
den (Artikel: Neutrum, Dativ, Plural )

den (182)
ουρανοις
Infinitiv: ουρανος (uh-ra-nos)
Himmel (physisch), Luftraum, Firmament, Wolkenregion, auch Himmel im Sinne vom ewigen Himmelsreich, manchmal auch als Umschreibung für Gott

Uranos: Griechischer Himmelsgott (Vater von Kronos und den Titanen)

Himmeln (284)
και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
εαν
Infinitiv: εαν (eh-an)
wenn, falls, ob, sooft, selbst wenn, auch wenn,

εαν μη: wenn nicht, außer wenn, ohne dass, ohne zu

wenn (406)
λυσης επι
Infinitiv: επι (epi)
während, nach, an etwas heran, danach, darauf, dabei, bei, zur Zeit von, unter der Leitung von..., in der Nähe von..., in Gegenwart von..., bei, auf Grund von, auf, an, hinter, hinüber, herüber, jenseits, hin, zu, in Beziehung auf, wegen, dagegen, außerdem

während (51)
της
Infinitiv: της (tes)
dessen, der, diese, jene (weiblicher Artikel, Genitiv, Singular)

dem (21)
γης
Infinitiv: γη (gä)
Erde, Boden, Erdboden, Ackerboden, Land, Staat, Landschaft, Erdreich, Gegend, Heimatland, zur Landwirtschaft geeigneter Boden, Festland (im Gegensatz zum Meer), Feld, Acker, Ackerland, Grund und Boden, Erde im Gegensatz zum Himmel, Land im Gegensatz zum Wasser, die Erde als Planet, Erde als bewohnter Himmelskörper. Teil der Schöpfung, welcher dem Menschen gehört

Auch das Wort Geologie, stammt von γη.

Landes (179)
εσται
Infinitiv: ειμι (ei-mi)
sein, leben, bleiben, existieren, da sein, präsent sein, vorhanden sein, stattfinden, passieren, geschehen, verweilen, angehören zu etwas gehören, sich ereignen, sich befinden, sich aufhalten, wohnen, sich verhalten

sein wird (81)
λελυμενον εν
Infinitiv: εν (en)
in, bei, auf, an, zu, mit, durch, worin, weil, wobei, deshalb, während, nachdem, solange als, darum, dadurch dass, unter, zwischen

in (88)
τοις
Infinitiv: τοις (toiss)
den (Artikel: Neutrum, Dativ, Plural )

den (182)
ουρανοις
Infinitiv: ουρανος (uh-ra-nos)
Himmel (physisch), Luftraum, Firmament, Wolkenregion, auch Himmel im Sinne vom ewigen Himmelsreich, manchmal auch als Umschreibung für Gott

Uranos: Griechischer Himmelsgott (Vater von Kronos und den Titanen)

Himmeln (284)

20τοτε
Infinitiv: τοτε (to-te)
da, dann, danach, darauf, vorher, zu der/dieser/jener Zeit, zur Zeit, damals
ο τοτε: der damilige

Daraufhin (189)
διεστειλατο τοις
Infinitiv: τοις (toiss)
den (Artikel: Neutrum, Dativ, Plural )

den (182)
μαθηταις αυτου
Infinitiv: αυτου (ah-uh-tuh)
seine, seinem, seiner, seinesgleichen, dessen, diesem (Personalpronomen, 3. Person Singular, Masikulinum/Neutrum, Genitiv)

seiner (96)
ινα
Infinitiv: ινα (hi-nah)
dort, dort wo, dass, auf dass, dass, so dass, wo selbst, wobei, in solcher Lage, wo, worin, wohin, dahin wo, um zu, damit, zu jenem Zweck

damit (132)
μηδενι ειπωσιν
Infinitiv: λεγω (Le-goh)
sagen, reden, sprechen, (beim Namen) nennen, benennen, jemanden heißen (etwas zu tun), aussprechen, berichten, behaupten, meinen, äußern, versichern, erklären, lauten, besagen, gebieten, befehlen, anordnen, eine Rede halten, vortragen, antworten, auffordern, erwidern, entgegnen, sich sagen, bedeuten, erwähnen, lehren, (an)raten, Ratschlag geben, (an)weisen

sagen (70)
οτι
Infinitiv: οτι (ho-ti)
dass, da, weil, denn, darüber, weswegen, insofern

Wird auch zur Einführung direkter Rede verwendet (ist in dem Fall nicht übersetzbar, aber in etwa mit einem Doppelpunkt vergleichbar)

dass (173)
αυτος
Infinitiv: αυτος (ah-uh-tos)
er (Personalpronomen, 3. Person, Singular, Nominativ, Maskulinum)

er (120)
εστιν
Infinitiv: ειμι (ei-mi)
sein, leben, bleiben, existieren, da sein, präsent sein, vorhanden sein, stattfinden, passieren, geschehen, verweilen, angehören zu etwas gehören, sich ereignen, sich befinden, sich aufhalten, wohnen, sich verhalten

ist (81)
ιησους
Infinitiv: ιησους (Jesus)
Jesus, männlicher Vorname

Jesus (7)
ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
χριστος
Infinitiv: Χριστος (Christos)
Christus, Gesalbter, Sohn Gottes, entspricht dem hebräischem Wort Messias

Christus (6)

21απο
Infinitiv: απο (apo)
von, seit, infolge , weg von, aus, heraus, heraus aus, von ... weg, von ... aus, von ... an, von ... herab, entfernt von, getrennt von, durch, mittels, wegen (nur mit Genitiv)

von (75)
τοτε
Infinitiv: τοτε (to-te)
da, dann, danach, darauf, vorher, zu der/dieser/jener Zeit, zur Zeit, damals
ο τοτε: der damilige

Daraufhin (189)
ηρξατο
Infinitiv: αρχω (ar-cho)
herrschen, beherrschen, regieren, anfangen (klassische, griechische Literatur), beginnen, der Erste sein, die Diskussion eröffnen, veranlassen, Ursache oder Grund für etwas sein, an der Spitze stehen, Gewalt haben, ein Amt bekleiden, Archon sein,

Passiv:
Untertan sein, gehorchen,

begann (428)
ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
ιησους
Infinitiv: ιησους (Jesus)
Jesus, männlicher Vorname

Jesus (7)
δεικνυειν τοις
Infinitiv: τοις (toiss)
den (Artikel: Neutrum, Dativ, Plural )

den (182)
μαθηταις αυτου
Infinitiv: αυτου (ah-uh-tuh)
seine, seinem, seiner, seinesgleichen, dessen, diesem (Personalpronomen, 3. Person Singular, Masikulinum/Neutrum, Genitiv)

seiner (96)
οτι
Infinitiv: οτι (ho-ti)
dass, da, weil, denn, darüber, weswegen, insofern

Wird auch zur Einführung direkter Rede verwendet (ist in dem Fall nicht übersetzbar, aber in etwa mit einem Doppelpunkt vergleichbar)

dass (173)
δει αυτον
Infinitiv: αυτον (au-to)
ihn, es, das, dieses, jenes, solchen, solches (männliches Personalpronomen, Akkusativ Singular)

ihm (304)
απελθειν
Infinitiv: απερχομαι (ah-per-ko-ma-ih)
(weg)gehen, sich entfernen, sich zurückziehen, verschwinden, vergehen, vorübergehen, hintergehen, ausgehen, sich verbreiten, übergehen, hingehen, zurückkehren, zurückweichen, weichen (auch Krankheiten, oder Nöte),

hinzugehen (268)
εις
Infinitiv: εις (eis)
Präposition (mit Akkusativ): hinein, hin, in Richtung, entgegen, zu, in etwas hinein, nach, auf, unter, zwischen, bis, an, gegen (zeitlich), bis, bis zu, auf, für gegen, während, in, für, wegen, in Bezug auf, in Hinsicht auf, gegen, ungefähr, an die ... (Anzahl)

nach (151)
ιεροσολυμα
Infinitiv: ιεροσολυμα (hiär-os-oh-lü-ma)
Jerusalem: Hauptstadt von Israel sowohl zur Zeit des Alten als auch des neuen Testaments politischer und religiöser Mittelpunkt von Israel bzw. Palästina

Jerusalem (150)
και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
πολλα παθειν απο
Infinitiv: απο (apo)
von, seit, infolge , weg von, aus, heraus, heraus aus, von ... weg, von ... aus, von ... an, von ... herab, entfernt von, getrennt von, durch, mittels, wegen (nur mit Genitiv)

von (75)
των
Infinitiv: των (ton)
der (Artikel, Genitiv, Plural, Maskulinum/Femininum/Neutrum)

der (125)
πρεσβυτερων και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
αρχιερεων και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
γραμματεων
Infinitiv: γραμματευς (gra-mah-teus)
Schriftgelehrter (im mosaischen Gesetz), Gesetzeskundiger, Gelehrter, Lehrer, Schulmeister, Stadtschreiber, Sekretär, Schreiber im öffentlichen Dienst, Kundiger in der Schrift (Grammatik)

Schriftgelehrten (169)
και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
αποκτανθηναι και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
τη
Infinitiv: τη (teh)
der, diese, die, jene (weiblicher Artikel, Dativ, Singular)

der (162)
τριτη ημερα εγερθηναι
22και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
προσλαβομενος αυτον
Infinitiv: αυτον (au-to)
ihn, es, das, dieses, jenes, solchen, solches (männliches Personalpronomen, Akkusativ Singular)

ihm (304)
ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
πετρος ηρξατο
Infinitiv: αρχω (ar-cho)
herrschen, beherrschen, regieren, anfangen (klassische, griechische Literatur), beginnen, der Erste sein, die Diskussion eröffnen, veranlassen, Ursache oder Grund für etwas sein, an der Spitze stehen, Gewalt haben, ein Amt bekleiden, Archon sein,

Passiv:
Untertan sein, gehorchen,

begann (428)
επιτιμαν αυτω
Infinitiv: αυτω (ah-uh-to)
ihm (Personalpronomen, 3. Person, Singular, Dativ, Neutrum)

ihm (102)
λεγων
Infinitiv: λεγω (Le-goh)
sagen, reden, sprechen, (beim Namen) nennen, benennen, jemanden heißen (etwas zu tun), aussprechen, berichten, behaupten, meinen, äußern, versichern, erklären, lauten, besagen, gebieten, befehlen, anordnen, eine Rede halten, vortragen, antworten, auffordern, erwidern, entgegnen, sich sagen, bedeuten, erwähnen, lehren, (an)raten, Ratschlag geben, (an)weisen

sprach (70)
ιλεως σοι
Infinitiv: σοι (soi)
Dir (Personalpronomen, 2. Person, Singular, Dativ)

Dir (231)
κυριε ου
Infinitiv: ου (uh)
Verneinung: Nicht, nein (als Antwort), gewiss nicht. Bei Fragen: doch nicht, ob nicht etwa, doch wohl nicht, etwa nicht

nicht (145)
μη
Infinitiv: μη (mä)
Verneinung: nicht, nein. Verstärkte Form (ου με): gewiss nicht niemals. Bei Fragen: doch nicht, ob nicht etwa, doch wohl nicht, etwa nicht

nicht (94)
εσται
Infinitiv: ειμι (ei-mi)
sein, leben, bleiben, existieren, da sein, präsent sein, vorhanden sein, stattfinden, passieren, geschehen, verweilen, angehören zu etwas gehören, sich ereignen, sich befinden, sich aufhalten, wohnen, sich verhalten

sein wird (81)
σοι
Infinitiv: σοι (soi)
Dir (Personalpronomen, 2. Person, Singular, Dativ)

Dir (231)
τουτο
Infinitiv: τουτο (to-uh-toh)
dieses, solches (Demonstrativpronomen, Singular, Neutrum, Nominvativ/Akkusativ)

dieses (134)

23ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
δε
Infinitiv: δε (de)
aber, da, auch, sondern, ferner, außerdem, weiterhin, dann, weiters, darüber hinaus, hingegen, vielmehr

aber (10)
στραφεις ειπεν
Infinitiv: λεγω (Le-goh)
sagen, reden, sprechen, (beim Namen) nennen, benennen, jemanden heißen (etwas zu tun), aussprechen, berichten, behaupten, meinen, äußern, versichern, erklären, lauten, besagen, gebieten, befehlen, anordnen, eine Rede halten, vortragen, antworten, auffordern, erwidern, entgegnen, sich sagen, bedeuten, erwähnen, lehren, (an)raten, Ratschlag geben, (an)weisen

sagte (70)
τω
Infinitiv: τω (toh)
dem, jenem (männlicher/neutraler Artikel, Dativ, Singular)

dem (84)
πετρω υπαγε
Infinitiv: υπαγω (hü-pa-goh)
gehen, hingehen, weggehen, fortgehen, nach Hause gehen, zurückkehren (zu einem anderen Ort), sich auf den Weg machen, abreisen, sich zurückziehen, sich entfernen, vorrücken (langsam), scheiden, unter etwas herführen, heimlich wegschaffen, verführen, in seine Gewalt bringen

Gehe hinweg (411)
οπισω
Infinitiv: οπιςω (oh-pis)
nach hinten, (da)hinter, nach, folgend, rückwärts, zurück, danach, nachher, hinterher, später, darauf (hin), in Zukunft, wieder, wiederum

ερχομαι οπισο: folgen, nachfolgen, Jünger sein
ο οπισο: das Hinterliegende, der zurückliegende Wegs

nach (338)
μου
Infinitiv: μου (muh)
mein (Personal-Pronomen: 1. Person Singular, Genitiv)

mein (184)
σατανα
Infinitiv: σατανας (sa-tan-as)
Satan, Wiedersacher, vom hebräischen "Satan" (שָׂטָן), Teufel, Ankläger, Oberster der bösen Geister (bzw. der gefallenen Engel)

Satan (410)
σκανδαλον μου
Infinitiv: μου (muh)
mein (Personal-Pronomen: 1. Person Singular, Genitiv)

mein (184)
ει
Infinitiv: ειμι (ei-mi)
sein, leben, bleiben, existieren, da sein, präsent sein, vorhanden sein, stattfinden, passieren, geschehen, verweilen, angehören zu etwas gehören, sich ereignen, sich befinden, sich aufhalten, wohnen, sich verhalten

bist (81)
οτι
Infinitiv: οτι (ho-ti)
dass, da, weil, denn, darüber, weswegen, insofern

Wird auch zur Einführung direkter Rede verwendet (ist in dem Fall nicht übersetzbar, aber in etwa mit einem Doppelpunkt vergleichbar)

dass (173)
ου
Infinitiv: ου (uh)
Verneinung: Nicht, nein (als Antwort), gewiss nicht. Bei Fragen: doch nicht, ob nicht etwa, doch wohl nicht, etwa nicht

nicht (145)
φρονεις τα
Infinitiv: τα (ta)
die, diese, jene (Artikel, Neutrum, Nominativ/Akkusativ, Plural)

die (254)
του
Infinitiv: του (tu)
dem, des, den (männlicher/neutraler Artikel, Genitiv, Singular)

den (36)
θεου
Infinitiv: θεος (the-oss)
Gott, Gottheit, göttliches Wesen, Göttlichkeit, Götterbild, Göttin, göttlicher Tempel, Gott Vater, die Dinge Gottes betreffend (hier hat auch das heutige Wort „Theologie“ seinen Ursprung)

Gottes (137)
αλλα
Infinitiv: αλλα (al-la)
aber, sondern, jedoch, vielmehr, im Gegenteil, so doch, doch (als Aufforderung), trotzdem, anders, nun gut, ja, gewiss, wohlan, wohlan ... denn, nein, trotzdem, im Gegenteil, ja nicht einmal..., aber freilich, nicht viel mehr, doch wenigstens

in Verbindung mit και wird die Aussage verstärkt bzw. gesteigert

sondern (382)
τα
Infinitiv: τα (ta)
die, diese, jene (Artikel, Neutrum, Nominativ/Akkusativ, Plural)

die (254)
των
Infinitiv: των (ton)
der (Artikel, Genitiv, Plural, Maskulinum/Femininum/Neutrum)

der (125)
ανθρωπων
Infinitiv: ανθρωπος (an-tro-pos)
Mensch (auch als Anrede), menschliches Wesen (ohne Berücksichtigung des Geschlechts), jeder Mensch, man, Mensch als Gattungsbezeichnung (im Unterschied zu Göttern oder Tieren), Person

Plural: Mitmenschen, Leute, Menschheit, irgendjemand, einer

Menschen (383)

24τοτε
Infinitiv: τοτε (to-te)
da, dann, danach, darauf, vorher, zu der/dieser/jener Zeit, zur Zeit, damals
ο τοτε: der damilige

Daraufhin (189)
ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
ιησους
Infinitiv: ιησους (Jesus)
Jesus, männlicher Vorname

Jesus (7)
ειπεν
Infinitiv: λεγω (Le-goh)
sagen, reden, sprechen, (beim Namen) nennen, benennen, jemanden heißen (etwas zu tun), aussprechen, berichten, behaupten, meinen, äußern, versichern, erklären, lauten, besagen, gebieten, befehlen, anordnen, eine Rede halten, vortragen, antworten, auffordern, erwidern, entgegnen, sich sagen, bedeuten, erwähnen, lehren, (an)raten, Ratschlag geben, (an)weisen

sagte (70)
τοις
Infinitiv: τοις (toiss)
den (Artikel: Neutrum, Dativ, Plural )

den (182)
μαθηταις αυτου
Infinitiv: αυτου (ah-uh-tuh)
seine, seinem, seiner, seinesgleichen, dessen, diesem (Personalpronomen, 3. Person Singular, Masikulinum/Neutrum, Genitiv)

seiner (96)
ει
Infinitiv: ειμι (ei-mi)
sein, leben, bleiben, existieren, da sein, präsent sein, vorhanden sein, stattfinden, passieren, geschehen, verweilen, angehören zu etwas gehören, sich ereignen, sich befinden, sich aufhalten, wohnen, sich verhalten

bist (81)
τις
Infinitiv: τις (tis)
jemand, einer, irgendeiner, mancher, irgendwer, ein, irgendeiner, bestimmter/gewisser, etwas, einige, ein paar, etliche, gewisse Leute

bei negativen Aussagen: niemand, keiner, kein, nichts

sdfsdfsd (310)
θελει οπισω
Infinitiv: οπιςω (oh-pis)
nach hinten, (da)hinter, nach, folgend, rückwärts, zurück, danach, nachher, hinterher, später, darauf (hin), in Zukunft, wieder, wiederum

ερχομαι οπισο: folgen, nachfolgen, Jünger sein
ο οπισο: das Hinterliegende, der zurückliegende Wegs

nach (338)
μου
Infinitiv: μου (muh)
mein (Personal-Pronomen: 1. Person Singular, Genitiv)

mein (184)
ελθειν απαρνησασθω εαυτον και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
αρατω τον
Infinitiv: τον (ton)
den, das, jenen, jenes, diesen, dieses (männlicher Artikel, Akkustativ, Singular)

den (20)
σταυρον αυτου
Infinitiv: αυτου (ah-uh-tuh)
seine, seinem, seiner, seinesgleichen, dessen, diesem (Personalpronomen, 3. Person Singular, Masikulinum/Neutrum, Genitiv)

seiner (96)
και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
ακολουθειτω μοι
Infinitiv: μοι (moi)
mir (Personalpronomen, 1. Person, Singular, Dativ)

mir (195)

25ος
Infinitiv: ος (hos)
der, welcher, welche, welches, was, der, die, das (Relativpronomen, Singular, Nominativ, Maskulinum)

welcher (69)
γαρ
Infinitiv: γαρ (gar)
Partikel:
denn, nämlich, also, doch, wirklich, allerdings, freilich, ja, fürwahr, aber gewiss, denn auch, denn sogar, aber ... ja

nämlich (82)
αν
Infinitiv: αν (an)
häufiger, schwer zu übersetzender Moduspartikel zur genaueren Bestimmung verbaler Formen, er drückt irreale und potentielle Aussagen, Zufälligkeit oder Eventualitäten aus. Er lässt sich gelegentlich durch folgende Wörtern übersetzen: wohl, etwa, gegebenenfalls, können, dürfen

etwa (229)
θελη την
Infinitiv: την (ten)
jene, die, diese, der (weiblicher Artikel, Singular, Akkusativ)

die (55)
ψυχην
Infinitiv: ψυχη (psyü-käh)
Psyche, Seele, Leben, Atem, Atem des Lebens, lebendiges Wesen, Lebewesen, vitale Kraft, Sitz des Lebens, Gemüt, innerste Sein, Schattenbild, Verstand, Bewusstsein, Herz (bildlich), Herkunft/Ursprung der Gefühle, Mut, Verlangen, Trieb, Appetit, Schatz (als Kosewort)

In der Mehrzahl wird es auch im Sinne von "Personen" verwenden (das Dorf hat 500 "Seelen")

μια ψυχη: einmütig, eines Gemeinsamen Sinnes sein

Seele (260)
αυτου
Infinitiv: αυτου (ah-uh-tuh)
seine, seinem, seiner, seinesgleichen, dessen, diesem (Personalpronomen, 3. Person Singular, Masikulinum/Neutrum, Genitiv)

seiner (96)
σωσαι απολεσει αυτην
Infinitiv: αυτην (ah-uh-ten)
sie (Personalpronomen, 3. Person, Singular, Akkusativ, Femininum)

sie (97)
ος
Infinitiv: ος (hos)
der, welcher, welche, welches, was, der, die, das (Relativpronomen, Singular, Nominativ, Maskulinum)

welcher (69)
δ
Infinitiv: δε (de)
aber, da, auch, sondern, ferner, außerdem, weiterhin, dann, weiters, darüber hinaus, hingegen, vielmehr

aber (10)
αν
Infinitiv: αν (an)
häufiger, schwer zu übersetzender Moduspartikel zur genaueren Bestimmung verbaler Formen, er drückt irreale und potentielle Aussagen, Zufälligkeit oder Eventualitäten aus. Er lässt sich gelegentlich durch folgende Wörtern übersetzen: wohl, etwa, gegebenenfalls, können, dürfen

etwa (229)
απολεση την
Infinitiv: την (ten)
jene, die, diese, der (weiblicher Artikel, Singular, Akkusativ)

die (55)
ψυχην
Infinitiv: ψυχη (psyü-käh)
Psyche, Seele, Leben, Atem, Atem des Lebens, lebendiges Wesen, Lebewesen, vitale Kraft, Sitz des Lebens, Gemüt, innerste Sein, Schattenbild, Verstand, Bewusstsein, Herz (bildlich), Herkunft/Ursprung der Gefühle, Mut, Verlangen, Trieb, Appetit, Schatz (als Kosewort)

In der Mehrzahl wird es auch im Sinne von "Personen" verwenden (das Dorf hat 500 "Seelen")

μια ψυχη: einmütig, eines Gemeinsamen Sinnes sein

Seele (260)
αυτου
Infinitiv: αυτου (ah-uh-tuh)
seine, seinem, seiner, seinesgleichen, dessen, diesem (Personalpronomen, 3. Person Singular, Masikulinum/Neutrum, Genitiv)

seiner (96)
ενεκεν
Infinitiv: ενεκα (en-eh-ka)
Präposition mit Genitiv:
wegen, deshalb, aufgrund von ..., deswegen, weil, um ... willen (z.B. um ihretwillen), aus diesem Grund, angesichts, ... betreffend, warum, weshalb, damit

wegen (479)
εμου
Infinitiv: εμου (eh-muh)
meine (Personalpronomen: 1. Person Singular, Genitiv)

meiner (481)
ευρησει αυτην
Infinitiv: αυτην (ah-uh-ten)
sie (Personalpronomen, 3. Person, Singular, Akkusativ, Femininum)

sie (97)

26τι
Infinitiv: τις (tis)
jemand, einer, irgendeiner, mancher, irgendwer, ein, irgendeiner, bestimmter/gewisser, etwas, einige, ein paar, etliche, gewisse Leute

bei negativen Aussagen: niemand, keiner, kein, nichts

etwas (310)
γαρ
Infinitiv: γαρ (gar)
Partikel:
denn, nämlich, also, doch, wirklich, allerdings, freilich, ja, fürwahr, aber gewiss, denn auch, denn sogar, aber ... ja

nämlich (82)
ωφελειται ανθρωπος
Infinitiv: ανθρωπος (an-tro-pos)
Mensch (auch als Anrede), menschliches Wesen (ohne Berücksichtigung des Geschlechts), jeder Mensch, man, Mensch als Gattungsbezeichnung (im Unterschied zu Göttern oder Tieren), Person

Plural: Mitmenschen, Leute, Menschheit, irgendjemand, einer

Mensch (383)
εαν
Infinitiv: εαν (eh-an)
wenn, falls, ob, sooft, selbst wenn, auch wenn,

εαν μη: wenn nicht, außer wenn, ohne dass, ohne zu

wenn (406)
τον
Infinitiv: τον (ton)
den, das, jenen, jenes, diesen, dieses (männlicher Artikel, Akkustativ, Singular)

den (20)
κοσμον ολον
Infinitiv: ολος (ho-los)
ganz, vollständig, ganz und gar, gänzlich, völlig, ganz durch, alles, alle, alle(s) zusammen, gesamt, ungeteilt, unbeschädigt, durch und durch, das Ganze betreffend, im Allgemeinen, überhaupt

alles (130)
κερδηση την
Infinitiv: την (ten)
jene, die, diese, der (weiblicher Artikel, Singular, Akkusativ)

die (55)
δε
Infinitiv: δε (de)
aber, da, auch, sondern, ferner, außerdem, weiterhin, dann, weiters, darüber hinaus, hingegen, vielmehr

aber (10)
ψυχην
Infinitiv: ψυχη (psyü-käh)
Psyche, Seele, Leben, Atem, Atem des Lebens, lebendiges Wesen, Lebewesen, vitale Kraft, Sitz des Lebens, Gemüt, innerste Sein, Schattenbild, Verstand, Bewusstsein, Herz (bildlich), Herkunft/Ursprung der Gefühle, Mut, Verlangen, Trieb, Appetit, Schatz (als Kosewort)

In der Mehrzahl wird es auch im Sinne von "Personen" verwenden (das Dorf hat 500 "Seelen")

μια ψυχη: einmütig, eines Gemeinsamen Sinnes sein

Seele (260)
αυτου
Infinitiv: αυτου (ah-uh-tuh)
seine, seinem, seiner, seinesgleichen, dessen, diesem (Personalpronomen, 3. Person Singular, Masikulinum/Neutrum, Genitiv)

seiner (96)
ζημιωθη η
Infinitiv: η (he)
die, diese, jene (weiblicher Artikel, Nominativ, Singular)

die (78)
τι
Infinitiv: τις (tis)
jemand, einer, irgendeiner, mancher, irgendwer, ein, irgendeiner, bestimmter/gewisser, etwas, einige, ein paar, etliche, gewisse Leute

bei negativen Aussagen: niemand, keiner, kein, nichts

etwas (310)
δωσει ανθρωπος
Infinitiv: ανθρωπος (an-tro-pos)
Mensch (auch als Anrede), menschliches Wesen (ohne Berücksichtigung des Geschlechts), jeder Mensch, man, Mensch als Gattungsbezeichnung (im Unterschied zu Göttern oder Tieren), Person

Plural: Mitmenschen, Leute, Menschheit, irgendjemand, einer

Mensch (383)
ανταλλαγμα της
Infinitiv: της (tes)
dessen, der, diese, jene (weiblicher Artikel, Genitiv, Singular)

dem (21)
ψυχης αυτου
Infinitiv: αυτου (ah-uh-tuh)
seine, seinem, seiner, seinesgleichen, dessen, diesem (Personalpronomen, 3. Person Singular, Masikulinum/Neutrum, Genitiv)

seiner (96)

27μελλει
Infinitiv: μελλω (mell-oh)
meist mit Infinitiv: sein, im Begriff sein, vorhaben, beabsichtigen, anfangen, beginnen, wollen, sollen (im sinne von vorbestimmt), (wohl) müssen, scheinen, (wohl) mögen

ohne Infinitiv: kommend, zukünftig

als finites Verb: zaudern, zögern, Bedenken tragen, verzögert werden (passiv)

beabsichtigt (235)
γαρ
Infinitiv: γαρ (gar)
Partikel:
denn, nämlich, also, doch, wirklich, allerdings, freilich, ja, fürwahr, aber gewiss, denn auch, denn sogar, aber ... ja

nämlich (82)
ο
Infinitiv: ο (ho)
dieser, der (männlicher Artikel, Nominativ, Singular)

der (34)
υιος
Infinitiv: υιος (üh-oss)
Sohn, Nachkomme, Menschensohn, Sohn Gottes, auch Adam wurde so bezeichnet (Lk 3,38)

Sohn (1)
του
Infinitiv: του (tu)
dem, des, den (männlicher/neutraler Artikel, Genitiv, Singular)

den (36)
ανθρωπου ερχεσθαι εν
Infinitiv: εν (en)
in, bei, auf, an, zu, mit, durch, worin, weil, wobei, deshalb, während, nachdem, solange als, darum, dadurch dass, unter, zwischen

in (88)
τη
Infinitiv: τη (teh)
der, diese, die, jene (weiblicher Artikel, Dativ, Singular)

der (162)
δοξη του
Infinitiv: του (tu)
dem, des, den (männlicher/neutraler Artikel, Genitiv, Singular)

den (36)
πατρος
Infinitiv: πατηρ (pa-ter)
Vater, männlicher Vorfahr, Erzeuger, Gründer einer Familie, Stammvater, Vorvater, Urheber, Schöpfer, Begründer, Gründer, auch Ehrentitel für Lehrer, Respektsperson aufgrund des Alters, Bezeichnung für Gott, kann im Plural auch für beide Elternteile stehen

Vater (269)
αυτου
Infinitiv: αυτου (ah-uh-tuh)
seine, seinem, seiner, seinesgleichen, dessen, diesem (Personalpronomen, 3. Person Singular, Masikulinum/Neutrum, Genitiv)

seiner (96)
μετα
Infinitiv: μετα (Meta)
nach, hinter, hinterher, nach, nach der Zeit, dahinter, nächst, zufolge, mit, zusammen mit, in Begleitung von, in, innerhalb, mitten, inmitten, zwischen, gegen, unter, inzwischen, mitten hinein, gemäß

nach (54)
των
Infinitiv: των (ton)
der (Artikel, Genitiv, Plural, Maskulinum/Femininum/Neutrum)

der (125)
αγγελων αυτου
Infinitiv: αυτου (ah-uh-tuh)
seine, seinem, seiner, seinesgleichen, dessen, diesem (Personalpronomen, 3. Person Singular, Masikulinum/Neutrum, Genitiv)

seiner (96)
και
Infinitiv: και (kai)
Bindewort: und, auch, sogar, aber, allerdings, gleich, ferner, und so, und nun, und überhaupt, kurz, und zwar, nämlich, das heißt, und noch dazu, und besonders, und wirklich, und doch, aber, oder (sogar), bis (im Sinne von: drei „bis“ vier)

und (13)
τοτε
Infinitiv: τοτε (to-te)
da, dann, danach, darauf, vorher, zu der/dieser/jener Zeit, zur Zeit, damals
ο τοτε: der damilige

Daraufhin (189)
αποδωσει εκαστω κατα
Infinitiv: κατα (ka-ta)
herab, hernieder, nieder, herunter, hinunter, unter, auf, von ... herab, völlig, über, in etwas hinein, (hin)durch, gegen, bei (schwören bei etwas), um, gemäß, nach, entsprechend, gegen, wider

entsprechend (114)
την
Infinitiv: την (ten)
jene, die, diese, der (weiblicher Artikel, Singular, Akkusativ)

die (55)
πραξιν αυτου
Infinitiv: αυτου (ah-uh-tuh)
seine, seinem, seiner, seinesgleichen, dessen, diesem (Personalpronomen, 3. Person Singular, Masikulinum/Neutrum, Genitiv)

seiner (96)

28αμην
Infinitiv: αμην (ah-men)
wahrlich, Amen, gewiss, zuverlässig, treu, wahrhaftig, sicherlich,

Amen ist ein Wort, das aus dem Hebräischen übernommen wurde. Es stellt eine liturgische Formel der Zustimmung (auch einleitend), Bekräftigung oder Verstärkung des gesagten dar.

wahrlich (532)
λεγω
Infinitiv: λεγω (Le-goh)
sagen, reden, sprechen, (beim Namen) nennen, benennen, jemanden heißen (etwas zu tun), aussprechen, berichten, behaupten, meinen, äußern, versichern, erklären, lauten, besagen, gebieten, befehlen, anordnen, eine Rede halten, vortragen, antworten, auffordern, erwidern, entgegnen, sich sagen, bedeuten, erwähnen, lehren, (an)raten, Ratschlag geben, (an)weisen

ich sage (70)
υμιν
Infinitiv: υμιν (uh-min)
euch (Personalpronomen, 2. Person Plural, Dativ)

Euch (312)
εισιν
Infinitiv: ειμι (ei-mi)
sein, leben, bleiben, existieren, da sein, präsent sein, vorhanden sein, stattfinden, passieren, geschehen, verweilen, angehören zu etwas gehören, sich ereignen, sich befinden, sich aufhalten, wohnen, sich verhalten

sein (81)
τινες των
Infinitiv: των (ton)
der (Artikel, Genitiv, Plural, Maskulinum/Femininum/Neutrum)

der (125)
ωδε εστηκοτων οιτινες ου
Infinitiv: ου (uh)
Verneinung: Nicht, nein (als Antwort), gewiss nicht. Bei Fragen: doch nicht, ob nicht etwa, doch wohl nicht, etwa nicht

nicht (145)
μη
Infinitiv: μη (mä)
Verneinung: nicht, nein. Verstärkte Form (ου με): gewiss nicht niemals. Bei Fragen: doch nicht, ob nicht etwa, doch wohl nicht, etwa nicht

nicht (94)
γευσωνται θανατου
Infinitiv: θανατος (ta-na-tos)
Tod, körperlicher Tod, Tod der Seele, geistiger Tod, Getrenntsein vom Leben, Verlust des Lebens, Mord, Todesart, Todesstrafe, Hinrichtung, Sünde die zum Tod führt, Todesgefahr, Macht des Todes, Thanatos (Gott des Todes)

Todes (422)
εως
Infinitiv: εως (eh-ohs)
bis, solange bis, bis dass, bis zu, solange als, während, bis zu einem bestimmten Zeitpunkt, zu

bis (76)
αν
Infinitiv: αν (an)
häufiger, schwer zu übersetzender Moduspartikel zur genaueren Bestimmung verbaler Formen, er drückt irreale und potentielle Aussagen, Zufälligkeit oder Eventualitäten aus. Er lässt sich gelegentlich durch folgende Wörtern übersetzen: wohl, etwa, gegebenenfalls, können, dürfen

etwa (229)
ιδωσιν
Infinitiv: οραω (oh-rah-oh)
sehen, ansehen, erblicken, (mit den Augen) betrachten, achtgeben, zusehen, aufblicken, schauen, wahrnehmen, kennenlernen, einsehen, erfahren, erleben, (an)erkennen, beachten, sich zeigen, sich vorsehen, sich hüten, Acht geben, besorgt sein, wissen, erfahren, verstehen, kennen, etwas (be)merken, begreifen, erscheinen, scheinen, sich ähnlich sehen, ähnlich sein, gleichen, sich stellen, können, sich auf etwas verstehen, gesinnt sein, besuchen (Hebräer 13,23)

Generell ist οραω eher allgemein gehalten während βλεπο eher das gezielte Richten der Aufmerksamkeit in auf eine bestimmte Sache darstellt.

Aorist: ειδω

sie erkennen (163)
τον
Infinitiv: τον (ton)
den, das, jenen, jenes, diesen, dieses (männlicher Artikel, Akkustativ, Singular)

den (20)
υιον
Infinitiv: υιος (üh-oss)
Sohn, Nachkomme, Menschensohn, Sohn Gottes, auch Adam wurde so bezeichnet (Lk 3,38)

Sohn (1)
του
Infinitiv: του (tu)
dem, des, den (männlicher/neutraler Artikel, Genitiv, Singular)

den (36)
ανθρωπου ερχομενον
Infinitiv: ερχομαι (er-koh-mai)
kommen, ankommen, hinkommen, (an einen Ort) gelangen, eintreffen, erscheinen (Personen), auftreten, wiederkommen, heimkehren, zurückkommen, nahen, eintreten (Ereignisse), in Erscheinung treten, marschieren, ausrücken, (weg)gehen, verlassen, fortgehen, vergehen, von einen Ort zum anderen gehen (wird sowohl für das Verlassen als auch für das Ankommen von Personen verwendet) entstehen, Verbreitung fördern, zur Verbreitung beitragen, sich anschicken (im Begriff sein, etwas zu tun)

kommen (164)
εν
Infinitiv: εν (en)
in, bei, auf, an, zu, mit, durch, worin, weil, wobei, deshalb, während, nachdem, solange als, darum, dadurch dass, unter, zwischen

in (88)
τη
Infinitiv: τη (teh)
der, diese, die, jene (weiblicher Artikel, Dativ, Singular)

der (162)
βασιλεια
Infinitiv: βασιλεια (ba-si-lei-ah)
Königsherrschaft, Königtum, Reich, Königreich, Monarchie, königliche Macht,

Königreich (281)
αυτου
Infinitiv: αυτου (ah-uh-tuh)
seine, seinem, seiner, seinesgleichen, dessen, diesem (Personalpronomen, 3. Person Singular, Masikulinum/Neutrum, Genitiv)

seiner (96)




Copyright by 2jesus.de (Urtext von: www.e-sword.net)

Facebook